Im alten Skihittli am Kernhof

In Seebach kann man nun in stillgelegter Liftgondel rasten

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. August 2020

Eine Rastmöglichkeit für Wanderer hat die Familie Kern vom Kernhof in Seebach geschaffen. Sie hat das Lifthäuschen am ehemaligen Kernhofhang in eine Rasthütte umgewandelt (von links): Manuela Epting (Tourist-Info), Bürgermeister Reinhard Schmälzle, Sabrina und Michael Kern mit Josua und Timo sowie Willi Kern. ©Berthold Gallinat

Das „alte Skihittli“ am Kernhof in Seebach ist jetzt dank der Initiative der Familie Kern eine neue Rasthütte. Dort kann man unter anderem auf einer Himmelsliege und in Liftgondeln eine Rast einlegen.

Das beliebte Gasthaus Zum Kernhof in Seebach ist seit Ende Februar geschlossen und bietet keine Einkehrmöglichkeit mehr. Jetzt hat die Familie Kern unmittelbar gegenüber Geschäft und ehemaligem Gasthaus eine andere Rastmöglichkeit geschaffen. 
Bis Anfang der 90er lag vis-a-vis vom Gasthaus ein Skihang mit Lifthaus am unteren Ende. Dieses „Skihittli“ hat Michael Kern in den vergangenen Monaten in eine attraktive Selbstversorger-Rasthütte für Wanderer und Mountainbiker umgewandelt. Im Umfeld wurde zudem eine Himmelsliege installiert, die einen Blick auf ein herrliches Panorama ermöglicht. Mit drei Skigondeln um das „Skihittli“ herum wurden originelle Sitzmöglichkeiten geschaffen. Eine vierte soll noch installiert werden. 

Geld ins Kässle

„Da hier der Bosensteiner Almpfad vorbeiführt und von oben her der Zugang über den Genießerpfad Karlsruher Grat möglich ist, haben wir hier diesen Rastplatz geschaffen. Wir bieten Vesper und unser Hofeis zur Selbstversorgung an. Ein Kässle zum Zahlen steht bereit“, informierte Michael Kern beim offiziellen Ortstermin mit Bürgermeister Reinhard Schmälzle und Manuela Epting, Leiterin der Seebacher Tourist-Info.

- Anzeige -

Der Bürgermeister bedankte sich bei den Kerns, „dass sie den Touristen hier solch ein ansprechendes Angebot machen“. Ihm gefällt besonders, dass mit dem Skihittli an eine sehr schöne Zeit des Skisports in Seebach erinnert werde.

Am Kernhof war einst der Starthang für die anspruchsvolle, 1,7 Kilometer lange Achertalabfahrt. Sie führte über die Straße hinunter in einen Steilhang mit Kompression, dann am Wald entlang bis auf die Wiesen oberhalb des Hotels Adler. Von dort ging es im Schuss hinunter ins Ziel beim Hotel auf der anderen Seite der Ruhesteinstraße.

Manuela Epting wertete den Rastplatz als touristische Bereicherung und schwärmte von der tollen Sicht auf die Hornisgrinde gegenüber. Sie überreichte mit dem Bürgermeister Sabrina und Michael Kern Blumen und Wein. 

Der Rastplatz ist so eingerichtet, dass man auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl hingelangt. Ob die Liftgondeln auch im Winter stehen bleiben, ließ Michael Kern offen: „Das hängt vom Schneefall ab. Bei sehr starkem Schneefall mit schwerem Schnee werde ich sie wohl sicherstellen. Sie sind ja ohne Weiteres von ihren Steinpodesten abnehmbar.“ 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 6 Stunden
Energiebericht 2017 bis 2019
Mit dem Oberkircher Energiebericht befasste sich Montag der Bauausschuss. Es ging um einen Mega-Stromfresser, seltene Ersatzteile und die Nöte, in die das Corona-Virus die Haustechnik bringt.
vor 9 Stunden
Heiße Debatte im Bauausschuss Achern
Die Zahl der Fürsprecher der probeweisen Einbahnstraßenregelung in der Acherner Hauptstraße unter den Stadträten bröckelt rapide. Wie geht es nun weiter?
vor 9 Stunden
Meinung
Die Debatte um die Testphase einer Einbahnstraße in der Hauptstraße spaltet Achern, sagt CDU-Chef Karl Früh. Dass diese Kuh vom Eis muss, ist unbestritten. Das sagt unser Redakteur dazu.
vor 10 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Der Kindergartenbedarfsplan bis Sommer 2022 wurde im Gemeinderat Bad Peterstal-Griesbach diskutiert. Eine Elternumfrage soll bei der Suche nach einer Lösung helfen. Ab 1. Oktober werden die Elternbeiträge erhöht.
vor 15 Stunden
Gute Bilanz in Sasbachwalden
Corona zum Trotz: Mit insgesamt rund 1000 Zuschauern fand die jetzt zu Ende gegangene Reihe der „musikalischen Sonntagstreffs“ in Sasbachwalden einen guten Zuspruch. 
vor 18 Stunden
Fahrradtour der Bürger für Oberkirch
Auf einer Radtour verschafften sich die „Bürger für Oberkirch“ einen Überblick in den Ortschaften Zusenhofen und Nußbach. Den Zusenhofenern lag ein Thema dabei besonders am Herzen. 
vor 21 Stunden
Freistetter Austellung zur Stadtkapelle
In der Sonderausstellung zur Historie der Stadtkapelle Freistett sticht ein altes Akkordeon aus den Zwanziger Jahren heraus. Vereinsmitglieder haben dazu nun einige interessante Fakten recherchiert.
vor 22 Stunden
Musik und Literatur heimischer Künstler
Das Autorennetzwerk Ortenau-Elsass ist wieder da.
vor 23 Stunden
Sherlock Holmes ermittelt
Während Aufführungen zurzeit rar sind, schreibt Puppenspieler Carsten Dittrich an eigenen Stücken. Das erste hat am Donnerstag, 8. Oktober, um 20 Uhr, Premiere in der Erwin-Braun-Halle.
21.09.2020
Renchen
Weiter voll im Kostenrahmen ist die Sanierung und Erweiterung der Renchener Festhalle. Ob das Dreikönigkonzert hier allerdings schon stattfinden kann, bleibt abzuwarten.
21.09.2020
Oberkirch
Unterstützung und Verständnis bekam der Obsthof von Karl-Wendelin Spinner in Oberkirch-Nußbach seitens der Bevölkerung während der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten. Das Team „Regio“ half dieses Jahr kräftig aus. Aktuell sind die Spinners mit der Kürbisernte beschäftigt.
21.09.2020
Es wird kleiner gefeiert
Sasbachwalden lässt sich nicht lumpen: Die Tourismusgemeinde will Feriengästen und Einheimischen trotz Corona-Pandemie etwas bieten und stellt ein Weinfest auf die Beine – wenn auch etwas anders als sonst. Die Details.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...