Vernissage

Kunstverein Oberkirch eröffnet »Art-Spectrum«

Autor: 
Manuela Bijanfar
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Ausstellungseröffnung beim Kunstverein Oberkirch im Alten Rathaus: von links: Bürgermeister Christoph Lipps, Kunstvereins-Vorsitzende Astrid Nippert, Laudator Gunther Lorenz, Hermann Busam, Tobias Huber, Waltraud Ihrig, Dietrich Weisenborn. © Manuela Bijanfar

Unter dem Titel »Art-Spectrum: Schönheit im Verborgenen« stellen vier Künstler des Kunstvereins Oberkirch in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus aus. Aquarelle von Hermann  Busam, Skulpturen von Tobias Huber, Öl- und Acrylbilder von Dietrich Weisenborn und  Zeichnungen und Bilder von Waltraud Ihrig zeigen ein breites Spektrum an Motiven und Techniken.
 

Unterschiedlicher können Kunstwerke kaum sein als die derzeit von vier Künstlern des  Kunstvereins präsentierten Werke in der Städtischen Galerie. Da sind einerseits die Arbeiten des  Bildhauers Tobias Huber, der aus den Materialien Holz und Stein interessante Skulpturen  erschafft. Andererseits die luftig-hellen Aquarelle von Hermann Busam, der es versteht, die wechselvolle Stimmung des Lichts in seinen Landschaftsbildern einzufangen.
Waltraud Ihrig hat  Gewandstudien und Kleidungsstücke als Kohlezeichnung umgesetzt, aber auch bunte  Blumenbilder gehören zu ihrem Repertoire. Von Dietrich Weisenborn beeindruckt das große Bild  eines mit Reif überzogenen Kohlstrunks durch seine realistische Darstellung. 
»Kunst bereichert  das Leben und die Menschen«, sagte Bürgermeister Christoph Lipps in seiner Begrüßungsrede bei der Vernissage am Samstag. Oberkirch sei kulturell gut aufgestellt und habe ein breites Spektrum an Kunst vorzuweisen. Besonders freue er sich, »auch lokale Motive auf den Bildern zu sehen«, etwa die Schauenburg  als Aquarell von Hermann Busam.
Sichtbare Gedanken
Der Kunsthistoriker Gunther Lorenz aus Hamburg hielt die Laudatio, bei der er einen ausgedehnten Spaziergang durch die Kunstgeschichte unternahm,  bevor er auf die einzelnen Künstler einging: »Waltraud Ihrig kombiniert Fröhliches und Melancholisches in ihren Bildern. Sie hält Vergängliches für immer fest. Hermann Busam zeigt in seinen Maskenbildern und Landschaften die luftige Leichtigkeit des Aquarells.« Tobias Huber  zitierte er folgendermaßen: »Kunstwerke sind Gedanken, die der Künstler sichtbar macht.«  Verborgene Gesichter und surrealistische Anklänge fänden sich in den Bildern von Dietrich Weisenborn wieder. Wunderbare Gitarrenklänge von Klaus Leopold umrahmten die Vernissage  stilgerecht. Im Anschluss daran konnten die vielen Besucher die Werke besichtigen und sich  darüber austauschen.
Die Ausstellung ist noch bis 21. Oktober in der Städtischen Galerie im  Alten Rathaus zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 15 bis 19 Uhr und Sonntag 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

gerade eben
Ausbau der Senator-Franz-Burda-Straße Renchen für 850 000 Euro?
Der Endausbau der Senator-Franz-Burda-Straße ist für das kommende Jahr geplant. Er  wird teurer als erwartet. Möglichkeiten zur Kosteneinsparung werden nun überprüft.  
vor 1 Stunde
In Oberachern wird neue Kita gebaut
Die Stadt Achern und die Gemeinde Sasbach wollen die bisher an zwei Standorten geführte Werkrealschule Oberachern/Sasbach in der zweiten Woche nach den Herbstferien, also ab dem 11. November, ausschließlich am Standort Sasbach weiterführen. Sasbach sei der mit Bussen besser erreichbare Standort.
vor 1 Stunde
Kommentar
Die Werkrealschule Oberachern/Sasbach soll in die Zuständigkeit der Gemeinde Sasbach überführt werden. Dieser Schritt ist logisch und richtig, sagt Lokalredakteur Andreas Cibis.
vor 6 Stunden
Von Oberkirch bis Bad Peterstal
Das Volksbegehren Artenschutz »Rettet die Bienen« sorgt seit Wochen bei Landwirten und Naturschützern für heftige Diskussionen. Was kaum bekannt ist: Auch den Rathäusern beschert es Extraarbeit. Wir haben uns das angesehen.
vor 7 Stunden
Protest gegen Fußgängerzone
Stiller Protest, laute Reaktion: Die „Rote-Kreuze“-Aktion von Initiator Jochen Bohnert gegen eine lange Fußgängerzone in Oberkirch sorgt auch in der Oberkircher Geschäftswelt für Unverständnis.
vor 7 Stunden
Debatte in Oberkirch
Oberkirch steuert auf eine „saisonale Fußgängerzone“ zu: Im Winter könnte die kurze Variante zum Zuge kommen, im Sommer die aktuell geltende, lange Variante. Am kommenden Montag entscheidet der Gemeinderat darüber. Der Verkehrs spielt eine wesentliche Rolle.
vor 9 Stunden
Aud dem Gemeinderat
Über den Zustand des Lautenbacher Gemeindewaldes berichtete Revierförster Michael Sauter dem Gemeinderat. Die gute Nachricht: Trotz eines schwierigen Holzmarktes darf die Gemeinde 2020 mit einem Überschuss rechnen.
vor 9 Stunden
Naturpark-Straußwirtschaft
Der „Winzerhof Dagmar Doll“ in Kappelrodeck wurde offiziell als Naturpark-Straußwirtschaft zertifiziert. Die Auszeichnung steht dafür, dass hier überwiegend Regionales auf der Speisekarte landet.
vor 9 Stunden
Ortschaftsrat zu Besuch
Drei Ortstermine mit Besichtigungen und Begegnungen standen beim Ortschaftsrat Fautenbach am Dienstag im Mittelpunkt: Friedhof, Grund- und Achertalschule wurden angesteuert.
vor 9 Stunden
540 000 Euro investiert
Zwei Projekte mit einer Investition von zusammen einer Million Euro wurden am Dienstag in Kappelrodeck ihrer Bestimmung übergeben: morgens die Kindergartenerweiterung St. Anna (wir berichteten), nachmittags die neuen NWT-Fachräume der Schlossbergschule.
vor 9 Stunden
Oberkirch
Der Oberkircher Verein Paula und der BUND Renchtal haben einen Informationsabend zum Thema Agrarwende im Gemeindehaus St. Michael in Oberkirch veranstaltet. Ein Dokumentarfilm zeigte, wie ein Öko-Landwirt seinen Betrieb umstellte. Einige Fragen blieben jedoch offen.
vor 9 Stunden
Behörden prüfen Vorgaben
Die gewünschte Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger am nördlichen Ortsausgang von Mösbach entwickelt sich zu einem Dauerbrenner. Eine schnelle Umsetzung sei nicht in Sicht, war am Dienstag im Ortschaftsrat zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.