Sasbach-Obersasbach

Künstler Marc Jungeröffnet Ausstellung »Biergarten Eden«

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. August 2015
Viel Zuspruch ernete Marc Jung für seine im Toni-Merz-Museum ausgestellten Bilder bei der ­Vernissage von Laudator Rainer Beck (links).

Viel Zuspruch ernete Marc Jung für seine im Toni-Merz-Museum ausgestellten Bilder bei der ­Vernissage von Laudator Rainer Beck (links). ©Daniela Busam

Der Erfurter Künstler Marc Jung ist ein Provokateur. Mit seiner am Sonntag im Toni-Merz-Museum eröffneten Ausstellung »Biergarten Eden« will er in Wort und Bild »den Alltag einer aus den Fugen geratenen Welt« auf die Hörner nehmen.

In seiner Jugend hatte Marc Jung mit der Kunst noch nichts im Sinn. Über seine bis 2004 verfolgte Karriere als professioneller Bundesliga-Ringer kann er sich in der Rückschau nur noch spöttisch äußern. Von der Street-Art kommend, studierte Jung 2009/2010 an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, erlangte 2012 das Diplom der Freien Kunst der Weimarer Bauhaus Universität und beendete 2014 sein Meisterschülerstudium an der Dresdener Hochschule für Bildende Künste.

Erforschungsfeldzüge

In seinen »Erforschungsfeldzügen durch das Chaos des menschlichen Miteinanders«, so berichtet Jung in seiner Vita, beschäftigt er sich »intensiv mit den Wahnsinnsmaschinerien des Alltags, die beispielhaft für das große Ganze stehen und deren skurrile Abläufe als Mahnmale für den Irrwitz der menschlichen Existenz gelten können«. Dabei nutzt er für seine Arbeiten alle erdenklichen Quellen, wie Popsongs, Internet, Fernsehen, Film, Werbung, Magazine, Privatleben, Kunstwelt und Subkulturen.

- Anzeige -

Daraus sei in den vergangenen Jahren eine große Sammlung an Zitaten in »unzähligen Skizzenbüchern entstanden«, die in seinen Werken Verwendung finden. In den »kleinen, scheinbar bedeutungsleeren Phrasen, Werbejingles, Filmzitaten, Popschnulzentexten oder Episoden aus meinem privaten Umfeld« werde »genau dieses wahnwitzige Zwischenmenschliche auf den Punkt gebracht«. »Das ist meine Initialzündung«, bekennt Jung, »die sich in den unterschiedlichsten Medien von Zeichnung, Malerei, Objekt und Installation austobt«.
In seinen vom Laudator Professor Rainer Beck, dem Beirat der Toni-Merz-Stiftung zitierten Credo betrachtet der Erfurter die Kunst als den »gigantischen Trichter eines überdimensionalen Fleischwolfs, der alle meine Beobachtungen des täglichen Wahnsinns aufsaugt, diese verwurstet und etwas ausspuckt, was diese Wirklichkeit auf einen Nenner bringt. Während sie diesen Job erledigt, muss sie nicht schön sein, sondern lediglich ehrlich, wie ein Knockout.« Beck lobte Jungs »eigenen, unverwechselbaren Strich«, zog interpretatorische Parallelen zu Meister Eckehards Theologie der Wirksamkeit, der Betonung skriptoraler Elemente durch die polnische Künstlerin Janina Kraupe-Swiderska und Heinrich Alberts »Münchhausen-Trilemmas«.

Ironische Wortspiele

Anhand des Bildes »Googeln ist wie Denken nur krasser« machte der Laudator auf spannende Details des Jungschen Erzählkosmos aufmerksam. Die Mehrdeutigkeit mit der sich die Wirklichkeit präsentiere, werde in Jungs ironischen Wortspielen auf den Punkt gebracht. »Könnten Marc Jungs Bilder musizieren, wären sie wie ein Trommelschlag, tosend und brüllend, manchmal erschreckend und voller Kraft«, heißt es in einer Ankündigung zur Ausstellung.

Bürgermeister Wolfgang Reinholz und Ausstellungsmacher Kurt Degen freuten sich über die äußerst positive Reaktion des Publikums. »Hier gibt es viel Neues zu entdecken«, erklärte zum Beispiel die langjährige Sasbacher Gemeinderätin Ursula Koch.

