Achern

Macht intensiver Smartphone-Gebrauch krank?

Autor: 
red/hei
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. April 2017
Peter Hensinger sprach bei einem Vortrag in Achern über die gesundheitlichen Gefahren des Mobilfunks und die gesellschaftlichen Auswirkungen eines zu intensiven Smartphone-Gebrauchs bei Jugendlichen.

Peter Hensinger sprach bei einem Vortrag in Achern über die gesundheitlichen Gefahren des Mobilfunks und die gesellschaftlichen Auswirkungen eines zu intensiven Smartphone-Gebrauchs bei Jugendlichen. © Erich Laber

Referent Peter Hensinger weist bei Vortrag in Achern auf viele negative Einflüsse durch Mobilfunkstrahlen und auf gesellschaftliche Missstände hin.

Viele Zuhörer lauschten im Josefssaal in Achern auf Einladung der BUND-Ortsgruppe Rheinau und der IG Funkmast Ortenau dem Referenten Peter Hensinger zu den Themen Mobilfunk, WLAN und Smartphone. Der oft hinzugezogene Fachmann ist wissenschaftlicher Berater bei der »Diagnose Funk«, im Vorstand des BUND Stuttgart und Mitglied der Kompetenzinitiative – ein Appell von rund 1000 Ärzten, die vor elektromagnetischen Belastungen warnen.

Krebsrisiko höher

Peter Hensinger berief sich auf viele Studien von industrieunabhängigen Instituten und Wissenschaftlern. 1364 Studien im WHO-Portal würden auf ein 7,7-fach höheres Krebsrisiko für Vieltelefonierer hinweisen. Da manche Krebsarten aber eine vieljährige Inkubationszeit haben, komme die Krankheitslawine erst noch auf uns zu. Deshalb sei Mobilfunk als »wahrscheinlich krebserregend« eingestuft worden. 

Peter Hensinger, der früher in der Psychiatrie gearbeitet hat, stellt fest, dass viele Wirkmechanismen auch in Verbindung mit anderen umweltschädlichen Beeinträchtigungen noch gar nicht bekannt seien, wenn es etwa um ADHS, Depressionen, Herz-Rhythmus-Störungen, Kopfweh und Schlafstörungen geht. Erwiesenermaßen spielten elektromagnetische Einwirkungen eine Rolle dabei.

Eine US-Statistik zeige einen starken Krebsanstieg bei Jugendlichen in den vergangenen fünf Jahren. Allein 50 Studien würden auf eine schädliche Wirkung von Smartphones in der Hosentasche auf die Spermienqualität bei Männern hinweisen. Junge Vieltelefonierer würden sich einer großen Demenzgefahr bereits ab dem 40. Lebensjahr aussetzen.

WLAN ist »ein Skandal«

- Anzeige -

WLAN ist laut Hensinger eine der aggressivsten Bestrahlungen der Neuzeit, dessen Verbreitung bezeichnete er als Skandal. Es verursache Konzentrationsstörungen und schädige das Erbgut. Trifft es auf ein geschädigtes Immunsystem, könne es zu massiven Auswirkungen kommen. WLAN verzögere die nächtliche Reparatur geschädigter Zellen durch ständige Beeinträchtigungen des Organismus. Das könne zu Erschöpfungssyndromen führen. Allerdings werde die Studienlage dazu zum Teil ignoriert.

Smartphones würden sich verheerend auf die Gehirnentwicklung bei Kindern auswirken, sagte der Fachmann. Eine permanente mediale Reizüberflutung könne das Gehirn schlecht verarbeiten. Hinzu kommt die Strahlenbelastung. Vor dem zwölften Lebensjahr gehören laut Hensinger Smartphones vor allem in der öffentlichen Erziehung verboten.

Bei 8,5 Stunden durchschnittlicher Smartphone-Nutzung sei das nachschulische Lernen erheblich eingeschränkt. Wie sollen Kinder Natur schätzen? Was, wenn das Smartphone die Rolle der direkten Kommunikation von Mensch zu Mensch übernimmt und die Eltern kein Gegengewicht bilden? Hensinger sprach von »digitaler Demenz«.

Empathie schwindet

Wichtig sei das Vorbild der Eltern. Zurückgehende direkte menschliche Kontakte würden Menschen verrohen und Empathie verlieren lassen. Über Hassposts auf Facebook dürfe man sich dann nicht mehr wundern. Die Suchtstruktur durch neue Medien steige. Das Smartphone, so Hensinger, dürfe nicht die Jugendlichen beherrschen. Dem müsse die Bildungspolitik entgegensteuern. Schule müsse nicht nur rauch- und alkoholfrei, sondern auch digitalfrei sein.

