60-jähriges Bestehen

Landjugend Waldulm soll Herzschlag der Kirchengemeinde sein

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. August 2019

Der Katholische Landjugendbund Waldulms feierte sein 60-jähriges Bestehen in der Pfarrkirche St. Albin mit einem Gottesdienst, gemeinsam gingen die Jugendlichen zum Abendmahl, Pater Nelson Junes zelebrierte den Festgottesdienst. ©Berthold Gallinat

Die Jugendlichen im Katholischen Landjugendbund feierten am Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Albin und mit einem Sektempfang im Pfarrhof das 60-jährige Bestehen der KLJB-Ortsgruppe Waldulm, »Die Liebe Christi hat uns verbunden«, hieß der Leitspruch für den Festgottesdienst.

In einem kurzen Rückblick zu Beginn des Gottesdiensts skizzierten zwei Mitglieder der KLJB die Geschichte der Ortsgruppe (wir berichteten) und stellten heraus, dass Gemeinschaft und Freundschaft die Gruppe zusammengehalten und auch immer wieder erneuert hätten. Die einstige Geschlechtertrennung ist passé und die Verantwortung im Vorsitz liege gleichberechtigt auf den Schultern dreier Vorsitzender. Derzeit sind das Jasmin Huber, Lucas Falk und Tobias Hirt. 

Fähig zur Liebe

Pater Nelson Junes zelebrierte den Gottesdienst. Dafür hatte sich die KLJB-Gruppe eine Passage aus »Der kleine Prinz« von Antoine de Saint-Exupéry ausgesucht. Pater Nelson knüpfte an das Wort »Man sieht nur mit dem Herzen gut, alles Wesentliche ist für das Auge unsichtbar« an und verknüpfte sie mit der Lesung aus dem Evangelium des Johannes, indem er die Freiheit des Menschen mit seiner Fähigkeit zur Liebe verknüpfte.

Auch in der katholischen Kirche gebe es Machtspiele, deshalb sei es an der Jugend, sich einzubringen und die Kirche zu verändern. In aller Suche nach dem Sinn müsse die Menschenliebe an erster Stelle stehen, nicht Machtstreben und auch nicht die materielle Befriedigung.

»Verhaltet euch wie Verliebte, die sich nicht an Äußerlichkeiten festmachen und Probleme sehen, sondern seid offenen Herzens, denn der Glaube soll nicht eng machen, sondern frei, und auch die Kirche hat nur über das Herz eine Zukunft«, sagte Junes.

- Anzeige -

Chor Ehemaliger sang

Die KLJB-Ortsgruppe wollte im Vorfeld des Jubiläumsgottesdienstes einen Chor der Ehemaligen zusammenbekommen. Dies gelang auch, rund 25 ehemalige KLJBler begleiteten als Chor den Gottesdienst. Die Kirchenmusik spielte Tobias Köninger am Keyboard.

Gratulationen zum 60-Jährigen schlossen sich an den Gottesdienst an. Von Kirchengemeinde und Gemeindeteam gratulierten Claudia Baßler und Thomas Börsig für das Engagement in der Kirche. Börsig lud ein: »Werdet zum Herzschlag unserer Kirchengemeinde, erfüllt sie mit Zukunft, die Türen stehen offen.«

Ortsvorsteher Johannes Börsig dankte ebenfalls für das Engagement und appellierte: »Wie ich mitbekommen habe, endet die Mitgliedschaft in der KLJB mit der Heirat, aber auch nach der Zeit in der KLJB gibt es noch viele Möglichkeiten, sich für unseren Ortsteil zu engagieren. Seid herzlich willkommen!«