Stichwort

Öffnungszeiten

Marc Jungs Ausstellung »Biergarten Eden« ist noch bis Sonntag, 11. Oktober, im Toni-Merz-Museum in Obersasbach, Schulstraße 25, zu sehen. Öffnungszeiten; Sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Kommentar
Die Werkrealschule Oberachern/Sasbach soll in die Zuständigkeit der Gemeinde Sasbach überführt werden. Der richtige Schritt?  
vor 1 Stunde
In Oberachern wird neue Kita gebaut
Die Stadt Achern und die Gemeinde Sasbach wollen die bisher an zwei Standorten geführte Werkrealschule Oberachern/Sasbach in der zweiten Woche nach den Herbstferien, also ab dem 11. November, ausschließlich am Standort Sasbach weiterführen. Sasbach sei der mit Bussen besser erreichbare Standort.
vor 6 Stunden
Von Oberkirch bis Bad Peterstal
Das Volksbegehren Artenschutz »Rettet die Bienen« sorgt seit Wochen bei Landwirten und Naturschützern für heftige Diskussionen. Was kaum bekannt ist: Auch den Rathäusern beschert es Extraarbeit. Wir haben uns das angesehen.
vor 7 Stunden
Protest gegen Fußgängerzone
Stiller Protest, laute Reaktion: Die „Rote-Kreuze“-Aktion von Initiator Jochen Bohnert gegen eine lange Fußgängerzone in Oberkirch sorgt auch in der Oberkircher Geschäftswelt für Unverständnis.
vor 7 Stunden
Debatte in Oberkirch
Oberkirch steuert auf eine „saisonale Fußgängerzone“ zu: Im Winter könnte die kurze Variante zum Zuge kommen, im Sommer die aktuell geltende, lange Variante von der Bärengasse bis zum Südring (wir berichteten). Am kommenden Montag entscheidet der Gemeinderat darüber. Grundlage für die...
vor 9 Stunden
Seelsorgeeinheit Oberes Renchtal
Bei den nächsten Pfarrgemeinderatswahlen kann man erstmals online seine Stimme abgeben. Das neue Gremium wird sich unter anderem mit der Umsetzung der neuen Pastoralkonzeption beschäftigen.
vor 9 Stunden
Behörden prüfen Vorgaben
Die gewünschte Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger am nördlichen Ortsausgang von Mösbach entwickelt sich zu einem Dauerbrenner. Eine schnelle Umsetzung sei nicht in Sicht, war am Dienstag im Ortschaftsrat zu erfahren.
vor 9 Stunden
540 000 Euro investiert
Zwei Projekte mit einer Investition von zusammen einer Million Euro wurden am Dienstag in Kappelrodeck ihrer Bestimmung übergeben: morgens die Kindergartenerweiterung St. Anna (wir berichteten), nachmittags die neuen NWT-Fachräume der Schlossbergschule.
vor 9 Stunden
Oberkirch
Der Oberkircher Verein Paula und der BUND Renchtal haben einen Informationsabend zum Thema Agrarwende im Gemeindehaus St. Michael in Oberkirch veranstaltet. Ein Dokumentarfilm zeigte, wie ein Öko-Landwirt seinen Betrieb umstellte. Einige Fragen blieben jedoch offen.
vor 9 Stunden
Ortschaftsrat zu Besuch
Drei Ortstermine mit Besichtigungen und Begegnungen standen beim Ortschaftsrat Fautenbach am Dienstag im Mittelpunkt: Friedhof, Grund- und Achertalschule wurden angesteuert.
vor 9 Stunden
Naturpark-Straußwirtschaft
Der „Winzerhof Dagmar Doll“ in Kappelrodeck wurde offiziell als Naturpark-Straußwirtschaft zertifiziert. Die Auszeichnung steht dafür, dass hier überwiegend Regionales auf der Speisekarte landet.
vor 9 Stunden
Aud dem Gemeinderat
Über den Zustand des Lautenbacher Gemeindewaldes berichtete Revierförster Michael Sauter dem Gemeinderat. Die gute Nachricht: Trotz eines schwierigen Holzmarktes darf die Gemeinde 2020 mit einem Überschuss rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.