Kappelrodeck

Mit Gasflaschen und 2 Promille: Lkw-Fahrer baut Unfall

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
15. Juli 2019
Video starten

(Bild 1/2) ©Benedikt Spether

Mit mehr als zwei Promille und Gasflaschen in seinem Laster, hat ein Lkw-Fahrer am Montagnachmittag in Kappelrodeck eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrerflucht.

Ein Lkw-Fahrer hat am Montagnachmittag in Kappelrodeck einen Unfall gebaut. Wie Achim Dürr, Kommandant der Feuerwehr Kappelrodeck, gegenüber Baden Online sagte, ist der Mann, der Gasflaschen geladen hatte, mit seinem Gefährt in einem Bach gelandet. Zuvor war er nach Angaben der Polizei an einer kleinen Brücke in der Straße "Steinebach" hängengeblieben und dann noch etwa 600 Meter weitergefahren. Auf seinem Weg bis zum Stillstand hinterließ er eine Spur der Verwüstung. Er nahm unter anderem ein Straßenschild mit. 

 

- Anzeige -

 

Welche Art von Gas der Mann geladen hatte, weiß die Polizei noch nicht. Es bestehe aber keine Gefahr, auch der Fahrer wurde nicht verletzt. Die Beamten ermitteln nun wegen Fahrerflucht, weil der Betrunkene nach dem ersten Unfall an der Brücke weitergefahren sei. Über die Schadenshöhe könne noch nichts gesagt werden. Eine Straßensperrung gibt es ebenfalls nicht.

Grund für die Irrfahrt dürfte der Alkoholkonsum des Fahrers gewesen sein. Die Kontrolle der Polizei hatte mehr als zwei Promille ergeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Vor dem Amtsgericht in Achern ging es um zwei Diebstahl-Fälle.
vor 4 Stunden
57-Jähriger muss sich vor Amtsgericht Achern verantworten
Ein 57-jähriger aus Achern muss sich vor dem Amtsgericht Achern wegen zweier Delikte verantworten.
Bei 1046 Renchtälern wurde in den vergangenen 17 Monaten eine Corona-Infektion nachgewiesen. 
vor 5 Stunden
Wochenstatistik liegt vor
Die Corona-Zahlen in der Ortenau sind in den vergangenen vier Wochen stark gestiegen. Oberkirch macht da momentan keine Ausnahme, das obere Renchtal hingegen schon.
Lautsprecher und LED-Scheinwerfer sind nur zwei der vielentechnischen Raffinessen der Feuerwehr-Drohne.
vor 7 Stunden
Hilfe aus der Luft
Den Feuerwehren aus Bad Peterstal-Griesbach und Oppenau stehen nun in Ernstfällen Drohnen zur Verfügung, die den Aktiven in vielen gefährlichen Situationen effektiv helfen können.
Mit einer unvorstellbaren Verwüstung wurden die Einsatzkräfte des Hochwasserzugs Ortenau konfrontiert.
vor 9 Stunden
Hilfseinsatz in Bad Neuen­ahr
Acherns Feuerwehrkommandant Michael Wegel konnte sich bei einem Hilfseinsatz in Bad Neuen­ahr einen Eindruck von dem ungeheuren Ausmaß der Zerstörung durch das Hochwasser machen.
Mit viel ehrenamtlichem Einsatz baute der Renchener Sportschützenverein einst sein eigenes Vereinsheim im Schleifweg an der Renchn auf. Jetzt beschloss er seine Auflösung.
vor 13 Stunden
Nachwuchsprobleme, Corona und Co.
Der vor 48 Jahren gegründete Renchener Sportschützenverein ist Geschichte. Zwar beschleunigte die Corona-Krise den Niedergang, einziger Auslöser ist sie aber nicht.
Der zweite große Schritt beim Breitband in der Ortschaft Ramsbach ist begonnen und der heißt „links der Rench“.
vor 16 Stunden
Trasse „links der Rench“
Ramsbachs Ortsvorsteher Hubert Treyer informierte den Ortschaftsrat über die angedachte Trassenführung „links der Rench“ und macht weiter Druck.
Im Oktober ist eine Neueröffnung im ehemaligen „Treff“-Markt in der Hauptstraße 35 geplant. Die Ladenfläche ist inzwischen zweigeteilt.
vor 19 Stunden
Oberkirch
Ein Fachgeschäft für Hörgeräteakustik übernimmt eine Teilfläche des ehemaligen Lebensmittelmarktes in der Hauptstraße in Oberkirch. Für den größeren Teil daneben gibt es ebenfalls einen Interessenten.
Glücksfall für den Kindergarten: Lucia Doll (links) wurde von den Erzieherinnen mit viel Gesang verabschiedet.
vor 21 Stunden
Erziehrin in Bad Peterstal und Griesbach
Lucia Doll war 42 Jahre lang als Erzieherin tätig, zunächst in Bad Peterstal, seit 1991 im Kindergarten St. Antonius Bad Griesbach. Jetzt wurde sie feierlich verabschiedet.
Der Narrenkeller in Wagshurst ist wieder eröffnet, von links Ortsvorsteher Gerd Boschert, „El Presidente“ Markus Ell (Präsident Narrenverein Houmock), Oberbürgermeister Klaus Muttach, Alexander Meßmer, Claus Roth (Sparkasse Offenburg/Ortenau), Florian Nachtsheim (Familienbrauerei Bauhöfer).
vor 21 Stunden
Narrenkeller auf Vordermann gebracht
Der Wagshurster Narrenkeller war in einem desolaten Zustand. Die Narren legten Hand hat und erhielten finanzielle Unterstützung, so dass die Räumlichkeiten nun wieder in Schuss sind.
Auf einem guten Weg sieht sich der SV Appenweier. Das Vorstandsteam zeigt (hinten von links) Patrick Maier (Jugendleiter), Jochen Schirmer (Technischer Ausschuss), Felix Laible (Pressewart), Matthias Schöttler (Vorstand Verwaltung), (vorn von links) Jessica Braun (Spielausschuss Damen), Stefan Sauer (Vorstand Sport), Alexander Günter (Spielausschuss Herren) und Michael Braun (Vorstand Finanzen).
vor 21 Stunden
Bilanz für 2019 und 2020
Der SV Appenweier bilanzierte die Corona-Geschäftsjahre 2019 und 2020. Trotz Einbußen steht der Verein finanziell gut da. Der Kredit für den neuen Rasenplatz wurde sogar komplett getilgt.
Die Arbeiten zur Schwellen- und Gleiserneuerung auf der Achertalstrecke haben begonnen. Sie dauern bis Sonntag, 8. August.
vor 21 Stunden
Schwellenwechsel und Gleiserneuerungen
Am Montag haben die Arbeiten an den Schwellen und Gliesen der Achertalbahn in Furschenbach begonnen. Während der Arbeiten ist die Achertalbahn gesperrt, Ersatzbusse fahren.
Eine Sitzbank erinnert an Wolfgang Ostertag: von links Elke Ostertag, Rudolf Hans Zillgith, OB Matthias Braun und Stadtarchivarin Dr. Irmgard Schwanke.
vor 21 Stunden
Erinnerung an Wolfgang Ostertag
Der Verein „Oberkirch-Alte Stadt“ hat zur Erinnerung an den Heimatforscher Wolfgang Ostertag eine Sitzbank bei der Ölstampfe Ihringer erstellt – und damit sein Werk gewürdigt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.