Vor fast 1000 Besuchern

Männerchor Hanauerland brilliert bei Auftritt in Scherzheim

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Gesangskunst vom Feinsten bot der Männerchor Hanauerland mit seinem Dirigenten Willi Kammerer den knapp 1000 Besuchern bei der Scherzheimer Firma Sieger-Freizeitmöbel. ©Roland Spether

Die Konzertgala »Singendes und klingendes Hanauerland« hielt, was sie versprochen hatte. Dirigent Willi Kammerer machte seinem Ruf alle Ehre und fast 1000 Besucher erlebten in Scherzheim eine Veranstaltung der Extraklasse. 
 

Wer die Konzerte des Männerchors Hanauerland mit 75 Sängern aus 32 Orten kennt, der wusste schon im Vorfeld, dass ihn am Samstagabend eine Veranstaltung mit extravaganter Note erwartet. Die Entscheidung für Scherzheim war trotz vieler Feste im Umland ein Volltreffer. Die Verantwortlichen hatten von der Geschäftsleitung der Firma Sieger-Freizeitmöbel um Matthias Meier, Michael Meier und Seniorchef Karl-Heinz Meier viel Unterstützung bei der Transformierung der Halle in einen Konzertsaal mit Catering erhalten. Allein das war eine Meisterleistung, die die Vorsitzende Elke Kapp gebührend würdigte – ebenso wie die perfekte Harmonie von Musik, Gesang und Unterhaltung mit Spezialmedizin aus dem »Sänger-Notfall-Koffer« von Horst Schäfer aus »Diersche«, humorvollen Putzfrauen (David Krumbacher und Markus Uibel) und schöner Drehorgelmusik.

Funke sprang sofort über

Mit dem »Bozener Bergsteiger-Marsch« zog die Trachtenkapelle mit Dirigent Andreas Rauber in die Halle ein, gefolgt von den Sängern. Mancher Besucher stimmte schon kräftig mit ein in das bekannte Lied »Wohl ist die Welt so groß und weit«. Der berühmte Funke sprang sofort über. Im Wechsel konzertierten Chor und Orchester mit einem Programm, das von anspruchs- bis humorvoll reichte und die ganze Bandbreite des »singenden und klingendes Hanauerlandes« abbildete. Dazu gehört das »Typisch Männerchor« und so erklangen Lieder wie »Abendruhe« und »Russische Klosterlegende« (Solist David Krumbacher), wobei die Sänger mit gestochener Prägnanz und gepflegter Stimmkultur aufwarteten. 
Klein, fein und vorzüglich präsentierte sich das »Chörli« mit Spirituals wie »Have a nice Day« und »The Angels in the Heaven«. Auch bei dieser Formation überzeugten Dynamik, Prägnanz und Begeisterung für Chorgesang, die seit Jahrzehnten auf faszinierende Weise Willi Kammerer ausstrahlt, der in der Region für eine Chorkultur der Spitzenklasse sorgt.

- Anzeige -

Wie das Hanauerland musikalisch klingt, spürten die begeisterten Zuhörer auch von den ersten Takten der Trachtenkapelle an, die mit Dirigent Andreas Rauber ein glänzendes Konzert gab. Mit der festlichen »Alvamar Overture« eröffnete die Trachtenkapelle ihr Konzert. Es machte viele Spaß, den 50 Blasmusikern bei deren »80er Kult-Tour« zu folgen, im legendären »Weißen Rössel« einzukehren und der hübschen »Kaiserin Sissi« zu begegnen. 

Eine besondere Note

Glanzlichter waren das furiose Czardas-Solo von Elisa Zimpfer und die Lieder von Christoph Götz im Stile von Bill Ramsey. Sehr gehaltvoll wurde es, als das Orchester das Wiegenlied »Guten Abend, gut Nacht« intonierte, Sänger und Gäste einstimmten und dem grandiosen Konzert noch eine besondere Note verliehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Viel Freilauf genießen derzeit rund 40 Hühner auf einer Wiese bei Tiergarten. Im Sommer vergangenen Jahres wurde der mobile Hühnerstall an der L 88 errichtet.
Keine Eier ohne Genehmigung
vor 2 Stunden
Eier von eigenen freilaufenden Hühnern: Diesen Traum wollen zwei Frauen aus Tiergarten mit mehreren mobilen Hühnerställen entlang der L 88 verwirklichen. Inzwischen stehen sie in Kontakt mit den Behörden – denn diese müssen die Ställe zunächst genehmigen.
So schnell wird es nichts werden mit einer Bäderlandschaft in den ehemaligen Wagner-Kliniken in Sasbachwalden. Das Projekt zieht sich.
Warten auf Signal vom Investor
vor 3 Stunden
Es wäre ein schönes touristisches Dreigestirn für Sasbachwalden: die Erlebniswelten des Nationalparks und der entstehenden Anima Tierwelt sowie eine Bäderlandschaft in den ehemaligen Wagner-Kliniken. Doch die Entwicklung des Wellness-Tempels ist ins Stocken geraten.
Zeugen gesucht
vor 7 Stunden
Eine Gruppe hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei junge Männer mit Flaschen angegriffen. Einer der Drei sei mit Tritten attackiert worden. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. 
Bereits zum vierten Mal fanden die Ortenauer Textiltage – hier ein Archivfoto – in der Freistetter Stadthalle statt. Der Zuspruch war auch diesmal enorm.
Ortenauer Textiltage
vor 8 Stunden
Wer vom Massenerzeugnis weg und sich nach »Handgemachtem« umsehen wollte, wurde am Wochenende in der Freistetter Stadthalle fündig. Bei der vierten Auflage dieses Kreativmarktes boten die Aussteller wieder eine große und vielfältige Plattform, die die Besucher begeisterte.
Prozess nach Diebstahl
vor 11 Stunden
Eine schwierige Entscheidung hatten Gericht und Staatsanwaltschaft am Dienstag zu treffen. Ein vielfach einschlägig vorbestrafter alkohol- und drogenkranker Mann hatte sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zu verantworten – und musste nun mit einer Freiheitsstrafe rechnen.
Hohe Auszeichnung
vor 14 Stunden
In einem feierlichen Festakt wurde am Freitagabend im Pfarrsaal Lautenbach Rektor i.R. Rudolf Huber das Ehrenbürgerrecht seiner Heimatgemeinde Lautenbach verliehen. Es ist erst das zweite Mal in der Nachkriegszeit, dass einem hochverdienten Bürger die höchste Auszeichnung seiner Gemeinde zuteil...
Bei den Kommunalwahlen
vor 17 Stunden
Sachthemenorientiert wollen die beiden Fraktionen im Oppenauer Gemeinderat den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2019 führen. Während bei der CDU bereits sicher ist, dass sich drei Gemeinderäte nicht mehr zur Wahl stellen, sehen die Unabhängigen Wähler insbesondere in den kleineren Ortschaften...
Mit Ursula Cantieni
vor 18 Stunden
Wie lassen sich Tourismus und Naturschutz unter einen Hut bringen? Diese und weitere Fragen waren am Freitagabend bei den Oberkircher Winzern Thema des Schwarzwald-Talks unter dem Titel »Heimat 4.0«. Schauspielerin Ursula Cantieni und Andreas Braun, Chef de Tourismusmarketing Baden-Württemberg GmbH...
Hospizdienst Achern-Achertal
vor 19 Stunden
Ein großer Erfolg war der Ausbildungskurs, den der Hospizdienst Achern-Achertal seit Anfang des Jahres anbot. Am Samstag konnten im Gemeindezentrum Kappelrodeck 14 neue Hospizbegleiter beauftragt werden. Auch wurde an die Gründung der Hospizgruppe Achertal vor 20 Jahren erinnert.  
In der Christuskirche Achern
vor 19 Stunden
Mit dem Gedenkgottesdienst zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren könnte in der evangelischen Christuskirche eine Grundlage für eine Partnerschaft von Christengemeinden über den Rhein hinweg gelegt sein.  
Vorstandsmitglieder bestätigt
vor 19 Stunden
Die Narrhalla Achern geht mit bewährtem Vorstandsteam in die nächsten zwei Jahre. Neben Vorstandswahlen standen am Samstag auch Ehrungen auf dem Programm.  
Geistliches Angebot zu ungewohnter Zeit
vor 19 Stunden
Wieder einmal war am Samstag zu einer Nacht der offenen Kirche in Önsbach eingeladen. Besinnung und Einkehr standen im Vordergrund.