Standing Ovations für Benefizkonzert

"The Manhattans Big Band" begeistert rund 500 Zuhörer

Roman Vallendor
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2018
Die Brüder Wolfgang (links) und Stephan Geiger setzten dem Konzert der »The Manhattens Bigband« ihren musikalischen Stempel auf.

Die Brüder Wolfgang (links) und Stephan Geiger setzten dem Konzert der »The Manhattens Bigband« ihren musikalischen Stempel auf. ©Roman Vallendor

Hochmotivierte Musiker der Projektband, zusammengestellt unter dem Logo »The Manhattens Bigband«, zündeten am Samstagabend in der Erwin-Braun-Halle ein dreistündiges Feuerwerk bester Blasmusik. 500 Zuhörer des Benefizkonzerts des Lions Clubs Oberkirch-Schauenburg waren in der voll besetzten Erwin-Braun-Halle total begeistert.

»Aus der Ortenau – für die Ortenau« lautete das Motto der Projektband, die aus 19 Musikern für den Konzertabend zusammengestellt wurde. Über einen Zeitraum von fünf Monaten hatten die Musiker für einen guten Zweck geprobt, auf die übliche Gage verzichtet, um den Reinerlös in zwei Sozialprojekte in der Ortenau (Diakonie Kork und Realschule Oberkirch) fließen zu lassen. Schirmherr Oberbürgermeister Matthias Braun sprach von der großartigen Idee des sich sozial und menschlich füreinander Einsetzens. Zudem unterstreiche der Lions Club mit der Ausrichtung des Konzerts den hohen Stellenwert der Musikkultur in der Ortenau. 

Lions-Präsident Jörg Ammann, selbst Musiker in den Reihen der Bigband, sprach von einer Premiere der Zusammensetzung einer Formation, die das gleiche Ziel gehabt habe, tolle Musik, ohne Gage, motiviert zu bieten. Bandleader Wolfgang Geiger arrangierte die Stücke eigens auf die spielfreudige Band, wobei die Gesangs- und Instrumentalsolisten zur vollen Entfaltung ihres musikalischen Könnens aufblühten. Moderator Stefan Müller informiert kurz und prägnant über die Titel, flocht  Schmankerl ein und stellte die Solisten vor. »Tanzen, swingen und klatschen Sie mit«, motivierte Ammann. Der Aufforderung an das Publikum hätte es nicht bedurft – rhythmisches Klatschen und Begeisterungsrufe während des gesamten Konzerts  kamen spontan.

- Anzeige -

Mit »Pulstar« einer Komposition von Vangelis eröffnete die Bigband mit bombastischem Sound. Der weitere musikalische Bogen umspannte Stücke weltbekannter Komponisten, wie Stevie Wonder mit »Isn’t she lovely«, Ray Charles mit »Mary Ann«, Phil Collins mit »Sussudio« und Elton John mit »Don’t let the Sun go down«.  Mit »Sexbomb« von »Mousse T« glänzte Gesangssolistin Michelle Wielatt; bei »Die Liste« von Matthias Haß ließ Gesangssolist Björn Geiger die unvergessene Stimme des allzufrüh verstorbenen Sängers Roger Cicero eindrucksvoll aufleben. Nach »In the mood« von Joe Garland  und »Proud Mary« von John C. Fogert ging’s in die Pause.

