Kritik vom Landesnaturschutzverband

"Nur gut situiertes Klientel" in den Illenauwiesen Achern

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Mai 2020

Der Landesnaturschutzverband befasste sich mit dem Bebauungsplan „Illenauwiesen“ und kritisierte vor allem den sozialen Aspekt. ©Andreas Cibis

Die Bebauung der Illenauwiesen ist eines der großen Themen in Achern. Der 
Landesnaturschutzverband nahm sich  den Bebauungsplan vor und gab eine Stellungnahme ab.

Der Landesnaturschutzverband (LNV) Baden-Württemberg hat sich zum Bebauungsplanverfahren „Illenauwiesen“ in Achern geäußert. 

Das Projekt Illenauwiesen hat eine Entwicklung und Wandlung hinter sich. Der LNV nimmt dies genau unter die Lupe. Das 5,6 Hektar große Areal wurde bis 1994 als Kasernenareal genutzt. Nach einem langen Stillstand auf dem Gelände wurde dann das 5,18 Hektar große Militärgelände vom Bund zu einem Preis von 3,05 Millionen Euro an die Stadt veräußert.

Zur Neugestaltung des Areals gab es einen Ideenwettbewerb, einen Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans und die Initiierung eines zweistufigen Investorenauswahlverfahrens für die etwa zwei Hektar große Wohnfläche.

Ökologische Standards

- Anzeige -

Der Einstieg des Investors Powercloud beendete dann das Investorenauswahlverfahren. Nun soll auf den Illenauwiesen ein Firmencampus unter anderem mit Wohnungen und Hotel entstehen. Die Reithalle wird von dem Mösbacher Unternehmer Gerold Weber saniert und umgenutzt.

Der LNV bewertet in seiner Stellungnahme die ökologischen Standards, die städtebaulichen und sozialen Aspekte. „Bezüglich der ökologischen Standards ist der vorliegende Bebauungsplan aus unserer Sicht akzeptabel“, schreibt der LNV. Positiv gesehen werden unter anderem die geplante Dachbegrünung und die wasserdurchlässige Gestaltung der Parkierungs-, Platz- und Straßenflächen, aber auch die Zuführung des Niederschlagswassers in den Kreislauf. 

Auch am Schutz von Fauna und Flora gibt es kaum Kritik.  Anders sieht es beim städtebaulichen Aspekt aus. „Die starke Höhenentwicklung und Kubatur der Gebäude stellt nicht nur städtebaulich, sondern auch für die Wohnqualität der benachbarten Babauung substanziell eine Verschlechterung dar“, schreibt der LNV. Dabei wird unter anderem darauf verwiesen, dass bei der frühzeitigen Beteiligung zum Bebauungsplan entlang der Illenauer Straße nur von dreigeschossigen Wohnungsbauten plus Dachgeschoss mit einer Gesamthöhe bis circa 13 Meter ausgegangen worden sei. Inzwischen, so stellt der LNV fest, seien nun riegelartige 18,5 Meter, 15 Meter und 13,5 Meter hohe Gebäude vorgesehen. Im Zusammenhang mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen und den Tiefgarageeinfahrten werde sich die Wohnqualität signifikant verschlechtern.

„Völlig inakzeptabel“ sei die alleinige Fokussierung auf ein gesellschaftlich arriviertes und gut situiertes Bewohner­klientel, betont der LNV. Ursprünglich sollte hier unter anderem ausreichend günstiges Wohnen angeboten werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Auf dem Petersee
Yoga auf dem Wasser – dieses ungewöhnliche Angebot bietet Jutta Rund ihren Kursteilnehmern auf dem Freistetter Petersee. Die Übungen für Körper und Geist bekommen dabei einen besonderen Charme. 
vor 4 Stunden
Hengstbachstraße
Der Oberkircher Gemeinderat gibt grünes Licht für die Offenlage des Bebauungsplans Hengstbachstraße.Der Ortsteil Ödsbach könnte so nach 30 Jahren wieder ein Baugebiet bekommen.
vor 5 Stunden
Online-Petition eingerichtet
Über 100 Unterzeichner einer Online-Petition fordern Amnestie für den flüchtigen Oppenauer Yves Rausch. Die Suche nach dem mutmaßlich Bewaffneten hat deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt.
vor 6 Stunden
Investition in Kinderbetreuung
Über den Baufortschritt im Kindergarten St. Antonius in Bad Griesbach hat sich der Gemeinderat informiert. Die Arbeiten sollen im Oktober abgeschlossen werden und es gibt einige Veränderungen. 
vor 6 Stunden
Rotary-Club ist treibende Kraft
Der Rotary-Club Achern-Bühl setzt den Wunsch der ABL-Fraktion um, in Achern Vögeln und Fledermäusen Brutmöglichkeiten zu bieten. In sechs Metern Höhe wird das Schwalbenhaus 2021 aufgestellt.
vor 6 Stunden
Neubau
 Die Baufirma Rendler hat Anfang Mai die alte Giedensbachbrücke in Ödsbach abgerissen. Seitdem sind die Bauarbeiten an der neuen Brücke zügig fortgeschritten. 
vor 6 Stunden
Amtsgericht Achern
Zunächst bestritt der Angeklagte, mit dem Handy am Steuer gefahren zu sein. Nachdem aber ein Polizist als Zeuge den Vorfall bestätigte, akzeptierte er das Bußgeld.
vor 6 Stunden
Bachstraße-Abschnitt
Sandstein- statt Betonwand: Beim Neubau der Bachmauer im Teilbereich der Appenweierer Bachstraße im Zuge des Radwegbaus setzt der Bezirksbeirat auf ein einheitliches Aussehen.
vor 6 Stunden
Erfolgreiche Vermittlung
Durch das landesweite Programm „Raumteiler“ hat eine siebenköpfige Familie aus Syrien eine Wohnung in Oberkirch gefunden.
vor 6 Stunden
Oppenau
Bildhauer Klaus Simon arbeitet in dieser Woche im Außenatelier in Allerheiligen und freut sich über Besucher, die ihm über die Schulter schauen. „Wimmerwucher“ ist der Titel seiner Arbeit.
vor 13 Stunden
Kulinarik im Schwarzwald
Mit der Sportalp-Hütte am Mehliskopf hat der Naturpark Schwarzwald eine weitere kulinarische Anlaufstelle. Das junge Betreiber-Duo bringt dazu viel Erfahrung mit.
vor 15 Stunden
Bürgerentscheid Oberkirch
Beim Bürgerentscheid in Oberkirch wurde das Quorum denkbar knapp verfehlt . Die Stadt weist den Vorwurf von Unregelmäßigkeiten, der in den sozialen Netzwerken geäußert wurde, zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.