Zwei gelungene Premieren

Junge Musikerin Michele Mahn setzt in Achern neue Maßstäbe

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2018

Zwei meisterliche Premieren: Die hochbegabte und sympathische Popsängerin Michele Mahn eröffnete die Kulturreihe »Junger Gong« und gab ihr erstes Solokonzert mit eigenen Liedern. ©Roland Spether

»Ich will diesen neuen Song in Manchester produzieren und wer weiß, vielleicht hören Sie den einmal im Radio«. Jeder der 100 Besucher im Festsaal der Illenau wünschte dies der hochtalentierten Sängerin Michele Mahn aus Sasbachried von Herzen, die gleich für zwei famose Premieren sorgte.

Die junge Künstlerin eröffnete die neue Kulturreihe »Junger Gong« der Stadt Achern und die professionelle Newcomerin gab ihr erstes Solo-Konzert mit eigenen Liedern und dieses setzte in gesanglicher, musikalischer und künstlerischer Sicht einen Maßstab vom Allerfeinesten.

»Keine falsche Note«

Denn was die Studentin am British and Irish Modern Music Institute in Manchester präsentierte, sorgte bei Profi-Kollegen wie dem langjährigen Kulturamtsleiter Professor Jochen Lemme für Komplimente in höchsten Tönen: »Sie singt absolut sauber, da ist keine falsche Note dabei und jedes Lied ist von der Rhythmik bis zur Tonlage bei ihr anders strukturiert. Das ist überragend«. 

»Wir wollen jungen, angehenden Künstlern eine Bühne bieten, wobei dies nicht nur Musik sein kann«, so Nicole Reuther, die Leiterin des Fachgebiets Kultur. Mit dem »Jungen Gong« möchte sie auch junges Publikum ansprechen und dies ist bei der Premiere mit Michele Mahn vollauf geglückt, die durch ihre Preise, Musikvideos und viele Auftritte in der Region und bei »Voice Kids« bestens bekannt ist. 

- Anzeige -

Die Fans hatten nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dietmar Stiefel richtig viel Spaß an der charmanten und hochbegabten Künstlerin Michele Mahn, die bei ihrem ersten eigenen Konzert ihre ganze Klasse präsentierte.

Musik im Blut

Denn sie sang nur selbst komponierte und getextete Songs wie »Alright«, »Without You« oder »Summertime«. In ihren Liedern drückt sie wie bei »Like You« aus, was sie denkt, fühlt und hofft und sie singt niveauvoll, ausdrucksstark und mit mitreißendem Gefühl. Noch mehr, denn sie lebt ihre Lieder mit jeder Faser ihres Körpers, sie hat Musik im Blut und dieses Riesengeschenk formt sich zu einer jungen Persönlichkeit mit Ausstrahlung und famoser Musikalität. Herausragend war, dass kein Lied dem glich, Michele Mahn über eine variationsreiche Modulation ihrer Stimme verfügt und in der Lage ist, absolut präzise, sauber und virtuos zu singen. Dazwischen strahlte sie erfrischend fröhlich ins Publikum und begleitet sich selbst am Klavier, was ein meisterliches Können erfordert.

Das kommt nicht von ungefähr, denn wer die sympathische Sängerin kennt, der weiß, dass sie von Kindesbeinen an im besten Sinne hart an sich arbeitete, zielgerichtet und konsequent ihren Weg ging und nach ihrem Abitur an der Heimschule Lender und einigen Musik-Produktionen vor einer Karriere steht, die ihr viele ganz arg wünschen. Dass sie bei aller Bekanntheit und dem Scheinwerferlicht von vielen Bühnen auf dem Boden blieb, ihre Eltern, Freunde, Musiklehrer und die Heimschule nicht vergisst, betonte sie des Öfteren. Musikalisch kam dies auch in ihren Liedern zum Ausdruck, wie in »Schwerelos« und »Goodbye« mit der Lender-Schülerin Dunya Soltani Pajoh. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 29 Minuten
Bauern-Comedy
Über eine volle Halle freute man sich am Freitag in Fautenbach. Zu Gast waren die „Bure zum Alange“, zwei gestandene Landwirtschaftsmeister mit eigenem Betrieb und vielen Geschichten rund ums Schwarzwälder Bauernleben der heutigen, aber auch vergangenen Zeit. 
vor 29 Minuten
Gottesdienst in Achern zum Valentinstag
Er gilt als der Tag der Liebenden: der Valentinstag am 14. Februar eines jeden Jahres.
vor 29 Minuten
Feuerwehr Sasbachwalden
Bei der Hauptversammlung im Klausheim ehrte die Sasbachwaldener Feuerwehr ihre langjährigen Mitglieder. Die Gespräche mit der Gemeinde für ein neues Feuerwehrgerätehaus laufen, wie Kommandant Markus König mitteilte.
vor 29 Minuten
Rück- und Ausblick
Der Bouleclub Rheinau blickte in der Hauptversammlung nicht nur sportlich auf ein volles Programm im vergangenen Jahr zurück. Das neue Spielfeld soll dem Verein auch mit Blick auf die Austragung von Wettbewerben neue Impulse verleihen, hieß es.
vor 29 Minuten
Gewerbegebiet wird erweitert
Das „Haus der Ingenieure“  im Oberkircher Gewerbegebiet Stadtmatt soll erweitert werden. Weichen soll  dafür ein ehemaliges Sportgelände. 
vor 29 Minuten
Neue Gebühren
Der Oberkircher Gemeinderat hat bei seiner Sitzung am Montag beschlossen, dass die Stadtwerke künftig Abzugszähler für Gartenwasser oder Wasser in der landwirtschaftlichen Produktion abrechnen. Auf deren Nutzer kommen neue Kosten zu. 
vor 29 Minuten
Parkraumkonzept erweitert
Deutlich mehr Parkplätze sieht das Parkraumkonzept zum Projekt Wohnen im Erlenpark in Obersasbach vor. Wie es dazu kam, war am Montag Thema im Sasbacher Gemeinderat.
vor 7 Stunden
Klimawandel im Kleinen bremsen
Die Gemeinderatsfraktionen schmieden ein gemeinsames Klimabündnis für Oberkirch. Seit Montag liegen einige Vorschläge auf dem Tisch. Sie sollen nur der Anfang der Diskussionen sein.
vor 10 Stunden
Konzept im Gemeinderat vorgestellt
Welche Maßnahmen soll und wird die Stadt ergreifen, um die Situation der Radfahrer zu verbessern und somit das umweltfreundliche Radfahren attraktiver zu machen? Christoph Hessel von der Gevas stellte die Ergebnisse seiner Untersuchungen vor.  
vor 13 Stunden
„Rumgeiere“ und „Tabubruch“
Rund eine Stunde stritt der Oberkircher Gemeinderat am Montag um Bürgerbegehren zur Fußgängerzone. Der OB und drei andere Fraktionssprecher warfen der BfO dabei einen „Tabubruch“ vor.  
vor 16 Stunden
In hohler Eiche
Ein Bienenvolk nistete in einer hohlen Eiche im Urloffener Wald – bis der Baum nun gefällt wurde. Das Einflugloch habe sich auf Augenhöhe befunden, die Tiere seien somit kaum zu übersehen gewesen, ärgert sich ein verständigter Imker.
vor 22 Stunden
Bürgerentscheid kommt
Die Oberkircher Wahlberechtigten stimmen am 17. Mai darüber ab, ob die lange Fußgängerzone ganzjährig eingerichtet wird. Dabei hatte der Gemeinderat seine Entscheidung über die Fußgängerzone eigentlich schon getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.