Konzertreihe geplant

Musik ist die Leidenschaft der Scherzheimer Familie Haag

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Elke, Stephan, Philipp und Wolfgang Haag (von links) aus Scherzheim starten eine Konzertreihe durch das Hanauerland. Einen Auftritt gibt es dabei in Rheinbischofsheim. ©Ellen Matzat

Die Scherzheimer Musikerfamilie Haag ist für ihre Auftritte in Kirchen und bei Festen bekannt. Nun startet die vierköpfige Formation eine Tour, die sie in diesem Monat in verschiedene Kirchen in und außerhalb des Hanauerlandes führt.
 

Musik machen ist die Leidenschaft der Scherzheimer Musikerfamilie Haag. Da Mutter Elke Haag Musik- und Mathematiklehrerin am Anne-Frank-Gymnasium in Rheinbischofsheim ist, den Chor Annes Stimmen dirigiert und auch schon den Gemischten Chor in Linx dirigierte, verbindet die Familie sehr viel mit Rheinau. Auch Vater Wolfgang Haag arbeitet in einer Linxer Fertighausfirma als Schreiner. 

Alle zwei Jahre tritt die Familie mit Sopranistin Martina Layer aus Karlsruhe im Freistetter Nacht-Café auf. Auch auf der Kleinkunstbühne Ku-Stall gastierte die Familie schon mehrfach und Elke Haag tritt von Beginn an im Literatur-Café auf. Bei den Kirchenkonzerten werden sie zudem von Ute Droll aus Schwarzach an Orgel und Klavier begleitet. 

In die Wiege gelegt

Das Besondere an Familie Haag ist, dass auch die Söhne Stephan (13) und Philipp (16) bei der Moderation, im Gesang, am Klavier und der Trompete zu hören sind. Beiden wurde die Musik in die Wiege gelegt, da die Mutter Klavier, Querflöte und Akkordeon spielt und der Vater ausgebildeter Tenorsolist ist, im Chor mitsingt und über 25 Jahre im Musikverein Trompete spielte, davon über 20 Jahre in Diersheim. Elke Haag ist außerdem seit über 30 Jahren leidenschaftliche Dirigentin. Kennengelernt haben sich die Eltern über die Musik und beim Duett »Die Schöne und das Biest« funkte es. 

- Anzeige -

Beim ersten Familienkonzert im Pflegeheim im Pfarrgarten in Willstätt war Philipp gerade fünf Jahre alt und spielte seine ersten Klavierstücke. Seine Eltern sangen im Duett dazu. Da der Auftritt im Pflegeheim zweimal im Jahr stattfindet, konnten die Senioren die musikalische Entwicklung der Söhne miterleben. 

Philipp begann im Alter von drei Jahren und beim Üben sang sein Vater oft dazu. »Wenn wir Eltern am Proben waren, hat Philipp das gesehen und wollte mitmachen«, erklärt Vater Wolfgang den frühen musikalischen Einstieg seines Sohnes. Bei Stephan war es genauso. Als Phillip mit neun Jahren als zweites Instrument mit der Trompete anfing, wollte dies sein jüngerer Bruder auch unbedingt und setzte sich durch. »Da war die Trompete noch größer als ich«, lacht Stephan. Den Eltern war es von Anfang an wichtig, ihre beiden Söhne bei ihren Konzerten dabei zu haben und jeder durfte immer das Aufführen, was er schon konnte. Außerdem sangen die Jungs gerne mit. 
 

Preise eingeheimst

Bei »Jugend musiziert« haben die Brüder schon einige Preise eingeheimst und spielen auch im Bezirksjugendorchester mit. Auch im Teeniealter treten sie noch gerne mit ihren Eltern auf. »Was Musik angeht, sind die gemeinsamen Aktivitäten mit der Familie einfach cool«, sagt Stephan überzeugt. 

Stichwort

Konzerttermine

Nach dem Start der Konzertreihe am 9. September im Schwarzacher Münster folgt der nächste Auftritt am Sonntag, 16. September, in der Kirche St. Michael in Bühlertal. In der evangelischen Kirche in Rheinbischofsheim treten die Haags am Sonntag, 23. September, ab 18 Uhr auf. Das letzte Konzert findet am Sonntag, 30. September, in St. Martin in Urloffen statt. Los geht’s um 18 Uhr. 
Geboten wird vom Barock wie Telemann über Klassik wie Mozart, Romantik wie Schubert und Mahler bis hin zur klassischen Musik aus dem 20. Jahrhundert von John Rutter.  em

