Verabschiedung in der Volksbank

Marietta Richter geht nach 45 Jahren in den Ruhestand

03. Januar 2018
&copy Daniel Godde

Seit 1972 stand Marietta Richter aus Großweier zuerst im Dienste der ehemaligen Volksbank Achern und später der Volksbank in der Ortenau. Bei ihrer Verabschiedung dankte Michael Panter, Bereichsleiter für den Bereich »Produktion Aktiv«, für ihre Treue.

1972 begann Marietta Richter bei der ehemaligen Volksbank Achern in der Abteilung Zahlungsverkehr. Zu ihren Aufgaben gehörte insbesondere die Scheckbearbeitung. Dort schloss sie auch berufsbegleitend ihre Ausbildung zur Bankkauffrau ab 
Ab 2001 fand sie ihre berufliche Erfüllung in der Kreditabteilung und wirkte mit viel Herzblut bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Abteilung bis heute mit, heißt es in der Pressemitteilung der Bank. Unter anderem war sie für das Sichten des Schriftverkehrs, insbesondere der Notariats- und Grundbuchpost, zuständig. Damit einher ging die Bearbeitung von allem, was mit dem Thema Grundschulden und Sicherheitenbestellung zusammenhängt, schreibt die Bank. 

»Sie waren in der Produktion Aktiv, oder wie man früher sagte, in der Kreditabteilung, in einem Bereich tätig, der zu den Paradedisziplinen, den sogenannten Kernkompetenzen, unserer Bank zählt«, dankte ihr Bereichsleiter Panter. 

Autor:
red/bru

- Anzeige -

Videos

Brauwerk Baden zieht Billanz - 19.01.2018

Brauwerk Baden zieht Billanz - 19.01.2018

  • Schließung des Atomkraftwerks in Fessenheim -19.01.2018

    Schließung des Atomkraftwerks in Fessenheim -19.01.2018

  • Zunftfahne hissen in Offenburg

    Zunftfahne hissen in Offenburg

  • Arbeitsagentur Bilanz und Ausblick - 19.01.2018

    Arbeitsagentur Bilanz und Ausblick - 19.01.2018

  • Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach

    Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach