Ausgebucht

Rheinau-Mädchen lieben Ferienprogramm in Pferdepension Oser

Autor: 
Josef Budai
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. August 2019

So wird’s gemacht: Mira aus Linx (10, stehend, vorne rechts) und Johanna (10, vorne knieend) aus Rheinbischofsheim striegelten die Pferde und pflegten ihre Hufe, was sehr wichtig und nicht zu unterschätzen ist, wie die Ferienkinder auf dem Pferdehof Oser lernten. ©Josef Budai

»Mein Freund das Pferd«, lautete das Motto beim Ferienprogramm der Stadt Rheinau auf der Pferdepension Oser in der Maiwaldsiedlung Memprechtshofen. An drei Tagen in Folge mit jeweils zehn Ferienkindern im Alter von 5 bis 13 Jahren waren die Termine immer ausgebucht.

»Wir hatten noch etliche Anfragen mehr, doch die Teilnehmerzahl ist auch wegen der Sicherheit begrenzt. Betreuungspersonal ist ebenfalls erforderlich«, erklärt Hofbetreiberin Daniela Oser. Gleichzeitig freut sie sich über das große Interesse an den Pferden vor allem beim weiblichen Geschlecht. Jungs waren deutlich in der Unterzahl. Mädchen und Damen sind auch auf den Wettbewerben und Turnierplätzen ganz klar in der Überzahl.

Warum Pferde gerade auf Mädchen eine besondere Anziehungskraft ausüben? Die Wissenschaft attestiert dem Reiten und dem Kontakt mit Pferden positive Auswirkungen auf Psyche und Körper. 

Einfühlsamer werden

So sieht man es auch beim Pferdehof der Familie Oser, denn Reiten fördert den Bewegungsdrang, die Grob- und Feinmotorik, die Koordination und nicht zuletzt auch das Einfühlungsvermögen der Kinder. Und das war gleich zu Beginn gefragt.
Am Anfang stand eine Grundunterweisung in »Pferdekunde«, die von den Betreuerinnen Amelie und Leonie Oser fachkundig vermittelt wurde. Im Vordergrund stand dabei das respektvolle Verhalten gegenüber den stattlichen, aber auch sehr sensiblen Tieren, genauso wie wichtige Details in Sachen Pflege und Fütterung.

- Anzeige -

Daher stand am Anfang erst mal eine Runde Striegeln und Hufreinigung an, ehe die ersten richtigen Runden auf dem Reitplatz folgten. Auffallend war dabei, wie die Kinder schon mit einer gewissen Selbstverständlichkeit und ohne Scheu im Sattel saßen und unter Hilfestellung ihre Runden drehten. Und alles ging ganz ruhig und entspannt über die Bühne, ganz ohne Handy, die pure Entschleunigung.

Hufeisen verzieren

Während eine Gruppe  hoch zu Ross unterwegs war, war für die andere Bastelzeit. Hier durften die Teilnehmer dann Hufeisen mit bunter Wolle dekorieren, die später das Kinderzimmer als Wandschmuck und Glücksbringer zieren. 

Auf dem Reitplatz ging es derweil ebenfalls abwechslungsreich weiter, wo ein einfacher Parcours mit einigen Richtungswechseln auf dem Rücken der Pferde absolviert werden durfte. Dabei hatten alle Kinder viel Spaß im Sattel, denn auch das Reiten in mehreren Sitzpositionen klappte mit der nötigen Konzentration schon sehr gut.

Nach getaner Arbeit durfte eine Erfrischung auch für die Pferde nicht fehlen. Mittags war dann der Grill in Betrieb und nach einem erlebnisreichen und kurzweiligen Tag bei der Pferdepension Oser konnte am Ende auch der Hunger der Ferienreiter gestillt werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Gespendete Bälle nach Afrika gebracht
Zwei Renchtäler Fußballtrainer sind nach Afrika gereist, um dort mit Kindern zu trainieren. Im Gepäck hatten Francis Makaya und Joachim Hoferer Trikots, Bälle und Schuhe, die sie zuvor bei einer Spendenaktion gesammelt hatten. Über den Fußball wollen sie  Kindern in der Republik Kongo eine bessere...
vor 3 Stunden
Lauf
Weil das Geländer an der Brücke in der Laufer Neuwindeckstraße noch fehlte, verzögerte sich Freigabe. Am Dienstag hat die Gemeinde die erneuerte Brücke offiziell eingeweiht. 
vor 4 Stunden
Infrastrukturstraße in Achern
Auf dem städtischen Grundstück an der Acherner Infrastrukturstraße, das eine Ausgleichsfunktion hat, sollen über die Jahre zahlreiche Sträucher und Bäume entfernt worden sein. Die Stadt will die Maßnahme überprüfen.
vor 7 Stunden
Anwohner berichten von Schüssen
Die Linxer Shisha-Bar Déjà-Vu macht wieder Negativschlagzeilen. Anwohner berichteten im Ortschaftsrat von massiven Lärmbelästigungen und von Schüssen im Umfeld des Lokals.
vor 10 Stunden
Erschließung beginnt 2020
Bauen boomt in Kappelrodeck. Manchem Bürger wird es fast zu viel, wie es in der Ratssitzung am Montag hieß. Neues Bauland wird aber auch 2020 wieder erschlossen.
vor 13 Stunden
Kredite nötig
„Wir stehen alle dazu“, meinte Bürgermeister Uwe Gaiser zum schwierigen Oppenau Doppel-Haushalt 2020/2021. Der wurde im Gemeinderat einstimmig verabschiedet. In diesen beiden Jahren und auch noch 2023 wird er geprägt von den Baukosten für die Erweiterung der Franz-Rapp-Schule. Trotzdem sind aber...
vor 16 Stunden
Wütend auf die Regelung?
Da war jemand richtig wütend auf die Verkehrsregelung in der Johannesstraße. In der Nacht auf Samstag griff er oder sie zur Spraydose und machte zwei Einbahnstraßenschilder an der Oberacherner Straße mit schwarzer Farbe völlig unkenntlich. 
vor 18 Stunden
Schloßfeldhalle Großweier
Die Geschichte von Pinocchio begeisterte die Zuschauer am Sonntag in der Schloßfeldhalle Großweier. Der unsterbliche Kinderbuchklassiker wurde von ausgebildeten Opernsängern spannend und effektreich in Szene gesetzt.
vor 18 Stunden
Verein aus Tiergarten-Haslach zog Bilanz
Über ein sehr bewegtes, arbeitsreiches Jahr mit den Kindern, das aber viel Spaß gemacht habe,  berichtete Chorleiterin Dagmar Doll bei der Mitgliederversammlung der Chorjugend Tiergarten-Haslach am Freitag in der „Schwarzwaldtanne“. 
vor 18 Stunden
Gewerkschaftsortsverband Baden-Baden
Das Referat von Walter Greiner, Leiter der  EVG-Geschäftsstelle Karlsruhe, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Baden-Baden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft am Freitag im Sasbacher “Bürgerstübel”. 
vor 18 Stunden
Große Ehrungsfeier
Es ist Brauch bei der Firma Busam Heizung-Klima-Sanitär, die jeweiligen Betriebsjubilare im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu ehren. Doch jetzt gab es auch eine kleine Änderung
vor 18 Stunden
Bilanz gezogen bei Hauptversammlung
Auf ein sehr intensives Vereinsjahr blickte der Musikverein Seebach in seiner Jahreshauptversammlung im „Kernhof“ zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -