ARMV-Wertungsspiel

Junge Musiker zeigten in Oberkirch ihr Können

Autor: 
red/RK
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Mai 2019
Die Teilnehmer des Wertungsspieles: Links Verbandsjugendleiterin Anotonia Sester, rechts der Präsident des ARMV Klaus-Peter Mungenast.

(Bild 1/2) Die Teilnehmer des Wertungsspieles: Links Verbandsjugendleiterin Anotonia Sester, rechts der Präsident des ARMV Klaus-Peter Mungenast. ©Hanspeter Stüber

Knisternde Spannung beim Jungbläser-Wertungsspiel des Acher-Renchtal-Musikverbandes (ARMV) am vergangenen Sonntag in den Räumen der Musikschule Oberkirch: Das Schlagwerk musste als erster zur Prüfung antreten.

 Die Verantwortlichen für das Wertungsspiel des ARMV Antonia Sester (Verbandsjugendleiterin) und Rudolf Heidler (Verbandsdirigent) hatten alles bis auf die Minute durch getaktet.

Während im Forum ein Jugendorchester vor Juroren und Publikum spielte, stand vor der Tür zur Bühne bereits die nächste Jugendkapelle und wartete auf ihren Aufruf. Gleichzeitig spielten sich in den beiden Vorbereitungsräumen schon die übernächsten Jugendorchester warm. Auch vier Bläserklassen aus der Region hatten Mut zu einem Auftritt. Sie waren besetzt mit fünf bis sieben Jungmusikern, teilweise hatten sie dabei erst ein halbes Jahr Unterricht. Es traten an die Bläserklassen aus Fautenbach und Neusatz (beide Leitung Franz Schindler), Bühlertal (Leitung Katherine Flynn-Hartmann) und Zusenhofen (Leitung Michael Fünfgeld). Zwischen den Auftritten der einzelnen Gruppierungen zogen sich die Juroren zur Beratung zurück und gaben den Dirigenten, Musiklehrern oder dem ganzen Jugendorchester ihr Feedback.

- Anzeige -

Insgesamt fünf Juroren waren für die Wertung zuständig. Vorsitz hatte Oliver Grote, Verbandsdirigent im Blasmusikverband Karlsruhe und stellvertretender Bundesmusikdirektor im Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB). Weitere Juroren wa-ren Matthias Wolf (Bundesju-gendleiter im BDB), Markus Augenstein (Dirigent, Leiter der Bläserschule Augenstein in Gottmadingen), Claudia Straub (Dirigentin) und Kilian Böttger (Dozent im Drummer Circle Karlsruhe). Am Nachmittag fand der Einzelwettbewerb, bei dem es für die fünf Besten Geldpreise gab (siehe Stichwort). 

