Spaß trotz Corona
Dossier: 

Obersasbacher Trachtenkapelle produziert ein neues Gaudivideo

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2020

(Bild 1/2) Gaudi bei der Obersasbacher Trachtenkapelle: Nur gut, dass der begeisterte „Brotwurschdmusiker“ Leo Bauer rechtzeitig vor Weihnachten seine Tuba gefunden hat. ©Roland Spether

Dass sich die Obersasbacher Trachtenkapelle nicht zum Schweigen bringen lässt, zeigt ein neues Video der Musiker. Jetzt ist es online.

Loderndes Feuer im Brennkessel, sinnierender Blasmusiker in Hängematte, fleißige Hausfrau beim Teigkneten! Im „Dorf auf Blasmusikentzug“ Obersasbach spitzte sich vor Weihnachten die Lage zu, denn seit Wochen konnten die Musiker der Trachtenkapelle nicht proben, keine unterhaltsamen Konzerte geben und in froher Runde „Brotwurschdmusik“ erklingen lassen. Welche Folgen dieser musikalische Lockdown „dank“ Corona für die begeisterten Musikanten hatte, können die Freunde der Trachtenkapelle ab dem Nikolaustag „live“ miterleben: Ab 10 Uhr wird über den Youtube-Kanal der Trachtenkapelle und die sozialen Medien ein neues Video als Weihnachtsgeschenk an alle Freunde der Blasmusik freigeschalten, das unter der Regie von Dirigent Thomas Roth und Kameramann Benedikt Spether tiefe Einblicke in die innere Gemütslage und die musikalische Stimmungslage der Blasmusiker kurz vor Weihnachten gibt.

UPDATE 7. Dezember:

Das Video ist jetzt online.

 

 

Zusammenhalt stärken 

- Anzeige -

„In erster Linie dient das Video dem Zusammenhalt unserer Orchester-Gemeinschaft“, erklärt Thomas Roth. „Wenn es uns darüber hinaus in dieser surrealen Zeit gelingen sollte, möglichst vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, dann ist es für alle Beteiligten eine große Freude“.

„Weihnachts-Spezial aus dem Dorf auf Blasmusikentzug“ lautet der Titel des Videos, das sich nahtlos anfügt an die erste Produktion im Frühjahr, als zu den Klängen „Auf die Vogelwiese geht der Franz“ ein Riesenerfolg gelandet wurde. Eigentlich wollten die Verantwortlichen um Thomas Roth und den Vorsitzenden Franz Baumann für einen kurzen Moment von sich hören lassen, die Sehnsucht nach Blasmusik erfüllen, auf Abstand miteinander Spaß haben und mit einem Video allen signalisieren: „Ein Dorf auf Blasmusikentzug geht gar nicht.“ 

Kaum war dieses online, ging es auch viral durch die Decke der virtuellen Welt. Die fünf Millionengrenze wurde geknackt und die Protagonisten fanden sich in Artikeln, auf Online-Plattformen, im Fernsehen und auf Handys internationaler Nutzer wieder. In den Kommentaren überschlugen sich die Lobenshymnen und das erste Ziel war erfüllt: Menschen eine Freude bereiten.

Klasse Drehbuch

Dass es irgendwann zu einer „Rückkehr der Brotwurschdmusik“ kommen würde, war eigentlich nur eine Frage der Zeit. „Ich würde so gerne wieder mit der Trachtenkapelle musizieren und Spaß haben“, meint Thomas Roth, der nach dem neuerlichen Lockdown noch einige Zeit auf die Erfüllung dieses Wunsches warten muss. Doch im Dorf auf Blasmusikentzug knisterte es, alle Musikanten hatten große Lust auf etwas Gemeinsames mit strengen „Aha-Regeln“ und Thomas Roth setzte sich an seinen Schreibtisch und „arrangierte“ ein klasse Drehbuch für ein Weihnachts-Spezial mit Szenen mitten aus dem wahren Leben. 

Wie beim ersten Dreh war Digital-Reporter Benedikt Spether mit Kamera und Drohne schnell zur Stelle, es hieß Ton ab, Kamera läuft und zwischen Brennküche, Maischetanks und Weihnachtsstube entstand ein herrliches Video mit viel Spaß. Ob Leo Bauer nach monatelangem Musikentzug seine geliebte Tuba wieder fand, noch irgendeinen Ton herausbekam und seiner Ehefrau Birgit Bauer gar ein schönes Weihnachtslied spielen konnte, wird im Video geklärt. 

Nur so viel sei verraten: Die Experten für „dringenden Brotwurschdmusik-Einsatz“ leisteten ganze Arbeit, die Protagonisten bogen sich bei den Dreharbeiten vor Lachen und der Obersasbacher Christbaum wird durch das neue Video Corona zum Trotz schöner denn je leuchten und für fröhliche Weihnachten sorgen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Es müssen nicht immer die Gipfel sein
Es müssen nicht immer die Gipfel des Schwarzwalds sein, um als Familie mal wieder richtig Spaß mit Schlitten und Schneebällen zu haben. Klar im Vorteil sind die Bewohner der Berghänge.
vor 2 Stunden
Vermissen Menschen das Gemeindeleben?
Haben sich die Menschen durch die Einschränkungen an ein Leben ohne aktives Gemeindeleben gewöhnt? Nicht ohne Sorge blicken die Acherner Geistlichen auf die Zeit nach Corona.
vor 5 Stunden
Video-Konferenz mit Oettinger
Wirtschaftliche Herausforderungen nach der Pandemie müssen schon jetzt angepackt werden – das forderte der ehemalige EU-Kommissar Günther Oettinger in einer Video-Konferenz mit MdL Willi Stächele.
vor 12 Stunden
Ursprung in Sasbachwalden
Ein Großteil der Motorradfahrer fährt rücksichtsvoll. Der kleine Teil aber, der es gerne röhren lässt, soll zu mehr Anstand gezwungen werden. Das fordert die Leiser-Initiative nun in einer Broschüre.
vor 13 Stunden
Musterschüler in Sachen Bio
Die Bioregion Mittelbaden ist jetzt offiziell Musterregion. Per Video-Vollversammlung wurden bei Weber-Haus in Linx nun die Organisationsstrukturen festgelegt. Das Elsass ist mit im Boot.
vor 13 Stunden
3500 Exemplare kostenlos verteilt
Seit über zehn Jahren Tradition: Beste Werbung für Renchen ist der Terminplaner, den die Renchener Werbegemeinschaft zu Jahresbeginn kostenlos an alle Haushalte verteilt.
vor 23 Stunden
Click & Collect
Die neue Corona-Verordnung des Landes erlaubt dem Einzelhandel wieder Bestellungen  anzunehmen. Die Waren können die Kunden zu einer vereinbarten Zeit abholen. Die Händler im Renchtal sehen darin einen Hoffnungsschimmer.
17.01.2021
Musikschule Klangfabrik
Serie Kultur und Corona (12): Für Manfred Huber brach mit dem Lockdown im Frühjahr eine schwierige Phase als damals ausschließlich privater Musikschullehrer an.
17.01.2021
Antworten zur Testpflicht in Pflegeheimen
Wie wirksam sind die Antigen-Schnelltests aus Sicht des Gesundheitsamts? Diese und weitere Fragen beantwortet Landratsamtssprecher Kai Hockenjos. In einem Punkt appelliert er ans Pflegepersonal.
17.01.2021
Oberkirch
ARZ-Serie „Das bringt 2021“: Oberkirchs Stabsstellenleiter Hermann Brüstle bereitet die beiden Wahlen in diesem Jahr vor. In der Verantwortung als Wahlleiter steht er dabei nur noch im März.
17.01.2021
Oberkirch/Haverfordwest
Peter Lewis engagierte sich für Städtepartnerschaft als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees. Da er im Lockdown seinen 80. Geburstag nicht groß feiern konnte, organisierte er einen Spendenlauf.
16.01.2021
ARZ-Geflüster
Am Freitag begann der Prozess gegen den „Oppenauer Waldläufer“, der vier Polizisten entwaffnet haben soll. Was sein Fanclub in den sozialen Netzwerken unter Gerechtigkeit für Yves R. versteht, ist ebenso Thema unserer Glosse wie die Querdenker-Demo auf der Hornisgrinde und der Acherner „...