Wichtiges Dokument überreicht

Lautenbach freut sich aufs neue Beachvolleyballfeld

Autor: 
red/pak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2018

Die Gemeinde Lautenbach erhielt den Leader-Förderbescheid für den Mehrgenerationen-, Sport- und Freizeitpark Lautenbach. Unser Bild zeigt von links Ulrich Döbereiner, Sabrina Sutmöller, Bürgermeister Thomas Krechtler, Klaus Schmiederer und Wolfgang Wegel. ©Gemeinde Lautenbach

Lautenbach will am Sportplatz ein Beachvolleyballfeld und einen Mehrgenerationenpark errichten. Eine zentrale Voraussetzung dafür ist nun erfüllt.

Groß war die Freude auf dem Sportareal in Lautenbach laut einer Pressemitteilung der Gemeinde: Bürgermeister Thomas Krechtler konnte dort den Zuwendungsbescheid für die Errichtung eines Mehrgenerationenparks sowie einer Beachvolleyballanlage entgegennehmen. 
Überreicht wurde das Dokument vom Geschäftsführer und Regionalmanager der Regionalentwicklung Ortenau, Ulrich Döbereiner, sowie durch das Vorstandsmitglied Klaus Schmiederer. Die Fördergelder hat die Gemeinde im November 2017 beantragt im Rahmen des Leader-Projekts (»Liaison Entre Actions de Développement de l›Économie Rurale«, übersetzt »Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft«), welches einen Teil des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums darstellt. Der Gemeinderat hatte die Restmittel in der Haushaltsplanung zur Verfügung gestellt. 
Im Februar 2018 wählte das Auswahlgremium des Vereins für Regionalentwicklung Ortenau das Projekt aus. Nun liegt auch der offizielle Bewilligungsbescheid des Regierungspräsidiums vor. Die Gemeinde kann sich über eine 60-prozentige Förderung des Projekts in Höhe von 37 500 Euro EU-Mittel freuen.
Ziel war es, ein neues generationenübergreifendes Angebot auf dem Lautenbacher Sport- und Freizeitareal entstehen zu lassen, bei dem die bisherigen Strukturen und Flächen ideal ergänzt werden können. So soll nicht nur eine Beachvolleyballanlage entstehen, die über die Vereine hinaus als sportliches Angebot genutzt werden kann. Vielmehr ist ein weiteres Kern­element der Maßnahme das Errichten eines Mehrgenerationenparks mit wetterfesten Bewegungselementen, insbesondere für die Senioren. Auch hier werden aber alle Lautenbacher Bürger angesprochen, sowie Gäste aus nah und fern, Touristen, Wanderer und Radfahrer. 
 

