Oberkirch

Oberkirch hat ein »Vinotorium«

Autor: 
Rüdiger Keller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2017

(Bild 1/2) Erste Eindrücke vom neuen Vinototium der Oberkircher Winzer eG: Kellermeister Martin Bäuerle, Geschäftsführer Markus Ell und Qualitätsmanager Frank Männle sind vom Ergebnis begeistert. Spektakulär auch der über vier Meter hohe Nachbau des Bodenprofils, auf dem die Oberkircher Reben wachsen. ©Rüdiger Keller

Oberkirch ist um eine Attraktion reicher: Am nächsten Mittwoch stellt die Oberkircher Winzer eG ihr neues »Vinotorium« zunächst geladenen Gästen vor, am 4. Juni wird es beim »Fest der Sinne« der Öffentlichkeit präsentiert. Das Herzstück der 3,5 Millionen Euro teuren Erweiterung erinnert an ein Kirchengewölbe.
 

Sie sind auf der Zielgeraden: Markus Ell, Geschäftsführer der Oberkircher Winzer eG, Kellermeister Martin Bäuerle und Qualitätsmanager Frank Männle haben ein intensives Jahr hinter sich. Die Erweiterung des Unternehmens am Standort in Oberkirch hat Kraft gekostet und Spuren hinterlassen. Neues Flaschenlager, neuer Barrique-Keller – und das »Vinotorium«, ein Raum in dem künftig die Ergebnisse aus Rebbergen und Kellerwirtschaft verkostet werden können, sind die Aushängeschilder der 3,6 Millionen-Euro-Investition.
Planmäßig zum »Fest der Sinne« Anfang Juni wird der Neubau, der über acht Meter tief unter dem einstigen Parkplatz realisiert wurde, fertig. 1600 Lkw-Ladungen haben bislang 13000 Kubikmeter Erdreich abgefahren, 2500 Quadratmeter Nutzfläche sind so entstanden. Allein das neue halbautomatische Flaschenlager hat eine Fläche von 1100 Quadratmeter und kann 600000 Flaschen aufnehmen. Im neuen Barrique-Keller werden Weine der Winzer in 790 Eichenholzfässern gelagert.
Als »Herzstück des Neubaus« bezeichnet Markus Ell das »Vinotorium«, ein Saal für exklusive Weinverkostungen, das an ein Kirchengewölbe erinnert. Ell nennt es stolz die »Kathedrale des Weins«: »Der Raum entfaltet eine enorme Wirkung«, ist der Geschäftsführer begeistert. Die ersten Reaktionen fallen durchweg positiv aus. Denn die Generalprobe hat der Raum bereits am Montag und Dienstag überstanden: Mitglieder der Oberkircher Winzer eG waren zur Besichtigung eingeladen, gestern Abend waren die Mitarbeiter an der Reihe und heute können sich die Jungwinzer vom Ergebnis der gut  einjährigen Bauarbeiten überzeugen.
»Wir haben ein Format entwickelt und umgesetzt, das es in der Form noch nicht gibt«, ist Ell überzeugt, einen »Reizpunkt zu setzen, der seinesgleichen sucht«. Das »Vinotorium« bietet gut 100 Personen Platz, 60 bis 70 sind es, wenn Tische und Stühle aufgestellt werden. Für private Feierlichkeiten steht der Raum allerdings nicht zur Verfügung, er sei besonderen Weinproben und gesellschaftlichen Ereignissen vorbehalten. Dazu gehört bald eine virtuelle Kellerführung: Ein neuer Imagefilm ist in Vorbereitung. Er soll 2018 auf eine bereits bestehende Leinwand geworfen werden. »Das ist eines unserer nächsten Projekte«, betont Ell. 
Jetzt ist er erst einmal froh, dass die umfangreichen Bauarbeiten in Oberkirch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten. Zur Eröffung am nächsten Mittwoch hat sich unter anderem Peter Hauk angesagt, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Ihm wird dabei eine weitere Besonderheit des »Vinotoriums« präsentiert: ein 1,8 Tonnen schweres Steinfass. Aus einem neun Tonnen schweren Granitblock geschlagen fasst es 1000 Liter Wein. Aber nicht irgendeinen: Klingelberger 1782. Zwölf Weinbaubetriebe zwischen Oberkirch, Durbach und Ortenberg haben sich diesem Projekt in der Ortenau gewidmet. Ein Wein, der auf Granit wächst und in Granit reift – so schließt sich der Kreis.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Am frühen Donnerstagmorgen haben sich rund 120 gläubige Muslime zum Oberkircher Gymnasium aufgemacht, um gemeinsam das Ende des Ramadans zu feiern.
vor 1 Stunde
Im Zeichen der Corona-Pandemie
Bereits zum zweiten Mal lag der gesamte Ramadan und das Ende des Fastenmonats Mitten in der Corona-Pandemie. Rund 120 Renchtäler Muslime trafen sich dazu beim Oberkircher HFG zum Gebet.
