Fautenbach

Juliane Wende zeigt Fotos und Zeichnungen in Alter Kirche

Autor: 
Regina de Rossi
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2019

Künstlerin Juliane Wende (Zweite von rechts) im Gespräch mit Besucherinnen ihrer Vernissage. ©Regina de Rossi

Während in der Alten Kirche Fautenbach am Sonntag die Reihe der klassischen Konzerte eröffnet und für Hörgenuss sorgen wird, darf der Blick der Besucher zeitgleich auf die Exponate von Juliane Wende abgleiten. Am Donnerstagabend fand die Vernissage zu ihrem „Zwischen-Raum“ statt.

Nicole Reuther, Leiterin des Fachbereichs Kultur der Stadt Achern, stellte im Zwiegespräch mit der Künstlerin interessante Aspekte heraus, die den Besuchern die Fotografien und Zeichnungen Juliane Wendes näher brachten. Reuther kam auf die Räume zu sprechen, die Natur, den Wald, auf Zimmer mit diffusen Inhalten. 

„Was hat es mit diesen unkonkreten, unbestimmten Räumen auf sich?“, fragte Reuther. „Meine Eltern hatten ein Hotel und ich selbst habe schon immer diesen Zimmern, die für eine Nacht zum eigenen Zuhause wurden, etwas Magisches, eigentümlich Fremdes abgewonnen.“ Für sie sei es oft ein Betreten fremden Terrains gewesen, eine Suche nach versteckten Geschichten. So hat sie sich später Hotelzimmer ausgesucht, in denen sie nach dem Verborgenen suchte.

Entstanden sind großformatige Arbeiten, Momentaufnahmen, Fotoprint auf Hartschaumplatten. Da liegt ein feines Kleid mit Spitzenkragen auf der opulenten Brokatdecke eines Grandhotels. Die Geschichte dazu spielt sich in den Köpfen der Betrachter ab.

- Anzeige -

Der Raum besteht, abstrakt und fest, die Figur, der Mensch, symbolisiert die Lebendigkeit und wird doch nur in seiner unscharfen Form, in seiner Bewegung, in einzelnen Körperteile wie etwa dem nackten Fuß wahrgenommen, der sich aus dem weißen Laken reckt.

Zwischenräume, die Skurriles zulassen, Fragwürdiges, ja auch Witziges wie das rote Kleid, das weit ausgebreitet wie vom Himmel fällt, die Bäume als Zuschauer. Magie, aus ihr heraus sind auch die Zeichnungen entstanden.

Etwas Magisches

„Für mich hat die Zeit zwischen Schlaf und Aufwachen, etwas Magisches.“ Genau diesen Zeitraum habe sie genutzt, um Momentaufnahmen zu zeichnen. Sehenswerte Figuren, krakelig, Figuren voll Witz und Poesie, die so viel erzählen können.
Somit ist das eine sehenswerte Ausstellung von Juliane Wende, die gut in den Rahmen der Alten Kirche Fautenbach passt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 55 Minuten
Oberkirch
Die Erweiterung des Kindergartens Schwester Giovanna läuft planmäßig. Um den Innenausbau zügig voranzubringen, ziehen Kinder und Erzieherinnen ab Montag für eine Woche um.
vor 55 Minuten
Oberkirch-Ödsbach
Vor 100 Jahren wurde als Zufahrt zum Giedensbach die Brücke an der Einmündung des Ödsbach gebaut. Jetzt steht das neue Bauwerk, das für eine Nutzungsdauer von 80 Jahren ausgelegt ist.
vor 3 Stunden
Anhaltende Unzufriedenheit
Zahlreiche Schreiben belegen die Unzufriedenheit mehrerer Seebacher im Umfeld des Sägewerks. Doch ein Vor-Ort-Termin mit allen Vertretern kam bisher nicht zustande, der Beschwerdeführer wartet auf eine Antwort. Dafür kam nun aus dem Rathaus eine überraschende Neuigkeit.
vor 6 Stunden
Antragsteller fehlt Verständnis für Ablehnung
Marcel Körner, bekannt durch sein Wollschweingehege in Honau, wollte nun in dem Rheinauer Ortsteil auch Legehennen Freilauf ermöglichen. Doch der Ortschaftsrat möchte die Widmung des Grundstücks als Streuobstwiese dafür nicht aufgeben.
vor 9 Stunden
ARZ-Serie „Aus dem gleichen Holz“ (4)
ARZ-Serie „Aus dem gleichen Holz“ (4): Roland und Edgar Gleiß mussten früh Aufgaben rund um den SV Fautenbach übernehmen und bei Umbauten des „Sporthiisel“ helfen. 
vor 11 Stunden
Beliebter Wohnmobilstellplatz
Wohnmobilstellplätze im Renchtal erfreuen sich großer Beliebtheit. Auf den Platz am Oberkircher Renchtalstadion kommen viele „Wiederholungstäter“.
vor 11 Stunden
Achern
Nach dem Auszug der Tagespflegestätte des Caritasverbands aus der Kirchstraße 25 in Achern organisiert sich die Seelsorgeeinheit neu. Der Umbau beginnt nach den Sommerferien.
vor 14 Stunden
Der Wels frisst wohl viele Wasservögel
Dem Angelverein in Linx geht es ausgesprochen gut. Klares Wasser und solide Finanzen stimmen die Mitglieder zufrieden. Unter Wasser lauert aber mit dem Wels ein hungriger Einwanderer.
vor 14 Stunden
Auf dem Wochenmarkt in Achern
Der „Klämmerle-Kaffee“ auf dem Acherner Wochenmarkt soll bedürftigen Mitmenschen zugute ­kommen, die man nicht kennt. Die Idee von Henny Masny-Schoenenberg wird umgesetzt.
vor 14 Stunden
Martin Benz aus Tiergarten
Die Corona-Krise hat das Leben im Renchtal verändert. Gerade auch in den Ortsteilen der Renchtalgemeinden schmerzt der Ausfall der regelmäßigen Feste, die das Ortsgeschehen prägen und das Miteinander fördern. Wir haben bei den Ortsvorstehern nachgefragt, wie sie durch die Krise kommen. Martin Benz...
vor 14 Stunden
Wie die Mäschbacher schwätze
Wolfgang Klumpp hat eine Sammlung Mösbacher Dialektwörter zusammengetragen. Das Werk ist in der Ortsverwaltung und im Heimatmuseum zu erstehen. Es bewahrt die ortstypischen Wortschöpfungen.
vor 14 Stunden
Gewinn für die Sicherheit
Die Ibacher Bürger freuen sich über die neue Ampelanlage an der B28, die rege angenommen wird. Und dank eines Radweges musste die Stadt Oppenau nicht einen Cent dafür ausgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 14 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...