Entwicklung werde beeinträchtigt

Machen Handys dumm? Die IG Funkmast Ortenau kennt neue Studien

red/hei
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Mai 2024
Die IG Funkmast Ortenau hat sich in Waldulm darüber unterhalten, dass gerade Jugendliche vor dem übermäßigen Gebrauch von Smartphones geschützt werden sollten. Es schade ihrer geistigen Entwicklung, befürchten die Mitglieder.

(Bild 1/2) Die IG Funkmast Ortenau hat sich in Waldulm darüber unterhalten, dass gerade Jugendliche vor dem übermäßigen Gebrauch von Smartphones geschützt werden sollten. Es schade ihrer geistigen Entwicklung, befürchten die Mitglieder. ©IG Funkmast

Die IG Funkmast Ortenau befasst sich mit neuen Studien zu den Auswirkungen des intensiven Gebrauchs von Smartphone und Tablet auf Minderjährige.

Beim jüngsten Treffen der mobilfunk-kritischen IG Funkmast Ortenau in der "Einkehr" in Waldulm ging es um die kleine französische Gemeinde Seine-Port südlich von Paris, wo der Bürgermeister im öffentlichen Raum das Nutzen von Smartphones verboten hat, also in Geschäften, Behörden, auf der Straße, im Verein.

Eltern, denen die Erreichbarkeit ihrer Kinder wichtig ist, stellt die Gemeinde einfache Telefone mit SMS-Funktion kostenlos bereit, gegen die Verpflichtung, ihren Kindern vor dem 15. Lebensjahr kein Smartphone zu kaufen. Die zum Referendum verteilte Broschüre enthält weitere Empfehlungen für sehr geringen Bildschirmgebrauch, um Konzentrations- und Hirnschädigungen vorzubeugen. Nachbargemeinden wollen ähnliche Regelungen auf den Weg bringen, wie Bernhard Falk, Vorsitzender der IG Funkmast sagte. Mobilfunkkritiker würden dort Anerkennung und Unterstützung erfahren, statt als Sonderlinge belächelt oder gar ausgegrenzt zu werden.

Mit der IG Mobilfunk Hanauerland um den Musiker Hans-Wolfgang Brassel aus Sand hat sich eine weitere regionale Ortsgruppe gebildet. Brassel stellte sie vor. Die beiden Initiativen wollen sich gegenseitig unterstützen.

- Anzeige -

Laut des amerikanischen Wissenschaftlers J. Haidt sei die "massive Abnahme der geistigen Gesundheit junger Menschen" genauso seit 2012 zu beobachten wie die verstärkte Nutzung des Smartphones. Angstzustände, Depressionen oder Selbstverletzungen seien demnach darauf zurückzuführen. Die weitverbreitete Nutzung von Smartphone und sozialen Netzwerken sorge für diese Zunahme an seelischer Erkrankung, zumal das freie kindliche Spiel in der Natur mit Eltern oder Gleichaltrigen durch einsames Daddeln ersetzt wird. In der Folge bleibe das Hirn unausgereift.

Handy erst ab 14

Dies deckt sich laut Falk mit der Erkenntnis der deutschen Neurobiologin Gertraud Teuchert-Noodt, die diesen Effekt, der später nicht mehr behoben werden könne, hirnphysiologisch nachgewiesen habe. Deshalb fordert Haidt, Smartphonenutzung bis zum Alter von 14 Jahren auszuschließen und soziale Netzwerke erst ab 16 zugänglich zu machen.

Über eine aktuelle Studie namens BEEFI zur schädlichen Wirkung von Funkstrahlung auf Insekten sprach die IG ebenfalls. Da Insekten einen viel kürzeren Lebenszyklus haben als Menschen oder Säugetiere, könne man die Auswirkungen von Strahlungsschäden auf Folgegenerationen schneller beobachten. Inwieweit diese Erkenntnisse sich übertragen lassen, soll weiter erforscht werden.

