Zwei gelungene Premieren

Junge Musikerin Michele Mahn setzt in Achern neue Maßstäbe

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2018

Zwei meisterliche Premieren: Die hochbegabte und sympathische Popsängerin Michele Mahn eröffnete die Kulturreihe »Junger Gong« und gab ihr erstes Solokonzert mit eigenen Liedern. ©Roland Spether

»Ich will diesen neuen Song in Manchester produzieren und wer weiß, vielleicht hören Sie den einmal im Radio«. Jeder der 100 Besucher im Festsaal der Illenau wünschte dies der hochtalentierten Sängerin Michele Mahn aus Sasbachried von Herzen, die gleich für zwei famose Premieren sorgte.

Die junge Künstlerin eröffnete die neue Kulturreihe »Junger Gong« der Stadt Achern und die professionelle Newcomerin gab ihr erstes Solo-Konzert mit eigenen Liedern und dieses setzte in gesanglicher, musikalischer und künstlerischer Sicht einen Maßstab vom Allerfeinesten.

»Keine falsche Note«

Denn was die Studentin am British and Irish Modern Music Institute in Manchester präsentierte, sorgte bei Profi-Kollegen wie dem langjährigen Kulturamtsleiter Professor Jochen Lemme für Komplimente in höchsten Tönen: »Sie singt absolut sauber, da ist keine falsche Note dabei und jedes Lied ist von der Rhythmik bis zur Tonlage bei ihr anders strukturiert. Das ist überragend«. 

»Wir wollen jungen, angehenden Künstlern eine Bühne bieten, wobei dies nicht nur Musik sein kann«, so Nicole Reuther, die Leiterin des Fachgebiets Kultur. Mit dem »Jungen Gong« möchte sie auch junges Publikum ansprechen und dies ist bei der Premiere mit Michele Mahn vollauf geglückt, die durch ihre Preise, Musikvideos und viele Auftritte in der Region und bei »Voice Kids« bestens bekannt ist. 

- Anzeige -

Die Fans hatten nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dietmar Stiefel richtig viel Spaß an der charmanten und hochbegabten Künstlerin Michele Mahn, die bei ihrem ersten eigenen Konzert ihre ganze Klasse präsentierte.

Musik im Blut

Denn sie sang nur selbst komponierte und getextete Songs wie »Alright«, »Without You« oder »Summertime«. In ihren Liedern drückt sie wie bei »Like You« aus, was sie denkt, fühlt und hofft und sie singt niveauvoll, ausdrucksstark und mit mitreißendem Gefühl. Noch mehr, denn sie lebt ihre Lieder mit jeder Faser ihres Körpers, sie hat Musik im Blut und dieses Riesengeschenk formt sich zu einer jungen Persönlichkeit mit Ausstrahlung und famoser Musikalität. Herausragend war, dass kein Lied dem glich, Michele Mahn über eine variationsreiche Modulation ihrer Stimme verfügt und in der Lage ist, absolut präzise, sauber und virtuos zu singen. Dazwischen strahlte sie erfrischend fröhlich ins Publikum und begleitet sich selbst am Klavier, was ein meisterliches Können erfordert.