Die anschließende Diskussion zeugte von großem Interesse. Das von Hensinger ausgelegte zusätzliche Informationsmaterial erfreute sich regen Zuspruchs. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 7 Stunden
Über 3000 Bäume
Auf der Erddeponie Meisenbühl in Bottenau soll wieder ein Wald entstehen. Der Gemeinderat, der Beirat für Natur- und Umweltschutz und Oberbürgermeister Matthias Braun besichtigten am Freitag das Gelände bei einer Waldbegehung.   
vor 10 Stunden
Hochwasserschutz in Achern
Entlang der Acher und entlang der Fahrradwege hinter den Bahngleisen sind niedrige Schutzzäune aufgebaut. Sie dienen dem Schutz der Mauereidechsen, bevor dort Maßnahmen zum Hochwasserschutz begonnen werden.  
vor 13 Stunden
Appenweier feiert die Erweiterung der Schwarzwaldschule
In feierlichem Ambiente mit Stehempfang fand am Freitagabend die Einweihung des Erweiterungsbaus der Schwarzwaldschule in der neuen Mensa statt. Dabei erfolgte auch die obligatorische Schlüsselübergabe. Rund neun Millionen Euro hat die Gemeinde Appenweier investiert.  
Vorsitzender Martin Hetzel führt den SVO ins Jubiläumsjahr. Das 100-Jährige wird 2020 groß gefeiert.
12.10.2019
Jubiläumsinterview mit SVO-Chef Martin Hetzel
Welch eine bewegte Geschichte: Der Sportverein Oberkirch (SVO) feiert im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Und dieses große Jubiläum wirft längst seine Schatten voraus, stehen doch unter anderem ein Festakt und eine große Gala an. Doch das ist lange nicht alles. Vorsitzender Martin Hetzel...
12.10.2019
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Nach dem Hungertod mehrerer Ziegen in einem völlig verwahrlosten Stall in Linx hat die Polizei ihre Ermittlungen gegen den Halter abgeschlossen. Ob sich dieser vor Gericht verantworten muss, prüft derzeit die Staatsanwaltschaft Offenburg. Grundsätzlich können Verstöße gegen das Tierschutzgesetz mit...
12.10.2019
De Pankraz-Kolumne
Da will der Pankraz gemütlich Rahmkäse und Speck genießen, da setzen sich zwei Herren zu ihm an den Tisch, die nur noch ein (unappetitliches) Thema haben: die Kläranlage.
12.10.2019
Badischer Imker-Chef kritisiert „Pro Biene“
Das Volksbegehren führt zu einer Zerreißprobe unter uns Imkern“, sagte beim CDU-Bürgerdialog am Donnerstag in Achern Klaus Schmieder, Präsident des Landesverbands der badischen Imker. 
12.10.2019
Geflügelrichter Herbert Seitz im Einsatz
Am Wochenende, 12. und 13. Oktober, lädt der Kleintierzuchtverein Freistett und Umgebung zur Lokalschau ins Vereinsheim in der Zieglerstraße 22 ein. Zu sehen gibt es 160 Tiere von 16 Züchtern beiderseits des Rheins. 
12.10.2019
CDU-Bürgerdialog in Achern
„Das Volksbegehren ist ein Angriff auf unsere Existenz, es trifft die Landwirtschaft ins Mark“, sagte der BLHV-Kreisvorsitzende Thomas Huschle beim Bürgerdialog der CDU-Stadtratsfraktion am Donnerstag. Vielen sei nicht bewusst, was es tatsächlich bedeutet, wenn dieses Begehren Gesetz würde.
12.10.2019
Fautenbach
Während in der Alten Kirche Fautenbach am Sonntag die Reihe der klassischen Konzerte eröffnet und für Hörgenuss sorgen wird, darf der Blick der Besucher zeitgleich auf die Exponate von Juliane Wende abgleiten. Am Donnerstagabend fand die Vernissage zu ihrem „Zwischen-Raum“ statt.
12.10.2019
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um die Mülltrennung auf einem Wohnmobilstellplatz, die Vorteile für Anwohner und Autofahrer bei Straßenbaustellen und die noch fehlende Folgenutzung einer ehemaligen Schule.
11.10.2019
Vier Frauen fahren für die Spedition Decker & Co
Trotz aller Emanzipation: Frauen am Lkw-Steuer sind weiterhin die große Ausnahme. Welche Erfahrungen hat das Damenquartett gemacht, das für die Acherner Spedition Decker & Co über Stadt und Land fährt?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.