Historische Fotos begleiten durchs Jahr

Mösbach bringt seinen ersten Kalender heraus

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Dezember 2019

Der erste Mösbacher Nostalgie-Kalender für einen guten Zweck kann in der Ortsverwaltung gekauft werden: Ortsvorsteherin Gabi Bär (rechts) mit Ideengeberin Andrea Schwenk, deren Familie auch die meisten Bilder beisteuerte. ©Roland Spether

Den Mösbacher Nostalgie-Kalender stellte Ortsvorsteherin Gabi Bär in der Sitzung des Ortschaftsrats vor. Er ist eine Anregung von Ortschaftsrätin Andrea Schwenk, deren Familie (Maximilian Schwenk) einen Großteil der historischen Fotos gab. Thema am Donnerstag war auch der Kirschblütenzauber am 5. April 2020. 

Ein Fotos von Mösbach aus dem Jahr 1880 ist das Schmuckstück des ersten Kalenders, den die Ortsverwaltung nun rechtzeitig vor Weihnachten herausgebracht hat. Auf zwölf Seiten sind alte Ansichten von Dorfstraße und Kirche, vom 100. Jubiläum des Musikvereins 1950 oder vom Ausflug des Kirchenchors 1952 zu sehen. Es machte viel Arbeit, herauszufinden, wer auf den Bildern zu sehen ist. Doch diese persönliche Note macht das Werk noch reizvoller.

Laut Ortsvorsteherin Gabi Bär soll es nun jedes Jahr einen solchen Kalender geben, Herausgeber ist die Ortsverwaltung, dort kann er auch gekauft werden. Der Erlös der Premierenausgabe fließt ins Heimatmuseum, der Erlös des Kalenders 2021 könnte einem anderen Zweck zufließen. 

Zauber am 5. April

Ein weiteres Thema der Sitzung war die Aufwertung des Kirschblütenzaubers, der neben den teilnehmenden Hofläden und Gaststätten vor allem von der Ortsverwaltung finanziell unterstützt wird. Am Sonntag, 5. April, soll das Grundschema so bleiben wie bisher, auch der Empfang bei der Halle mit einem kostenlosen Griesecco für geladene Gäste. Für alle anderen Gäste kostet ein Glas einen Euro.

- Anzeige -

Ehrengast wird Sänger Marc Marshall sein, der 2021 auch ein Konzert in Mösbach geben möchte, so Bär. Weiter wird es wie gehabt einen Festzug von der Halle in die Dorfmitte geben. Es wurden im Ortschaftsrat Vorschläge gesammelt, wie von der Werbung bis zum Kinderprogramm neue Akzente gesetzt  werden können.

Es braucht 40 Helfer

Nach dem Wegfall des Schloßcafés soll dort auch eine Station eingerichtet werden. Diese Themen sollen beim nächsten Treffen mit der Festgemeinschaft besprochen werden. Frank Jülg regte an, ob das THW die Feuerwehr bei der Absperrung unterstützen könnte. Eine Anfrage laufe. Zur Absperrung der Hauptzufahrtswege würden den Tag über etwa 40 Helfer benötigt, sagte Gabi Bär. Überlegt werde auch noch, ob Frank König einen Imagefilm über Mösbach und den Kirschblütenzauber drehen soll.

Gabi Bär stellte noch eine hochwertige Einkaufstasche vor, die ziemlich klein zusammengeknüllt werden kann und die umweltfreundlich dazu beitragen soll, möglichst wenig Einwegtaschen zu benutzen. Mit dem Preis von 3 Euro waren die Ortschaftsräte einverstanden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Renchtal
Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel sind wegen des Coronavirus in Apotheken im Renchtal derzeit ausverkauft. Am aktuellen Krisenmanagement von Politik und Behörden übt Katastrophenarzt Karlheinz Bayer Kritik.
vor 4 Stunden
Durststrecke in Acherner Kita
In der Kita St. Nikolaus in Achern scheint die Talsohle durchschritten. Acht Erzieherinnen und ein Erzieher hatten dort seit Ende 2019 die Kündigung eingereicht, die Stadt musste handeln. Nach erstaunlich erfolgreicher Ausschreibung fanden sich nun acht neue Erzieherinnen, darunter die neue...
vor 6 Stunden
Zu „900 Jahre Nesselried“
Zum Dorfjubiläum „900 Jahre Nesselried“ will auch die katholische Kirchengemeinde Appenweier ihren Beitrag leisten. Dazu lädt sie in den kommenden Wochen vor Ostern zu verschiedenen Vorträgen und Veranstaltungen ein. 
vor 7 Stunden
Knapp 2000 Ausleihen
Mit aktuell 2706 Büchern und 155 CDs verschiedenster Gattungen bietet die Renchener Pfarrbibliothek ein breites Spektrum an Büchern. Dass das Angebot weiter rege genutzt wird, geht aus der jüngsten Bilanz des ehrenamtlichen Helferteams hervor.
vor 10 Stunden
Premiere am 19. März
Am Donnerstag, 19. März, bietet Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach seine erste Bürgersprechstunde über die Kommunikationsplattform WhatsApp an. Klaus Muttach antwortet in dieser Zeit nur auf Textnachrichten. Das sind die Gründe für die neue Kommunikationsmöglichkeit. 
vor 16 Stunden
Experte für Suchterkrankungen
In erfreulicher Frische feiert am Donnerstag Reinhold Aßfalg den 80. Geburtstag. Sein Name ist nicht nur mit dem damals noch Badischen Landesverband gegen die Suchtgefahren und der Fachklinik Haus Renchtal eng verbunden, die er 32 Jahre lang leitete. Auch in Renchen, wo er seit 1972 lebt, hat er...
vor 18 Stunden
Freistett
Der Schifferverein Oberrhein Freistett vertraut weiterhin seiner bewährten Führung. Dies wurde bei der Hauptversammlung am Freitagabend im Freistetter Gasthaus Waldhorn deutlich.
vor 18 Stunden
Oberkircher Kindergartenleitbild (3)
Oberkirchs katholische Kindergärten haben ein gemeinsames Leitbild erarbeitet. Die ARZ stellt anhand von Beispielen vor, wie es in den vier Einrichtungen umgesetzt wird. Heute: die Mitarbeiter.  
vor 18 Stunden
Oppenau
Wie es um die Energiebilanz der Renchtalkommune bestellt ist, soll zusammen mit der Ortenauer Energieagentur erarbeitet werden. Seit vier Jahren ist eine Heizzentrale in der Stadt in Betrieb.
vor 18 Stunden
Neues Ehrenmitglied
Das Jahr eins mit Manuel Klumpp an der Spitze des Männerchors Eintracht Mösbach lief perfekt. Bei der Hauptversammlung wurde Bilanz gezogen.
vor 18 Stunden
„Agenda 2030“ neu überarbeiten
Der „Runde Tisch“ aus Oberkirch fordert in einer Petition die Aufhebung der Krankenhausbeschlüsse. Der „Runde Tisch“ fordert, eine überarbeitete Agenda neu zur Abstimmung zu bringen. Das Oberkircher Krankenhaus ist aus Sicht der Initiative nur eines der Opfer der Kreispolitik.
vor 18 Stunden
Früher gab es strenge Verbote
Der Aschermittwoch gilt neben dem Karfreitag als Fastentag. Nur fleischlose Speisen sind gestattet. In der sich anschließend bis Ostersamstag erstreckenden Fastenzeit ist Freiwilligkeit Trumpf. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.