Achern

Letztlich gewinnt die Güte

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. August 2015

Tom Sawyer und Huckleberry Finn entführten in die sowohl aufregende als auch lustige Welt der Kindheit in den Südstaaten. ©Michael Karle

Die Magie des Kindseins und der Südstaaten feierte familiengerecht und mit viel lebendiger Spannung auf der Naturbühne im Acherner Eiskellerwald ihre Premiere. Das junge Ensemble des Illenautheaters begeisterte am Samstagabend mit einer qicklebendigen Tom-Sawyer-Aufführung.

ben wir noch nicht viel gehört. Wir wollen ihn heute erleben«, war etwa von den sechs bis acht Jahre alten Jungen Benedikt, Magnus und Titus zu hören, als die jungen Schauspielerinnen noch voll Vorfreude und Anspannung in den Startlöchern saßen.
Wie viele andere waren die drei Jungs mit ihren Eltern zur Premiere gekommen, erfuhren gleich zu Beginn von Erzähler und Regisseur Andreas Blassmann, dass Tom Sawyer keine Eltern mehr, wohl aber eine herzensgute Tante Polly hatte, die mit dem cleveren Burschen in vielen Dingen nicht richtig »fertig« wurde. Ob am berühmten Tom Sawyer-Zaun, in den kniffligen Auseinandersetzungen in der Bibelschule, bei den Erlebnissen mit Freundin Becky Thatcher, dem nächtlichem »Spuk« auf dem Friedhof oder Piraten-Abenteuern auf der Missouri-Insel Jacksons Island – die frei nach Mark Twain inszenierte Acherner Produktion vermittelte in vielen liebevoll ausgespielten Details, dass Kinderleben damals wie heute durch aufregende und lustige Erlebnisse gekennzeichnet ist. Letztlich, so die gute und nach wie vor gern gesehene Botschaft am Ende, gewinnen Herzensgüte und die Liebe. Und nicht zuletzt kommt bei aller Spannung der Humor zu seinem Recht.
Pfiffige Becky Thatcher
Neben Regisseur Andreas Blassmann hatten Leonie Schmidt als Tom Sawyer, Ida Tisch als pfiffige Becky Thatcher, Fabien Ehrmann als Huckleberry Finn, Tamara Hagemann als Joe Harper und Klara Kininger als Ben Rogers besonderen Anteil, dass zuschauende Kinder wie Erwachsene in den Bann gezogen ­wurden.
Sofia Friedmann (Sally), Letizia Scalisi (Amy), Salome Detzer und Melina Schmidt (Mary) agierten auf der wundervollen Naturbühne klasse. Und nicht zuletzt brachten sich auch Erwachsene wohltuend harmonisch in die Kindergeschichte ein. Oliver Szell gab einen überzeugend strengen Lehrer Dobbins, Raimund Kramer füllte als Richter Thatcher und Father Sermon gar eine Doppelrolle aus, Brigitte Spengler-Weißgärber brachte als starke Tante Polly strenge, wie zuweilen hilflose Güte ins Spiel. Flora Graf (Jim Washington), Lisa Graf (Indiana Joe) und Marc Kunze (Muff Potter) zogen rund um die Schatzsuche viel Aufmerksamkeit auf sich.
Benedikt, Magnus und Titus, die drei Freunde aus Achern und Oberachern, waren bis zum Schluss der einstündigen Aufführung gespannt und gebannt, applaudierten dann auch begeistert mit, als der imaginäre letzte Vorhang fiel.
»Nie langweilig«
»Ihr habt alles getan, dass es uns hier nie langweilig wurde«, freute sich Susanne Hartig seitens des Theaterteams, lobte das komplette junge Schauspielerteam ebenso wie die Akteure im Hintergrund, zu denen neben den vielfach aktiven Eltern etwa Techniker Pit Ferch, aber auch Anke Licht (Bild), Petra Hoppe (Kostüme) und Sophie Bross (Regieassistenz) gehörten. Letztes, gleichwohl ganz wichtiges Lob muss Andreas Fallert gelten. Per Banjo setzte der Musiker feinfühlige musikalische Verbindungen zwischen den Szenen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 7 Stunden
