Ortschaftsrat reiß Geduldsfaden

Noch immer liegen in Önsbach Baumstämme auf den Parkplätzen

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. November 2018
Ein Önsbacher Ortschaftsrat kann diese Bäume als Parkplatzsperre nicht mehr länger mitansehen.

Ein Önsbacher Ortschaftsrat kann diese Bäume als Parkplatzsperre nicht mehr länger mitansehen. ©Peter Meier

Die Baumstämme liegen immer noch in der Önsbacher Schwarzwaldstraße, um dort das Parken zu verhindern. Jetzt müssen sie bald weg, fordert ein Ortschaftsrat.

In der Sitzung am Dienstagabend machte der Önsbacher Ortschaftsrat Andreas Weber seinem Ärger Luft. »Das Provisorium mit den Stämmen, die in diesem Teil der Schwarzwaldstraße das Parken verhindern, dauert nun schon ein Jahr«, schimpfte er und wollte wissen, wann sie nun wie vom Ortschaftsrat beschlossen durch Pflanzbeete ersetzt werden. Seine Geduld gehe zu Ende, er werde regelmäßig darauf angesprochen.

Ortsvorsteherin Christine Rösch erinnerte daran, dass der Ortschaftsrat die Arbeiten an eine Firma vergeben hat, die sie erst dann vornehmen wird, wenn sie ohnehin gerade in der Nähe tätig ist. Eine andere Firma zu beauftragen, würde das Warten bloß verlängern. 

Bis Weihnachten weg

Er werde die Stämme spätestens auf Weihnachten entfernen, kündigte Andreas Weber an, egal ob die Pflanzbeete dann hergestellt sind. Es sei das Problem der Stadt, wie sie das Parken dort dann verhindern kann.

- Anzeige -

Armin Stiefel rief in Erinnerung, dass die Pflanzbeete für Mitte oder Ende November angekündigt seien. Er war zuversichtlich, dass dies eingehalten werden kann.

Auch andere Räte hatten kritische Anmerkungen. Klaus Pflüger fragte nach dem Erhalt von Bäumen im Neubaugebiet Feldmatt. Die Regelung im Bebauungsplan sei klar, bestätigte Rösch, allerdings fehlten dem Baurechtsamt, so habe man mitgeteilt, die personellen Kapazitäten, um die Einhaltung zu überprüfen. Der Ortschaftsrat könnte, schlug Rösch vor, nach rund zwei Jahren im Baugebiet prüfen, ob neue Bäume gepflanzt wurden.

Nicht Aufgabe des Rats

Reinhard Renner kritisierte, dass dies nicht Aufgabe des Ortschaftsrats sei. Dass die Umsetzung von Beschlüssen an mangelndem Personal der Verwaltung scheitere, sei zunehmend auch in anderen Bereichen der Fall, beispielsweise beim Verkehr. So erinnerte Renner daran, dass als flankierende Maßnahmen zur Tempo-Beschänkung auf 30 km/h in der Schwarzwaldstraße »Smileys« aufgestellt werden sollen. Er hoffe, dass dies in den nächsten Tagen geschieht.

Auch über die Bestellung des Gutachterauschusses hatte der Ortschaftsrat zu entscheiden. Einstimmig wurde Gregor Harter für weitere vier Jahre dorthin bestellt.

Info

Ratssplitter/Kita-Ferien

Der Ferienplan für den Kindergarten St. Josef wurde vom Ortschaftsrat Önsbach einstimmig akzeptiert. Armin Stiefel wies allerdings darauf hin, dass bei 25 bereits durch Ferien festgesetzten Urlaubstagen für eine eigene Urlaubsgestaltung der Erzieherinnen wenig Raum bleibe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Investition von 950 000 Euro
vor 22 Minuten
Der Ausbau der Highspeed-Datenautobahn in Sasbach geht weiter. Nach der Inbetriebnahme des Gewerbegebietes Mättich und des Industriegebietes Sasbach-West erfolgte nun getreu dem Label "Glasfaser Mittelbaden – Geschwindigkeit, die ankommt« der Spatenstich für einen weiteren Bauabschnitt.  
Rückblick auf arbeitsreiches Jahr
vor 5 Stunden
Der katholische Kirchenchor der Pfarrgemeinde St. Johannes d.T. aus Wagshurst hielt am Freitag im Pfarrheim seine Versammlung ab. Im Mittelpunkt standen Ehrungen. 
15. Renchener Lesenacht im Simplicissimus-Haus
vor 5 Stunden
Einblicke in die Arbeit zweier Schriftstellerinnen bot die Renchener Lesenacht am Freitag im Simplicissimus-Haus. Im Rahmen der Kulturtage erzählten die Autorinnen Zoë Beck und Monika Geier im Gespräch mit Moderator Gerwig Epkes, wie ihre Kriminalgeschichten entstehen.
Vor dem Kriegerdenkmal im Oppenauer Stadtpark gedachte Bürgermeister Uwe Gaiser der Getöteten und Verfolgten und mahnte zur Einigkeit in Europa.
Volstrauertag
vor 5 Stunden
Trauer, Schmerz und Verlust als Folge von Kriegen: Der Volkstrauertag in den Gemeinden Oppenau, Lautenbach und Bad Peterstal-Griesbach war eine Mahnung für den Frieden.
Einsatzbilanz
vor 5 Stunden
Die Freiwillige Feuerwehr Oberkirch, Abteilung Haslach, hat ihre Einsatzbilanz gezogen. Bei der Versammlung im »Jägerstüble« stellte sich heraus, dass Haslach nicht ihr Haupteinsatzgebiet war.
Turnpalette in Freistett
vor 5 Stunden
Bei der Turnpalette zeigte der TB Freistett am Samstagabend in der voll besetzten Stadthalle, was die jungen und gestandenen Turner so alles drauf haben. Dabei ging es nicht nur um akrobatische Höchstleistungen, sondern auch um humorvolle Unterhaltung.  
Heute wird Manfred Huber 80 Jahre alt. Die Jagd ist seit 1964 das große Hobby des Jubilars.
Auch mit 80 Jahren noch sehr aktiv
vor 5 Stunden
In erfreulich aktiver Rüstigkeit wird Manfred Huber, wohnhaft in der Lindenstraße 22, am Dienstag 80 Jahre alt. Der Jubilar engagierte sich im Gemeinderat, im TuS Oppenau und war Mitglied der Feuerwehr. Noch immer steht er der Arbeiterwohlfahrt Oppenau vor.
Auf eine Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte nahm der Kabarettist Christoph Reuter sein Publikum in der Günter-Bimmerle-Halle mit.
Musikkabarett mit Bildungsauftrag
vor 5 Stunden
 Wenn Humor und Bildung aufeinandertreffen, kommt beste Unterhaltung dabei raus. Bewiesen hat das am Sonntagabend der Musikkabarettist Christoph Reuter mit seinem Programm »Doppelstunde Musik« in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Er nahm sein Publikum dabei mit auf eine Reise durch 500 Jahre...
Nach 14 Jahren Einsatz
vor 5 Stunden
14 Jahre lang war Schwester Ludbirgit aufopferungsvoll für die Bewohner des Acherner Pflegeheims St. Franziskus da, jetzt verlässt sie die Einrichtung. Entsprechend herzlich fiel die Verabschiedung aus.
Jahreskonzert
vor 5 Stunden
Die Sasbacher Trachtenkapelle gab am Samstagabend in der Halle der Sophie-von-Harder-Schule ihr Jahreskonzert. Sie erfreute ihr Publikum dabei mit einer großen Melodienvielfalt.   
2200 neue Narzissenzwiebeln
vor 5 Stunden
Mit Unterstützung aus Vietnam soll es in Mösbach im nächsten Frühjahr bald noch mehr blühen. Dafür wurde an den Ortseingängen fleißig gearbeitet  
Informativer Vortrag
vor 5 Stunden
Zweimal flüchteten die Diersheimer während des Zweiten Weltkrieges nach Önsbach. Einen Vortrag über diese dramatische Zeit in beiden Orten gibt es nun am Sonntag.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige