„Natur hausnah“

Oberkirchs Umweltbeirat erarbeitet konkrete Hilfe für Natur

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

An der Turmstation in Stadelhofen wurden bereits Nistkästen für Fledermäuse angebracht. Das geht auch im eigenen Garten. ©Stadtwerke

Vor gut einen Jahr hatte Frank Hellstern im Beirat für Natur und Umweltschutz unter dem vorläufigen Arbeitstitel „Ein Mosaik  für die Natur“ den Vorschlag gemacht, eine Sammlung von Tipps und  Anleitungen zusammenzustellen, wie einfache „Hilfen für die Natur“ ohne  großen zeitlichen Aufwand oder Flächenverbrauch im eigenen Garten  umgesetzt werden können.

Eine Projektgruppe  mit der Bezeichnung „Natur hausnah“ hat sich mit dem Thema „Ein Mosaik  für die Natur“ beschäftigt. Die Ergebnisse legte Rolf Peter in der jüngsten Sitzung des Oberkircher Umweltbeirats vor. „Die Bereitschaft vieler Menschen ist groß, sich zu engagieren und in ihrem Bereich konkret etwas für Natur und Umwelt zu tun“, betonte  Peter. Ziel sei es deshalb gewesen, aufzuzeigen, wie mit einer Vielzahl  kleiner, überschaubarer Maßnahmen über die ganze Stadt verteilt  insgesamt ein wichtiger Beitrag für Natur und Umwelt geleistet werden  kann.

Neun Info-Blätter 

Die Arbeitsgruppe machte sich daran, Entwürfe für neun Info-Blätter zusammenzustellen – alle mit ähnlichem Layout. Als Beispiel zeigte er das Blatt „Fledermausquartiere“ mit Infos zum Hintergrundwissen, mit weiterführenden Links zu vertiefenden Themenbereichen und vor allem einer Bastelanleitung, wie man ein solches Quartier für das Aufhängen im eigenen Garten herstellen kann.  Zum weiteren Vorgehen schlug die Projektgruppe vor, die Info-Blätter in die Homepage der Stadt einzubeziehen. Hier gäbe es bereits einzelne  Informationen. Ein übergeordneter Menüpunkt  „Umwelt und Natur“, unter dem dann alle Themen einschließlich der Infoblätter zu „Natur hausnah“ aufgefunden werden können, wurde angeregt. Wenn man  sieht, was im Umweltbereich alles unternommen wird, wäre es schade,  wenn sich das nicht entsprechend wiederfindet, so Peter.

- Anzeige -

Anregung für Homepage 

Auch zwei  Varianten, wie eine solche Umweltseite auf der städtischen Homepage  gestaltet sein könnte hatte der Arbeitskreis entworfen, auch sie wurden  in der Präsentation vorgestellt. Einmal sollten Unterpunkte wie zum  Beispiel „Artenschutz“ angelegt und darunter alphabetisch geordnet die  Einzelthemen verlinkt werden, der zweite Vorschlag schlug eine Kachelstruktur mit entsprechenden Erweiterungen und Vertiefungen vor.  Entscheidend sei es, die anfängliche Grundstruktur nach und nach zu  erweitern und aktuell zu halten.

Bürgermeister Lipps lobte die Ergebnisse, die von der Projektgruppe in so  kurzer Zeit erarbeitet wurden. Das Thema „Umwelt und Natur“ gehöre gleich auf die Startseite, damit es leicht zu finden sei. Er werde die Vorschläge den IT- Spezialisten der Stadt zukommen lassen, damit sie auf der Homepage  umgesetzt werden können. Entscheidend sei es, die Grundstruktur anzulegen, so Franz Just, diese  könne dann problemlos weiter wachsen und ergänzt werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Programm mit viel Abwechslung
Drei Tage Budenzauber bot am Wochenende der Oberkircher Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz. Besonders am Samstagabend machte sich rund um die Bühne und an den zahlreichen Ständen weihnachtliche Stimmung breit. Dafür sorgten die schöne Beleuchtung und das musikalische Bühnenprogramm.  
vor 4 Stunden
Markus Wolfahrt trat in Achern auf
Mit der „Alpynia-Weihnacht“ gastierte Markus Wolfahrt in der Kirche „Unserer Lieben Frau“ in Achern.  
vor 4 Stunden
Jahreskonzert des Harmonika-Vereins
Das Programm des traditionellen Adventskonzerts, das den Besuchern am Samstagabend in der voll besetzten Freiwaldhalle geboten wurde, wurde von knapp 70 Aktiven in fünf verschiedene Orchestern des Harmonika-Vereins Zusenhofen gestaltet.  
vor 4 Stunden
Idee beim Vincentius-Verein
Mit dem Oppenauer Vincentius-Verein feierte einer der größten Arbeitgeber im Oberen Renchtal am vergangenen Dienstagabend seine jährliche Adventsfeier. Dabei standen Rück- und Ausblicke zum Geschäftsverlauf sowie Mitarbeiterehrungen auf der Tagesordnung.  
vor 4 Stunden
Zweitägiger Weihnachtsmarkt
Die Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen eröffneten am Samstagnachmittag mit schönen Liedern und Tänzen den neunten Ottenhöfener Weihnachtsmarkt im Kurgarten. Windböen und am Sonntag auch Regen sorgten für eine etwas ungemütliche Begleiterscheinung.   
vor 4 Stunden
Firma Ziegler in Achern und Oberachern
Ein japanischer Manager steht neu an der Spitze der J. H. Ziegler GmbH. Bei der Weihnachtsfeier am Freitagabend im Kurhaus Zum Alde Gott in Sasbachwalden stellte sich Hiromitsu Kakihara als neuer Chef des Spezialvlies-Hersteller mit Sitz in Oberachern und Achern vor. 
vor 4 Stunden
Vorstandsmitglieder bestätigt
Mit dem bewährten Vorstandsteam geht der CDU-Ortsverband Lautenbach in eine weitere zweijährige Amtszeit. Die Mitglieder bestätigten am Donnerstag im  Gasthaus Kreuz einstimmig die Gewählten, an der Spitze mit Hans-Friedrich  Huber.   
vor 4 Stunden
Ehrungen beim Harmonika-Verein
Auf viele treue Mitglieder kann sich der Harmonika Verein Zusenhofen verlassen. Das zeigte sich beim Jahreskonzert.
vor 4 Stunden
Amtsgericht Achern
Ein 23-jähriger Syrer unterstützte einen „Freund“ mit einer Falschaussage gleich zweimal. Das kostet ihn jetzt 600 Euro.  
vor 4 Stunden
Gütesiegel für Renchens Kindertagesstätte
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband haben die Kindertagesstätte Renchen auf der Buchmesse Frankfurt mit dem Gütesiegel »Buchkindergarten« für ihr Engagement in der frühkindlichen Leseförderung ausgezeichnet. Es honoriert Betreuungseinrichtungen, in denen...
vor 11 Stunden
In Erinnerung an engagierten Bürger
Die Gemeinde Lauf hat einem engagierten und beliebten Mitbürger ein Denkmal gesetzt. „Rudolf Stange Platz” steht jetzt auf einem großen Stein beim Wasserkraftwerk in der Laufbachstraße. 
vor 17 Stunden
Grimmelshausenfreunde Renchen präsentieren Jahresprogramm 2020
Die Grimmelshausenfreunde und die Stadtverwaltung Renchen präsentierten am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz das Programm im Simplicissimus-Haus für 2020.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.