Vernissage

Kunstverein Oberkirch eröffnet »Art-Spectrum«

Autor: 
Manuela Bijanfar
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Ausstellungseröffnung beim Kunstverein Oberkirch im Alten Rathaus: von links: Bürgermeister Christoph Lipps, Kunstvereins-Vorsitzende Astrid Nippert, Laudator Gunther Lorenz, Hermann Busam, Tobias Huber, Waltraud Ihrig, Dietrich Weisenborn. © Manuela Bijanfar

Unter dem Titel »Art-Spectrum: Schönheit im Verborgenen« stellen vier Künstler des Kunstvereins Oberkirch in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus aus. Aquarelle von Hermann  Busam, Skulpturen von Tobias Huber, Öl- und Acrylbilder von Dietrich Weisenborn und  Zeichnungen und Bilder von Waltraud Ihrig zeigen ein breites Spektrum an Motiven und Techniken.
 

Unterschiedlicher können Kunstwerke kaum sein als die derzeit von vier Künstlern des  Kunstvereins präsentierten Werke in der Städtischen Galerie. Da sind einerseits die Arbeiten des  Bildhauers Tobias Huber, der aus den Materialien Holz und Stein interessante Skulpturen  erschafft. Andererseits die luftig-hellen Aquarelle von Hermann Busam, der es versteht, die wechselvolle Stimmung des Lichts in seinen Landschaftsbildern einzufangen.
Waltraud Ihrig hat  Gewandstudien und Kleidungsstücke als Kohlezeichnung umgesetzt, aber auch bunte  Blumenbilder gehören zu ihrem Repertoire. Von Dietrich Weisenborn beeindruckt das große Bild  eines mit Reif überzogenen Kohlstrunks durch seine realistische Darstellung. 
»Kunst bereichert  das Leben und die Menschen«, sagte Bürgermeister Christoph Lipps in seiner Begrüßungsrede bei der Vernissage am Samstag. Oberkirch sei kulturell gut aufgestellt und habe ein breites Spektrum an Kunst vorzuweisen. Besonders freue er sich, »auch lokale Motive auf den Bildern zu sehen«, etwa die Schauenburg  als Aquarell von Hermann Busam.
Sichtbare Gedanken
Der Kunsthistoriker Gunther Lorenz aus Hamburg hielt die Laudatio, bei der er einen ausgedehnten Spaziergang durch die Kunstgeschichte unternahm,  bevor er auf die einzelnen Künstler einging: »Waltraud Ihrig kombiniert Fröhliches und Melancholisches in ihren Bildern. Sie hält Vergängliches für immer fest. Hermann Busam zeigt in seinen Maskenbildern und Landschaften die luftige Leichtigkeit des Aquarells.« Tobias Huber  zitierte er folgendermaßen: »Kunstwerke sind Gedanken, die der Künstler sichtbar macht.«  Verborgene Gesichter und surrealistische Anklänge fänden sich in den Bildern von Dietrich Weisenborn wieder. Wunderbare Gitarrenklänge von Klaus Leopold umrahmten die Vernissage  stilgerecht. Im Anschluss daran konnten die vielen Besucher die Werke besichtigen und sich  darüber austauschen.
Die Ausstellung ist noch bis 21. Oktober in der Städtischen Galerie im  Alten Rathaus zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 15 bis 19 Uhr und Sonntag 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