Stefanie Wolgast stellte dank der 40 Mitglieder und trotz der Kosten insbesondere für den Vortrag zu 5G in Oberkirch ein ausgeglichenes Kassenergebnis vor.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Ehrungen und Dank für hohen Einsatz und guten Rückhalt für den Neustart des Ortschaftsrats, von links Edgar Gleiß, Simon Schmitt , Daniel Federle, Inge Schuh, Wolfgang Meyer und Hans Jürgen Morgenstern.
vor 5 Stunden
Achern - Gamshurst
Das Gamshurster Gremium wählt einstimmig den Ortsvorsteher und seine beiden Stellvertreter.
Stühlerücken im Memprechtshofener Ortschaftsrat (von links): der scheidende Ortsvorsteher Andreas Pollok, Sven Urban, Sabine Appenzeller, Patrick Baumann, Harry Hack, Andreas Appenzeller, Gabriele Lacker, Mathias Frei, Martina Lob-Hirsch, Jürgen Parpart , David Krumbacher und der neue Ortsvorsteher Dirk Wacker.
vor 8 Stunden
In der konstituierenden Sitzung gewählt
In seiner konstituierenden Sitzung regelt der Memprechtshofener Ortschaftsrat die Nachfolge des scheidenden langjährigen Ortsvorstehers Andreas Pollok. Auch seine Stellvertreter stehen fest.
Ortschaftsratssitzung in Haslach: (von links) Die scheidenden Ortschaftsräte Thomas Stephan, Alois Spraul und Karl-Heinz Käshammer. Die neu gewählten Ortschaftsräte Thorsten Bohnert, Sven Wilhelm, Johannes Danner, Jürgen Mußler, Florian Haas, Annika Bienek, Daniel Bienek und Hubert Huber.
vor 11 Stunden
Neubeginn in Haslach
Bei der jüngsten Sitzung des Haslacher Ortschaftsrats wurde Jürgen Mußler als Ortsvorsteher vorgeschlagen. Außerdem gab es französischen Besuch aus der Partnergemeinde im Elsass.
Der ehemalige Professor Hans-Rüdiger Fluck mit seinem neuen Buch mit Fotografien von Theodor Busam "Erinnerungen aus dem Renchtal".
vor 17 Stunden
Fotografien erzählen Geschichte
Der pensionierte Germanist Hans-Rüdiger Fluck beschäftigt sich viel mit der Ortenauer Vergangenheit. Nun hat er ein Buch veröffentlicht mit Bildern des Oberkircher Fotografen Theodor Busam.
Clemens Fritz kam im Jahr 2000 zur damaligen Volksbank Achern. Nun geht er in den Ruhestand.
vor 20 Stunden
Achern
Clemens Fritz hat die Bank-Szene in Achern über viele Jahre mitgeprägt. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der damaligen Volksbank Achern geht nun in den Ruhestand.
Im Gewann Kappelberg in Sasbachwalden tritt die landwirtschaftliche Nutzung immer mehr in den Hintergrund. Die Gemeinde will dort eine Entwicklung für Wohnzwecke und kleine Gewerbebetriebe ermöglichen.
vor 22 Stunden
Wohnen statt Feldarbeit
Am Kappelberg in Sasbachwalden soll aus fünf alten landwirtschaftlich genutzten Häusern samt genauso vielen Nebengebäuden Wohnraum werden. Die Erben des verstorbenen Landwirts haben das beantragt. Der Gemeinderat unterstützt das.
Ortsvorsteher Gerd Boschert verabschiedete vom Ortschaftsrat in Wagshurst Nicolas Ell undBeate Berger, auf dem Foto fehlt Klaus Eckstein.
vor 22 Stunden
Wagshurster Ortschaftsrat verpflichtet
Der Ortsvorsteher soll in Wagshurst weitermachen, so der einstimmige Beschluss des Ortschaftsrats. Seine Stellvertreter sind Andreas Baumert und Frank Hüttner. Drei ausscheidende Räte wurden geehrt.
Die drei verabschiedeten Ortschaftsräte Clemens Schindler, Samira Wäldele, Kurt Wild und das neue Fautenbacher Gremium mit Roland Cleiß, Carsten Schindler, Manuel Litterst, Thomas Merkt, Christian Weber, Pius Weber, Rainer Ganter, Claudia Burgert, Christian Keller und Adrian Schneider (von links).
vor 22 Stunden
Ortsvorsteher vorgeschlagen
In Fautenbach wird der Amtsinhaber erneut als Ortsvorsteher vorgeschlagen. Drei Räte verlassen das Gremium, darunter Kurt Wild, der zwei Jahrzehnte stets voll engagiert dabei war.
Zum Dorfwettbewerb schaute sich eine Kommission in Linx um (von links): Helga Grampp-Weiß, Sonja Schuchter, Roman Knorr, Waltraut Rothmann, Tatjana Henzler, Hans-Jörg Haas, Hardy Happle, Marco Schwind, Ortsvorsteherin Annette Sänger und Maria Kuhn.
vor 22 Stunden
Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Im Sommer vorigen Jahres fiel unter der Regie der Linxer Ortsvorsteherin Annette Sänger der Beschluss zur Teilnahme beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Nun rückte die Kommission an.
Stühlerücken im Nesselrieder Ortschaftsrat: das Bild zeigt die neuen und scheidenden Räte mit Bürgermeister Viktor Lorenz (Zweiter von rechts vorn) und Ortsvorsteher Klaus Sauer (vorn rechts).
vor 22 Stunden
Einstimmiges Votum
In der konstituierenden Sitzung bestätigt der neue Nesselrieder Rat seinen Ortsvorsteher. Auch einige andere Posten werden in der letzten Sitzung vor der Sommerpause neu besetzt.
vor 22 Stunden
De Pankraz
Im Dom zu Mailand geht der Pankraz verloren. Bei der Besichtigung wird er von seiner Familie getrennt. Die macht sich Sorgen, schließlich ist ja auch ein Krankenwagen zu hören, ein Saxofon aber auch.
Dem Wohle der Stadt Oberkirch - hier das Stadtwappen - verpflichtet  sind die 26 Gemeinderäte, die am Montag ihr Amt antreten.
19.07.2024
Gemeinderats-Abc von Altersdurchschnitt bis Zillgith
Was sich im Oberkircher Gemeinderat ab Montag ändert: ein Abc zwischen Altersschnitt, Frauenquote, Rentenalter und Vorgeschlagenen mit Wissenswertem rund um die 26 Stadträte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.