Achern

Kinder lernten von den Fußballprofis

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. August 2013

Profi-Fußballer Frank Mill (links stehend) erläuterte 121 Kindern auf dem Waldspielplatz des SV Oberachern die nächsten Trainingseinheiten. ©Daniela Busam

121 Kinder starteten mit einem Trainingslager in die Sommerferien, denn auf dem Waldspielplatz des SV Oberachern gastierte Frank Mills Fußballschule »Kidsactive«. Acht ehemalige Bundesligaprofis und Fußball-Nationalspieler agierten auf und neben dem grünen Rasen mit großer Leidenschaft, um die Kinder fußballerisch voranzubringen und soziale Kompetenz zu vermitteln.
Vier Tage konnten die Sechs- bis 14-Jährigen nach Herzenslust dem runden Leder nachjagen. Taktik büffeln oder das Trainieren von Standardsituationen standen nicht auf den Plan. »Die Kinder wollen spielen und keine langweiligen Sachen machen«, erklärt Frank Mill. Der 17-fache Nationalspieler hatte »Kidsactive« vor zehn Jahren gegründet, »um die Kinder von der Glotze wegzulocken«.
»Hier stimmt alles«
Sein Konzept hat Erfolg: Die »Kidsactive«-Premiere im Vorjahr in Oberachern erlebten 108 Kinder. Heuer war das Angebot bereits seit Wochen ausgebucht. Mill schwärmt: »Die beiden Fußballplätze in Oberachern sind Klasse, der Verein ist Klasse, die Organisation ist Klasse und die Sponsoren großzügig. Kurz hier stimmt alles.«
Da ist es kein Wunder, dass auch die Kinder glücklich waren. Für Patrick Zimmer aus Sasbach zum Beispiel war es spannend, »so viele unterschiedliche Trainer und ihre Methoden kennen zu lernen und mit anderen Kindern zusammen zu kommen«. Auch 16 Mädchen machten mit. Anne Ketterer aus Obersasbach und ihre Freundin Helen Siegenführ, beide spielen in der E-Mannschaft von Oberachern, waren mit Feuereifer bei der Sache. Anne machten besonders die vielen Spielangebote Spaß, während sich Helen von Michael Schulz und seinen Jonglierkünsten beeindruckt zeigte. Kein Wunder, balanciert doch der Vizeeuropameister von 1992 und 243-fache Bundesligaspieler den Ball derart virtuos auf Kopf und Rücken, dass man nur staunen kann.
Höhepunkt war ein Spiel der Trainer und Sponsoren gegen eine Eltern-Mannschaft. Die Kinder erlebten dabei unter anderem den DFB-Pokalsieger Axel Sundermann und den 39-fachen Nationalspieler Matthias Herget in Aktion. Der tapfere Eltern-Torwart Bernhard Früh musste zehnmal hinter sich greifen, knallten ihm die Profis die Bälle doch oft ansatzlos um die Ohren.
Trikot gesponsert
Am Ende sorgten die Sponsoren Thomas Merz (Intensivbau) und Uwe Zehe (Gothaer Versicherungen) für strahlende Kinderaugen. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde mit Foto sowie einen Fußball und ein Trikot überreicht. 20 von den Acherner Schulen aus sozialen Gründen ausgewählte Kinder bekamen den Lehrgang von den Sponsoren sogar geschenkt. Nadia Jamae hatte Glück und gewann ein Trikot mit den Autogrammen aller Dortmunder BVB-Bundesligastars.
Der OGM Oberkirch spendete kistenweise Äpfel und hunderte Liter Saft, die OGM-Geschäftsführer Michael Roßmann häufig persönlich ausschenkte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Mit zwei Vorträgen über Artenschutz löste der Karlsruher Zoodirektor Matthias Reinschmidt am Dienstag seine verlorene Wette gegen die Beruflichen Schulen Achern ein.
vor 34 Minuten
Mit Artenschutz-Vorträgen
Der Artenschutz kennt kein hitzefrei: Trotz tropischer Temperaturen löste der Karlsruher Zoodirektor Matthias Reinschmidt in der Winfried-Rosenfelder-Halle seine gegen die Beruflichen Schulen Achern verlorene Wette ein. 
Ehrungen bei der Kreisjägervereinigung Kehl-Achern (von links): Winfried Lauck, Franz Bruder, Thomas Käshammer, Rolf Fuhri, Josef Torwarth, Thomas Sauer und Kreisjägermeister Rainer Hempelmann.
vor 4 Stunden
Jägervereinigung Kehl-Achern
Bei der Kreisjägervereinigung Kehl-Achern sorgten Meinungsverschiedenheiten zum Thema Wolf intern für Ärger. Dieser sei mit der Neubesetzung des Kehler Hegeringleiters abgehakt, war in der Hauptversammlung in Diersheim zu erfahren.
Verabschiedet und geehrt wurden Gemeinderäte in Lautenbach (von links) Hubert Busam (10 Jahre), Rudolf Kimmig (15 Jahre, verabschiedet), Berthold Roth (5 Jahre), Bürgermeister Thomas Krechtler, Silke Bruder (5 Jahre, verabschiedet), Hauptamtsleiter Bastian Knapp, Gabriele Waidele (20 Jahre), Martin Müller (5 Jahre, verabschiedet), Franz Ziegler (10 Jahre, verabschiedet).
