„HFGreen“

Oberkircher Gymnasium hat jetzt eine Schülergenossenschaft

Autor: 
red/RK
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2019

Paul Moll (Personalabteilung) und Marco Panter (Leiter Teilmarkt Oberkirch) von der Volksbank in der Ortenau mit Mitgliedern der HFGreen eSG bei der Gründung der Schülergenossenschaft am Hans-Furler-Gymnasium. © Volksbank in der Ortenau

Mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied einer Genossenschaft und damit  überzeugt von der Idee, gemeinsam Großes zu schaffen. Auch die Schüler des Hans-Furler-Gymnasiums in Oberkirch haben jetzt die Möglichkeit, sich in dieser Form des wirtschaftlichen Handelns zu  engagieren. Denn mit der Volksbank in der Ortenau, als begleitende Partnergenossenschaft,  wurde die Gründung der Schülergenossenschaft „HFGreen eSG“ mit der Eintragung im  Schülergenossenschaftsregister des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes  nunmehr abgeschlossen.
 

Die Gründungsversammlung der Schülergenossenschaft mit 30 anwesenden Interessenten fand bereits  am 4. Juni 2019 statt (wir berichteten). Neben der Festlegung der Statuten wurden im Rahmen der Versammlung  auch die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder gewählt. Gemäß Beschluss der  Gründungsversammlung gehören dem Aufsichtsrat sechs Mitglieder an und der Vorstand besteht  aus fünf Personen.
In seiner gutachterlichen Äußerung bestätigt der Baden-Württembergische  Genossenschaftsverband der neuen Schülergenossenschaft neben dem ordnungsgemäßen  Gründungsprozess auch einwandfreie wirtschaftliche Verhältnisse. Nach diesem positiven Votum  und der Eintragung im Schülergenossenschaftsregister steht einem erfolgreichen Start nichts mehr im Weg, schreibt die Volksbank in einer Pressemitteilung.
Die neu gegründete Schülerfirma bietet den Schülern ökologische Materialien (zum Beispiel Hefte, Stifte) für den Schulbedarf an. Mit diesem Angebot soll einerseits dem Umweltgedanken Rechnung getragen werden, sowie Schülern und Eltern zu Beginn eines Schuljahres unnötige  „Rennereien“ erspart werden, denn das „Starterpaket“ an benötigten Materialien kann direkt in der Schule erworben werden.
Diese nachhaltige Idee erweitere nicht nur den Handlungsspielraum der jungen Menschen,  sondern fördere auch ihre Teamfähigkeit und das Verantwortungsgefühl – denn als Mitglieder der  Genossenschaft agieren die Schüler selbst als Vorstand, Aufsichtsrat, Buchhalter und Experten  für Marketing und Verkauf. „Mit der Entscheidung für die Organisationsform der eingetragenen Schülergenossenschaft setzen die Schüler auch ein klares Signal zum Umgang miteinander. Denn  Genossenschaft bedeutet auch Partnerschaft, Solidarität und Selbstbestimmung“, zeigte sich Paul  Moll als Ansprechpartner der Volksbank in der Ortenau bei Übergabe der Eintragungsurkunde  erfreut.
Neben der tatkräftigen Unterstützung, insbesondere durch Auszubildende der Bank, fördert die  Volksbank das Projekt zudem auch finanziell. „Als Genossenschaftsbank mit einer über 150-jährigen Tradition unterstützen wir euch gerne, wünschen viel Erfolg und heißen euch  willkommen in der genossenschaftlichen Familie“, gratulierte Moll den bereits aktiv handelnden  Gremiumsmitgliedern der Schülergenossenschaft.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Minuten
Bedarfsplanung 2020/21
Grünes Licht gab der Rheinauer Gemeinderat für den Kindergarten-Bedarfsplan 2020/21.Der sieht vor allem in Linx einen Ausbau der Betreuungangebote vor.  
vor 2 Stunden
Mai-Steuerschätzung
Die Stadt Oberkirch kalkuliert aufgrund der Mai-Steuerschätzung Mindererträge in Höhe von 6,6 Millionen Euro ein. Allein vier Millionen Euro fehlen bei der Gewerbesteuer.
vor 6 Stunden
Sasbach
Die Sasbacher Heimschule hat von 500 ihrer Jugendlichen ein Feedback darüber bekommen, wie es sich anfühlt, zuhause unterrichtet zu werden. Das Echo ist deutlich positiv.
vor 9 Stunden
Klopapier-Challenge
Wer zur Klopapier-Challenge herausgefordert wird, muss ein witziges Video fabrizieren. OB Klaus Muttach und der Acherner Gemeinderat haben diese Blüte der Corona-Zeit klar bestanden.
vor 13 Stunden
Mordprozess
Der 24-jährige Angeklagte sagt erstmals zur Tat im September in Bühlertal aus, will sich aber an die eigentliche Tötung seiner Freundin nicht erinnern können. Er wollte die Beziehung retten, das spätere Opfer nicht.
vor 15 Stunden
Wohnmobile entern Sasbachwalden
Die Touristen kehren zurück nach Sasbachwalden und Kappelrodeck. Pioniere sind dabei nach dem wochenlangen Stillstand die Reisemobilisten, die Urlaub machen und Abstand halten.
vor 17 Stunden
Amtsgericht Oberkirch
Schwierigkeiten mit seinen Ausweisdokumenten brachten einen 45-jährigen Iraker vor Gericht. Verteidiger und Staatsanwalt waren sich einig, dass der Fall nur schwer durchschaubar ist.
vor 17 Stunden
„Danke, dass du so geile Musik machst“
Der Wagshurster Musiker Niklas Bohnert organisierte einen 24-Stunden-Livestream und gab zudem ein Gartenkonzert zu Gunsten von Menschen mit Behinderung – eine Wohltat in Corona-Zeiten.
24.05.2020
Was macht eigentlich Sandra Klösel?
Serie „Was macht eigentlich?“ (8): Als Tennisprofi tourte Sandra Klösel aus Urloffen 14 Jahre um den Globus, spielte gegen die ganz Großen. In ihrer Heimat ist sie heute gefragte Medizinerin.
24.05.2020
Niedergang des Waldes
Nasslager am Straßenrand von Bad Peterstal-Griesbach erzählt die Geschichte des Waldes, dem Stürme, Trockenheit und Käferbefall immer mehr zusetzen
24.05.2020
Pulverdampf juristischer Drohungen verraucht
Der Pulverdampf juristischer Drohungen verraucht. Bei der Waldulmer Winzergenossenschaft ist wieder Ruhe eingekehrt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung ist wohl erst im Herbst.
24.05.2020
Zwei Sechs-Familienhäuser
Die Städtische Baugesellschaft will hinter der Nußbacher Schule zwei Mehrfamilienhäuser bauen. Umstrittener als die Dimensionen der Gebäude war am Montag, ob die Sozialwohnungen groß genug sind.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 4 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...