Umzüge in den Stadtteilen

Oberkircher Ortschaften im Fasentfieber

Autor: 
all/rv/m
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

(Bild 1/4) Die »Thurgau Wängscht« führten gestern mit fetzigen Klängen den Umzug in Tiergarten an. ©Simon Allgeier

Bei strahlendem Sonnenschein läuteten die Oberkircher Ortschaften heute Nachmittag mit farbenprächtigen Umzügen das Ende der diesjährigen Fasent ein.

Passend zu den am Straßenrand bereits aufblühenden Krokussen stand der Fasentumzug in Tiergarten und Haslach unter dem Motto »Flower Power«. Angeführt von der Guggenmusikgruppe »Thurgau Wängscht« setzten sich die rund 65 hauptsächlich als Hippies verkleideten Teilnehmer um 13.59 Uhr vor dem Kindergarten Maria Goretti in Bewegung Richtung Gemeindehalle. 

Für fröhliche Gesichter sorgte der Kinder- und Fasentsumzug der örtlichen Vereine in Zusenhofen. Vorneweg zogen die »Bloos Brothers« mit fetziger Musik und im Gefolge die Zusenhöfer Krottestöwer, die Feuerwehrhexen mit Hexenhaus, die Gruppe »Die kleinen Zusenhofener Hexen« sowie die Stangenbachgeister. Dazwischen sah man die Motivgruppen »Galerie Prestel« und »Renchtäler Kultur Zentrum Zusenhofen«. Der Narrenzug begann ab dem Gasthaus »Hirsch« und führte am Rathaus vorbei über den Kirchhofweg zur Freiwaldhalle. In der Halle fand anschließend Kinderbelustigung mit Prämierung der schönsten Kostümen statt. 

- Anzeige -

Angeführt von den »Mexikanern« des Musikverein »Harmonie«, unter Mitwirkung der örtlichen Vereine, der Ortschaftsräte, der Fasentsgruppen Nucti-Gilde und Rappenlochhexen sowie einer Familiengruppe bewegte sich der närrische Kinderumzug in Nußbach von der Kronguthalle über die Erbstraße zum Rathaus und über das Unterdorf zur Halle zurück. Zum diesjährigen Fasentsmotto: »Nußbach in den wilden 50ern« hatten sich die Ortschaftsräte passend kostümiert. Nach dem Umzug ging’s in die Kronguthalle, um bei Unterhaltung durch den Musikverein sowie der Bewirtung durch den Sportverein zu feiern. 