Stichwort

Teilnehmer und Ergebnisse

Die Teilnehmer und ihr Ergebnis: Schlagwerk: Musikverein Appenweier: Maximilian Erdrich und Noah Wiedemer (Duo, sehr gut/sg); Johannes Spinner, Joel Müller, Tom Löffler, Lion Kempl, Hennes Bruder, Lars Baumann und Yannik Rummel (Septett, sehr gut mit Stern/sg*); Musik- und Kunstschule Achern/Oberkirch: Loris Raimondo, Adrian Seitrich, Mirco Staub, Noah Bäuerle, Aaron Devermann und Nils Boschert (Sextett, gut); Musikverein Urloffen: Alexander Steinhart, Noah Zoike, Marian Boschert und Marcel Sester (Quartett, gut mit Stern/gut*). Vororchester: Oppenau (Leitung Volker Schmidt, sg), Bad Peterstal/Bad Griesbach (Antonio Sergi, sg*). Jugendorchester: Sasbachwalden (Leitung Christian Berg, gut), Butschbach-Hesselbach (Leitung Alexandra Ebert, ausgezeichnet=ausgz). Bläserklassen: Musikverein Fautenbach (Leitung Franz Schindler,sg), Musikverein Bühlertal (Leitung Katherine Flynn-Hartmann,sg*), Mu-sikverein Harmonie Zusenhofen (Leitung Michael Fünfgeld,sg*) und Musikverein Gründe Jäger Neusatz (Leitung Franz Schindler,sg).Bläsergruppen: Musik-und Trachtenkapelle Bad Gries-bach: Klarinetten-Duo Stella Haag und Leana Müller (gut); Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal: Querflöten-Duo Hannah Maier und Josefin Müller (sg), Klarinetten-Trio Lea Zimmermann, Marie Zimmermann und Janika Müller (gut*); Stadtkapelle Oppenau: Blechbläser-Quartett Felix Huber, Paul Federau, Lukas Huber und Moritz Ste-ger (ausg.)Die Teilnehmer »Mit sehr gutem Erfolg«: Lukas Huber und Moritz Steger (Stadtkapelle Oppenau, 5. Platz, Geldpreis), Cedric Nosko (Stadtkapelle Oberkirch), Jonas Spitzmüller (Milizkapelle Oberharmersbach, 4. Platz, Geldpreis), Loic Rückert (Musikverein Appenweier), Eva Sester (Musikverein Nußbach), Theresa Bienek (Musikverein Haslach). »Mit hervorragendem Erfolg«: Filippo Pezza (Musikverein Legelshurst, 3. Platz, Geldpreis), Jasmin Neuberger (Stadtkapelle Oberkirch, 2. Platz, Geldpreis) und Johannes Noss (ohne Verein, 1. Platz und Geldpreis).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Oberkirch
70 Jahre Oberkircher Weinfest werden vom 30. August bis zum 2. September auf dem Festplatz am Renchtalstadion gefeiert. Zur Repräsentantin der Oberkircher Weine wurde in diesem Jahr Dorothée Vollmer aus Ringelbach gekürt. Bereits ihre Schwester Jessica hatte dieses Amt übernommen.  
vor 4 Stunden
Choeur d’Europe Strasbourg-Kehl-Oberrhein
»Europa wir kommen«: Am 25. Juni wurde der Choeur d’Europe gegründet. Dirigent ist Johannes Ullrich aus Kork. Offen ist der Chor allen Sängerinnen und Sängern aus dem gesamten Oberrheingebiet und dem Elsass. Anfragen kommen bereits aus dem Bereich bis Rastatt für diese grenzüberschreitende...
vor 5 Stunden
Schlossbergschüler werden Augen machen
Experimentieren und  analysieren wird den Schülern der Schlossbergschule Kappelrodeck im Fach Naturwissenschaft und Technik (NwT) nach den Sommerferien noch mehr Spaß machen. Sie werden dann in nagelneuer Umgebung lernen können. 
vor 6 Stunden
50.000 Euro Schaden
Der Brand in einer Halle der Oberkircher Winzer eG am Mittwochabend ging glimpflich aus – der schnelle Notruf eines aufmerksamen Nachbarn verhinderte Schlimmeres.
vor 11 Stunden
Serie Rekordverdächtig (Teil 6)
Mit einer Anbaufläche von rund 50 Hektar ist Rainer Lind derzeit der größte Soja-Anbauer in der Ortenau. Er steht damit auch in Baden-Württemberg an der Spitze. Auf 35 bis 40 Doppelzentner pro Hektar beläuft sich der durchschnittliche Ertrag. Ob er das auch dieses Jahr einfährt?
vor 14 Stunden
An Gemeinschaftsschule Achern
Im November lernen 80 Kinder an fünf Tagen in Achern jonglieren, Clownerie und Pyramidenakrobatik. Im Interview erzählt Projektleiter Marcus Köhne, welchen Nutzen so etwas für Kinder und Jugendliche haben kann – und wie das später im Unterricht helfen soll.
vor 14 Stunden
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Tanja Weinzierle – die Zusenhofener Ortsvorsteherin sitzt für die SPD/...
vor 16 Stunden
Winzer und Landwirte im Gespräch
Ist der Klimawandel auch im Achertal zu spüren? Eine spannende Frage, die in der Runde der Winzer, Landwirte und Veranstalter der Kulinarischen Schnapsbrunnentour diskutiert wurde.   
vor 16 Stunden
Neue Aufgabe für Alexander Trauthwein
Einen Wechsel gibt es an der Spitze der Tourist-Info in Sasbachwalden. Alexander Trauthwein verlässt die Gemeinde zum 31. Oktober.
vor 16 Stunden
ARZ-Serie
Die Progress-Werk Oberkirch AG feiert Jubiläum: Vor 100 Jahren, 1919, wurde das Unternehmen in Stadelhofen gegründet. Für das Renchtal ist die Unternehmensentwicklung eine Erfolgsgeschichte und ein Glücksfall zugleich. Heute: Neue Ideen im Wirtschaftswunder – der »Strolch«.  
vor 23 Stunden
Land fördert solitäre Kurzzeitpfelgeplätze
Das Landes-Ministerium für Soziales und Integration hat die Einrichtung eines Seniorenzentrums in Appenweier, das die »Seniorendienste St. Martin Appenweier & Urloffen« planen, ins Förderprogramm »Solitäre Kurzzeitpflege« aufgenommen und laut Pressemitteilung eine Fördersumme von  750 000 Euro...
21.08.2019
Badesaison geht in die Endphase
Bei den zunehmend heißen Sommern jagt bei den Freibädern ein Rekordbesuch den anderen. Doch wie sieht es bislang in der Saison 2019 im Raum Achern aus?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...