Bei Altsasbachertag in Sasbach

Journalist Franz Alt mahnt die energetische Wende an

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2019

Eine Premiere gab es für die die neue neue Schulleiterin Petra Dollhofer und deren Stellvertreter Philipp Friedmann, die erstmals in dieser Funktion die Altsasbacher begrüßten, darunter Franz Alt, von links Vorsitzender Manuel Tabor, Franz Alt, stellvertretender Vorsitzender Adrian Keller, Direktorin Petra Dollhofer und ihr Stellvertreter Philipp Friedmann. ©Roland Spether

Ganz im Zeichen des bevorstehenden Jubiläums stand das Altsasbachertag am Wochenende. Denn die Altsasbacher Vereinigung wird im nächsten Jahr 100 Jahre alt.

„Unvergesslich ist mir unser Klassenlehrer Franz Effinger, dem habe ich viel zu verdanken, auch dass ich Politik und Geschichte studierte“. Wie bei dem ehemaligen Lenderschüler und bekannten Journalist Franz Alt wurden bei den über 200 Jubilaren viele gute Erinnerungen lebendig, als sie zu den  Altsasbachertagen anreisten und Klassenkameraden und Lehrer trafen. 

Bei dem streitbaren Journalisten und prophetischen Mahner für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung  war es jener schlaue Lehrer Effinger, von dem ihm bis heute ein Satz im Gedächtnis blieb, den er oft zitiert: „Demokratie ist dann, wenn die Macht nie mehr frei ist, aber die Freiheit mächtig ist“. 

Über 7000 Ehemalige

Bei Franz Alt lag das Abitur schon 60 Jahre zurück, andere absolvierten es vor 40 oder 30 Jahren an der Lender und in St. Pirmin, doch alle vereinte jener „Lendergeist“, der über 7000 Ehemalige in der Vereinigung der Altsasbacher vereint. 
Diese feiert 2020 ihr 100.  Jubiläum mit interessanten Veranstaltungen, so der Vorsitzende Manuel Tabor. Als Ouvertüre zu diesem großen Jubiläum haben Manuel Tabor und sein Stellvertreter Adrian Keller mit der Schulleitung um Direktorin Petra Dollhofer, Lehrern und Jungsasbachern etwas andere „Schultage“ mit  Studien-Messe (Leiter Adrian Bühler, Christian Wiedermann, Gerd Zwesper), Vernissage, Spaß in der Lenderbar gestaltet. 

- Anzeige -

Dabei gab es große Musik-Kunst mit dem Streichorchester (Leiter Ulrich Noss) und den Solisten Jule Emmert (Sopran) und Jana Langhart (Harfe), die eine glänzende Premiere der Vertonung des Erich-Wilk-Liedes „Der Wirkungslose“ von Stephan Wunderlich darboten. Stehende Ovationen gab es für Amrei Kügelgen (Mezzosopran), die in famoser Manier und mit viel Gefühl Arien aus den Händel-Opern „Rinaldo“ und „Xerxes“ sang. 

Die Altsasbacher fördern das Schulleben mit vielen Projekten und Zuschüssen. Im vergangenen Schuljahr waren es 120 000 Euro und aktuell stehen stattliche Beträge für den Bau der neuen Aula und den Kauf des „Lenderflügels“ (Steinway) an, so Tabor. 
Schulleiterin Petra Dollhofer betonte die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler. Dabei nannte sie Musik, Kunst, Theater und Sport. Wesentlich sei Bildung aus christlicher Perspektive und das Lernen von menschlicher und ökologischer Kompetenz. 

Energetische Wende

Dazu rief Franz Alt in seiner leidenschaftlichen Rede über „Lust auf Zukunft“ auf, in der er eindringlich die energetische Wende forderte, sollen die Erde und die jungen Menschen noch Zukunft haben. Leider bestehe der Eindruck, „dass alle so weiter machen, als würde es ewiges Wachstum geben“. Denn der „Homo Dummkopf“ spiele entgegen allen Fakten „Evolution rückwärts“ und sorge dafür, dass der Klimawandel „noch dramatischer und schneller“ als erwartet komme. 

