Oberkirch

Oberkircher Kindertag ist ein nasses Vergnügen

Autor: 
Stefan Bruder
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Juni 2014
Bildergalerie ansehen

Eifrig werkeln konnte der Nachwuchs am Samstag beim 19. Oberkircher Kindertag gut geschützt unter einem Dach beim Rathausplatz. ©Stephan Hund

Die 19. Auflage des Oberkircher Kindertags hatte es am Samstag nicht einfach: Regenwetter war bis in den frühen Nachmittag ständiger Begleiter – aber dann sorgte die Sonne für einen versöhnlichen Ausklang.

Von einem »abwechslungsreichen Wetter« sprach Bürgermeister Christoph Lipps verschmitzt, als er am frühen Nachmittag die Besucher auf dem Marktplatz begrüßte. Tatsächlich zeigte sich der Wettergott am Samstag bei der 19. Auflage der Oberkircher Erfolgsveranstaltung schon zur Eröffnung von seiner launischen Seite: Anhaltender, wenngleich nur leichter Nieselregen sorgte dafür, dass die sonst bei Kindertagen dicht bevölkerte autofreie Innenstadt nicht an die Besucherzahlen der Vorjahre heranreichte. Auch auf dem Marktplatz mit der Hitradio Ohr-Bühne herrschte teils gähnende Leere – und das, obwohl es an dem abwechslungsreichen Programm (siehe Artikel unten) wirklich nicht gelegen haben konnte.

Als Citymanagerin Iris Sehlinger zur Halbzeit eine Zwischenbilanz zog, stand ihr die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben: »Es ist sehr schade, auch, weil die Schulen und Vereine wieder so einen großen Aufwand betrieben haben. Wenn der Regen so weitergeht, wird der Kindertag jetzt schon langsam ausklingen«, so die Cheforganisatorin, die darauf hinwies, dass zu diesem Zeitpunkt bereits einige Stände ganz abgebaut oder vorübergehend außer Betrieb genommen wurden, darunter die Hüpfburgen und das »Space-Shuttle«.

- Anzeige -

Dass wenig später die Sonne die Oberhand gewann, sorgte bei allen für Erleichterung.

Wenig störend empfand Naturpädagogin Susanne Rechsteiner die Launen der Natur. Sie hatte mit dem Lautenbacher Naturgarten »Sonnenkinder« auf dem Kirchplatz einen Barfußpfad eingerichtet. Mit verbundenen Augen tasteten sich die kleinen Abenteurer auf 15 Feldern mit unterschiedlichen Naturmaterialien – von Pferdehaaren bis Douglasienzapfen – voran. Gleich nebenan konnten sich die Kinder Märchen unter einem Zeltdach vorlesen lassen oder mit Naturmaterialien basteln.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 57 Minuten
Radwegpläne nach Linx
Der Holzhauser Ortschaftsrat hält am geplanten Radweg nach Linx fest. Auch eine abgespeckte Version wäre akzeptabel, hieß es am Donnerstag in der Ratssitzung.
vor 57 Minuten
Vorfall sorgt für Aufregung
Ein Vorfall auf dem Mösbacher Friedhof erregte die Gemüter. Im Ortschaftsrat wurde über das Vorgehen einer Friedhofbesucherin debattiert.
vor 57 Minuten
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um die roten und grünen Kreuze, die als Zeichen des Protests in Oberkirch zu sehen sind, ein verstecktes Acherner Kleinod und die Einrichtung eines kommunalen Ordnungsdienstes in Rheinau.
vor 57 Minuten
De Pankraz-Kolumne
Der Pankraz fühlt sich heimatlos. Sein geliebtes, altes Sofa wurde durch ein modernes ersetzt.
vor 57 Minuten
87 Deutsche Sportabzeichen verliehen
Seit 20 Jahren bietet der FSC Erlach ein ehrenamtliches Training für das Deutsche Sportabzeichen an und nimmt auch die Wettkämpfe ab. Die Teilnehmerzahl lag mit 87 höher als in den Vorjahren.  
vor 57 Minuten
Biathlonweltmeister Benedikt Doll zu Gast
Im Frühling hatte die Schloßgartenschule Großweier am Wettbewerb »Kleine Gärtner, große Ernte« teilgenommen. Am Freitagmorgen erhielt sie einen der Hauptpreise: den Besuch von Biathlonprofi Benedikt Doll. 
vor 57 Minuten
Thema Komasaufen
Verschmierte Schminke, ein schmerzender Kopf und nur verschwommene Erinnerungen: Wie die 15-jährige Marie ihre erste und viel zu extreme Erfahrung mit Alkohol macht, darum dreht sich das Stück „Koma”. Am Donnerstag war es in der Grindehalle Obersasbach zu sehen. 
vor 57 Minuten
Oberkirch
Die Kameradschaft ehemaliger Soldaten in Nußbach löst sich auf. Die Gründe legte der Vorstand den Mitgliedern dar.
vor 57 Minuten
Oberkirch
In Zusenhofen wurden seit Anfang August 2018 bis Ende Juli 58 der bestehenden Straßenleuchten gegen LED-Leuchten ausgetauscht. Der Austausch  wurde dabei durch die Stadtwerke Oberkirch GmbH vorgenommen.
vor 7 Stunden
Mit einem Jahr Verzögerung
Bio-Supermarkt Menken öffnet im Januar in Achern
vor 10 Stunden
Redezeitbeschränkung
Der Oberkircher Gemeinderat hat sich selbst eine Redezeit-Begrenzung auferlegt. Die drei anderen Renchtalgemeinden wollen unterdessen nicht nachziehen. Und auch bei den Sitzungsgeldern bleibt alles beim Alten.
vor 10 Stunden
Kommentar zur Redezeitbegrenzung
Jede Regel ist nur so gut wie ihre Kontrolle. Aus diesem Grund glaubt ARZ-Redakteur Patric König, dass die Redezeitbegrenzung im Oberkircher Gemeinderat eher zum Symbol taugt. Es fehlt an einem Zeitnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.