Achern-Oberachern

"More-Salt:" Verunglückte Rennmaschine ist zurück

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. November 2014

Die Diva ist wieder in der badischen Heimat und die Spuren von Salz und Sturz sind deutlich zu sehen. Hier das Team mit der Rennmaschine zum Beginn der Entsalzung. ©Roland Spether

Das unglückliche Ende des Projekts »More Salt« in diesem Sommer wird bei dem Acherner Team nun aufgearbeitet. Denn die verunglückte Rennmaschine ist aus den USA wieder in der Hornisgrindestadt zurück.

Der Rekordversuch des Acherner Teams war im Sommer auf dem Salzsee von Bonneville in den USA gescheitert. Fahrer Günter Retsch war mit der Maschine im Auslauf gestürzt und musste stationär ins Krankenhaus (wir berichteten).
Als die »Diva« des More-Salt-Projekts nun nach dem salzigen Bonneville-Trip wieder badischen Boden unter den Pneus hatte und die Entsalzung der Rennmaschine begann, waren alle vom Racing-Team erleichtert und hoffungsvoll. Denn nach dem heftigen Sturz von Günter Retsch am letzten Renntag auf dem Salzsee geht es  wieder einen Gang nach dem anderen aufwärts. Nach einigen Operationen begann die Reha und von Tag zu Tag geht es dem Gestürzten besser. Vor seiner Abreise konnte  Günter Retsch noch einen kurzen Blick auf den Sprinter und die »Diva« werfen, die vergangene Woche in der Heimat eintrafen und in der Boxengasse von Jürgen Schmidt in Ober­achern geparkt wurden.

Material gesichtet
So wurde der Sprinter nach dem viermonatigen Trip in die USA entladen und das umfangreiche Material wurde gesichtet. Denn neben einer Werkstatt wurde auch einiges an  Equipment zum Salzsee und zurück transportiert.
»Ich habe Günter geholt und mit ihm einen Blick auf die Maschine geworfen, denn er hat sie seit dem Sturz nicht mehr gesehen«, berichtete Dominik Ehmann, der vor Ort auf dem Salzsee war. Was der Racer beim Anblick der Maschine dachte und welche Erinnerungen an den Sturz mit 270 Stundenkilometern hoch kamen, kann sich jeder denken. Denn zwei Jahre Organisation, Umbauten, technische Abstimmung, Events und viele Tests lagen hinter dem Team, das am 8. August in Bonneville eintraf und dann vier Wochen von Wind und Wetter nach allen Regeln der Kunst ausgebremst wurde. Letztlich konnte Günter Retsch nur dreimal fahren. Beim letzten Run wurde er vor dem Sturz mit 175 Meilen gemessen und war schneller als 2012 beim FIM-Weltrekord (Federation Internationale de Motocyclisme) mit 169,047 Meilen / 272,272 Stunden, aber das anvisierte Ziel »200 Meilen für Ruhm und Ehre« wurde in diesem Sommer nicht erreicht.

- Anzeige -

Nach der Reise über den »großen Teich« chauffierten Dirk Haar und Stefan Fischer den Sprinter mit der »Diva« von Bremerhaven in Richtung Heimat, wo am vergangenen Wochenende das Entladen, Sortieren und Putzen auf dem Programm standen.
Wie stark die Maschine durch den Sturz beschädigt wurde, konnten die Mechaniker auf die Schnelle nicht sagen. Die ersten fachmännischen Blicke auf das Fahrwerk und das technische Innenleben waren aber nicht ganz so schlecht. Näheres wird sich offenbaren, wenn die Rennmaschine in ihre Einzelteile zerlegt und vom Salz befreit ist. Wasser und Salz schlüpften bis in die letzten Poren. Und bis dieses vor allem aus dem Motor entfernt ist, stehen noch einige Reinigungsarbeiten an. Dabei wird das More-Salt-Projekt 2014 abgeschlossen und die Maschine »winterfest« gemacht. Danach wird sich zeigen, ob es weitergeht und irgendwann in naher Zukunft ein neuer Anlauf unter die Räder genommen wird.

