Fabian Ebner ist Nachfolger

Michael Denu hört als Chef der DLRG in Achern auf

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Februar 2018

Für vier Jahrzehnte im Vorstand der DLRG Achern erhielt Michael Denu (rechts) das Verdienstabzeichen in Silber des Landesverbandes verliehen (von links): der neue Vorsitzende Fabian Ebner, Sascha von Fintel, Frank Geyer, Rico Wiedemer, Präsidentin Ingrid Lehr-Binder sowie der scheidende Michael Denu, der 20 Jahre den Vorsitz inne hatte. ©Roland Spether

Zeugnis eines aktiven Vereinslebens gab die DLRG Achern am Samstag bei ihrer Hauptversammlung. Der langjährige Vorsitzende Michael Denu trat nicht mehr an, Fabian Ebner heißt der neue Chef.

Die Aktiven der DLRG Achern sind nicht nur im, sondern auch außerhalb des Wassers so richtig in ihrem Element. Das wurde bei der Mitgliederversammlung im Vereinsheim am Samstag und den Aktivitäten zwischen Wachdiensten im Schwimmbad und Teilnahme am Stadtfest deutlich.

Die Präsidentin des DLRG-Verbands Baden, Ingrid Lehr-Binder, war begeistert von dem, was der Vorsitzende Michael Denu und die Leiter der Fachbereiche darlegten und wie die Acherner Gruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft organisiert ist. Der Ortsverein feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. In der Stadt dürfe man froh und dankbar sein, dass es einen solchen Verein gibt, der wertvolle ehrenamtliche Dienste leiste und zu den Blaulicht-Organisationen in Achern gehört, hieß es. Mit 243 Mitgliedern hat die DLRG eine beachtliche Größe, rund 60 Prozent sind unter 26 Jahre alt.    

Wachwechsel an Spitze

Im Mittelpunkt stand der Wachwechsel an der Spitze des Ortsvereins, eine Ära ging zu Ende. Nach 37 Jahren Mitarbeiter im Vorstand, davon 20 Jahre als Vorsitzender, übergab Michael Denu das Ruder an Fabian Ebner, der in offener Abstimmung einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

- Anzeige -

Seine Stellvertreter sind die fünf Fachbereichsleiter, die wie ihre Stellvertreter einstimmig gewählt wurden: Martin Knapp und Marco Ott (Einsatz), Dennis Fleig und Stefanie Geyer (Verwaltung), Tanja Ambromm und Samira Fischer (Ausbildung), Alexandra Schmidt (Verbandskommunikation) sowie Chelsea Hog und Kevin Veith (Jugend). Die Kasse führt Ron Baumer, Kassenprüfer sind Andreas Huschle und Andrea Bemmer.  

Von 60 Vereinsjahren hat Michael Denu 40 Jahre an verantwortungsvoller Stelle das DLRG wesentlich geprägt. Er erhielt neben der »normalen« Auszeichnung für 40 aktive Jahre das Verdienstabzeichen des Landesverbandes in Silber von Ingrid Lehr-Binder, die seine »jahrzehntelange sehr gute Arbeit« lobte.

Viel Lob erhielt auch Frank Geyer, der ebenfalls für 40 Jahre geehrt wurde. Seit 25 Jahren ist Mario Burkart für das DLRG aktiv, seit zehn Jahren sind es Sascha von Fintel, Daniel Volz, Fabienne Huber, Rico Wiedemer und Sonja Suhm.     

»Es war ein spannendes Jahr 2017«, sagte Michael Denu wie die Ressortleiter. Eine große Eisübung auf dem Achernsee oder die Sicherheitstage am Gymnasium Achern und in der Heimschule Lender standen an. Im Sommer wurden im Schwimmbad und am Achernsee an 24 Wachtagen von 32 Helfern 791 Stunden geleistet und 17 Hilfeleistungen erbracht. Mit Tanja Ambromm und Fabian Ebner haben zwei Aktive die Ausbildung zum Einsatztaucher absolviert, der Ortsverein verfügt nun über fünf Taucher.

Viel Erfreuliches wurde aus der Jugendabteilung und der Öffentlichkeitsarbeit berichtet, auch Kassiererin Alexandra Schmitz präsentierte eine positive Bilanz.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Minute
Beachtliches Votum
Eigentlich war es Formsache: Der Gemeinderat wählte am Montagabend Christoph Lipps erneut zum Ersten Beigeordneten der Großen Kreisstadt Oberkirch. Der Amtsinhaber hatte keinen Gegenkandidaten, zeigte sich vom Ergebnis aber dennoch gerührt.  
vor 3 Stunden
Erstmals mehr als 400 000 Euro
Achern zieht Knöllchenbilanz – und die zeigt für 2019 deutlich erhöhte Einnahmen. Mit ein Grund: Tempo 50 in einer eigentlich 100er-Zone. Warum sind da so viele Fahrer aufgelaufen?
vor 4 Stunden
„ 20 Jahre schnell vergangen“
Am 31. Januar wird Markus Brügel letztmals im Seebacher Rathaus arbeiten. Am 1. Februar tritt er seine neue Aufgabe wieder als Hauptamtsleiter in seinem Wohnort Bühlertal an. 
vor 9 Stunden
McArena
Oberkirch bekommt eine „McArena“ – eine seitlich offene Freilufthalle mit einem Kunstrasen, der witterungsunabhängig ganzjährig genutzt werden kann. Diese Einrichtung könnte allen Sport treibenden Vereinen und den Schulen zur Verfügung stehen. Der Gemeinderat hat für das Projekt 200 000 Euro...
vor 12 Stunden
Gebürtige Kappelrodeckerin
Vor 27 Jahren führte Margit de Haans Weg von Deutschland nach Kanada. Zurzeit wohnt und arbeitet die ehemalige Kappelrodeckerin in Pemberton, einer Stadt in der westlich gelegenen Provinz British Columbia. Der ARZ berichtet die 59-Jährige, wie es ihr ergangen ist.  
vor 15 Stunden
Chirurgen Friedhelm Beyersdorf zu Gast
Herzspezialist Friedhelm Beyersdorf hielt bei den Lanfrauen in Oberkirch einen Vortrag über das Herz.
vor 15 Stunden
Kolpingsfamilie macht Theater
„Willkommen im Paradies“ hieß es am Samstagabend in der Lautenbacher Neuensteinhalle. Die Kolpingsfamilie hatte zum jährlichen Theaterabend eingeladen und überzeugte mit originellen Charakteren vor einer aufwendigen Kulisse.  
vor 16 Stunden
Prachtvolle SVO-Jubiläumsgala
Zu einem prachtvollen Ereignis wurde die große Jubiläums-Gala, mit der der Sportverein Oberkirch am Samstagabend in der Erwin-Braun-Halle sein 100-jähriges Bestehen feierte. Eine voll besetzte Halle und ein froh gestimmtes Publikum, ein begeisterndes Programm und hochkarätige Ehrungen sorgten für...
vor 16 Stunden
Das bringt 2020
Das neue Jahr ist ein beliebter Anlass, Bilanz zu ziehen und neue Vorsätze zu fassen. Heute stellt sich Gunia Wassmer den Fragen der ARZ. Die Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH (RTG) nimmt Stellung, wie sich das aus für Anima Tierwelt und Wisentreservat auf den Tourismus im Renchtal...
vor 16 Stunden
Sparkasse im Boot
Die Franz-Rapp-Schule, die schon mit neun Partnern aus Industrie und Dienstleistung kooperiert,  kann ihr schulisches Angebot zur beruflichen Orientierung durch einen wichtigen  Bildungspartner erweitern. So wurde jetzt eine offizielle Kooperation zwischen der  Franz-Rapp-Schule und der Sparkasse...
vor 17 Stunden
Großes Fest im Sommer geplant
Der Heimatbund hat ein arbeitsintensives Jahr vor sich, denn am 25. und 26. Juli soll wieder das im Fünf-Jahres-Rhythmus stattfindende „Feschd ums Kirchl“ stattfinden. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, wie in der Hauptversammlung am Freitag zu hören war.  
vor 17 Stunden
Im Acherner Tivoli
Regisseur Wolf Gaudlitz präsentierte am Samstag im Tivoli sein poetisches Meisterwerk „Palermo flüstert“. Der 2001 uraufgeführte Film wurde frisch digitalisiert und erlebt zur Zeit in zahlreichen Programmkinos seinen zweiten Frühling.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -