Renchen

Kritische Anfrage, Kröten und Bausachen im Ortschaftsrat Waldulm

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juli 2019
Zufahrt und Parkplatz bei der Grundschule Waldulm haben eine neue Asphaltdecke erhalten.

Zufahrt und Parkplatz bei der Grundschule Waldulm haben eine neue Asphaltdecke erhalten. ©Berthold Gallinat

Der Ortschaftsrat Waldulm befasste sich am Donnerstagabend im Waldulmer Rathaus mit Bausachen, Bekanntgaben und Anfragen. Und auch über Kröten wurde diskutiert.

Im ersten Bauantrag ging es um eine Nachtragsplanung für den Abbruch und Wiederaufbau eines Wohnhauses, Gemeinderat und Landratsamt gaben dem Bauvorhaben im April und August 2018 die Zustimmung mit dem Hinweis, dass die Straße durch das Bauvorhaben nicht verengt werden darf. In der genehmigten Planung bestand vom Baukörper zur Straße ein Abstand von 1,25 Meter. Im nun vorliegenden Nachtrag verbesserte sich dieser Abstand durch Drehung des Gebäudes auf 2,30 und 3,65 Meter. Insofern hatte der Ortschaftsrat kein Problem, der nachträglichen Änderung zuzustimmen.

Umnutzung und Umbau eines ehemaligen Werkstattgebäudes in eine Wohneinheit war Inhalt einer Bauvoranfrage. Aufgrund der abweichenden Planung ging es um die Zustimmung zu abweichenden Dachgauben. Da das neu zu errichtende Wohngebäude straßenabgewandt hinter dem bestehenden Wohnhaus errichtet wird, gab der Rat dem Bauvorhaben sein Einvernehmen, versicherte sich aber, ob er damit einen Präzedenzfall für weitere Abweichungen bei Bauvorhaben schaffe. Das verneinte Ortvorsteher Johannes Börsig. 

In der Bürgerfragezeit monierte Erich Laber, dass der schon längst überfällige Laichplatz für Kröten rechts von der Straße Waldulm-Oberachern immer noch nicht eingerichtet sei.

- Anzeige -

Die Kröten suchten daher weiterhin ihren Laichplatz im Steinbruch Ossola auf und müssten über die Straße getragen werden. »Die Situation wird uns noch länger beschäftigen«, so Laber, »denn selbst wenn der versprochene Laichplatz endlich einmal eingerichtet ist, werden die Kröten eine Zeit brauchen, bis sie ihn angenommen haben. So lange das nicht der Fall ist, halte ich für die Zeit der Krötenwanderung eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h für sinnvoll.«

Aus dem Rat wollte Gisela Dinger wissen, warum die Straße entlang der Grundschule zum Parkplatz asphaltiert wurde. »Hauptsächlich«, so die Antwort von Ortsvorsteher Johannes Börsig, »ging es um den Parkplatz im rückwärtigen Bereich der Schule. Der war äußerst marode und überfällig. Bei der Sanierung wurde die Chance wahrgenommen, die Zufahrt gleich mit zu asphaltieren, auch wenn diese noch nicht so schlecht aussah wie der Parkplatz.«