vor 4 Stunden
Gemeinderat Lautenbach
Mit der Ehrennadel des Gemeindetages, dem Wappen der Gemeinde Lautenbach und Worten des Dankes wurden bisherige Mitglieder des Gemeinderats Lautenbach am Dienstagabend verabschiedet. Bürgermeister Thomas Krechtler würdigte dabei die individuelle Leistung jedes Einzelnen.
Tanja Muschalla folgt auf Martin Müller im Gemeinderat Lautenbach.
vor 4 Stunden
Gemeinderat Lautenbach
Stühlerücken im neuen Lautenbacher Gemeinderat: Martin Müller, der bei der Kommunalwahl am 26. Mai mit 506 Stimmen für die Bürgerliste in das Gremium gewählt wurde, wird die Wahl nicht antreten. Das gab Bürgermeister Thomas Krechtler in der Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend bekannt. 
Die Mitglieder des Bürgervereins Önsbach am Dienstag bei der Vorbereitung der Bürgerversammlung (von links): Roland Hildenbrand, Gregor Harder, Christine Rösch, Sabine Fronz, Klaus Pflüger, Andreas Serrer, Knut König-Arnold, Andreas Braun und Gerold Weber.
vor 4 Stunden
Ideen am 2. Juli einbringen
»Wir bauen unser Dorfzentrum«: Darum geht es in der Bürgerversammlung in Önsbach am Dienstag, 2. Juli, ab 19.30 Uhr in der Festhalle. Die Vorstandsmitglieder des Bürgervereins mit Ortsvorsteherin Christine Rösch an der Spitze trafen am Dienstag dort letzte Vorbereitungen.
Dringend erneuert werden müssen Holzbalken im Zusenhofener Rathaustürmchen.
vor 4 Stunden
Zusenhofen
Eine neue Flutlichtanlage und Spielfeldeinfassung, Ballfangnetz und Trennzaun: Der Ortschaftsrat Zusenhofen spricht sich für eine Aufwertung des Sportplatzes aus, rechtzeitig zum im Jahr 2023 anstehenden Jubiläum 100 JAhre VfR Zusenhofen. 
Großformatige Bilder wie im Foyer (Foto) könnten nach Ansicht von Jürgen Franck künftig auch den Apsis-Raum der ehemaligen Kirche in der Illenau zieren.
vor 4 Stunden
Förderverein Forum Illenau
Die geplante Bebauung der Illenau-Wiesen stand in der Hauptversammlung des Fördervereins Forum Illenau im Mittelpunkt. Zur Sprache kam dabei auch, wie es mit der ehemaligen Kirche weiter gehen soll.
Vermüllung und Sachbeschädigung in der Dasensteinhütte und am Dasenstein wurde am Montagabend im Kappelrodecker Rat beklagt.
vor 4 Stunden
Ärgernis in Kappelrodeck
Im Kappelrodecker Gemeinderat wurde der Ärger über ziemlich rücksichtsloses Verhalten einiger Jugendlicher laut.
Sie tun nicht nur Gutes, sondern sie können auch feiern: tanzende Lions im »freche Hus«, inspiriert durch den Film »Alles auf Zucker«.
vor 4 Stunden
20 Jahre Lionsclub
Der Lionsclub Oberkirch-Schauenburg feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Das ist nicht nur ein Grund zum Feiern, sondern auch Gelegenheit zurückzuschauen, wie sich der Club in Oberkirch gegründet und entwickelt hat. Heute: Aktivitäten und Motivationen.
Interessierte Bürger verfolgen am Montag die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses zu den Themen Stromtrasse und Baugebiet Bühli.
vor 11 Stunden
Stadtgebiet Achern nimmt Stellung
Scheitert die Realisierung des Baugebiets Bühli in Mösbach? Im Bau- und Umweltausschuss legte OB Klaus Muttach die Sichtweise der Stadtverwaltung dar. Man versuche, die noch ausstehende Klärung mit einem Grundstückseigentümer herbeizuführen. 
Von Andreas Cibis
vor 11 Stunden
Kommentar zum Baugebiet Bühli
Aus gutem Grund haben Stadtverwaltung und Gemeinderat vor Jahren eine Regelung in Sachen Neubaugebiete beschlossen. 
Hans Hermann Huber kann sich nicht erklären, wie die vier Ziegen, darunter zwei Jungtiere, in der Nacht auf Montag aus dem Stall in Lautenbach geholt wurden. Die Verriegelung sei gewaltsam entfernt worden.
vor 15 Stunden
Lautenbach
Das spurlose Verschwinden von vier Ziegen in der Nacht auf Montag aus einem Stall in Lautenbach macht deren Eigentümer fassungslos und gibt ihnen Rätsel auf. Hans Hermann Huber, der sich um die Ziegen kümmerte ist überzeugt: »Da waren Profis am Werk.«

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 14 Stunden
    Kappel-Grafenhausen
    Wo Kinder toben, staunen und lachen können: Den perfekten Tag mit den Kindern können Familien im Freizeitpark Funny-World in Kappel-Grafenhausen erleben. Es ist der einzige Vergnügungspark in der Region mit einer Indoorhalle und ganzjährigen Öffnungszeiten. Seit diesem Jahr gibt es dort auch einige...
  • 25.06.2019
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.