Sasbach-Obersasbach

Künstler Marc Jungeröffnet Ausstellung »Biergarten Eden«

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. August 2015
Viel Zuspruch ernete Marc Jung für seine im Toni-Merz-Museum ausgestellten Bilder bei der ­Vernissage von Laudator Rainer Beck (links).

Viel Zuspruch ernete Marc Jung für seine im Toni-Merz-Museum ausgestellten Bilder bei der ­Vernissage von Laudator Rainer Beck (links). ©Daniela Busam

Der Erfurter Künstler Marc Jung ist ein Provokateur. Mit seiner am Sonntag im Toni-Merz-Museum eröffneten Ausstellung »Biergarten Eden« will er in Wort und Bild »den Alltag einer aus den Fugen geratenen Welt« auf die Hörner nehmen.

In seiner Jugend hatte Marc Jung mit der Kunst noch nichts im Sinn. Über seine bis 2004 verfolgte Karriere als professioneller Bundesliga-Ringer kann er sich in der Rückschau nur noch spöttisch äußern. Von der Street-Art kommend, studierte Jung 2009/2010 an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, erlangte 2012 das Diplom der Freien Kunst der Weimarer Bauhaus Universität und beendete 2014 sein Meisterschülerstudium an der Dresdener Hochschule für Bildende Künste.

Erforschungsfeldzüge

In seinen »Erforschungsfeldzügen durch das Chaos des menschlichen Miteinanders«, so berichtet Jung in seiner Vita, beschäftigt er sich »intensiv mit den Wahnsinnsmaschinerien des Alltags, die beispielhaft für das große Ganze stehen und deren skurrile Abläufe als Mahnmale für den Irrwitz der menschlichen Existenz gelten können«. Dabei nutzt er für seine Arbeiten alle erdenklichen Quellen, wie Popsongs, Internet, Fernsehen, Film, Werbung, Magazine, Privatleben, Kunstwelt und Subkulturen.

- Anzeige -

Daraus sei in den vergangenen Jahren eine große Sammlung an Zitaten in »unzähligen Skizzenbüchern entstanden«, die in seinen Werken Verwendung finden. In den »kleinen, scheinbar bedeutungsleeren Phrasen, Werbejingles, Filmzitaten, Popschnulzentexten oder Episoden aus meinem privaten Umfeld« werde »genau dieses wahnwitzige Zwischenmenschliche auf den Punkt gebracht«. »Das ist meine Initialzündung«, bekennt Jung, »die sich in den unterschiedlichsten Medien von Zeichnung, Malerei, Objekt und Installation austobt«.
In seinen vom Laudator Professor Rainer Beck, dem Beirat der Toni-Merz-Stiftung zitierten Credo betrachtet der Erfurter die Kunst als den »gigantischen Trichter eines überdimensionalen Fleischwolfs, der alle meine Beobachtungen des täglichen Wahnsinns aufsaugt, diese verwurstet und etwas ausspuckt, was diese Wirklichkeit auf einen Nenner bringt. Während sie diesen Job erledigt, muss sie nicht schön sein, sondern lediglich ehrlich, wie ein Knockout.« Beck lobte Jungs »eigenen, unverwechselbaren Strich«, zog interpretatorische Parallelen zu Meister Eckehards Theologie der Wirksamkeit, der Betonung skriptoraler Elemente durch die polnische Künstlerin Janina Kraupe-Swiderska und Heinrich Alberts »Münchhausen-Trilemmas«.

Ironische Wortspiele

Anhand des Bildes »Googeln ist wie Denken nur krasser« machte der Laudator auf spannende Details des Jungschen Erzählkosmos aufmerksam. Die Mehrdeutigkeit mit der sich die Wirklichkeit präsentiere, werde in Jungs ironischen Wortspielen auf den Punkt gebracht. »Könnten Marc Jungs Bilder musizieren, wären sie wie ein Trommelschlag, tosend und brüllend, manchmal erschreckend und voller Kraft«, heißt es in einer Ankündigung zur Ausstellung.

