Schule und Kita

Laufer Rat vergibt Aufträge zum »Bildungscampus«

Autor: 
Michaela Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018
Links vom Eingang zur Laufer Neuwindeckschule von der Hauptstraße her entsteht ein Bunker für Holzhackschnitzel. Damit soll künftig der ganze »Bildungscampus« an der Laufer Schulstraße beheizt werden.

Links vom Eingang zur Laufer Neuwindeckschule von der Hauptstraße her entsteht ein Bunker für Holzhackschnitzel. Damit soll künftig der ganze »Bildungscampus« an der Laufer Schulstraße beheizt werden. ©Michaela Gabriel

Heilfroh ist man in Lauf über die guten Ergebnisse der Ausschreibungen für den neuen Kindergarten und die neue Heizzentrale. Mehrere finanziell »dicken Brocken« wurden in der Gemeinderatssitzung am Dienstag vergeben. Die Umsetzung der Großprojekte beginnt demnächst

Für den Bau eines Vorratsbunkers für Hackschnitzel musste der Gemeinderat die Gemeinde als Bauherrn von den Vorschriften des Bebauungsplans befreien. Der fünf auf zehn Meter große Anbau an die Schule überschreitet teils die festgelegte Baugrenze. Dieses Einverständnis gaben die Räte einstimmig und ohne Diskussion. Von dem vier Meter hohen Bunker sollen später nur 80 Zentimeter aus der Erde schauen. Im Zuge des Baus wird auch die Kellerwand geöffnet, um die neue Heizanlage aufstellen zu können, kündigte Bauamtsleiter Wolfgang Flink an: »Sie würde nicht durchs Treppenhaus passen.«

Eine neue Ölheizung und eine neue Hackschnitzelheizung lässt die Gemeinde im Keller der Neuwindeckschule einbauen. Dafür habe man zwar wenige Angebote bekommen, doch diese seien gut und kämen von guten Firmen, so ein Vertreter der Süwag, die die Heizzentrale und das Nahwärmekonzept plante. Die neue Ölheizung für brutto knapp 208 000 Euro wird Wölfle & Schmälzle Wärmetechnik aus Lauf einbauen und sie soll schon nach den Sommerferien in Betrieb gehen können. »Das ist zeitlich sehr ehrgeizig«, weiß Bürgermeister Oliver Rastetter.

»Wir sind heilfroh«

- Anzeige -

Der Bau der Hackschnitzelheizung wird etwas länger dauern und von der Firma Viessmann Holzfeuerungsanlagen aus Österreich vorgenommen. Ihr Preis liegt bei rund 234 000 Euro. Mit diesen Preisen sei die Einhaltung des geschätzten Kostenrahmens von 750 000 Euro für die neue Heizzentrale gut möglich, so der Rathauschef: »Wir sind heilfroh, dass wir solche Ergebnisse auf den Tisch bekommen haben.« 

Zu hören war auch, dass von der Hackschnitzelheizung später keine Geräusch-, Geruchs- oder Abgasbelästigung ausgehen werde. Dafür werde man Schalldämpfer und Filter einbauen. Mit Hackschnitzeln soll künftig 90 Prozent der Wärme für den gesamten »Bildungscampus« erzeugt werden. Die Ölheizung soll sie an besonders kalten Tagen ergänzen.

Zum neuen Bildungscampus wird auch ein neuer Kindergarten gehören, der neben der Schule für rund drei Millionen Euro entsteht. Für die Rohbauarbeiten bekam die Gemeinde vier Angebote. Sie werden an die Firma Eisenbiegler aus Bühl vergeben. Ihr Angebot lag fast punktgenau bei der Kostenschätzung von 776 000 Euro. Nach den Sommerferien sollen die Bagger anrollen.

Ab Oktober/November wird dann auch ein Gerüst benötigt. An der beschränkten Ausschreibung dafür beteiligten sich vier Firmen. Günstigste Bieterin war die Firma Peter Mast aus Lauf zum Preis von rund 7700 Euro.

