„HFGreen“

Oberkircher Gymnasium hat jetzt eine Schülergenossenschaft

Autor: 
red/RK
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2019

Paul Moll (Personalabteilung) und Marco Panter (Leiter Teilmarkt Oberkirch) von der Volksbank in der Ortenau mit Mitgliedern der HFGreen eSG bei der Gründung der Schülergenossenschaft am Hans-Furler-Gymnasium. © Volksbank in der Ortenau

Mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied einer Genossenschaft und damit  überzeugt von der Idee, gemeinsam Großes zu schaffen. Auch die Schüler des Hans-Furler-Gymnasiums in Oberkirch haben jetzt die Möglichkeit, sich in dieser Form des wirtschaftlichen Handelns zu  engagieren. Denn mit der Volksbank in der Ortenau, als begleitende Partnergenossenschaft,  wurde die Gründung der Schülergenossenschaft „HFGreen eSG“ mit der Eintragung im  Schülergenossenschaftsregister des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes  nunmehr abgeschlossen.
 

Die Gründungsversammlung der Schülergenossenschaft mit 30 anwesenden Interessenten fand bereits  am 4. Juni 2019 statt (wir berichteten). Neben der Festlegung der Statuten wurden im Rahmen der Versammlung  auch die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder gewählt. Gemäß Beschluss der  Gründungsversammlung gehören dem Aufsichtsrat sechs Mitglieder an und der Vorstand besteht  aus fünf Personen.
In seiner gutachterlichen Äußerung bestätigt der Baden-Württembergische  Genossenschaftsverband der neuen Schülergenossenschaft neben dem ordnungsgemäßen  Gründungsprozess auch einwandfreie wirtschaftliche Verhältnisse. Nach diesem positiven Votum  und der Eintragung im Schülergenossenschaftsregister steht einem erfolgreichen Start nichts mehr im Weg, schreibt die Volksbank in einer Pressemitteilung.
Die neu gegründete Schülerfirma bietet den Schülern ökologische Materialien (zum Beispiel Hefte, Stifte) für den Schulbedarf an. Mit diesem Angebot soll einerseits dem Umweltgedanken Rechnung getragen werden, sowie Schülern und Eltern zu Beginn eines Schuljahres unnötige  „Rennereien“ erspart werden, denn das „Starterpaket“ an benötigten Materialien kann direkt in der Schule erworben werden.
Diese nachhaltige Idee erweitere nicht nur den Handlungsspielraum der jungen Menschen,  sondern fördere auch ihre Teamfähigkeit und das Verantwortungsgefühl – denn als Mitglieder der  Genossenschaft agieren die Schüler selbst als Vorstand, Aufsichtsrat, Buchhalter und Experten  für Marketing und Verkauf. „Mit der Entscheidung für die Organisationsform der eingetragenen Schülergenossenschaft setzen die Schüler auch ein klares Signal zum Umgang miteinander. Denn  Genossenschaft bedeutet auch Partnerschaft, Solidarität und Selbstbestimmung“, zeigte sich Paul  Moll als Ansprechpartner der Volksbank in der Ortenau bei Übergabe der Eintragungsurkunde  erfreut.
Neben der tatkräftigen Unterstützung, insbesondere durch Auszubildende der Bank, fördert die  Volksbank das Projekt zudem auch finanziell. „Als Genossenschaftsbank mit einer über 150-jährigen Tradition unterstützen wir euch gerne, wünschen viel Erfolg und heißen euch  willkommen in der genossenschaftlichen Familie“, gratulierte Moll den bereits aktiv handelnden  Gremiumsmitgliedern der Schülergenossenschaft.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 17 Stunden
Önsbacher feiert 80. Geburtstag
Erfreulich rüstig und frisch kann der frühere Bürgermeister von Seebach und Ortsvorsteher von Önsbach, Gerhard Bär, heute seinen 80. Geburtstag feiern. Nach mehr als sechs Jahrzehnten in zahlreichen Ehrenämtern tritt er jetzt kürzer. Nach wie vor gilt sein großes Interesse der Heimatgeschichte.
vor 22 Stunden
„Die Lochmanns“
Zwei Tage lang wurde am Diersheimer Baggersee für RTL live „Menschen, Momente und Geschichten“ gedreht. Die TV-Familie Lochmann bezog hier ihr Tiny House der Hersteller Dieter Puhane und Markus Waldmann. Ab 16. Dezember zeigt der Sender, wie es sich neun Monate auf 30 Quadratmetern lebt.  
vor 22 Stunden
Traditionelle Adventsfeier der Stadt Renchen
Rund 200 Senioren hatte die Stadt Renchen wieder zu ihrem Adventsnachmittag eingeladen. Dieser fand am Donnerstag ausnahmsweise in der Grimmelshausenhalle statt.  
vor 22 Stunden
De Pankraz
Heute ist ein Herd ein modernes Küchengerät, mehr nicht. Vor 60 Jahren war das ganz anders. Damals hatte der Herd eine Seele, findet zumindest der Pankraz.
vor 22 Stunden
Neubaugebiet in Gamshurst
In der letzten Ortschaftsratssitzung des Jahres wurde einstimmig beschlossen, die Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen zum Bebauungslanverfahren „Südlich der Meisenstraße“ anzunehmen, ebenso den vorgelegten Bebauungsplanentwurf.   
vor 22 Stunden
Enttäuschung im Umweltbeirat
Oberkirch (m). „Sehr enttäuscht“, so Meinrad Heinrich in der Sitzung des Beirats für Natur- und  Umweltschutz, sei er darüber, dass seine Anregung, in Oberkirch eine Stelle für ein freiwilliges  ökologisches Jahr einzurichten, erneut nicht umgesetzt wurde. 
vor 22 Stunden
Mehrheit für neues Baugebiet
Eine gründliche Diskussion gab es im Fautenbacher Ortschaftsrat am Donnerstag zum Baugebiet »Kirchbühnd 2«. Am Ende stimmten acht Räte für den Entwurf des Bebauungsplans. Thomas Merkt war dagegen, Verena Huber enthielt sich. Beide kritisierten das zu kurzfristige Zuschicken der umfangreichen...
vor 22 Stunden
ARZ-Geflüster
Heute ist die Themenpalette beim ARZ-Geflüster bunt gemischt: Bekommt der Oberkircher Ratssaal neue Stühle, was wird aus den Mehrgenerationengarten in den Ortsteilen Appenweiers und wie geht es mit der Acherner Reithalle weiter? Das Geflüster gibt Antworten.
vor 22 Stunden
Einstimmung aufs Jubiläumsjahr 2020
Der Personalrat der Stadt Oppenau hat am Donnerstag die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zur  Personalversammlung in die Günter-Bimmerle-Halle geladen. Dabei wurden langjährige  Mitarbeiter geehrt und weitere in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Uwe Gaiser  stimmte seine Mitarbeiter auf das...
vor 22 Stunden
Oberkirch
Beim Berufsinformationstag konnten sich die Acht- bis Zehntklässler der August-Ganther-Schule Oberkirch mit Vertretern von acht Betrieben austauschen.
06.12.2019
Rundgang über den Rathausplatz
Insgesamt 24 Tage dauert der 36. Acherner Weihnachtsmarkt. Bei einem Rundgang kann man sich beispielsweise in die Geheimnisse des Apfelpunsches einweihen lassen.
06.12.2019
Rund 50 „Produzenten“
Jetzt wird es Zeit, den passenden Baum fürs Fest zu suchen. Bei den Tannen in der Region hat die Trockenheit ihre Spuren hinterlassen – jedoch gänzlich anders als gedacht. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!