Renate Sester geht in Ruhestand

Lautenbacher Bürgermeister-Sekretärin sagt adieu

Autor: 
Gemeinde Lautenbach
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2019

Nicht gerne verliert Lautenbachs Bürgermeister Thomas Krechtler die Bürgermeister-Sekretärin Renate Sester, wünschte ihr aber für den verdienten Ruhestand gerne alles Gute. ©Gemeinde Lautenbach

Lautenbachs Bürgermeistersekretärin Renate Sester wurde nach 31 Jahren bei der Gemeinde Lautenbach und nahezu 46 Jahren ab Beginn ihrer Tätigkeit im öffentlichen Dienst im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

„Eine Ära im Vorzimmer der Lautenbacher Bürgermeister geht zu Ende“, so begann Bürgermeister Krechtler seine Abschiedslaudatio. In der Gemeinde Lautenbach war Renate Sester sicherlich eine „Institution“, so Krechtler: „Zwei Bürgermeister haben Sie „überdauert“, und ich muss nun derjenige sein, der dies ändert.“
Am 1. September 1973 wurde Renate Sester bei der Stadt Oberkirch eingestellt und zum 1. September 1974 als Verwaltungsangestellte übernommen. Im Rahmen ihrer Ausbildung wurde sie dem Standesamt und den Stadtwerken zugewiesen. 1977 wurde Renate Sester aufgrund ihrer Berufserfahrung zum Verwaltungslehrgang I zugelassen und legte vor dem Ausschuss der Badischen Gemeindeverwaltungsschule die Angestelltenprüfung ab.
Viele Paare getraut
Danach erfolgte ein Einsatz als Sachbearbeiterin beim Standesamt. Nach den Erziehungszeiten ab 1981 begann Renate Sester ihre Anstellung in Lautenbach, wo Sie 1993 durch Bürgermeister Bißdorf zur Standesbeamtin bestellt wurde. 
Bürgermeister Krechtler hob die Stelle der Bürgermeistersekretärin als eine wichtige Drehscheibe und Schaltstelle im Rathaus hervor. „Hier laufen zahlreiche Fäden zusammen. Hier gibt es eine Fülle an Aufgaben sowohl nach innen, zu den Kollegen, wie auch nach außen, zu den Bürgern, zu den Gemeinderäten, zu den Behörden, Büros, Firmen, usw. Alle wollen sofort und optimal bedient, alle wollen freundlich und zuvorkommend behandelt und alle wollen möglichst mit Samthandschuhen angefasst werden. Da ist unendlich viel Fingerspitzengefühl gefragt. Das ist ein sehr hoher Anspruch, dem Renate Sester in hohem Maße gerecht wurde.“ 
Vielfach gefragt
Darüber hinaus hatte sie, wie in einer kleineren Gemeinde üblich, noch etliche weitere Aufgaben zu bewältigen, vom Standesamt über das Personalamt bis zum Baurecht war auf dieser Stelle vieles zu bearbeiten und ein umfangreiches Wissen erforderlich. „Lautenbach ist Ihnen stets am Herzen gelegen“, so Bürgermeister Krechtler, „und für das Wohl von Lautenbach haben Sie sich nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in Ihrem Privatleben mit vollem Engagement eingesetzt“. Bürgermeister Krechtler bedankte sich für das großartige Engagement und für das gute Miteinander, auch im Namen der Kollegen sowie des Gemeinderates und wünschte der langjährigen Bürgermeistersekretärin alles Gute im verdienten Ruhestand. Als äußeres Zeichen der Wertschätzung übergab er mehrere Geschenke, welche den Einstieg in die Rente erleichtern sollen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Hornisgrindestadion
Die sanitären Anlagen im Tribünengebäude im Hornisgrindestadion sind in erbärmlichem Zustand und müssen saniert werden. Diese Situation löst eine Debatte darüber aus, ob weiterhin nur der VfR Achern dort seine Rundenspiele austragen soll – ein sensibles Thema.
vor 5 Stunden
Oberkirch
Wie steht es finanziell um die Große Kreisstadt Oberkirch? Oberbürgermeister Matthias Braun nannte beim Neujahrempfang aktuelle Zahlen – auch mit Blick auf die Schuldenfrage.
vor 6 Stunden
Bis in die frühen Morgenstunden
In einem Abfallberg in einem Recyclingbetrieb in Achern hat es am Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr war bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Zum Schutz gegen den starken Rauch musste Atemschutz eingesetzt werden. 
vor 7 Stunden
Schwarzwaldschule Appenweier
Die Schulsozialarbeiterin Jennifer Munz an der Schwarzwaldschule in Appenweier sieht in Alkohol und Drogen kaum ein Problem unter den Schülern – ganz im Gegensatz zur Spielsucht am PC.
vor 8 Stunden
Deutlich mehr medizinische Angebote
Kommunalpolitiker tauschten sich mit der Geschäftsführung des Ortenau Klinikums und der Leitung des Ortenau Klinikums Achern-Oberkirch aus und nahmen die Notaufnahme in Augenschein. Es ging ums Geld, um den Neubau und um Kinderärzte.
vor 11 Stunden
Haushaltsplan 2020
Bad Peterstal-Griesbach hat den Haushaltsplan für 2020 am Montagabend im Gemeinderat verabschiedet. Trotz Steuererhöhungen stimmte das Gremium einer Netto-Neuverschuldung zu, um die geplanten  Investitionen in diesem Jahr finanzieren zu können.
vor 14 Stunden
Veruntreuungsprozess in Oberkirch
Bereits vor Monaten war vom Amtsgericht eine Hauptverhandlung anberaumt, in der sich ein Mann und eine Frau wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt verantworten sollten. 
vor 14 Stunden
Geburtstagsempfang
Die Reihe der Veranstaltungen, mit denen der Sportverein Oberkirch in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, wurde am Montagabend in der Mediathek mit einem „Geburtstagsempfang“ eröffnet. Verbunden mit dem Rückblick auf die wechselhafte Geschichte wurde die  gesellschaftliche Bedeutung des...
vor 16 Stunden
Essen auf Rädern in Seebach und Ottenhöfen
Irmgard Sackmann ist Organisatorin und Leiterin von „Essen auf Rädern“ in Ottenhöfen und Seebach. Auch etliche frühere Fahrer hatte sie zu einer Feierstunde zum 45-jährigen Bestehen des Teams eingeladen.
vor 16 Stunden
Geschäftsleute im Fokus
Nach knapp einem Jahr Bauzeit hat das „Adoro“ in Bühl seine Türen geöffnet. Bei dem von Weber-Haus in Linx realisierten Neubau handelt es sich um ein Aparthotel – eine Mischung aus traditionellem Hotel und Apartments.
vor 16 Stunden
Dienstjahre in Kappelrodeck
In einer kleinen Feierstunde gratulierte Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach langjährigen Kollegen zum Dienstjubiläum.
vor 16 Stunden
Seltene Auszeichnung
Bei der Betriebsfeier am Samstag im „Renchtalblick“ hat Elektro Schnurr langjährige Mitarbeiter geehrt und die besondere Auszeichnung des Seniorchefs gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -