Wie lange geht das gut?

Kitas in Renchen sind komplett ausgelastet

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2020

Für alle drei Kitas in Renchen - hier die St. Michael Kita in Ulm - erwartet die Stadt Renchen für die Saison 2020/21 Vollbelegung. ©Peter Meier

In Renchen wird wohl in naher Zukunft die Frage nach einem Kindergarten-Neubau auf den Tisch kommen. Die Einrichtungen sind voll und bleiben es auch. Eine App erleichtert die Kommunikation.

Unter drei Aspekten hatte sich der Gemeinderat Renchen am Montagabend mit den Kitas zu befassen. Zum einen ging es um die Anschaffung einer Kindergarten-Info-App, um die Kommunikation mit den Eltern zu verbessern. Außerdem legte Sabine Berger die Bedarfsplanung für das Kindergartenjahr 2020/21 vor. Abschließend wurde beschlossen, die Benutzungsgebühren für die Kitas im Schnitt um 1,9 Prozent anzuheben.

Infos auf einen Blick

Valeska Vetter, Leiterin des Kindergartens Erlach, stellte  die Info-App vor, die dort schon seit drei Jahren erfolgreich genutzt wird. Auch in der Kita Ulm erleichtert sie seit einiger Zeit die Kommunikation, da sie Briefe oder Mails ersetzt. Gerade in der Corona-Zeit sind rasche Informationen wichtig. Die Eltern finden alle Infos auf einen Blick, sagt Vetter. Die Kosten bezifferte Bürgermeister Siefermann auf jährlich 1300 Euro. Der Rat stimmte einstimmig zu.

„Für 2020/21 zeichnet sich in allen drei Kitas in allen Bereichen Vollbelegung ab“, berichtete die zuständige Stabsstellenleiterin Sabine Berger. Sie hatte eine umfangreiche Vorlage erarbeitet. Der Zuzug von Familien könnte in den kommenden Jahren weiter für Engpässe sorgen.

- Anzeige -

Kinder länger in der Kita

Weil der Einschulungsstichtag in drei Schritten vom 30. September auf den 30. Juni verlegt wird, steige die Zahl der Ü3-Plätze vor allem an der Kita Renchen. Dort könnte möglicherweise durch eine Änderung der Betriebserlaubnis Platz für weitere sechs Kinder geschaffen werden.

In Erlach werde wohl eine altersgemischte Gruppe umgewandelt, um weitere fünf Ü3-Kinder aufnehmen zu können. Kinder aus Ulm, die einen Ganztagesplatz Ü3 benötigen, werden in Erlach betreut und bleiben dort auch meist. In Ulm habe es sich als richtig erwiesen, dass die Schüler nicht mehr in der Kita, sondern durch die Awo an der Schule betreut werden. Dadurch stehen die Plätze den Kindergartenkindern zur Verfügung.

Jochen Graf (FW) glaubt, dass die Zahl der Kinder durch neue Baugebiete stärker steigt als in der Planung angesetzt. „Wir stoßen an Grenzen“, sagt auch Werner Bär (CDU). Heinz Schäfer fordert, vorausschauend zu planen. Bürgermeister Siefermann erinnerte an die Grundsatzfrage, ob ein Anbau reicht oder ob ein weiterer Kindergarten gebaut werden soll.

Stichwort

Gebühren steigen

Im Juli hatte der Gemeinderat die Benutzungsordnung der Kindergärten geändert und die Gebühren neu festgelegt. Kämmerer Merdan Seker schlug am Montag auf Grundlage der Empfehlung der Kirchen und kommunalen Landesverbände einen Anpassungsvorschlag für 2020/21 vor, dem der Rat einstimmig folgte.

Die Elternbeiträge werden in Renchen die Kosten zu lediglich 12,9 Prozent decken (empfohlen sind 20 Prozent), in Renchen liegt die Regelbetreuung bei 34,5 Stunden, üblich sind sonst 30 Stunden.

Die Sprecher der Fraktionen bezeichneten die Erhöhung um 1,9 Prozent als moderat und vertretbar.m

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 18 Minuten
Projekt bewusste Ernährung
Der Schauenburg-Kindergarten hat erfolgreich an der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung („BeKi“) teilgenommen. Was es damit auf sich hat, erfuhr am Mittwoch der Urloffener Ortschaftsrat.
vor 18 Minuten
Runder Tisch Krankenhaus Oberkirch
Vor der Sitzung des Gesundheits- und Klinikausschusses des Kreises am Dienstag ist eineDemonstration geplant. Mit Minister Lucha werden am Montag Ergebnisse der kommunalen Gesundheitskonferenz vorgestellt. 
vor 7 Stunden
Forstbetriebsgemeinschaft Hinteres Renchtal
Unter 60 Euro je Festmeter erlösen die Waldbesitzer der Forstbetriebsgemeinschaft Hinteres Renchtal über  alle Sortimente hinweg. 2018 waren es noch 80 Euro gewesen. Siegfried Huber wurde zum neuen Geschäftsführer gewählt.
vor 10 Stunden
Internationaler Parking Day in Achern
Am Internationalen Parking Day fragte eine Aktionsgruppe Meinungen der Bürger ab. Es ging darum, ob der Adlerplatz künftig etwas anderes sein sollte als ein Parkplatz. 
vor 13 Stunden
Oberkirch-Bottenau
Wie haben die Ortschaften im Renchtal die von der Corona-Pandemie ausgelösten Probleme bewältigt? Heute erzählt Ortsvorsteher Konrad Allgeier von den Erfahrungen aus Bottenau.
vor 16 Stunden
Neuer Vorsitzender
Wegen interner Querelen stand der Appenweierer Musikverein bis zur Hauptversammmlung kurz vor der Auflösung. Immerhin gibt es jetzt einen neuen geschäftsführenden Vorsitzenden.
19.09.2020
Schulumbau
Staatssekretär Volker Schebesta besuchte die Franz-Rapp-Schule und staunte über die Fortschritte der Umbauarbeiten. Die Stadt Oppenau erhält zusätzlich ein Fördergeld von 300000 Euro.
19.09.2020
Risisee-Süd
Entscheidende Weichen für den Bebauungsplan des Gewerbegebiets Risisee-Süd stellten die Ortschaftsräte am Donnerstag mit völliger Übereinstimmung.
19.09.2020
Dieser Mann ist Europameister
Der Physiotherapeut aus Achern schreibt im niederländischen Hilversum als Teil des Golf-National Teams Germany um Bundestrainer Ulli Eckhardt Golfgeschichte. Er darf sich Champion nennen.
19.09.2020
De Pankraz-Kolumne
Ob US-Präsident Trump wohl wiedergewählt wird? Das weiß auch der Pankraz nicht, wohl aber, dass die Journalisten im Falle seiner Abwahl ein großes Problem haben dürften!
19.09.2020
Zusätzliche Betreuungsplätze
Hauptamtsleiter Bastian Knapp legte dem Gemeinderat Lautenbach den Kindergartenbedarfsplan für die kommenden Jahre vor. Derzeit gibt es für Betreuungsplätze eine Warteliste
19.09.2020
Vorsicht ist geboten
Neues Schuljahr, alte Problematik: An der Werkrealschule und Realschule in Rheinau müssen sich Schüler, Lehrer und Eltern coronabedingt auf einige Veränderungen einstellen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...