Das große Wegkreuz am Tanzberg wird saniert und wiederhergestellt.
vor 3 Stunden
In Tiergarten
Ortsvorsteher Martin Benz informierte den Ortschaftsrat Tiergraten in seiner jüngsten Sitzung darüber, dass das große Wegkreuz beim Rastplatz des Rebbergs dringend saniert und restauriert werden muss.
Bürgermeister Uwe Gaiser (rechts) bedankte sich bei Stephan Huber (links) und Peter Krafft für die ehrenamtliche Arbeit am Wasserbecken im Stadtpark.
vor 3 Stunden
Ehrenamtlicher Einsatz
Stephan Huber und Peter Krafft haben in ehrenamtlicher Arbeit das sanierungsbedürftige Becken in der Oppenauer Grünanlage in Schuss gebracht. Jetzt ist es frisch gestrichen und die Sprenkler funktionieren wieder.
vor 3 Stunden
Corona-Krise
Corona-Lockdown: Die Gemeinde Sasbachwalden bereitet sich auf die nächsten Lockerungsschritte vor.
Im Frühjahr 2020 waren in Oberkirch sogar die Spieplätze gesperrt - ein Symbol für die drastisch eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten von Kindern während der Pandemie
vor 3 Stunden
Kinder sind besonders stark betroffen
Die Oberkircher Kinderärztin Andrea Kranen-Sutter beobachtet einen enormen Bewegungsmangel der Kinder. Im Lockdown ist die Bewegung in Schule, Vereinen und Freizeit weggefallen. Das hat Folgen.
junger Mann vor dem Oberkircher Amtsgericht verantworten.
vor 3 Stunden
Prozess
Eine Ausnahme, mit der die Bestrafung einer Geschwindigkeitsüberschreitung möglicherweise abgemildert werden könnte, wurde in einem Prozess am Amtsgericht Oberkirch erkennbar.
Mehr Schutz für Biker: Straßenbauamtsleiter Roland Gäßler, Stefan Gromer, (Deutsches Instituts für Katastrophenmedizin), Kay Blanke (Detlev Louis Motorrad-Vertriebs GmbH), die Bundestagsabgeordnete Ute Vogt und Monika Schwill, Geschäftsführerin von Mehr Sicherheit (von links), gaben zwei Unterfahrschutze und flexible Kurvenleittafeln für den Verkehr frei.
vor 3 Stunden
Ottenhöfen/Seebach
Mit dem Einbau sogenannter Unterfahrschutze an zwei Kreisstraßen im Höhengebiet sind Biker jetzt sicherer unterwegs. Realisiert wurde das Vorhaben Dank einer gemeinnützigen Organisation.
Im Alter von 19 Jahren begonnen mit 20 Jahren vollendet: Marvin Berger hat mit „Corona-Mord: Ein Virus mordet“ seinen ersten Krimi herausgebracht.
vor 10 Stunden
Marvin Berger
Der 20-jährige Wagshurster Marvin Berger hat seinen ersten Roman veröffentlicht, in dem die Virus-Pandemie Teil der Geschichte ist. Eine Fortsetzung ist bereits in Planung.
So könnte die McArena im Renchtalstadion aussehen - mit einer Änderung: Die Pappelreihe entlang des Zauns soll erhalten bleiben.
vor 13 Stunden
Bauantrag für McArena eingereicht
Nachdem der Gemeinderat die lange Zeit strittige Standortentscheidung gefällt hat, will der Sportverein Oberkirch beim Bau einer Freilufthalle schnell Nägel mit Köpfen machen.
Aus dem Oberkircher Kreiskrankenhaus wird ein Zentrum für Gesundheit.
vor 14 Stunden
Fragen an die Oberkircher Fraktionschefs
Aus dem Oberkircher Kreiskrankenhaus wird ein Zentrum für Gesundheit. Wie zufrieden sind die Fraktionen und Parteien des Oberkircher Gemeinderats mit dem ausgehandelten Ergebnis?
Mit der Schließung des Oberkircher Krankenhauses zum 30. September können sich nicht alle Stadträte gleichermaßen abfinden. Das Meinungsbild ist unterschiedlich.
vor 14 Stunden
Umfrage bei den Fraktionen
Nach dem Klinik-Schließungsbeschluss: Die Fraktionsvorsitzenden des Oberkircher Gemeinderats üben Kritik am Prozess zur Entscheidungsfindung. Und schauen gleichzeitig nach vorne.
Staffellauf für Nachhaltigkeit kam auf dem Demeter-Hof Wilhelm an. Unser Bild zeigt von links Alexandra und Sven Wilhelm, Haslachs Ortsvorsteher Jürgen Mußler, Helga Decker und Regine C. Henschel.
vor 15 Stunden
Staffellauf der Nachhaltigkeit
Der Staffellauf der Nachhaltigkeit legte am Donnerstag zwei weitere Etappen in Oberkirch ein. Dabei wurden Erzeuger ausgezeichnet, die sich vorbildlich im Sinne der Nachhaltigkeit engagieren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.