Thema Komasaufen

Jugend nach Theaterstück in Obersasbach sprachlos

Autor: 
MIchael Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Oktober 2019

Die Erfahrungen eines Vollrauschs mit Blackout eines 15-jährigen Mädchens spielte Alisca Baumann in dem Stück „Koma” sehr eindrücklich. ©Michaela Gabriel

Verschmierte Schminke, ein schmerzender Kopf und nur verschwommene Erinnerungen: Wie die 15-jährige Marie ihre erste und viel zu extreme Erfahrung mit Alkohol macht, darum dreht sich das Stück „Koma”. Am Donnerstag war es in der Grindehalle Obersasbach zu sehen. 

Vier Schulklassen der Grund- und Werkrealschule Oberachern/Sasbach und Ottersweier erlebten den Alptraum mit, den die Theaterwelten „das chamaeleon” aus Horb am Neckar im Rahmen des neunten Kinder- und Jugendtheaterfestivals aufführte. Schonungslos und mit offenem Ende wird darin erzählt, wie sich Koma-Saufen anfühlt und wie ungewiss der Ausgang ist.

45 Minuten still

„Überlebt Marie oder nicht? Man weiß es nicht. Das hat die Autorin des Stücks, Lisa Sommerfeldt, bewusst offen gelassen”, erklärte am Ende Regisseurin Dorothee Jakubowki. Sie bedankte sich bei dem sehr aufmerksamen Publikum, das 45 Minuten absolut still war und gespannt der Handlung folgte. Fast sprachlos blieben die Jugendlichen zurück. Kaum eine Bemerkung zum Stück konnten sie formulieren. „Ist die Geschichte echt?”, fragte ein Mädchen. „Sie könnte echt sein”, sagte Schauspielerin Alisca Baumann.

Mehr Darsteller auf der Bühne hätten sie sich gewünscht, meinten zwei Schüler. Dass Marie nach dem Wetttrinken mit der Clique ihrer großen Schwester allein zurückblieb, war Teil der unbequemen Wahrheit über das böse Erwachen nach einem Rausch. Nur in ihren Erinnerungen, die sie sich mühsam zusammenreimte, sprachen Stimmen aus dem Hintergrund. Einzelne Szenen des Abends wurden von Andreas Schnell auf einer Leinwand gezeigt – doch das waren nur kurze Streiflichter.
Die schauspielerische Leistung der einzigen Darstellerin war enorm. Sie zeigte Maries langsames Erwachen aus ihrem Koma auf einem Parkplatz nahe eines Weihnachtsmarkts, bedeckt und umgeben von Müll und leeren Flaschen. 

- Anzeige -

Sie zeigte Maries Schwärmen von Tom, den sie toll findet. Sie ließ die Liebe zu ihrer großen Schwester lebendig werden, die in Hass umschlug, als die mit Tom allein auf den Markt ging. Mit ihrem Mofa fuhr sie hinterher, fand die Clique der Älteren und wollte imponieren, um dazu zu gehören. Sie spielte Wut, die sie empfand, als Tom ihrer Schwester immer näher kam und Hilflosigkeit, als sie sich nach dem Trinken von Bier und Schnaps nicht mehr auf den Beinen halten konnte.

Völlig gedemütigt

Nur langsam realisierte Marie am Boden liegend, dass es regnet, dass sie nass bis auf die Haut ist, dass sie sich übergeben hat und dass ihr jemand den BH ausgezogen hat. Und dass die ganze Clique samt ihrer Schwester weg war. Sie durchlebte noch einmal, wie sie beim Erbrechen kein Luft bekam und die Not des Ausgeliefertseins, als ein junger Mann Müll auf ihr stapelte und sie verhöhnte.

Die Darstellerin der 15-Jährigen Marie ist Alisca Baumann, 33 Jahre alt und staatliche geprüfte Schauspielerin. Dass sie auch Violinistin ist, zeigte sie während des Stücks an zwei Stellen. Die ganze Tiefe des Themas spielte sie so intensiv, dass die jungen Leute im Publikum sicher an anderer Stelle nochmal darüber reden werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Fahrradtour der Bürger für Oberkirch
Auf einer Radtour verschafften sich die „Bürger für Oberkirch“ einen Überblick in den Ortschaften Zusenhofen und Nußbach. Den Zusenhofenern lag ein Thema dabei besonders am Herzen. 
vor 4 Stunden
Freistetter Austellung zur Stadtkapelle
In der Sonderausstellung zur Historie der Stadtkapelle Freistett sticht ein altes Akkordeon aus den Zwanziger Jahren heraus. Vereinsmitglieder haben dazu nun einige interessante Fakten recherchiert.
vor 5 Stunden
Musik und Literatur heimischer Künstler
Das Autorennetzwerk Ortenau-Elsass ist wieder da.
vor 6 Stunden
Sherlock Holmes ermittelt
Während Aufführungen zurzeit rar sind, schreibt Puppenspieler Carsten Dittrich an eigenen Stücken. Das erste hat am Donnerstag, 8. Oktober, um 20 Uhr, Premiere in der Erwin-Braun-Halle.
vor 13 Stunden
Renchen
Weiter voll im Kostenrahmen ist die Sanierung und Erweiterung der Renchener Festhalle. Ob das Dreikönigkonzert hier allerdings schon stattfinden kann, bleibt abzuwarten.
vor 16 Stunden
Oberkirch
Unterstützung und Verständnis bekam der Obsthof von Karl-Wendelin Spinner in Oberkirch-Nußbach seitens der Bevölkerung während der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten. Das Team „Regio“ half dieses Jahr kräftig aus. Aktuell sind die Spinners mit der Kürbisernte beschäftigt.
vor 19 Stunden
Es wird kleiner gefeiert
Sasbachwalden lässt sich nicht lumpen: Die Tourismusgemeinde will Feriengästen und Einheimischen trotz Corona-Pandemie etwas bieten und stellt ein Weinfest auf die Beine – wenn auch etwas anders als sonst. Die Details.
vor 22 Stunden
Einige Regelverstöße
Die Suche nach Pfifferlingen und Steinpilzen hat längst begonnen. Findet diese jedoch auf dem Gebiet des Nationalparks Schwarzwald statt, kann es problematisch werden.
vor 23 Stunden
Achern / Oberkirch
Auf der Achertalbahn wird diese Woche gebaut. Ab Montagmittag fahren keine Züge mehr zwischen Achern und Ottenhöfen.
21.09.2020
Kappelrodeck
In Kappelrodeck ist ein Autofahrer in den Weinbergen von der Straße abgekommen und 50 Meter den Hang hinuntergerutscht. Der Mann wurde schwer verletzt.
21.09.2020
ARZ-Serie „Was macht eigentlich?“ (24)
ARZ-Serie „Was macht eigentlich?“ (24): Michael Schmitt feierte mit dem VfR Achern als Spieler und als Geschäftsführer große Erfolge. Beim FC Ottenhöfen hatte er auch 20 tolle Jahre.
21.09.2020
Oppenau
Mit den Abteilungen Fußball, Handball und Turnen gehört der TuS Oppenau zu den großen  Vereinen im Renchtal. Die bisherige Führungsmannschaft wurde für zwei weitere Jahre bestätigt. Mitte März waren Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt wegen der Corona-Pandemie eingestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...