Drei-Teller-Regel

Oberkircher Ernährungsberaterin Heike Malisic und das Thema Diät

Stephanie Rohn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Juni 2019
Die Oberkircher Ernährungsberaterin Heike Malisic ist eine Verfechterin der »Drei-Teller-Regel«. Darüber hat sie auch ein Buch geschrieben.

Die Oberkircher Ernährungsberaterin Heike Malisic ist eine Verfechterin der »Drei-Teller-Regel«. Darüber hat sie auch ein Buch geschrieben. ©Stephanie Rohn

Die Oberkircher Ernährungsberaterin Heike Malisic hält seit über 20 Jahren ihr Wunschgewicht – und das ohne lästige Diät. Zusammen mit ihrer Kollegin hat sie die »Drei- Teller-Regelung« erfunden. Über dieses Erfolgsprogramm haben die beiden Frauen ein  Buch geschrieben.

Mit der Geburt ihres ersten Kindes sind die Kilos langsam gekommen. Nach dem zweiten Kind  waren es Heike Malisic dann eindeutig zu viele. Die junge Mutter hatte, wie es so vielen Frauen  nach der Schwangerschaft geht, trotz Hungerns und Verzichts nicht mehr ihr Idealgewicht  zurückbekommen. So schloss sich Heike Malisic einer Ernährungsberatungsgruppe an und nahm damit 16 Kilogramm ab. Begeistert über den Erfolg ließ sie sich 1998 selbst zum Ernährungsberater-Coach ausbilden.

Das Thema ließ sie  seither nicht mehr los und so kam es, dass sie zusammen mit der Diätassistentin Beate Nordstrand  ein ganz neues Programm zur gesunden Ernährung und zur erfolgreichen Abnahme entwickelt hat.

Kennengelernt haben sich die beiden Frauen über das Internet. Gemeinsamkeiten gab es  schon damals viele. Beide sind engagiert in der Frauenarbeit und als Referentinnen in ganz  Deutschland unterwegs. Auch hatten beide die Vision, ein Programm zur langfristigen  Gewichtskontrolle zu entwickeln, anders als alles, was es bisher gab.  »Im Mittelpunkt steht bei unserem Programm die Ganzheitlichkeit. Es geht nicht nur um den  Körper. Seele und Geist gehören genauso dazu«, verrät Heike Malisic das Geheimnis des  Erfolges. Dazu brachten die beiden Ernährungsprofis im Jahr 2006 ihr erstes Buch mit dem Titel  »Lebe leichter« auf den Markt. »Wir durchbrachen hier die Diät-Diktatur. Jeder darf normal  essen, es werden keine Kalorien gezählt. Alles ist erlaubt. Der Unterschied liegt im Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme und bei der Menge«, erklärt Malisic. So sei es wichtig, drei Mahlzeiten am Tag  zu sich zu nehmen und zwischendurch Pausen einzuhalten.

Ernährungsprogramm

- Anzeige -

Im Jahre 2010 entwickelten die beiden Frauen dazu auch ihr eigenes ganzheitliches  Ernährungsprogramm »Lebe leichter«, das verspricht, in zwölf Wochen ein neues Essverhalten zu erlernen. Anfangs leiteten die beiden Frauen die 12-Wochen-Kurse selbst, inzwischen haben sie  160 Coaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgebildet, die die Kurse ihrerseits  anbieten können.

In Appenweier startet ein neuer Kurs im September. Außerdem kam im März ein überarbeiteter Relaunch des Buches, das inzwischen 60 000-mal verkauft worden ist, auf den Markt. Es ist in seiner zehnten Auflage erstmals stark weiterentwickelt, in Du-Form geschrieben, strukturierter und männertauglicher, wie Heike Malisic verspricht. Außerdem sind  viele Rezepte enthalten.

»Wir sind keine Geschäftsfrauen mit Businessplan. Wir leben selbst unser  Programm und sind glücklich über all die Erfolge, die Menschen damit schon erleben durften.  Außerdem sind wir dankbar über jede Weiterentwicklung«, freut sich die erfolgreiche  Ernährungsberaterin, die sich ihr Lieblingsessen »Sauerbraten mit Rotkohl, Klößen und Aperol  Spritz« dank ihres Programmes ohne schlechtes Gewissen immer wieder gönnt.

Weitere Infos unter www.lebeleichter.com.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Amtsgericht Achern.
vor 17 Minuten
Achern
Ein obdachloser Acherner wurde vom Amtsgericht wegen Diebstahls verurteilt. Waren im Wert von 7,25 Euro reichten für eine Freiheitsstrafe auf Bewährung.
Ein Mobilehome am Lindenplatz in Rheinbischofsheim erzürnt die Gemüter. 
vor 17 Minuten
Rheinau - Rheinbischofsheim
Das Landratsamt sieht in der Errichtung eines solchen Gebäudes keine Beeinträchtigung des Ortsbilds. Das wiederum kann der Rheinbischofsheimer Ortschaftsrat nicht nachvollziehen.
Viele Bürgermeisterkollegen kamen zum Abschied (von links): Reinhard Schmälzle, Hans-Peter Braun, Jürgen Pfetzer, Oliver Rastetter, Sonja Schuchter, Rudi Retsch, Stefan Hattenbach, Hubert Schnurr, Hans-Jürgen Decker, Dietmar Stiefel und Gregor Bühler. 
vor 7 Stunden
Verabschiedung
Hunderte Laufer und zahlreiche Bürgermeister aus der Region haben dem scheidenden Rathauschef Oliver Rastetter am Freitag ihre Ehre erwiesen.
Damit der Krankenwagen schneller eintrifft, will die CDU eine neue Rettungswache in Oppenau verwirklichen. 
vor 8 Stunden
Neuer Rettungsdienstplan
Der neue Rettungsdienstplan des Landes eröffnet Chance fürs obere Renchtal. Die CDU Oppenau startet deshalb eine überparteiliche Initiative für eine neue Rettungswache.
Sie radelten zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder: das Promi-Team mit  Johannes Vetter, Christina und Boris Obergföll und Lorena Frühn (auf den Bikes) sowie stehend Team 75 plus mit Hermann Busam, Peter Spissinger, Bernd Rendler und Heinz Spissinger (von links).
vor 10 Stunden
Spendenmarathon in Oberkirch
14 Teams gingen am Samstag beim 16. Indoor-Cycling-Marathon "1000 Kilometer für Freiburg" des Gesundheitszentrums Steinhof an den Start. Von der Aktion profitieren krebskranke Kinder.
Die Alten Herren des SV Oberkirch trugen ein inoffizielles Länderspiel in England aus.⇒Foto: SVO
vor 13 Stunden
Alte Herren besuchten britische Freunde
Die Alten Herren des SV Oberkirch besuchten wieder einmal die Freunde in Oakham/Rutland. Ein inoffizielles Länderspiel zwischen Deutschen und Engländern durfte natürlich nicht fehlen.
Nach 13 Jahren schied Karl Schofer (Mitte) aus dem Ortschaftsrat aus, seinen Nachfolger Roman Zerr verpflichte Ortsvorsteher Christian Zorn (links).
vor 16 Stunden
Abschied
Der Sasbachrieder Ortschaftsrat Karl Schofer hat sein Mandat nach 13 Jahren beendet. Ihn würdigte nun Ortsvorsteher Christian Zorn.
Rob Doornbos inszeniert das Freilichtstück im Sommer 2023.
24.09.2022
Oberkirch
Rob Doornbos inszeniert das Freilichtstück 2023 „Viel Witz und Leichtigkeit“. "Theater ist meine Leidenschaft" sagt der gebürtige Niederländer, der mit seiner Familie in Karlsruhe lebt. Außerdem gibt es einen Workshop.
Bei der Ausbildungs-Messe Rheinau (AMR) am Freitag in der Stadthalle durften die Schüler - wie hier am Stand von Weber-Haus - auch mal selbst Hand anlegen.
24.09.2022
Infos aus erster Hand
Geschätzte 400 Schüler informierten sich am Freitag in der Stadthalle bei der zehnten Ausbildungs-Messe Rheinau (AMR) über diverse Berufe.
Die Bauarbeiten für die Wasserleitungsarbeiten in der Waldulmer Straße in Mösbach gehen zügig voran, der erste Bauabschnitt bis zum Heimatmuseum soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Auf dem Bild (von links): Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteherin Gabi Bär. 
24.09.2022
Achern - Mösbach
In der Mösbacher Waldulmer Straße laufen derzeit Bauarbeiten. Der Verkehr wird umgeleitet, Busse steuern Ersatzhaltestellen an.
Was im Laufer Familienzentrum Laufaz angeboten wird, bringt Laufer mit Zugewanderten in Kontakt. 
24.09.2022
Lauf
In der Gemeinde Lauf leben derzeit 22 Flüchtlinge aus der Ukraine. Im Laufe des Jahres sollen 16 weitere Menschen aus dem kriegsversehrten Land folgen.
In Oberkirch eröffnet der "Treffpunkt für Alle" im Oktober.⇒Foto: Rüdiger Knie
24.09.2022
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es um ein Projekt der Lebenshilfe in der Oberkircher Innenstadt, Neuigkeiten aus der Acherner Gastro-Szene und einen Vortrag von Heiner Brand.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.