Info

Am Rande/Ladesäule geplant

Für rund 10 000 Euro lässt die Gemeinde Lauf auf dem Rathausplatz eine Ladesäule für Elektro-Fahreuge errichten. Bürgermeister Oliver Rastetter berichtete, dass das Bundesverkehrsministerium dazu einen Zuschuss von rund 3260 Euro zugesagt habe. An der Säule könnten zwei Fahrzeuge angeschlossen werden. Deshalb werde man für diesen Zweck zwei Stellplätze des Parkplatzes reservieren. mg

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Bei der Firma Mulag in Oppenau und in Bad Peterstal-Griesbach wird die Arbeitszeit der Mitarbeiter seit 20 Jahren elektronisch erfasst. Vor allem kleinere Betriebe sehen eine verpflichtende Arbeitszeiterfassung allerdings kritisch.
vor 5 Stunden
EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung
Vertrauensarbeitszeit und Überstunden, die nicht genau erfasst werden, dürfte es in vielen Unternehmen geben. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) könnte damit aber bald Schluss sein. Der EuGH fordert die Erfassung der tatsächlich geleisteten Arbeit. Die Acher-Rench-Zeitung hat...
vor 8 Stunden
In vierter Generation und 140jähriger Tradition
Die Bäckerei Rolf und Petra Federer, ein Urloffener Familienbetrieb in vierter Generation und mit 140-jähriger Tradition, ist am 29. Juni letztmals geöffnet. 
vor 14 Stunden
Viele interessante Aktivitäten im Angeobt
Zusammen mit den örtlichen Vereinen, den Kitas und engagierten Bürgern hat die Stadtverwaltung Renchen ein Programm zusammengestellt, das den Kindern in den Sommerferien ein interessantes Spiel- und Spaßangebote bietet. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellte Bürgermeister Bernd Siefermann das...
Die Mitglieder des Betriebsräte-Netzwerks Renchtal tauschten sich aus.
vor 22 Stunden
Freizeit hat Vorrang vor Geld
Lieber mehr Freizeit als mehr Geld: Diese Priorisierung vieler Mitarbeiter kommt derzeit insbesondere den Automobilzulieferern zugute. Das kam bei einem Treffen des Betriebsräte-Netzwerks Renchtal ebenso zur Sprache wie der anhaltende Fachkräftemangel.
19.06.2019
Achern/Oberkirch
Gleich zwei Alkoholsünder sind am Dienstagabend an der Maiwald Kreuzung in Achern in eine Polizeikontrolle geraten. Beide Autofahrer müssen jetzt mit Anzeigen rechnen. 
19.06.2019
Oberkirch
Wie gut lebt es sich in der Oberkircher Kernstadt? Im Städtecheck geht es zum Abschluss um die Infrastruktur der Großen Kreisstadt. Sie ist laut OB Matthias Braun für alle Lebenslagen gerüstet.
Besser geht es nicht, denn die neue Brücke schneidet im Praxistest hervorragend ab und bleibt unter den Grenzwerten.
19.06.2019
Rheinau - Freistett
Der Montag blieb mit dem statischen Belastungstest für die neue 63 Meter lange und 30 Tonnen schwere Fuß- und Radwegbrücke, der längsten Aluminiumbrücke in Europa, bis zum Schluss spannend. 
Neben dem zweitägigen Programm schätzten die Besucher in Önsbach auch das gute Essen.
19.06.2019
Rundflüge und viel Musik
Das Pfingstfest in Önsbach lockte viele Besucher an. Für diese stand sogar ein Hubschrauber bereit.
19.06.2019
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Traditionell mit dem ersten Ferientag, 29. Juli, startet in Appenweier auch das Ferienprogramm. Die Vorbereitungen laufen nach Auskunft von Programm-Managerin Claudia Männle, in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Vereinigungen, auf Hochtouren.
Die Dinkel Brothers (von links) Martin Nock, Joachim Köninger und Rupert Bäuerle begeisterten mit ihrem Konzert beim Zuckerbergschloss. Als Überraschung spielte und sang bei ein paar Stücken der ehemalige Dinkel Brother Christian Huber (vorne, Mitte) mit.
19.06.2019
30 Jahre "Dinkel Brothers"
Sonntagnachmittag, Sonnenschein, strahlender Sound und ein großes, enthusiastisch mitgehendes Publikum, alles passte bestens beim Geburtstagskonzert der Musikgruppe »Dinkel Brothers« im Pavillon beim Zuckerbergschloss.
Hüpfburgen wie dieser Leuchtturm sind eine von vielen Attraktionen beim Oberkircher Kindertag.
19.06.2019
Kindertag in Oberkirch
Hüpfburgen, Kistenklettern, Ponyreiten oder basteln: Zum 23. Mal findet am Samstag, 29. Juni, der Oberkircher Kindertag statt. In der Hauptstraße sowie auf dem Kirch- und Marktplatz erwarten die Kinder jede Menge Attraktionen.
19.06.2019
Gesunde Ernährung und reichlich Sportangebote
Für die Kinder Grundschule Grimmelshausen-Grundschule fand eine Gesundheitswoche statt. Unterstützt auch von Eltern und außerschulischen Partnern gab es eine abwechslungsreiche Auswahl an Ernährungs- und Sportangeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.