Ausschreibung durch Fachbüro

Neuer Gerätewagen für die Feuerwehr in Sasbach

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2019

Die Kooperation der Feuerwehren gerade bei Schadensfällen im Höhengebiet gehört seit Jahren zum guten Standard der hiesigen Wehren, um sich auch mit technischem Gerät gegenseitig zu unterstützen – hier Bilder von einer Großübung im letzten Herbst mit Feuerwehren des Lauf-Sasbachtals, Achertals und Achern auf dem Hagenberg in 600 Metern Höhe. ©Roland Spether

Das  Löschfahrzeug  aus dem Jahr  1990 (LF 8) der Sasbacher Feuerwehr soll durch den Kauf eines Gerätewagens Transport (GW-T) ersetzt werden.

Für den Fahrzeugkauf ist nach der Gesetzeslage eine europaweite Ausschreibung erforderlich, die nach Aussage von Bürgermeister Gregor Bühler so komplex ist, dass sie von einem Fachbüro vorgenommen werden muss. 

Die Gemeinderäte votierten in der Sitzung am Montag auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig dafür, die Agentur Wieseke mit dieser Aufgabe zu betrauen und entsprechende Angebote einzuholen. Nach Information der Agentur würden Kosten von maximal zirka 5000 bis 6000 Euro (netto) für die Leistungen für die Ausschreibung anfallen. Das neue Fahrzeug wird aktuell zirka 300 000 Euro kosten, der Zuschussbescheid des Landratsamtes Ortenaukreis in Höhe von 55 000 Euro würde der Gemeinde vorliegen, so der Bürgermeister. 

- Anzeige -

Für die Ersatzbeschaffung des GW-T analog dem Feuerwehrbedarfsplan wurde im Haushaltsplan bei der Investitionsplanung für das Jahr 2020 ein Betrag von 220 000 Euro eingestellt. Nach dem Eingang der Ausschreibungsergebnisse soll dann über den Kauf des Fahrzeuges beschlossen werden, so der Bürgermeister mit einer „kleinen Korrektur“ der Sitzungsvorlage. 

Aufgabe der Gemeinde

Von Barbara Kowollik-Schneider wurde nach der Notwendigkeit dieser Neuanschaffung nachgefragt und ob Sasbach nicht mit einer umliegenden Gemeinde ein Fahrzeug beschaffen könnte. Dazu stellte Günter Dußmann fest, dass es durchaus Kooperationen wie die im Lauf-Sasbachtal gebe. Aber das Feuerlöschwesen sei primär eine Aufgabe der jeweiligen Gemeinde. Eine „gewisse Grundausstattung“ der Feuerwehr müsse vorhanden sein Denn etwa bei einem flächendeckenden Hochwasser könne es nicht sein, dass gesagt werde, der GW-T fahre zuerst in die eine Gemeinde und die andere muss warten. Die Gemeinde Sasbach habe kein Fahrzeug, mit dem sie etwa ins Höhengebiet zu einem Unfall oder zu einem Brand in den Gemeindewald ausrücken kann. Dazu bemerkte Kommandant Klaus Spengler aus den Reihen der Zuhörer, dass die Ersatzbeschaffung nach 30 Jahren notwendig sei und analog dem Feuerwehrbedarfsplan mit dem Kreisbrandmeister und den Kommandanten der Kooperation mit Lauf und Sasbachwalden abgestimmt wurde. Für die Feuerwehr Lauf werde es ein Tanklöschfahrzeug geben und wenn auf der B 500 ein Unfall sei, werde aufgrund der Nähe primär die Feuerwehr Sasbachwalden und eventuell die Wehr aus Achern mit entsprechenden Geräten alarmiert. Zum Thema Einsätze im Höhengebiet bemerkte der Bürgermeister, dass er dies schon vor den Sommerferien anregte, einen Termin mit den Feuerwehren der Kooperation gab es bislang allerdings noch nicht.  

Info

Neue Linienführung der Busführung

Unter Punkt Verschiedenes teilte Kerstin Burkart seitens der Verwaltung mit, dass es auf Anregung von Bernhard Wölfle eine Änderung in der Busverbindung zwischen Sasbach und Sasbachwalden geben soll, was vom Betreiber Südwest Bus machbar sei. Die neue Linienführung soll von der Obersasbacher Straße in die Erlenbadstraße und dann weiter über die Schulstraße in die Sasbachwaldener Straße gehen. Dieser um eine Minute längere Weg als bisher hätte den Vorteil, dass es neben der Haltestelle beim Kindergarten in Obersasbach noch eine an den vorhandenen Busbuchten bei der Einmündung der Oberdorfstraße geben könnte. 

