Renchener Kulturtage

Märchenstunde mit Bürgermeister Siefermann

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. November 2019

Lesung im Simplicissimus-Haus (von links): Sabine Berger, Grundschullehrer Geoffrey, Nelphine Aseka, Bürgermeister Bernd Siefermann und Pfarrer i. R. Willy Schneider. ©Peter Meier

Im Rahmen der Kulturtage fand am Dienstag eine zweite Lesung mit dem Bürgermeister im Museumskeller statt. Diesmal waren Grundschüler eingeladen.

Die alte afrikanische Erzählung „Bojabi, der Zauberbaum“, neu erzählt von Diane Hofmeyr und lustig illustriert von Piel Grobler, las Bürgermeister Bernd Siefermann Grundschülern im Rahmen der Kulturtage im Simplicissimus-Haus vor. Die Kinder waren begeistert, zumal sie sich einbringen und an der Geschichte mitwirken konnten. Unterstützt wurde Siefermann von Pfarrer i. R. Willy Schneider und Nelphine Aseka aus Kenia. Mit Geoffrey war auch ein Grundschullehrer aus Ostafrika mit dabei. 
Nach der Vorstellung der Gäste unterhielt sich Siefermann mit den Kindern über das Simplicissimus-Haus und Grimmelshausen. Wie viele festliche Veranstaltungen in Afrika begann auch die Lesung im Museumskeller mit Trommeln und einem Lied, das Nelphine vorgetragen und Willy Schneider übersetzt hat. 
Im Märchen geht es um Tiere der afrikanischen Steppe, die wegen einer großen Dürre hungern und Durst haben. Dann sehen sie einen Baum mit köstlichen, saftigen Früchten, die wie Melonen duften, groß wie Mangos und süß wie Granatäpfel sind. Allerdings hat sich eine gewaltige Python um den Baumstamm gewickelt und verhindert den Zugriff auf die rettenden Früchte. Erst wenn die Tiere den Namen des Zauberbaums sagen können, dürfen sie von den Früchten essen. 
Diesen Namen weiß allein der Löwe als König der Tiere. Gespannt konnten die Kinder verfolgen, wie das schnelle Zebra, der kluge Affe und der starke Elefant es nicht schafften, dafür aber die kleine Schildkröte, die sich den Namen mit Versen eingeprägt hat, die von den Kindern mitgesprochen wurden. Nach dem gemeinsamen afrikanischen Danklied „Asante sana Yesu“ überreichte Siefermann den Gästen aus Kenia die Märchenbücher und Pfarrer Schneider eine Spende für den Verein „Afrikanische-Deutsche Partnerschaft Malaika“, der in Kenia neben vielen Projekten auch das Waisenhaus „Malaika Children’s Home“ betreut und unterstützt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 11 Minuten
Erschließung beginnt 2020
Bauen boomt in Kappelrodeck. Manchem Bürger wird es fast zu viel, wie es in der Ratssitzung am Montag hieß. Neues Bauland wird auch 2020 wieder erschlossen.
vor 3 Stunden
Kredite nötig
„Wir stehen alle dazu“, meinte Bürgermeister Uwe Gaiser zum schwierigen Oppenau Doppel-Haushalt 2020/2021. Der wurde im Gemeinderat einstimmig verabschiedet. In diesen beiden Jahren und auch noch 2023 wird er geprägt von den Baukosten für die Erweiterung der Franz-Rapp-Schule. Trotzdem sind aber...
vor 6 Stunden
Wütend auf die Regelung?
Da war jemand richtig wütend auf die Verkehrsregelung in der Johannesstraße. In der Nacht auf Samstag griff er oder sie zur Spraydose und machte zwei Einbahnstraßenschilder an der Oberacherner Straße mit schwarzer Farbe völlig unkenntlich. 
vor 8 Stunden
Gewerkschaftsortsverband Baden-Baden
Das Referat von Walter Greiner, Leiter der  EVG-Geschäftsstelle Karlsruhe, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Baden-Baden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft am Freitag im Sasbacher “Bürgerstübel”. 
vor 8 Stunden
Schloßfeldhalle Großweier
Die Geschichte von Pinocchio begeisterte die Zuschauer am Sonntag in der Schloßfeldhalle Großweier. Der unsterbliche Kinderbuchklassiker wurde von ausgebildeten Opernsängern spannend und effektreich in Szene gesetzt.
vor 8 Stunden
Yvonne Howald-Scheurer nun Vorsitzende 
Seit der Gründung des Freundeskreises Sasbach-Mapello am 22. Juni 1992 stand das Duo Johannes Allgöwer und Romeo Sauer an der Spitze des Freundeskreises. Nun kandidierten die beiden „Amici“ nicht mehr. 
vor 8 Stunden
Bilanz gezogen bei Hauptversammlung
Auf ein sehr intensives Vereinsjahr blickte der Musikverein Seebach in seiner Jahreshauptversammlung im „Kernhof“ zurück.
vor 8 Stunden
Große Ehrungsfeier
Es ist Brauch bei der Firma Busam Heizung-Klima-Sanitär, die jeweiligen Betriebsjubilare im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu ehren. Doch jetzt gab es auch eine kleine Änderung
vor 8 Stunden
Verein aus Tiergarten-Haslach zog Bilanz
Über ein sehr bewegtes, arbeitsreiches Jahr mit den Kindern, das aber viel Spaß gemacht habe,  berichtete Chorleiterin Dagmar Doll bei der Mitgliederversammlung der Chorjugend Tiergarten-Haslach am Freitag in der „Schwarzwaldtanne“. 
vor 15 Stunden
Haushaltsplan 2020 steht
Die finanziellen Aussichten für Renchen trüben sich stark ein, das spiegelt der am Montag verabschiedete Haushaltsplan 2020 wider. Kämmerer Karl-Heinz Moll fürchtet gar, dass die Kommunalaufsicht das Zahlenwerk nicht genehmigen könnte.
vor 18 Stunden
Verzögerungen beim Erweiterungsbau
Eigentlich sollte das neue, über zehn Millionen Euro schwere Ganztagsgebäude der Realschule Oberkirch im Herbst 2020 fertig werden. Nun kommt es zu Verzögerungen, die den Druck auf die Stadt beim nächsten Bauabschnitt erhöhen.
vor 21 Stunden
Architekt nimmt Stellung
Zweieinhalb Jahre lang wird das Pflegeheim St. Josef im laufenden Betrieb umgebaut. Wie das funktioniert, erläuterte Architekt Stefan Wisniowski am Montag dem Oberkircher Gemeinderat. Stadträte vermissten eine energetische Sanierung. Doch die ist nicht so einfach umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -