Multi-Media-Reportage

Inlinehockey – harter Sport, noch härtere Kerle

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
20. April 2017
Video starten
Mehr zum Thema

©Ulrich Marx

Die Inlinehockey-Mannschaft Blue Arrows Sasbach versucht ihren Traum von einem Dach für ihre Spielfläche zu verwirklichen. Für zehn Euro kann man Dachpate werden. Im August soll es soweit sein, das Dach und ein neuer Spielbelag sollen entstehen. In einer Multi-Media-Reportage stellen wir Ihnen die Sportart und den einzigen Inlinehockey-Verein in der Ortenau genauer vor. 

Vor wenigen Wochen starteten die Blue Arrows in die neue Saison. Unter strahlendem Sonnenschein entschieden sie das erste Saisonspiel gegen die Abstatt Vipers mit 6:2 für sich. Die Blue Arrows spielen im Gegensatz zu ihren Konkurrenten auf einer asphaltieren Fläche im Freien und nicht in einer Halle. Bei schönem Wetter eine tolle Kulisse – bei Regen eher nicht. Die Fläche ist zwar bei Regen bespielbar, dennoch wünschen sich die Inlinehockey-Spieler ein Dach um auf jede Wetterlage vorbereitet zu sein. 

Schnelligkeit und Körpereinsatz sind die entscheidenden Merkmale des Inlinehockeys. Das Regelwerk dürfte Eishockeyfans bekannt vorkommen, da alleine der Anblick der Ausrüstung an das Pendant auf dem Eis erinnert. Einige Unterschiede gibt es allerdings: die Spieleranzahl, die Größe des Feldes und vor allem die Spielfläche. Mittlerweile gibt es laut dem Verband Inlineskaterhockey Deutschland, kurz ISHD, 250 Vereine mit 450 Mannschaften in Deutschland. Ich wollte den Blue Arrows nicht nur zuschauen, sondern mitmachen. Meinen Selbstversuch, Videoclips, O-Töne und Bilder der Blue Arrows gibts in einer Multi-Media-Reportage.

- Anzeige -

 

 

»Alle weiteren Multi-Media-Reportagen der Mittelbadischen Presse finden Sie hier«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Erstmals mehr als 400 000 Euro
Achern zieht Knöllchenbilanz – und die zeigt für 2019 deutlich erhöhte Einnahmen. Mit ein Grund: Tempo 50 in einer eigentlich 100er-Zone. Warum sind da so viele Fahrer aufgelaufen?
vor 3 Stunden
„ 20 Jahre schnell vergangen“
Am 31. Januar wird Markus Brügel letztmals im Seebacher Rathaus arbeiten. Am 1. Februar tritt er seine neue Aufgabe wieder als Hauptamtsleiter in seinem Wohnort Bühlertal an. 
vor 8 Stunden
McArena
Oberkirch bekommt eine „McArena“ – eine seitlich offene Freilufthalle mit einem Kunstrasen, der witterungsunabhängig ganzjährig genutzt werden kann. Diese Einrichtung könnte allen Sport treibenden Vereinen und den Schulen zur Verfügung stehen. Der Gemeinderat hat für das Projekt 200 000 Euro...
vor 11 Stunden
Gebürtige Kappelrodeckerin
Vor 27 Jahren führte Margit de Haans Weg von Deutschland nach Kanada. Zurzeit wohnt und arbeitet die ehemalige Kappelrodeckerin in Pemberton, einer Stadt in der westlich gelegenen Provinz British Columbia. Der ARZ berichtet die 59-Jährige, wie es ihr ergangen ist.  
vor 14 Stunden
Chirurgen Friedhelm Beyersdorf zu Gast
Herzspezialist Friedhelm Beyersdorf hielt bei den Lanfrauen in Oberkirch einen Vortrag über das Herz.
vor 14 Stunden
Kolpingsfamilie macht Theater
„Willkommen im Paradies“ hieß es am Samstagabend in der Lautenbacher Neuensteinhalle. Die Kolpingsfamilie hatte zum jährlichen Theaterabend eingeladen und überzeugte mit originellen Charakteren vor einer aufwendigen Kulisse.  
vor 15 Stunden
Prachtvolle SVO-Jubiläumsgala
Zu einem prachtvollen Ereignis wurde die große Jubiläums-Gala, mit der der Sportverein Oberkirch am Samstagabend in der Erwin-Braun-Halle sein 100-jähriges Bestehen feierte. Eine voll besetzte Halle und ein froh gestimmtes Publikum, ein begeisterndes Programm und hochkarätige Ehrungen sorgten für...
vor 15 Stunden
Das bringt 2020
Das neue Jahr ist ein beliebter Anlass, Bilanz zu ziehen und neue Vorsätze zu fassen. Heute stellt sich Gunia Wassmer den Fragen der ARZ. Die Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH (RTG) nimmt Stellung, wie sich das aus für Anima Tierwelt und Wisentreservat auf den Tourismus im Renchtal...
vor 15 Stunden
Sparkasse im Boot
Die Franz-Rapp-Schule, die schon mit neun Partnern aus Industrie und Dienstleistung kooperiert,  kann ihr schulisches Angebot zur beruflichen Orientierung durch einen wichtigen  Bildungspartner erweitern. So wurde jetzt eine offizielle Kooperation zwischen der  Franz-Rapp-Schule und der Sparkasse...
vor 16 Stunden
Großes Fest im Sommer geplant
Der Heimatbund hat ein arbeitsintensives Jahr vor sich, denn am 25. und 26. Juli soll wieder das im Fünf-Jahres-Rhythmus stattfindende „Feschd ums Kirchl“ stattfinden. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, wie in der Hauptversammlung am Freitag zu hören war.  
vor 16 Stunden
Im Acherner Tivoli
Regisseur Wolf Gaudlitz präsentierte am Samstag im Tivoli sein poetisches Meisterwerk „Palermo flüstert“. Der 2001 uraufgeführte Film wurde frisch digitalisiert und erlebt zur Zeit in zahlreichen Programmkinos seinen zweiten Frühling.   
vor 16 Stunden
Für insgesamt 590 Jahre Mitgliedschaft
Rund 250 Mal rückte die Acherner Feuerwehr 2019 zu Einsätzen aus. Bei jedem dritten handelte es sich um einen Fehlalarm, wie Kommandant Michael Wegel in der Hauptversammlung bilanzierte.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -