Oberkirch

Oberkirch hat ein »Vinotorium«

Autor: 
Rüdiger Keller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2017

(Bild 1/2) Erste Eindrücke vom neuen Vinototium der Oberkircher Winzer eG: Kellermeister Martin Bäuerle, Geschäftsführer Markus Ell und Qualitätsmanager Frank Männle sind vom Ergebnis begeistert. Spektakulär auch der über vier Meter hohe Nachbau des Bodenprofils, auf dem die Oberkircher Reben wachsen. ©Rüdiger Keller

Oberkirch ist um eine Attraktion reicher: Am nächsten Mittwoch stellt die Oberkircher Winzer eG ihr neues »Vinotorium« zunächst geladenen Gästen vor, am 4. Juni wird es beim »Fest der Sinne« der Öffentlichkeit präsentiert. Das Herzstück der 3,5 Millionen Euro teuren Erweiterung erinnert an ein Kirchengewölbe.
 

Sie sind auf der Zielgeraden: Markus Ell, Geschäftsführer der Oberkircher Winzer eG, Kellermeister Martin Bäuerle und Qualitätsmanager Frank Männle haben ein intensives Jahr hinter sich. Die Erweiterung des Unternehmens am Standort in Oberkirch hat Kraft gekostet und Spuren hinterlassen. Neues Flaschenlager, neuer Barrique-Keller – und das »Vinotorium«, ein Raum in dem künftig die Ergebnisse aus Rebbergen und Kellerwirtschaft verkostet werden können, sind die Aushängeschilder der 3,6 Millionen-Euro-Investition.
Planmäßig zum »Fest der Sinne« Anfang Juni wird der Neubau, der über acht Meter tief unter dem einstigen Parkplatz realisiert wurde, fertig. 1600 Lkw-Ladungen haben bislang 13000 Kubikmeter Erdreich abgefahren, 2500 Quadratmeter Nutzfläche sind so entstanden. Allein das neue halbautomatische Flaschenlager hat eine Fläche von 1100 Quadratmeter und kann 600000 Flaschen aufnehmen. Im neuen Barrique-Keller werden Weine der Winzer in 790 Eichenholzfässern gelagert.
Als »Herzstück des Neubaus« bezeichnet Markus Ell das »Vinotorium«, ein Saal für exklusive Weinverkostungen, das an ein Kirchengewölbe erinnert. Ell nennt es stolz die »Kathedrale des Weins«: »Der Raum entfaltet eine enorme Wirkung«, ist der Geschäftsführer begeistert. Die ersten Reaktionen fallen durchweg positiv aus. Denn die Generalprobe hat der Raum bereits am Montag und Dienstag überstanden: Mitglieder der Oberkircher Winzer eG waren zur Besichtigung eingeladen, gestern Abend waren die Mitarbeiter an der Reihe und heute können sich die Jungwinzer vom Ergebnis der gut  einjährigen Bauarbeiten überzeugen.
»Wir haben ein Format entwickelt und umgesetzt, das es in der Form noch nicht gibt«, ist Ell überzeugt, einen »Reizpunkt zu setzen, der seinesgleichen sucht«. Das »Vinotorium« bietet gut 100 Personen Platz, 60 bis 70 sind es, wenn Tische und Stühle aufgestellt werden. Für private Feierlichkeiten steht der Raum allerdings nicht zur Verfügung, er sei besonderen Weinproben und gesellschaftlichen Ereignissen vorbehalten. Dazu gehört bald eine virtuelle Kellerführung: Ein neuer Imagefilm ist in Vorbereitung. Er soll 2018 auf eine bereits bestehende Leinwand geworfen werden. »Das ist eines unserer nächsten Projekte«, betont Ell. 
Jetzt ist er erst einmal froh, dass die umfangreichen Bauarbeiten in Oberkirch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten. Zur Eröffung am nächsten Mittwoch hat sich unter anderem Peter Hauk angesagt, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Ihm wird dabei eine weitere Besonderheit des »Vinotoriums« präsentiert: ein 1,8 Tonnen schweres Steinfass. Aus einem neun Tonnen schweren Granitblock geschlagen fasst es 1000 Liter Wein. Aber nicht irgendeinen: Klingelberger 1782. Zwölf Weinbaubetriebe zwischen Oberkirch, Durbach und Ortenberg haben sich diesem Projekt in der Ortenau gewidmet. Ein Wein, der auf Granit wächst und in Granit reift – so schließt sich der Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht vor, dieses bis Ende 2022 zum »Ambulanten Reha-Zentrum für die Ortenau« umzubauen.
vor 1 Stunde
Nebelkerze oder große Chance?
Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht nicht nur dessen Umbau zum »Ambulanten Reha-Zentrum Ortenau« vor. Auch die Notfallversorgung soll ausgeweitet werden. Vor allem Letzterem messen Kreisräte aus dem Renchtal Bedeutung zu.
vor 3 Stunden
Vor 50 und 60 Jahren
Die Feier der diamantenen und goldenen Erstkommunion fand zum siebten Mal in der Seelsorgeeinheit Achern statt. Dabei wurden viele Erinnerungen wach
vor 3 Stunden
Betreutes Wohnen für Behinderte
Auf ihre bewährte Führung vertrauen die Mitglieder des Vereins Assistenz für Menschen mit Behinderung Rheinau (AMB) auch im 20. Jahr. Bei der Jahresversammlung im Freistetter »Waldhorn« sprachen die Mitglieder dem Vorsitzenden Gerd Husemann einstimmig das Vertrauen aus.
Der Fertighaus-Hersteller Weber-Haus aus Linx öffnet am Sonntag seine Pforten. Die Besucher können sich auf ein großes Programm freuen.
vor 3 Stunden
Tag der offenen Tür
Weber-Haus lädt zum »Tag des deutschen Fertigbaus« am Sonntag, 5. Mai, nach Linx ein. Die Pforten sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Höhepunkt ist die offizielle Eröffnung des neuen Ausstellungshauses sunshine.
vor 3 Stunden
Mehrere Projekte für 2019
CD-Produktion, Chorwettbewerb, ein Musical mit den Hits der 80er Jahre und zum Ende noch die Feier des 30-jährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchors »Unterwegs« stehen für dessen Konzertchor, den Jungen Chor Achern-Fautenbach, in diesem Jahr an.  
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden zeichnete besonders treue und engagierte Mitglieder aus.
vor 3 Stunden
Bei der Trachten- und Volkstanzgruppe
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden verbrachte einen gemütlichen Abend in den Alde Gott Stuben. Im Vordergrund standen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft.
Einspruch gegen einen Strafbefehl legte eine Frau vor dem Amtsgericht Oberkirch ein.
vor 3 Stunden
Beide wollten zeitgleich überholen
Mit Erfolg legte eine 28 Jahre alte Industriekauffrau aus dem oberen Renchtal Widerspruch gegen einen Strafbefehl ein, der gegen sie wegen fahrlässiger Körperverletzung ergangen war. Zeugenaussagen und auch die Feststellungen eines Sachverständigen zeigten, dass die Frau, die mit ihrem PKW zum...
Vor dem Amtsgericht Achern ging es darum, wie lange ein Autofahrer auf seinen Führerschein verzichten muss.
vor 3 Stunden
Verhandlung vor dem Amtsgericht Achern
Vor dem Amtsgericht Achern ging es um die Rechtsfolgen einer Trunkenheitsfahrt eines 32-jährigen Mannes. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, in der Nacht vom 25. auf 26. Januar 2019 mit 1,56 Promille mit seinem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein.
Geschäftsführer Andreas Wiegert will die Waldulmer Winzergenossenschaft wieder auf Kurs ­bringen.
vor 10 Stunden
Nach tiefer Talsohle soll es aufwärts gehen
Wie steht es um die Waldulmer Winzergenossenschaft? Geschäftsführer Andreas Wiegert zog im Nachklang zur nicht öffentlichen Mitgliederversammlung Bilanz. Nach dem Durchschreiten einer tiefen Talsohle soll es wieder aufwärts gehen. Kellermeister Johannes Jäger verlässt die WG zum 31. August
Die beiden Rottweiler des beschuldigten Hundehalters müssen unter anderem Maulkörbe tragen, wenn sie ausgeführt werden. Auch gegen diese Auflage soll er verstoßen haben.
vor 13 Stunden
Hundehalter akzeptiert Bußgeld
Erneut musste sich ein Hundehalter aus Oppenau vor dem Oberkircher Amtsgericht verantworten. In mehreren Fällen soll er gegen Auflagen verstoßen haben und seine beiden Rottweiler unbeaufsichtigt unterwegs gewesen sein. 
vor 16 Stunden
Früher »Schwarzer Adler«
Wo früher der »Schwarze Adler« im Zentrum von Appenweier stand, soll bald die Tagesstätte »Haus am Hindenburgplatz« sein. Am Donnerstag wurde das Richtfest gefeiert. Indes sind die Wohnungen, die behindertengerecht sind, bereits alle verkauft.
Im Prozess um den Widerstand gegen Vollzugsbeamte und deren Bedrohung gab es nun ein ärztliches Gutachten.
vor 19 Stunden
Gewalt durch Polizisten
Im Prozess um den Widerstand gegen Vollzugsbeamte und deren Bedrohung stand vor dem Amtsgericht Achern das ärztliche Gutachten in einer sehr kurzen Verhandlung zur Verlesung. Zwei weitere Termine stehen bereits fest.