In Stadelhofen fanden sich wieder zahlreiche Narren vor der Schule ein, wo der Umzug durch die Ortschaft seinen Auftakt nahm. Die Feuerwehr hatte sich als Thema den Orient ausgewählt, als Beduinen, Araber und Haremsdamen nahm sie mit ihrem fahrbaren Palast am Umzug teil. Auch einige kleinerer Narrengruppen sowie sehr viele Kinder waren gekommen. Das Co-Team um Katja Hund und Michael Grampp hatte in der Renchtalhalle ein Programm vorbereitet, durch das Ruth Oberle und Diana Vogt-Bruder mit viel Humor führten, die musikalische Umrahmung lag beim Musikverein. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Höherer Zuschuss
vor 24 Minuten
Die Änderung des Pachtvertrags für die Erdaushubdeponie Meisenbühl mit dem Kreis und die Sanierung des Sportheims des SV Nußbach waren Themen in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates Nußbach.  
Catfish räumt wieder ab
vor 3 Stunden
Ein vielfältiges Angebot und Partystimmung lockte am Samstag zahlreiche Besucher in die Acherner Innenstadt.
Hochbetrieb herrschte am Mantelsonntag in der Oberkircher Innenstadt. Bei strahlendem Sonnenschein flanierten die Menschen durch die Hauptstraße und die angrenzenden Gassen.
Mantelsonntag in Oberkirch
vor 3 Stunden
Angenehme, sonnige Herbsttemperaturen lockten am Mantelsonntag die Besucher in Scharen in die Oberkircher Innenstadt zu einem gemütlichen Einkaufsbummel. Neue Automodelle, Spaß für Kinder sowie vielerlei Leckereien machten das Shoppingevent zum Vergnügen für die ganze Familie.
Mit einem Gottesdienst wurde am Samstag die neue Begenungsstätte auf St. Wendel eingeweiht.
Ehrenamtliche waren 2300 Stunden im Einsatz
vor 6 Stunden
Nach nur einem Jahr Bauzeit konnte am Samstag die neue Begegnungsstätte St. Wendel eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden. Vom Rückbau des ehemaligen Mesnershauses bis zur Neuerrichtung des Gebäudes haben 60 Personen ehrenamtlich in 2300 Stunden Eigenleistungen erbracht.
Abschied bei Altsasbachertag
vor 7 Stunden
An der Spitze der Vereinigung der Altsasbacher ist eine Ära zu Ende gegangen. Mit Gerd Sarcher sagt ein Urgestein adieu. Neuer Chef des Gönnervereins ist Appenweiers Bürgermeister Manuel Tabor, er folgt auf Renchens Rathauschef Bernd Siefermann.
Zuhörer begeistert beim Harmonikaclub
vor 7 Stunden
Sehr gut besucht war das Herbstkonzert, mit dem der Harmonikaclub Önsbach am Samstagabend seinen 40. Geburtstag feierte. Dem Publikum wurde in der Festhalle ein Feuerwerk herausragender Harmonika-Musik geboten.
Ortschaftsrat legt Gestaltung fest
vor 8 Stunden
Neue Bestattungsformen und ein gärtnergepflegtes Grabfeld sollen über den Winter auf dem Friedhof in Gamshurst entstehen. Der Ortschaftsrat steckte nun das weitere Vorgehen ab.
Ab ins Winterquartier
vor 8 Stunden
Den Abtrieb der Rinder von der Weide bei der Tiroler Hütte ins Winterquartier auf dem Hagenberg verfolgten am Sonntag 400 Besucher. Eingebettet war das in eine Bergmesse und einem Fest in Sasbachwalden.
Modern, mutig und berührend
vor 8 Stunden
Das war modern, mutig und berührend: Ein Poetry Slam in der Jugendkirche Fautenbach, veranstaltet vom Erzbischöflichen Seelsorgeamt in Freiburg. Da war nichts verstaubt, im Gegenteil: Es war richtig viel Leben drin. 
Kosten nun 3,3 Mio./ Rekordplus am Seibelseckle
vor 8 Stunden
Die Waldgenossenschaft Seebach veranstaltete am Freitag im Foyer der Mummelseehalle ihre Mitgliederversammlung. 2017 war zwar ein einnahmestarkes Geschäftsjahr. Die gestiegenen Kosten für den Bau des Gasthauses Grindehütte schmerzen jedoch.
Bürgermeister Uwe Gaiser (von links), Ulli Belhiouani, Johannes Birk, Lilli Wahli und Manfred Kraft, beide vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, nahmen die frisch eingesäte Blumenwiese in Augenschein.
Neue Blumenwiese in Oppenau
vor 8 Stunden
Auf einer 300 Quadratmeter großen Fläche unterhalb des Minigolfplatzes im Oppenauer Stadtpark sollen im nächsten Jahr Blumen blühen. Die entsprechenden Voraussetzungen wurden nun geschaffen.
Zeitlose Chansons und Gassenhauer
vor 8 Stunden
Unter dem Motto »Von gefallenen Mädchen und gestandenen Frauen« erlebten die Besucher am Donnerstag im Simplicissimus-Haus ein faszinierendes und lebendiges Unterhaltungsprogramm. Die Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin Manuela Romberg, begleitet von André Thoma am Akkordeon, boten...