Den zweiten Teil widmete die Band  Ohrwürmern der leichten Muse. »Music was my first Love« von John Miles, ein Medley bekannter Songs von Udo Jürgens und das auffordernde »Hey Jude« gehörten zu den eingängigen Melodien. Höhepunkt zum Schluss war das tolle Stück »It had better be to Night«  von Henry Manchini mit dem Gesangssolisten sowie Instrumentalsolisten am Altsaxophon, den Drums und am Percussion. Das Schmankerl bei der Zugabe hieß »Und es war Sommer« von Peter Maffay, sensationell intoniert von den Brüdern Wolfgang (Posaune) und Stephan (Alt-Saxophon) Geiger. Ammans Lob an seine Mitmusiker lautete: »Ihr habt eine Bombenleistung abgelegt.« Das sah das Publiukum genauso und applaudierte mit Standing Ovations.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Im Oberkircher Freibad gibt es mit Bora und Katja Cengiz ab dieser Saison neue Pächter für die Gastronomie. 
vor 45 Minuten
Oberkirch/Oppenau
Die Cengiz Schwimmbadgastronomie hat den Zuschlag für die Bewirtung in den Freibädern in Oberkirch und Oppenau erhalten. Das Unternehmen bewirtschaftet bereits mehrere Freibäder.
In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Lautenbach überreichte Bürgermeister Thomas Krechtler (links) Ines Leopold (Mitte) das Feuerwehrehrenabzeichen in Bronze für 15 Jahre aktiven Dienst und Kommandant Andreas Müller (rechts)  das Feuerwehrehrenabzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst nebst Verleihungsurkunde von Landesinnenminister Thomas Strobl.
vor 5 Stunden
Hauptversammlung
Die Lautenbacher Feuerwehr ist auch personell gut aufgestellt. Das wurde bei der Hauptversammlung am Freitag deutlich. Es gab auch Ehrungen und Beförderungen.
Die 2022 über Crowdfunding angeschaffte computergesteuerte Schneideanlage erklärte Matteco-Geschäftsführer Matthias Krieg Franziska Brantner aus dem Bundeswirtschaftsministerium. 
vor 5 Stunden
Kappelrodeck
Die Firma Matteco aus Kappelrodeck will ein zweites Werk in Betrieb nehmen. Hergestellt werden Produkte aus recyceltem Gummipulver.
Der Showtanz der Renchener Prinzengarde kam beim Publikum prächtig an. ⇒Fotos: Peter Meier
vor 5 Stunden
Renchen
Renchen feierte am Samstagabend eine kunterbunte Fasnacht in der sanierten Stadthalle.
Der erste „Lender musiziert“-Preis war im Beisein von über 300 Besuchern ein voller Erfolg, aus der Stiftung eines Altsasbachers wurden die ersten 2000 Euro ausgelobt. Hier Schüler vom Musikzug der 6 a/c.
vor 5 Stunden
Sasbach
Niveauvolle Leistungen von sieben Ensembles gab es vor 300 Besuchern an der Sasbacher Heimschule. Ein Altsasbacher hinterließ der Fachschaft Musik 10.000 Euro.
Katja Jülg-Leguttky und Kevin Leguttky sind die neuen Pächter des Oberkircher Stadtgartenkiosks und der Minigolfanlage. Ein erstes Angebot gibt es bereits ab 1. März.
vor 15 Stunden
Oberkirch
Katja Jülg-Leguttky und Kevin Leguttky betreiben ab der neuen Saison das Kiosk und die Minigolfanlage in Oberkirch. Dort werden sie auch die Speisen für ihren Foodtrailer zubereiten.
2007 gratulierte der damals amtierende OB Reinhart Köstlin (rechts) seinem Nachfolger Klaus Muttach (links) zum Wahlsieg. Wer folgt nun auf Klaus Muttach? 
vor 15 Stunden
Achern
In der nördlichen Ortenau stehen in diesem Jahr drei Bürgermeister- beziehungsweise Oberbürgermeisterwahlen an. Bürgermeister-Experte Paul Witt äußert sich dazu.
Die Mitglieder des Gemeinderates ließen sich den Fortschritt der Bauarbeiten zur Umgestaltung des Rathaus- und Marktplatzes erläutern. 
vor 21 Stunden
Achern
Die Arbeiten am Rathaus- und Marktplatz gehen voran. Die Einweihung soll beim Stadtfest stattfinden.
Der Narrenbaum steht an einer exponierten Stelle beim Acherner Adlerplatz.
06.02.2023
Fasnacht
Das Symbol der Acherner Fasnacht steht diesmal am Adlerplatz.
Ehrenamtlichenehrung: Dass in Mösbach eine gute Dorfgemeinschaft mit vielen Aktivitäten besteht, ist dem „guten Team“ zahlreicher Bürger zu verdanken, die sich das Jahr über ehrenamtlich engagieren.
06.02.2023
Achern - Mösbach
Ortsvorsteherin Gabi Bär hat für ihre freiwilligen Helfer ein großes Lob im Gepäck.
Ehrungen beim Renchener Frauentreff (von links): Brigitte Lauk, Simone Sackmann, Corinna Retsch, Edith Knispel, Frieda Weber, Susanne Boschert, Traudel Kubin, Brunhilde Fautz, Reintraud Walter, Gisela Wurth und Marianne Beese.
06.02.2023
Renchen
Der Renchener Verein blickte in der Hauptversammlung auf 14 Veranstaltungen 2022 zurück.
Die „Guggamusigg Rommdreibr“ bei Göppingen pflegt sein vielen Jahren eine Freundschaft zu den Bläch Forest Guggys in Achern, bei der Magic Night“ sorgten sie für einen fetzigen Auftakt. 
06.02.2023
Achern - Oberachern
Gala der Narretei in Oberachern: Von weither strömten die Fasnachter herbei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.