Dadurch würde allerdings die Haltestelle an der Sasbachwaldener Straße zu Gunsten der neuen und behindertengerechten Haltestelle beim Kindergarten wegfallen. Die neue, einstimmig beschlossene Linie soll ab dem kommenden Dezember eingerichtet werden. 

Weiter regte Markus Kraus an, dass beim Shuttle-Bus zum Erntedank- und  Weinfest in Sasbachwalden künftig auch Sasbach angefahren werde. Dies sei nicht Sache der Gemeinde, sondern der Winzerfestgemeinschaft als Veranstalter.   

Die Sasbacher Gemeinderäte haben einer externen  technischen Betriebsführung  für  die  Trinkwasserversorgung  der  Gemeinde einstimmig zugestimmt. Der Zuschlag ging an die Stadtwerke Bühl GmbH  zu einer Gesamtsumme von 169 975 Euro pro Jahr. Befürwortet wurde auch der entsprechende  Betriebsführungsvertrag.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Als Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes
Der Acherner Feuerwehrkommandant Michael Wegel ist nun Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg. Was bedeutet das für die Ortenau, für Achern und für ihn selbst?
vor 2 Stunden
Über 10 000 Besucher
Herbstgenüsse aus der Region, Urlaubsfeeling in den Straßen-Cafés, Models auf dem Laufsteg: „Achern aktiv“ veranstaltete am Samstag den „Bauernmarkt – Das Original“.
vor 4 Stunden
Autoren aus der Region präsentierten ihre Werk
Die 14. Lesearena fand im überschaubaren Rahmen des Bürgersaals im Appenweierer Rathauses statt. Dennoch war das Gipfeltreffen der regionalen Autoren, eine Veranstaltung der Reihe „ARTAppenweier“, wieder ein Garant für einen unterhaltsamen literarischen Abend.   
vor 5 Stunden
Weniger Gäste als im Vorjahr
Die diesjährige Freibadsaison ist zu Ende. Auch 2019 lockten viele Sonnentage die Renchtäler in die Schwimmbäder – jedoch weniger als im Hitzesommer 2018. Die Acher-Rench-Zeitung fragte bei den Freibädern in Oberkirch, Oppenau und Bad Peterstal-Griesbach nach, wie sie die Saison 2019 bilanzierten. 
vor 8 Stunden
Viele Mitmach-Angebote beim Schulfest der Schwarzwaldschule Appenweier /
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag das Schul-Einweihungsfest der Schwarzwaldschule Appenweier statt. Neben einem musikalischen Bühnenprogramm auf dem Schulhof gab es für die vielen Besucher auch viele Mitmachangebote in den Schulgebäuden sowie Infos und Führungen im neuen Schulhaus.
vor 10 Stunden
10. Gallus-Markt in Renchen
Im Jahr 2010 griff der Agenda-Arbeitskreis „Freizeit-Kultur-Soziales“ eine alte Tradition auf und veranstaltet seither den St. Gallus-Markt als kleinen Bauernmarkt auf dem Rathausplatz.   
vor 11 Stunden
Achern
Auf einem Feld in Achern wurden Stachelbeerpflanzen im Wert von 1350 Euro gestohlen. Die Polizei sucht nach Hinweisen.
vor 11 Stunden
Oberkirch-Stadelhofen
Kaum zu übersehen ist derzeit ein moblies Blitzgerät in Stadelhofen am Ortsausgang in Richtung Ulm, denn Unbekannte haben es mit schwarzem Lack besprüht.
vor 14 Stunden
Matto Barfuss in Freistett
Der Gepardenmann Matto Barfuss hat am Samstag in seinem Kunsthaus in Freistett seinen neuen Film, „Maleika erzählt, Geister der Savanne“, den er in Zusammenarbeit mit seiner Frau Martina Jandová gedreht hat, in einer exklusiven 52-minütigen Filmpremiere der Öffentlichkeit vorgestellt. 
vor 17 Stunden
Waldbegang
Wie geht es dem Oberkircher Wald heute, nach Sturm Lothar und den vergangenen Hitzemonaten? Darüber machten sich Verwaltungsspitze, Gemeinderäte und Naturschützer ein Bild. Sie sehen den Wald in einer Poleposition.
vor 18 Stunden
Neu im Rat
Neu im Gemeinderat, heute: Kai-Uwe Bartke. Er sitzt für die CDU in Oppenau und hat unter anderem die digitale Weiterentwicklung fest im Blick.
vor 18 Stunden
Lesung in der „Bücherinsel“
Mit Handwerkskunst ist heutzutage im Allgemeinen die  aufwändige Arbeit von Handwerkern aus beliebigen Metiers gemeint. Im  ursprünglichen Sinne bezeichnet der Begriff jedoch eine auf einem Handwerk  basierende Kunst. Dazu gehörte die Glasmalerei von jeher, und die Oberkircherin  Manuela Bijanfar...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.