Bürgermeister Wolfgang Reinholz und Ausstellungsmacher Kurt Degen freuten sich über die äußerst positive Reaktion des Publikums. »Hier gibt es viel Neues zu entdecken«, erklärte zum Beispiel die langjährige Sasbacher Gemeinderätin Ursula Koch.

Stichwort

Öffnungszeiten

Marc Jungs Ausstellung »Biergarten Eden« ist noch bis Sonntag, 11. Oktober, im Toni-Merz-Museum in Obersasbach, Schulstraße 25, zu sehen. Öffnungszeiten; Sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Oberkirch
Der Vorsitzende des Vereins „Mehr Demokratie“, Edgar Wunder, kritisiert die Rolle der Stadt beim Oberkircher Bürgerentscheid. Sie habe das Scheitern am Quorum „geradezu provoziert“.
vor 4 Stunden
Öko-Wein aus Kappelrodeck
Das Weingut von Tobias Köninger produziert nun komplett ohne Herbizide. Auf elf Hektar wird Gras und Unkraut zu Dünger gemulcht. Er ist mit diesem Ansatz ein Pionier der Region
vor 7 Stunden
Beim Praktikum hinterließ er einen guten Eindruck
„Er war ein harmloser Phantast“, sagt eine Renchtälerin über einen jungen Mann, der 2007 bei ihr ein Praktikum machte. Heute ist er die meist gesuchte Person des Renchtals: Yves Rausch. Die ehemalige Chefin sagt, welchen Eindruck er auf sie machte  und warum sie den Polizeieinsatz für überzogen...
vor 7 Stunden
Chorleiterin in Krise
Kirsten Bormann ist freiberufliche Organistin und Chorleiterin, unter anderem in Appenweier. Ein Beruf, in dem man in Corona-Zeiten sehr kreativ sein muss, um nicht auf der Strecke zu bleiben
vor 10 Stunden
Dazu gibt es eine Geldstrafe
Ein im Elsass lebender Angeklagter war trotz Fahrverbots mit dem Auto auf den Straßen seines Heimatlandes unterwegs. Jetzt verurteilte ihn das Amtsgericht Achern nicht nur zu einer Geldstrafe.
vor 13 Stunden
Gedämpfte Kauflaune
Die Coronakrise ist für den Modehandel noch lange nicht vorbei, denn die Kauflust der Kunden hält sich in Grenzen. Das liegt nicht nur am Mundschutz, wie Renchtäler Einzelhändler berichten.
vor 14 Stunden
Ortsvorsteher informierte
Maßnahmen an der Ödsbacher Trafostation sollen im Juli fertig werden. Und die Grundschule wird gerade energetisch saniert.
vor 14 Stunden
Tempokontrollen
Der Ortschaftsrat beschäftigt sich mit einem gefährlichen Bereich und fordert weitere Geschwindigkeitsüberwachungen.
vor 15 Stunden
Ökumene soll gestärkt werden
Nach fünf Jahren in Appenweier ist die Freie Christengemeinde nach Oberkirch zurückgekehrt. Bei einem Treffen mit dem katholischen und evangelischen Pfarrer lotete Pastor Hanstein Möglichkeiten der Ökumene aus.
vor 15 Stunden
Besonderes Abendlob
Mit einem Abendlob begrüßte Tiergarten am Sonntagabend Pfarrer Markus Fischer als neuen Leiter der Seelsorgeeinheit Oberkirch. Es war gleich aus mehreren Gründen ein besonderer Abend.
vor 15 Stunden
Spende des Ortschaftsrats
Mit der Einweihung einer Infotafel an der Zimmerner Wallfahrtskirche fand ein gelungenes Projekt der Urloffener Räte seinen Abschluss.
vor 22 Stunden
Bis zu 24 neue Wohnungen
Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche begrüßt die Pläne für den Umbau einer stillgelegten Fabrik zu modernen Wohnungen, die auch die Gemeinderäte überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.