ELR-Frist läuft aus

Von der Verwaltung teilte Börsig mit, dass bis zum 31. August noch Anträge für ELR-Förderung gestellt werden könnten, dann laufe die fünfjährige Förderzeit, in der Waldulm Schwerpunktgemeinde war, aus. Zu den Anfragen der jüngsten Sitzung teilte er mit, die monierte Sichtbehinderung bei der Ausfahrt vom Pfarrberghallenparkplatz sei beseitigt und der Spielplatz beim Rodeckstadion werde eine weitere Sitzgelegenheit erhalten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 46 Minuten
Oberkirch
Einen Klassiker der Kinderliteratur bringt die Theatertruppe der Jungen Bühne gerade zur Aufführung: den Räuber Hotzenplotz. Mit List und spitzbübischen Charme legen Kasperl und Seppel dem lang gesuchten Räuber das Handwerk. Am Freitagabend war im freche hus Premiere.  
vor 46 Minuten
Ziel: positiveres Bild und Kommunikation
Feuerschein in Reben und auf Äckern der Region: Manche Bürger wussten das am frühen Samstagabend nicht einzuordnen. Bauern und Winzer hatten im Regen Feuer entzündet und sich in der Dunkelheit darum versammelt. Sie wollten mahnen, dass ihr Berufsstand gefährdet ist.
vor 1 Stunde
Rahmenbedingungen ärgern Dehoga
Gut besucht war die Hauptversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), die am Donnerstag im Gasthaus Ochsen in Sasbach stattfand. Für die hiesige Gastronomie geht ein recht ordentliches Jahr zu Ende. 
vor 1 Stunde
Flaute seit Jahresmitte macht Sorgen
Das Unternehmen Fischer Group ehrte am Samstagabend in der Kantine des Acherner Werks langjährige Mitarbeiter und blickte auf 2019 zurück. Die Minen der Geschäftsführer sind seit dem Aufschwung ab 2009 erstmals wieder etwas betrübter.
vor 2 Stunden
Auf dem Mehrgenerationenplatz
Der Mehrgenerationenplatz in Linx nimmt weiter Formen an. Nun war Richtfest für die Grillhütte, der Nikolaus schaute auch vorbei. 
vor 2 Stunden
Jahreskonzert des Musikvereins
Der Diersheimer Musikverein bot am Samstag einen großen Konzertabend. Dem Publikum gefiel das abwechslungsreiche Programm. Treue Mitglieder und junge Musiker wurden zudem ausgezeichnet.
vor 9 Stunden
Oberkirch
Zur Rentnerweihnachtsfeier mit Jubilarehrung lud die Progresswerk-Oberkirch AG am Freitagabend in die Renchtalhalle ein. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Mitarbeiter für 40- oder 25-jährige Betriebstreue geehrt. 
vor 11 Stunden
Kniffliger Job in Achern
In der Nacht zum Sonntag ließ der Netzbetreiber Syna in Achern und Fautenbach auf Höhe der L 87 die Hauptstromleitung zwischen Freistett und Achern, eine Doppelleitung für zwei Stromsysteme, demontieren – ein kniffliges Unterfangen.
vor 14 Stunden
Nach Bissvorfall
Zwei Rottweiler sollen in Oppenau eine Frau im Zwinger angefallen und verletzt haben. Im Juni wurden sie dem Halter weggenommen und ins Kehler Tierheim untergebracht. Die Stadtverwaltung will aber noch weiter gehen.
vor 15 Stunden
Suzuki überschlägt sich bei Gamshurst
Zum Glück nicht schwerer verletzt wurden die Insassen eines Kleinwagens, der sich bei Gamshurst am Samstagmittag überschlug.
vor 15 Stunden
Kirchenmusik hält ihn jung
„Was Gott tut, das ist wohlgetan.“ Die Aussage dieser Kantate von Bach, einem der Lieblingskomponisten des 89-jährigen Josef Karch, könnte nicht besser auf dessen kirchenmusikalisches Wirken passen. Der Musiklehrer, Organist und Chorleiter spielt seit sagenhaften 75 Jahren die Königin der...
vor 18 Stunden
Im Gemeindewald Appenweier werden 40 000 Pflanzen gesetzt
Appenweiers Gemeindewald bleibt wie erwartet ein Zuschussbetrieb. Das wurde bei der Präsentation des Maßnahmen- und Betriebsplans für 2020 deutlich, den Simeon Springmann vom Amt für Waldwirtschaft und Gemeindeförster Hubert Huber dem Gemeinderat präsentierten. 97 600 Euro wird das Defizit Ende des...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!