»Im Einsatz für die Jugend« Teil 6
Mit Frank Blechner hat der SV Freistett seit acht Jahren einen sehr engagierten Jugendleiter, der aktuell auch die E-Jugend in der neuen Spielgemeinschaft SG Freistett mit Lichtenau und Scherzheim zweimal pro Woche trainiert. Ansprechpartner ist er für alle von den Bambini bis zur A-Jugend.
vor 9 Stunden
Projekt von Frank König
Der Acherner Filmemacher Frank König plant weitere Projekte. Unter anderem soll eine Dokumentation über die Badische Revolution entstehen.  
vor 10 Stunden
Bauarbeiten gehen weiter
In Stadelhofen geben sich in diesem Jahr die Bauarbeiter an zwei Großbaustellen die Klinke in die Hand: Nachdem die Arbeiten an der Ortenaustraße nun fertig sind, geht es ab Montag, 26. August, mit der Sanierung des Kirchplatzes weiter.  
vor 11 Stunden
ARZ-Geflüster
Heute geht es im ARZ-Geflüster, um die perfekte Werbung für den Tourismus im Renchtal und die Stadt Oberkirch und warum Sasbach auf zwei Profifußballer besonders stolz ist.
vor 11 Stunden
»Plant for the Planet«
Bäume pflanzen für den Klimaschutz: Das ist das Ziel der weltweit agierenden Kinder- und Jugendinitiative »Plant for the Planet«. Im November machten erstmals auch rund 70 Kinder aus Bühl mit und pflanzten 40 Zwetschgenbäume der Sorte Bühler. Bei dieser Aktion ist es aber nicht geblieben: Ein Teil...
vor 12 Stunden
Stadt Achern setzt Prioritäten
Die neue Einbahnstraßenregelung in der Johannesstraße in Oberachern gefällt einigen Bürgern nicht. Die CDU-Stadträte Rosa Karcher und Josef Seifermann aus Oberachern gehören dazu. Die Stadt Achern reagiert auf die Kritik mit einer deutlichen Stellungnahme.
vor 12 Stunden
De Pankraz
Staunend beobachtet der Pankraz, wie heutzutage Kommunikation per Handy oder Smartphone funktioniert. Zu dem Thema ist ihm besonders ein Silvesterabend in Erinnerung.
vor 12 Stunden
Viele Gäste und Nachbarn gratulierten
Der Tradition folgend stellten Mitarbeiter des Gemeinde-Bauhofes der neu gewählten Ortsvorsteherin von Urloffen, Pamela Otteni-Hertwig, einen geschmückten Maien vor ihrem Wohnhaus.
vor 12 Stunden
Tour durch den Wahlkreis
 Die mehrtägige August-Radtour durch den Wahlkreis führte den Landtagsabgeordneten Willi  Stächele auch in die Grimmelshausenstadt Renchen. 
vor 12 Stunden
Ehrenamtliches Engagement seit über 60 Jahren
Ehrenamtliche Arbeitseinsätze an der Blosenkopfkapelle haben eine mehr als 60-jährige Tradition und einen bestimmten Grund. Denn die Kapelle soll ein Gedenken an die Opfer der Weltkriege sein.   
vor 19 Stunden
Seniorenzentrum Appenweier
Voraussichtlich im Sommer 2020 ist Spatenstich für das von den Seniorendiensten Appenweier & Urloffen gGmbH geplante Seniorenzentrum an der Appenweierer Poststraße, das rund 12 bis 13 Millionen Euro kosten wird. Für 15 solitäre Kurzzeitpflegeplätze wurden vom Landes-Sozialministerium bereits  ...
vor 22 Stunden
Starke Nachfrage nach Büchern
Die langen Sommerferien sind für viele Renchtäler die schönste Zeit des Jahres. Und die wird gerne genutzt, um endlich mal wieder ein Buch zu lesen, wobei die Vorlieben weit auseinandergehen.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...