Verein will mehr Möglichkeiten schaffen

Neuer Förderkreis für Grundschule in Fautenbach gegründet

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2018
Mitstreiter gesucht für Unterstützung der Fautenbacher Schüler (von links): Paula Sucher, Sandra Ronecker, Nadine Doll und Vorsitzende Patricia Hodapp.

Mitstreiter gesucht für Unterstützung der Fautenbacher Schüler (von links): Paula Sucher, Sandra Ronecker, Nadine Doll und Vorsitzende Patricia Hodapp. ©Michaela Karle

Eltern der Fautenbacher Vinzenz Wachter-Schule haben einen Förderkreis gegründet. Und der hat sich hohe Ziele gesteckt.

 »Der Anlass war nicht nur der Vorgängerverein, den es zu Zeiten der Schulfusion mit Önsbach gab«, sagt Patricia Hodapp als erste Vorsitzende des neuen Fördervereins der Grundschule Fautenbach. Natürlich habe man den Geldanteil Fautenbachs aus dem gemeinsamen Förderkreis gern übernommen. Doch größere Bedeutung hätten die ersten größeren Ziele, die sich der neue Verein gesetzt hat. 
Märchen erzählen

»Wir brauchen ein neues Klettergerüst für die Schule. Das alte ist doch sehr in die Jahre gekommen«, weiß die Vorsitzende. Mit ihren Mitstreiterinnen aus dem neuen Vorstand, das sind Nadine Doll Hodapps Stellvertreterin, Sandra Ronecker als Kassiererin und Paula Sucher als Schriftführerin, ist sie sich einig, dass die Schüler etwa für den Besuch einer Märchenerzählerin unterstützt werden sollen, die im Oktober an die Fautenbacher Schule kommt. »Wir werden für jedes Kind einen Euro dazu geben.« Gedacht hat man auch schon an Festzeltgarnituren, die bei Schulfesten genützt werden können.

- Anzeige -

Geld sammeln

Und Feste in der Schule will man auch nutzen, um Geld für die weitere Unterstützung zu bekommen. »Unser Verein kann nur geben, wenn er auch getragen wird«, macht die Vorsitzende des jetzt jüngsten Vereins im Ort deutlich. 

Schließlich will man Schüler beispielsweise auch bei Klassenfahrten fördern oder zu notwendigen Anschaffungen beitragen, die allein aus dem Schuletat nicht zu bewältigen seien. Die Mitgliedsnummern eins und zwei des neuen Vereins tragen Stephan Deppe als Elternbeiratsvorsitzender und Ortsvorsteher Gebhard Glaser, der zur Gründung sagt: »Ich weiß, dass ein solcher Verein die Schule im Ort stark bereichert. Das unterstütze ich sehr gerne.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Generalentwässerungsplan fortgeschritten
vor 41 Minuten
Der Abfluss von Regenwasser ist eines jener Dinge, über die man sich im Alltag wenig Gedanken macht. Der Mösbacher Ortschaftsrat weiß nun seit Dienstag, was für komplexe Planungen dafür nötig sind.  
Bei Friedhof und Spielplatz
vor 44 Minuten
Aus Sicherheitsgründen müssen in Mösbach eine Linde, drei Fichten und ein Nussbaum entfernt werden. Sie sind morsch und damit nicht ungefährlich.
Lange im Dorf drauf gewartet
vor 46 Minuten
Großweier hat auf seiner Ortsdurchfahrt nun einen neuen Zebrastreifen. Das war ebenso Thema im Ortschaftsrat am Dienstag wie mehrere Bausachen und die Schließtage des Kindergartens St. Martin.  
Doll Augustins Hus in Sasbachwalden
vor 52 Minuten
Die Zukunft eines idyllisch gelegenen alten Fachwerkhäuschens mit großem Bauerngarten ist gesichert. Am Mittwoch wurde im Rathaus Sasbachwalden der Förderverein Doll Augustins Hus gegründet. Vorsitzende ist die dort schon länger engagierte Ursula Metz aus Sasbachwalden.
Augustin Kardinal Bea starb vor 50 Jahren
vor 55 Minuten
Ein ehemaliger Lenderschüler hat es zum Kardinal gebracht: Augustin Bea. Vor 50 Jahren verstarb der ehemalige Lender-Bub. Das wird Thema sein bei den am Samstag beginnenden Altsasbacher-Tagen.  
Sportlich und fit in Ottenhöfen
vor 1 Stunde
Ihre diamantene Hochzeit feiern am Samstag Christel und Hermann Schnurr. Am 20. Oktober 1958 gaben sie sich in der Ottenhöfener Pfarrkirche St. Bernhard das Jawort.
Baron di Piazza Navona Tagessieger in Urloffen
vor 1 Stunde
Acht Hundeführer stellten in Urloffen ihre ausgebildeten Vierbeiner dem Leistungsrichter Friedrich Reichert von der Landesgruppe Baden vor. Sechs von ihnen legten die IPO-Prüfung ab, in der es jeweils Fährte, Unterordnung und Schutzdienst zu absolvieren gibt.  
Auftrag vergeben
vor 1 Stunde
Im Frühjahr 2019 soll mit der Erschließung des geplanten Neubaugebietes Quan in Rheinbischofsheim begonnen werden. Das erklärte Bürgermeister Michael Welsche am Mittwochabend in der Sitzung des Gemeinderates.   
25-jähriges Bestehen
vor 1 Stunde
Vor 25 Jahren wurde der Verein für Ortsgeschichte Memprechtshofen gegründet. Dieses Jubiläum wird am Sonntag, 21. Oktober, gefeiert. Der Verein hat allen Grund zum Feiern, denn er hat sich im zurückliegenden Vierteljahrhundert etliche bemerkenswerte Projekte realisiert.   
Die Trockenheit und der Borkenkäfer haben vielen Bäumen vor allem im hinteren Renchtal stark zugesetzt oder sie gar absterben lassen. Der Gemeindewald Lautenbach ist aber vergleichsweise glimpflich davongekommen.
»Bauholzmarkt liegt am Boden«
vor 1 Stunde
Wegen der enormen Schäden durch den Borkenkäfer wird die Gemeinde Lautenbach im nächsten Jahr den Holzeinschlag im Gemeindewald reduzieren. Trotz eingebrochener Holzpreise soll für die Gemeinde am Jahresende ein Gewinn in Höhe von 12 500 Euro stehen.
DRK Renchen meldet ein Rekordjahr
vor 1 Stunde
Seit Anfang des Jahres ist der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Renchen auch für die  Ortsteile Ulm und Erlach zuständig. Seither finden auch die Blutspendetermine dezentral statt – im Frühjahr in Erlach, im Sommer in Ulm und im Oktober in der Kernstadt.   
Sanierung abgeschlossen
vor 1 Stunde
Abgeschlossen sind die Sanierungsarbeiten in der Pfarrkirche Oberachern. Vorbildlich war der Einsatz von ehrenamtlich tätigen Helfern.