Der Traum lebt
Der Traum von Bonneville lebt. So war beim eifrigen Säubern und Entsalzen in der heimischen Boxengasse zumindest sanft der Bonneville-Sound zu hören: »Wer einmal das Salz geschmeckt hat, kommt davon nicht mehr los«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 37 Minuten
Hochwasserschutzkonzept
Die Gemeinde Lautenbach hatte die Vergabe der Maßnahme zurückgestellt, weil die Angebote weit über der kalkulierten Summe lagen. Jetzt wurde neu kalkuliert und die Arbeiten vergeben.
vor 3 Stunden
Alternatives Neujahrsschwimmen
Weil das Linxer Neujahrsschwimmen bei Weber-Haus coronabedingt nicht stattfinden kann, hat sich Initiator Hans-Dieter Rahner eine Alternative überlegt. Auch dabei geht´s ab ins kühle Nass!
vor 6 Stunden
Klimaschutzpakt
Oppenau tritt dem Klimaschutzpakt des Landes Baden-Württemberg bei. Mit verschiedenen Projekten hat sich die Stadt in der Vergangenheit bereits engagiert, will aber noch mehr tun.
vor 7 Stunden
Bebauungsplan "Farn II"
Weil eine größere Gartenfläche in einen Bauplatz umgewandelt werden soll, beschäftigt sich der Gemeinderat mit der 3. Änderung des Bebauungsplans „Farn II“. Der Gemeinderat stimmte der Planung zu.
vor 7 Stunden
Das bringt 2021
Das Jahr 2020 war für die Menschen rund um den Globus kein einfaches. Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen in alle Bereiche und wird auch 2021, trotz berechtigter Zuversicht wegen der zum Einsatz kommenden Impfstoffe, maßgeblich beeinflussen. Wie sehen die Bürgermeister im Renchtal,...
vor 8 Stunden
Neue Flüchtlingsunterkunft
Zur Verlegung der in der Mättich-Unterkunft beherbergten Flüchtlinge in die Allendstraße traf der Sasbacher Gemeinderat wichtige Entscheidungen. Bis zum Bau der festen Unterkunft dauert es aber noch.
vor 8 Stunden
Wieder mehr Neuinfektionen in Oberkirch und Achern
Wie verläuft die Corona-Pandemie im Renchtal? Ein Vergleich der Sieben-Tages-Inzidenz zeigt, dass die Pandemie im Renchtal längst nicht ausgestanden ist. Und auch im Vergleich mit den Nachbarkreisen hat die Ortenau Nachholbedarf. 
vor 8 Stunden
Tagen in Corona-Zeiten
Die Corona-Pandemie erschwert zunehmend die Arbeit der Laufer Gemeindeverwaltung. Deshalb soll der Gemeinderat künftig auch in Videositzungen Beschlüsse fassen können.
vor 15 Stunden
Gewinn für Oberachern
Die Kindertagesstätte St. Stefan mit ihren aktuell 162 Kindern soll sich nach und nach auch dank einer Förderung des Landes zu einem Begegnungsort für Acherns größten Ortsteil entwickeln.
vor 18 Stunden
Die statistischen Folgen der Pandemie
Wie hat sich die Corona-Pandemie auf die Zahl der Sterbefälle im Renchtal ausgewirkt? Ein Blick in die Statistik der Standesämter von Oberkirch, Oppenau, Bad Peterstal-Griesbach und Lautenbach gibt neue Erkenntnisse.
vor 21 Stunden
Bernhard Wölfle (Sasbacher Bürgerliste) findet:
Als nicht gerechtfertigt findet Bernhard Wölfle (Sasbacher Bürgerliste) Äußerungen von Gregor Bühler zur Arbeit des Gemeinderats vor seiner Wahl zum Bürgermeister. Der Rathauschef verteidigt seine Äußerungen.
vor 22 Stunden
Menschen weinen vor Freude
Acherns Feuerwehrkommandant Michael Wegel berichtet von emotionalen Erlebnissen beim dritten und vorerst letzten Hilfskonvoi für die Opfer der Erdbebenregion Sisak-Moslavina in Kroatien.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Dank der modularen Bauweise wächst das Haus in kürzester Zeit in den Himmel.
    vor 23 Stunden
    Mit der HB Brett Holzbau KG innovativ und ökologisch bauen
    Das Schaffen von Eigentum bedeutet in diesen turbulenten Zeiten Sicherheit. Und wer träumt nicht davon, ein eigenes Haus zu beziehen, das nicht nur aus natürlichem Werkstoff hergestellt ist, sondern sich gleichermaßen den individuellen Anforderungen perfekt anpasst? Die HB Brett Holzbau KG aus Kehl...
  • Projektleiterin Vanessa Kranz und Geschäftsführerin Birgit Besmhen-Heringer (rechts) sind Expertinnen in Sachen Wohnen.
    25.01.2021
    "Badtraum" und "Wohntraum" in Kehl-Kork sorgen für individuelle Gestaltungslösungen
    Je turbulenter die Zeiten, desto wichtiger ist es, mit dem Zuhause einen Rückzugsort zu haben, in dem man sich rundum wohlfühlt. Wer sich sein Zuhause noch schöner machen will, findet in den Firmen „Badtraum“ und „Wohntraum“ in Kehl-Kork verlässliche Partner. 
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...