Das kommt nicht von ungefähr, denn wer die sympathische Sängerin kennt, der weiß, dass sie von Kindesbeinen an im besten Sinne hart an sich arbeitete, zielgerichtet und konsequent ihren Weg ging und nach ihrem Abitur an der Heimschule Lender und einigen Musik-Produktionen vor einer Karriere steht, die ihr viele ganz arg wünschen. Dass sie bei aller Bekanntheit und dem Scheinwerferlicht von vielen Bühnen auf dem Boden blieb, ihre Eltern, Freunde, Musiklehrer und die Heimschule nicht vergisst, betonte sie des Öfteren. Musikalisch kam dies auch in ihren Liedern zum Ausdruck, wie in »Schwerelos« und »Goodbye« mit der Lender-Schülerin Dunya Soltani Pajoh. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 22 Minuten
Einzelne Corona-Partys in Kappelrodeck
Die große Mehrheit der Kappelrodecker versteht und akzeptiert die aktuellen Einschränkungen. Nur wenige Problemfälle gibt es, meist an schönen Plätzen. Auch über Ostern wird kontrolliert und bestraft.
vor 15 Stunden
Oberachern
Auf dem Lott-Gelände in Oberachern tut sich etwas. Doch mit einem schnellen Baubeginn in dem begehrten Neubaugebiet mit 30 Bauplätzen ist nicht zu rechnen. Die Zahl der Interessenten ist hoch.  
vor 18 Stunden
Oberkirch
Der Produzent von Holzindustrieanlagen hat in kurzer Zeit über 100 Homeoffice-Arbeitsplätze geschaffen und wird dafür von den Geschäftpartnern gelobt. Aufträge wurden bisher noch nicht storniert.
vor 21 Stunden
Achern
Die Stadtverwaltung Achern investiert in das Freibad. Bei dem Projekt in diesem Jahr geht es darum, ein Erweiterungskonzept für das Kiosk umzusetzen. Der Umbau erfolgt aber erst nach der Badesaison 2020.
09.04.2020
Oppenau
Der Spezialfahrzeughersteller Mulag kriegt kaum noch alle Teile, die für die Produktion benötigt werden. Für den Marktstart nach Corona werden schon neue Produkte entwickelt.
09.04.2020
439 Straftaten im Jahr 2019
Nach dem Anstieg der Delikte zu 2018 sank die Zahl in Rheinau nun wieder. 216 Tatverdächtige wurden festgestellt, ebenso 439 Straftaten. Für die Polizei ist Rheinau relativ unauffällig.
09.04.2020
Das gab es noch nie
Nicht nur, dass in Appenweier im Jahr 2019 mit 557 so wenige Straftaten wie seit 2015 nicht mehr erfasst wurden. Es kommt noch besser: Von Januar bis Dezember wurde laut Polizeistatistik in kein privates Zuhause eingebrochen – eine Premiere.
09.04.2020
Oberkircher Bestatter berichten
Das Coronavirus bestimmt den Alltag von Bestattern und den Ablauf von Beerdigungen. Die Einschränkungen erschweren den Angehörigen das Abschiednehmen – gerade bei Corona-Todesfällen. Wie finden Trauerfeiern unter diesem Umständen noch statt?
09.04.2020
Oberkircher Seelsorger haben viele Ideen
Nach wie vor verhindert das Coronavirus öffentliche Gottesdienste. Die Katholische Kirchengemeinde Oberkirch zeigt, wie man das Osterfest und die Auferstehung Jesu trotzdem feiern kann. 
09.04.2020
Vor 200 Jahren geboren
Amand Goegg kam am 7. April 1820 in Renchen zur Welt und kämpfte nicht nur in der Badischen Revolution für die Grundrechte der Menschen. Er glaubte an das friedliche Zusammenleben der Staaten. Bürgermeister Bernd Siefermann und sein Stellvertreter Heinz Schäfer legen einen Kranz an Goeggs...
09.04.2020
Meine Beatles-Songs (1): Werner Bohnert von „Catfish“
Am 10. April 1970 verließ Paul McCartney die Beatles und sorgte damit offiziell für die Trennung der Band. Wie die Musik damals die Menschen begeistert hat und welchen Stellenwert sie heute spielt, darum geht es in unserer Serie „Meine Beatles-Songs“.
09.04.2020
Musikschule Achern-Oberkirch
Bei der Musikschule Achern-Oberkirch haben sich die Lehrkräfte einiges einfallen lassen, um ihre Schülerinnen und Schüler auch in der Corona-Zeit unterrichten zu können. Das reicht vom Telefonunterricht bis hin zu Videos, Skype-Unterricht und der Clip-Variante.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Sorgfalt: Bei der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG wird vornehmlich von Hand gelesen.
    07.04.2020
    Weine mit Herz und Hand
    Die Sonne, der Wein, das Badner Land: Ein Dreiklang, der nicht nur Kenner zum Schwärmen bringt. Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG bringt Jahr für Jahr Spitzenweine ins Glas. Während der neue Jahrgang zurzeit in den Weinbergen heranwächst, tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass die...
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...