Ein Sektempfang folgte dem Gottesdienst, er fand im Pfarrhof statt, wo die KLJB mit Secco und Häppchen zum Mitfeiern des 60-jährigen Geburtstags einlud. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
"Mit Speck fängt man Mäuse"-Ausstellung
»Mit Speck fängt man Mäuse« lautet der Titel der Ausstellung »Art Spectrum 2019« des  Kunstvereins Oberkirch in der städtischen Galerie im Alten Rathaus. Zur Vernissage am Samstag hatten die Künstlerinnen Andrea Fünfstück, Loredana Pompi, Bärbel Sekinger und Hedwig Schweiger mit ihrer Kunst jede...
vor 2 Stunden
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Marie-Theres Treyer (Oppenau).  
vor 3 Stunden
"Sekt an the city"
Wofür interessieren sich Frauen über 50? Nach dem Abend mit der Gruppe »Sekt and the City« am Samstag in der Oberkircher Erwin-Braun-Halle müssten das Botox, Sekt, Promis und Männer sein. Die drei Comedians besprachen und besangen in ihrer Revue »Frisch geföhnt und flach gelegt« die Probleme der...
vor 3 Stunden
Beste Wetterbedingungen
Traumhaftes Herbstwetter begleitete die zahlreichen  Wanderfreunde am Samstag bei der Hüttenwanderung auf der »Traumtour«  Lautenbacher Hexensteig.  
vor 3 Stunden
Programmvorschau
Der Arbeitskreis der Kulturreihe Diersheimer Winter hat auch für die 27. Saison ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Alle Veranstaltungen, mit Ausnahme der beiden Vernissagen im Rathaus, finden in der Festhalle statt.   
Ein Banner – hier mit Bürgermeister Stefan Hattenbach – appelliert in Kappelrodeck an Autofahrer, zum Schuljahresbeginn das Tempo zu drosseln.
vor 3 Stunden
Aktion zum Schulanfang
Tempo drosseln heißt die Devise zum Schulanfang auch in Kappelrodeck. Mit Bannern mahnt die Gemeinde Autofahrer zu besonderer Vorsicht.
Friedrich Cammerer (rechts) und Markus Benkeser von der Stadt Bühl empfehlen die Verfüllung des Geothermie-Bohrlochs.
vor 3 Stunden
Nutzung unrentabel
Das einstige Pilotprojekt »Bühl 1« ist endgültig Geschichte: Rund 40 Jahre nach dem Start der Bohraktion zur Gewinnung geothermischer Energie hat der Gemeinderat am Mittwoch einstimmig beschlossen, das 2699 Meter tiefe Loch verfüllen zu lassen.
vor 3 Stunden
Gaudi in Kappelrodeck
Viel gute Unterhaltung bot am Wochenende die Winzerkirwi in Kappelrodeck. Bei der Winzerolympiade blieb der Rekord von 2014 im Traubenstampfen einmal mehr unangetastet.  
vor 10 Stunden
Dritte Auflage
Beim dritten Acherner Streetfood-Festival von »Achern aktiv« standen Smoker, Grill und Pfannen der 20 Anbieter unter Volldampf. Mit einer feurigen Show endete die zweitägige Veranstaltung am Samstagabend.  
vor 13 Stunden
Beobachtungen und Messungen
Der Boden ist knochentrocken. Daran ist nicht zu rütteln. Doch wie es in den Tiefen des Renchtals wirklich aussieht, können selbst Experten nicht genau definieren.  
vor 16 Stunden
25 Jahre an der Dorfspitze
Mit einem modernen, herzlich offen gestalteten Dorfempfang würdigten Ortschaftsrat, Vereine, Weggefährten und Bürger Gebhard Glaser. Nach 30 Jahren als Mitglied des Fautenbacher Ortschaftsrats und 25 Jahren als Ortsvorsteher war Gebhard Glaser nicht mehr zur Kommunalwahl angetreten.  
Klaus Huber aus Oberachern rief vor zehn Jahren die Aktion »Iss gemeinsam« ins Leben, die bis heute fortbesteht.
vor 19 Stunden
Acherner Ehrenamtsaktion
Zehn Jahre »Iss gemeinsam« in Achern wird morgen, Dienstag, gefeiert. Die Acher-Rench-Zeitung sprach mit dem Initiator Klaus Huber über die Auswirkungen dieses ehrenamtlichen Engagements und den gemeinschaftsstiftenden Gedanken dahinter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.