- Anzeige -

Bauarbeiten begonnen
 

Bürgermeister Krechtler ist froh, dass nach Zusage der Fördergelder sogleich mit den Bauarbeiten begonnen wordern sei und diese schnell voranschritten. Er sprach hierfür allen Beteiligten ein Dank aus, die das Projekt in herrlicher Lage unterstützt haben. Dabei bezog er auch das Planungsbüro Wegel und die Baufirma Rauscher ein.
Ziel soll es sein, die Maßnahme noch im September zu beenden, damit schon bald die Nutzung dieses weiteren Angebots in Lautenbach ermöglicht wird. Dem künftigen Treffpunkt aller Generationen steht dann nichts mehr im Wege.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Kontinuierlich will die Stadt Oberkirch in den kommenden Jahren in den Ausbau des Radnetzes investieren.
Stadt investiert ins Radnetz
vor 59 Minuten
Wo müssen Radwege gebaut oder Radfahrerschutzstreifen angelegt, wo die Beschilderung verbessert werden? Die Stadt Oberkirch will fahrradfreundlicher werden und hat hierfür ein Radverkehrskonzept erstellen lassen. Rund 400 000 Euro sollen nach dessen Empfehlung künftig jährlich für den Radverkehr...
Unechte Teilortswahl
vor 3 Stunden
Eine klare Absage erteilte der Honauer Ortschaftsrat am Montag dem Vorschlag der Stadtverwaltung, die Zahl der örtlichen Vertreter im Gemeinderat angesichts der klaren Überrepräsentierung zu reduzieren. Jetzt soll sich der Gemeinderat im November mit dem Thema befassen.  
1050 Haushalte können noch schneller im Netz surfen
vor 6 Stunden
»Mit 250 auf der Datenautobahn in der Kernstadt von Renchen« lautete die Überschrift der Pressekonferenz am Montag im Rathaus. Mit einem symbolischen Knopfdruck wurde danach beim Multifunktionsgehäuse an der Einfahrt zum Parkhaus der neue Vectoring-Ausbau in Betrieb genommen.  
Auch am Sonntag Besucher in Scharen
vor 9 Stunden
Viel freundschaftliches Miteinander, Spannung und Genuss brachte das 35. Ziwwlfest der Fautenbacher Musiker auch am Sonntag. Die Männer hielten Zwiebelsäcke, eine Frau präsentierte die größte Zwiebel.  
Neuer Pfarrer aus Indien
vor 14 Stunden
Die Acherner Pfarrgemeinde hat am Sonntag Patrozinium gefeiert. Dabei wurde auch ein neuer Geistlicher aus Indien willkommen geheißen.  
Trubel bei Tag der offenen Tür
vor 14 Stunden
Große Feierlichkeiten und viele Komplimente fürs Erreichte gab es zum 50-jährigen Bestehen und dem damit verbundenen Tag der offenen Tür in der Kindertagesstätte Mösbach. Das umgebaute und sanierte Kindergarten-Haus und das darum gespannte Netz standen im Blickpunkt.  
Mechthilde und Ludwig Birk aus Lautenbach feierten am Freitag ihre Goldene Hochzeit.
Ehepaar Birk feierte Goldene Hochzeit
vor 14 Stunden
Mit einem feierlichen Dankgottesdienst in der Wallfahrtskirche »Mariä Krönung« in Lautenbach begingen Mechthilde und Ludwig Birk am vergangenen Freitag das Fest der Goldenen Hochzeit. Zelebriert wurde die heilige Messe von Pfarrer Hermann Vogt, musikalisch umrahmt vom Kirchenchor Lautenbach unter...
Die Jugendbuchautorin Judith Le Huray las vor 80 Schülern der Franz-Rapp-Schule aus ihren Romanen vor.
»... und jetzt sehen mich alle«
vor 14 Stunden
Über 30 Titel hat die in Balingen lebende Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray bisher veröffentlicht. Jetzt war sie zu Gast im Josefshaus bei der Katholischen öffentlichen Bücherei Oppenau (KöB) und las vor den 5. und 6. Klassen der Franz-Rapp-Schule.
Renchener Kulturtage
vor 14 Stunden
Auf eine musikalische Reise durch Afrika nahmen die Sänger des Afrikachors Mokoyam ihr Publikum mit. Unterstützt wurden die deutschen Chormitglieder vom südafrikanischen Quartett »Simunye«, das durch Gesang, Tanz und Schauspiel afrikanische Lebensfreude in die Renchener Festhalle brachte.  
Interkulturelles Musikcafé
vor 14 Stunden
Unter dem Motto »Vielfalt verbindet« zeigte Rheinau mit dem »interkulturellen Musikcafé« Flagge für Menschenrechte, Demokratie und Vielfalt. Rund 5000 Veranstaltungen finden 2018 im Rahmen der »Interkulturellen Woche« in mehr als 500 Kommunen statt.  
Ausstellung in der Alten Kirche
vor 14 Stunden
Florian Hofmeister ist stiller Künstler. Einer, der mit dem Auge spricht und dies durch seine Kamera. Als Grafiker und Fotograf und vor allem Fotokünstler zeigt er, wie er die Welt wahrnimmt.
Bauarbeiten starten
vor 14 Stunden
Eine glatte Straßendecke statt einer Schlaglochpiste. Das soll demnächst die Anwohner im Kappelbergweg in Kappelrodeck erwarten, doch davor müssen sie noch einige Bauarbeiten abwarten.