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Infoveranstaltung in Großweier
vor 5 Stunden
»Sie lassen unheimlich viel Unsicherheit zurück.« Das sagte eine Dauercamperin am Achernsee bei einer Informationsveranstaltung am Freitag in der Schlossfeldhalle Großweier. Rund 250 Camper nahmen teil. Die ersten verließen nach einer halben Stunde den Raum.  
85-jähriger Wirt hört auf
vor 8 Stunden
Eine Institution in der Oberkircher Gastronomieszene stellt den Betrieb ein: Die »Untere Linde« in der Querstraße hat am Sonntag letztmals geöffnet. Der Eigentümer, der das Lokal seit mehr als 50 Jahre geführt hatte, macht Altersgründe geltend. Aber das ist noch nicht alles.  
Überraschender Personalwechsel
vor 10 Stunden
Am Sonntag, 30. September, heißt die Seelsorgeeinheit Oberkirch ihren neuen Kaplan willkommen. Dass er Florian-Maria Lim heißt, kommt dabei durchaus überraschend. Mit dem zunächst für Oberkirch vorgesehenen Klaus Käfer hatte die Erzdiözese Freiburg andere Pläne.
Am Breitenbrunnen
vor 11 Stunden
Der Grundstein für das Jahrhundert-Projekt »Anima Tierwelt« ist gesetzt. Die Zeitkapsel wurde am Samstag mit Erinnerungsstücken an den historischen Tag auf dem Breitenbrunnen befüllt.   
Schulrektor und langjähriger Kommunalpolitiker
vor 22 Stunden
Am heutigen Sonntag feiert in Erlach Jürgen Lüpke seinen 75. Geburtstag. Der Jubilar war im örtlichen Leben sehr engagiert – in der Kommunalpolitik der Gesamtstadt Renchen, aber auch im Vereinsleben.
Auch in Offenburg gab es im letzten Jahr ein Fall von Tierhortung: Die Katzen kamen ins Tierheim.
Fall von Tierhortung
22.09.2018
Weil im Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald ein Haus mit mehr als 90 Katzen geräumt werden musste, bat der Landestierschutzverband um Unterstützung. Der Tierschutzverein Oberkirch bot jetzt seine Hilfe an – und nimmt einige der Katzen auf.
"Schnapszahl" zum Ende der Badesaison in Renchen
22.09.2018
Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte am Dienstag Bürgermeister Bernd Siefermann im Freizeitbad Renchen den 77 777. Besucher.
Kunst, Literatur und Musik im Programm der Renchener Kulturtage
22.09.2018
Kunst, Literatur und Musik bilden das Programm der Renchener Kulturtage im Oktober. Am Donnerstag haben Bürgermeister Bernd Siefermann und Sabine Berger von der Stabsstelle Bildung, Jugend und Kultur das Programm vorgestellt. Zur Eröffnung steckt eine junge Kabarettistin den Kopf in den Sand – oder...
Ein Schlaraffenland auf Rädern präsentiert »Achern aktiv« beim zweiten Street Food Festival in Achern, das noch bis heute, Samstag, 22 Uhr, dauert.
Entlang der Hauptstraße
22.09.2018
Mit experimentellen Gaumenfreuden wartet das am Freitag eröffnete zweite Acherner Street Food Festival entlang der Hauptstraße auf. Wo sonst der Verkehr rollt, flanieren noch bis Samstagabend Feinschmecker
Die Stadt Oberkirch lässt Versorgungsleitungen in der Oberen Hauptstraße verlegen.
Baustelle Obere Hauptstraße
22.09.2018
Autofahrer und Anwohner werden in Oberkirch erneut auf Geduldsproben gestellt. Die Stadt hat gleich an mehreren Stellen im Stadtgebiet Baustellen eingerichtet. Die größte ist in der Oberen Hauptstraße und wird noch bis Ende November zu Sperrungen und Verkehrsverlagerungen  führen.
Beim geplanten Wagshurster Baugebiet Langmatt Rötz II gibt es weitere Verzögerungen, wie am Mittwoch im Ortschaftsrat zu erfahren war.
Amtsgericht schuld?
22.09.2018
Im Wagshurster Ortschaftsrat herrscht Verärgerung darüber, dass es beim geplanten Baugebiet Langmatt Rötz II einfach nicht vorwärts geht. Diesmal im Zentrum der Kritik: das Acherner Amtsgericht
Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis).
Am 29. und 30. September
22.09.2018
Bei der Aktion »Gläserne Produktion« geben am 29. und 30. September Fautenbacher Landwirte Einblicke in ihre Arbeit. Klar, dass im Meerrettichdorf dabei die scharfe Wurzel im Mittelpunkt steht.