In die Klinikdebatte hat sich auch Bürgermeister Baumann eingeschaltet.
vor 20 Minuten
Fördervereinsfordungen
Der Förderverein Ortenau Klinikum Oberkirch hat von Kreis und Leitung des Ortenauklinikums die Umsetzung der mit der »Agenda 2030« verbundenen Kreistagsbeschlüsse für das Oberkircher Krankenhaus gefordert (wir berichteten).
Beförderungen und Ehrungen bei der Freistetter Wehr mit Bürgermeister Michael Welsche (Zweiter von links), Ehrenkommandant Dietmar Hauß (Fünfter von links), rechts daneben Abteilungskommandant Reinhold Schmidt und Stadtkommandant Dominik Becker (rechts).
vor 2 Stunden
63 Einsätze im Vorjahr
Reinhold Schmidt bleibt für weitere fünf Jahre Kommandant der Freistetter Feuerwehr. Die Floriansjünger bestätigten ihn am Freitag in der Hauptversammlung.
Der Skatclub Zusenhofen beteiligte sich an den Mittelbadischen Einzelmeisterschaften (von links): Oliver Müller, Jannis Ell, Matilda Bohnert, Manuel Dienert, Raphael Bohnert, Benjamin Scheibel, Florentine Litterst, Carlos Huber und Leon Nock.
vor 2 Stunden
»Contra«-Nachwuchs auf dem Treppchen
Bei den Mittelbadischen Einzelmeisterschaften 2019 in Oberharmersbach war die Jugend des Skatclubs Contra Zusenhofen mit neun Startern vertreten. Der Jugendleiter des Mittelbadischen Skatverbandes, Thomas Schirmer, eröffnete das Turnier. In der ersten Serie wurden die Sitzplätze ausgelost, in den...
Der Besuch von Cécile (Elke Müller) bringt die Psychiatrie-WG durcheinander: Denise (Valerie Braun), Dr. Dr. Schanz (Giulia Boschert), Hans (Franz Sester), Cordula (Monika Kimmig-Schmidt), Toni (Gerhard Müller) und Willi (Niko Müller, von links) kommen bei der Theateraufführung der Kolpingsfamilie Lautenbach ganz schön ins Schwitzen.
vor 2 Stunden
Kolpingsfamilie Lautenbach
Ein wahres Neurosen-Karussell setzte die Schauspielgruppe der Kolpingsfamilie Lautenbach am Sonntagabend auf der Bühne der Neuensteinhalle in Bewegung. Anlass war die Komödie »Neurosige Zeiten«, in der die Bewohner einer Psychiatrie-WG versuchten, ihren Besuchern Normalität vorzuspielen.   
Markus Kohler und Thomas Huber (von links) gratulierten Gabriel Busam, Sven Kohler, Markus Hildenbrand und Johannes Ruf zusammen mit Franz Josef Haas.
vor 2 Stunden
Ausstattung ist nun komplett
Fünf Einsätze leistete die Abteilung Tiergarten der Freiwilligen Feuerwehr Oberkirch im vergangenen Jahr. Zusätzlich unterstützte sie mit dem neuen Löschfahrzeug die Feuerwehr der Kernstadt.
vor 2 Stunden
Musikverein Appenweier
150 junge Musiker erhielten nach langer Vorbereitungszeit das Jungmusikerleistungsabzeichen. 13 davon kamen vom Musikverein Appenweier, ein Zeichen für die hervorragende Jugendarbeit.
Oberbürgermeister Klaus Muttach (rechts) und Sasbachrieds Ortsvorsteher Christian Zorn überzeugen sich vom Stand der Arbeiten am Farrenstall in Sasbachried.
vor 2 Stunden
Stadt investiert 31 000 Euro
 »Wir freuen uns, dass die Stadt ein solches städtebaulich und für die Ortsgeschichte interessantes Gebäude wieder instand setzen konnte«, so Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Christian Zorn unisono beim Vor-Ort-Termin beim ehemaligen neu sanierten Farrenstall. 
vor 2 Stunden
Beratungen am Mittwoch
Der Sozialverband VdK – Kreisverband Kehl  hat am Donnerstagabend  in Appenweier offiziell eine Kreisgeschäftsstelle eröffnet. Sie ist Anlaufstelle für den Erstkontakt, machte Rosemarie Roth bei der Eröffnung deutlich.  Sie ist die stellvertretende Geschäftsführerin des VdK in Kehl und betreut...
Auf die Mösbacher Feuerwehr ist Verlass und deren Einsatzbereitschaft ist hoch, wie etwa beim Absperrdienst beim Kirschblütenzauber.
vor 2 Stunden
Bilanz bei der Hauptversammlung
»Es ist beruhigend zu wissen, dass wir Mösbacher auf euch zählen können«. Dieses Kompliment von Ortsvorsteherin Gabi Bär nahmen die »Fire Fighters« um Abteilungskommandant Frank Jülg gern an.
Ehrungen bei der Firma Elektro Schnurr für langjährige Betriebstreue (von links): Seniorchef Walter Schnurr, Tanja Hug, Otto Schmälzle, Sabrina Walach, Patrick Zimmermann, Ehrenobermeister der Elektroinnung Mittelbaden Albert Seiler, Volker Gieringer, Josef Huber, Peter Obert, Markus Schnurr, Rosi Schnurr, Christoph Schnurr, Geschäftsführer Hansjörg Schnurr.
vor 2 Stunden
Betriebsfeier in Oberkirch
Die Firma Elektro Schnurr aus Oberkirch  hat bei einer Betriebsfeier am Samstag langjährige Mitarbeiter geehrt. Sie sind laut Geschäftsführer Hansjörg Schnurr eine der Säulen des Betriebs.  
Der Heimat- und Tourismusverein Sasbachwalden hat in der Nähe der Brücke hinter der WG ALde Gott eine Absturzsicherung angebracht.
vor 2 Stunden
An der WG in Sasbachwalden
Bereits im August hatten die Männer des Heimat- und Tourismusvereins Sasbachwalden die Brücke hinter der Alde Gott Winzergenossenschaft neu gemacht. Das neue Geländer vereinte durch das verzinkte Gerüst und die Holzstafetten Beständigkeit mit natürlicher Optik, heißt es in einer Mitteilung des...
Mit einem klangvollen und beeindruckenden Konzert der Marke » Klassisch,Klangvoll und Modern« begeisterte der »Fun-Boxels-Chor« das Publikum beim Konzertabend.
vor 2 Stunden
Benefizkonzert in Obersasbach
Eine besonders stim­mungsvolle Atmosphäre herrschte am Samstagabend beim Benefizkonzert des Fun-Boxels-Chor in der mit gut 500 Besuchern vollsetzten Konradskirche in Obersasbach.