Der Altsasbacher betonte, dass alle Probleme, die Menschen verursachten,  auch von ihnen gelöst werden können. Doch es muss auf allen Ebenen auch „gewollt werden“, wie er an der Solartechnik mit einfachen, aber höchst wirkungsvollen Beispielen aufzeigte. Um Zaubertricks, die Verantwortung für die Mitmenschen und die Schöpfung ging es in den Gottesdiensten mit Pfarrer Wolf-Dieter Geißler und Pfarrer Josef Läufer im Festgottesdienst, den die Schüler vom Musikprofil 9 (Leiter Ulrich Noss) wundervoll mitgestalteten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 4 Stunden
Für 2,2 Millionen Euro
Nach langjähriger Hängepartie hat die Gemeinde Sasbachwalden nun die Wagner-Kliniken für 2,2 Millionen Euro gekauft. Sie will aber nur Zwischenbesitzer sein für einen neuen Investor.
vor 7 Stunden
Anmelden von 13. bis 20. Juli
Bis Montag, 20. Juli, kann man Angebote des städtisch organisierten Ferienspaßes in Sommer und Herbst buchen. Das Heft dazu erscheint am Montag, 13. Juli. Neu ist eine fünftägige Zirkusschule.
vor 10 Stunden
Sasbach
Wer am nördlichen Ortseingang nach Sasbach hineinradeln will, hat eine brenzlige Stelle zu meistern: den Übergang vom sicheren Radweg zum Fahrstreifen auf der Bühler Straße. Die Gemeinde handelt nun. 
vor 11 Stunden
Oberkirch
Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten Körperverletzung vor. Doch vor dem Oberkircher Amtsgericht musste erst einmal der genaue Tathergang geklärt werden.
vor 14 Stunden
Das Mühlendorf hat ihm viel zu verdanken
Walter Steimle hat das Mühlendorf seinen Beinamen zu verdanken. Er begann in den 70ern mit der Restaurierung der Mühlen in Ottenhöfen. Nun ist er mit 91 Jahren verstorben.
vor 15 Stunden
Rivaner ausgezeichnet
Der Verein Bodensee-Wein hat in seinem Müller-Thurgau-Wettbewerb Weine aus Deutschland und der Schweiz getestet. Der Rivaner trocken von Siegbert Bimmerle ging als Sieger in einer Kategorie hervor.
vor 15 Stunden
Sasbach wird Geld fehlen
Voraussichtlich wird der Gemeinde Sasbach coronabedingt am Jahresende mehr als eine Million Euro flöten gehen. Deswegen sollen bald die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.
vor 15 Stunden
Trinkwasserversorgung
„Zukunftsfähig“ soll die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach gemacht werden, wie Bürgermeister Meinrad Baumann es ausdrückte. 
vor 22 Stunden
Zwangsversteigerung
Das 2016 stillgelegte „Haus Wasserfall“ im Lierbachtal kommt unter den Hammer. Beantragt hat das Verfahren die Stadt Oppenau, die auch weiß, warum der Verkehrswert so niedrig angesetzt wird. 
08.07.2020
Klinikneubau und Nordtangente
Mit der Teiländerung des Flächennutzungsplans „Eichholz“ und „Brachfeld“ werden erste Schritte in Richtung Klinikbau und Nordtangente eingeleitet. Die Projekte sind noch ganz am Anfang.
08.07.2020
Wegen Corona
Er ist weit über die Grenzen der Gemeinde Lauf bekannt: Der Leonhardusritt lockt immer wieder Anfang November viele Menschen nach Lauf. In diesem Jahr allerdings wieder es keinen Leonhardusritt geben.
08.07.2020
Renchen
Die Heizung im Simplicissimushaus in Renchen ist nicht mehr zu reparieren. Das beschleunigt die schon lange geplante Vollendung des Nahwärmenetzes im Ortskern. 2021 wird gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.