Prachtstücke auf vier Rädern

Oldtimer-Rallye führt auch durch Sasbachwalden

Von Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Mai 2024
Ein Automobilmuseum auf Rädern rollte durch Sasbachwalden, als die „Paul Pietsch-Classic“ mit Fahrzeugen von 1927 bis 1996 einen Stopp in dem Ferienort einlegte - hier die ältesten Fahrzeuge, vorne weg ein Invicta S-Type von 1932.

Ein Automobilmuseum auf Rädern rollte durch Sasbachwalden, als die „Paul Pietsch-Classic“ mit Fahrzeugen von 1927 bis 1996 einen Stopp in dem Ferienort einlegte - hier die ältesten Fahrzeuge, vorne weg ein Invicta S-Type von 1932. ©Roland Spether

Von Bugatti bis Maserati: Ein rollendes Automobilmuseum bilden die Teilnehmer der 11. „Paul Pietsch Classic“ Schwarzwald-Rallye, die auch in Sasbachwalden für bewundernde Blicke sorgt.

Das Transparent am Ortseingang des Blumen- und Weindorfes mit der Aufschrift „Sasbachwalden – Sie haben ihr Ziel erreicht“ passte bestens zu den Gästen auf vier Rädern: Am zweiten Tag der 11. „Paul Pietsch Classic“ Schwarzwald-Rallye steuerten am Samstag über 100 Oldtimer der Baujahre 1927 bis 1996 den Ferienort an, verwandelten ihn in ein rollendes Automobilmuseum und sorgten für eine touristische Attraktion.

Diese erlebten die Bürger während ihres Einkaufes, manche saßen bei Sonnenschein zum Frühstück auf der Terrasse eines Restaurants und wer ein echter Automobilfreak war, der wusste, dass die Fahrzeuge beim Winzerkeller des Alde Gott einen kurzen Stopp einlegten und eine Zeitmessung stattfand. Bürgermeisterin Sonja Schuchter (CDU) ließ dazu touristische Päckchen für die Teams verteilen, und auch der Veranstalter machte im Roadbook der Fahrzeuge den Vermerk „Auf jeden Fall nochmal besuchen“.

Bis ins Jahr 1927 zurück

- Anzeige -

"Aus der Liebe zum Motorsport ist alles entstanden" war das war das Motto des Rennfahrers und Verlegers Paul Pietsch (1911-2012), der Automobilgeschichte schrieb und in den 1930ern bis in die 1950er Jahre mit Fahrzeugen wie Bugatti, Alfa Romeo, Maserati und Auto Union zahlreiche Siege herausfuhr. In Erinnerung an ihn startete wieder die Schwarzwald-Rallye, die von Offenburg aus durch das Achertal nach Sasbachwalden und weiter nach Gaggenau führte. Beim Defilee der Oldtimer schlugen die Herzen der Automobilfans höher, denn zu den ältesten Prachtstücken gehörte ein Chrysler Imperial von 1927 mit acht Zylindern und 140 PS, gefolgt von einem Invicta S-Type (1932), einem Bentley "Eddie Hall" Roadster (1937) und einem BMW-Cabriolet (1939).

Legenden der Straße aus den 50er und 60er Jahren glänzten in der Sonne, darunter Porsche und klangvolle Namen wie Opel Kadett, Volkswagen Karmann Ghia, NSU TT oder BMW Turbo sowie nicht zu vergessen der unverwüstliche VW Käfer.

Die „Pole Position“ hatte jener silberfarbene Sportwagen Veritas RS (1947), mit dem Paul Pietsch 1950 die Deutsche Meisterschaft herausfuhr. In dem offenen „Silberpfeil“ mit der Nr. 1 saßen Paul Pietschs Tochter Patricia Scholten und sein Sohn Peter-Paul Pietsch, die traditionell die Rallye im Gedenken an ihren Vater anführen, der zu den erfolgreichen Rennfahrern der exklusiven Marke Veritas gehörte. Diese war die erste deutsche Marke in der 1950 gegründeten Formel 1, doch das Veritas-Racing dauerte nur von 1948 bis 1953.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Organisieren gemeinsam den Renchtäler Wandermarathon: (v. l.) Norbert Gmeiner, Katharina Reich, Katrin Neuse, Harald Rank, Stefan Spraul, Adolf Sehlinger, Rudolf Huber und Bruno Schröer.
vor 5 Stunden
42 Kilometer durchs Renchtal wandern
100 Startplätze sind für den ersten Renchtäler Wandermarathon bereits vergeben. Organisiert vom Schwarzwaldverein Oberkirch findet er während des Lautenbacher Weinfestes statt.
Der Acherner Arzt Klaus Klar gibt tiefe Einblicke in sein Leben, in seine Philosophie und darin, wie er mit der unheilbaren Krankheit seiner geliebten Frau konfrontiert wurde und deren Tod verarbeitete.
vor 8 Stunden
Die unbeantwortbaren Fragen:
Der Acherner Arzt Klaus Klar hat zum Sinn des Lebens Philosophien entwickelt. Niedergeschrieben hat er sie erst im Tagebuch und jetzt in einer Autobiografie. Sie ist geprägt vom Tod seiner Ehefrau.
Rudolf Heidler ist am 22. Juni gestorben.
vor 10 Stunden
Trotz Stammzellenspende
Der ehemalige Stadtmusikdirektor von Achern ist am Samstag mit 69 Jahren verstorben. Zuletzt waren bei einer Typisierungsaktion Stammzellenspender für seinen Kampf gegen die Leukämie gefunden worden. Die Trauer ist groß.
In Ibach wird im Juli ein Nachfolger von Martin Springmann gewählt. 
vor 13 Stunden
Oppenau/Bad Peterstal-Griesbach
Da sich die Amtsinhaber nicht mehr zur Wahl stellen, werden in Ibach und Bad Griesbach zwei neue Ortsvorsteher gewählt. In Ramsbach wird noch geklärt, ob Hubert Treyer übergangsweise weitermacht.
Ortsvorsteherin Marlies Bliß geht in den kommunalpolitischen Ruhestand.
22.06.2024
Holzhausen
Abschied aus der Ortsverwaltung (4): Nach 10 Jahren als Ortsvorsteherin und 20 Jahren als Stadträtin geht Marlies Bliß in den kommunalpolitischen Ruhestand.
Im Eingangsbereich finden Erweiterung und Umbau des Kindergartens in Wagshurst statt.
22.06.2024
Stadt Achern investiert 1,1 Mio. Euro
Die Erweiterung des Kindergartens in Wagshurst wird mehr Betreuungsplatz schaffen. Dann müssen Eltern mangels freien Plätzen für U3-Kinder nicht mehr vertröstet werden. Der Ortschaftsrat gibt die Millionen-Investition frei.
Auf einer ehemaligen Erweiterungsfläche des Oberkircher Krankenhauses (im Hintergrund) soll eine Zahnarztpraxis samt Wohnungen entstehen. Die Anwohner Antonia und Bruno Schweigert sowie Ulrike Mayer-Kliewer und Egon Mayer sind nicht glücklich mit den Dimensionen des geplanten Bauprojekts. 
22.06.2024
Georgenfeld: Anwohner fordern Änderungen
Auf einer Fläche, die für die Erweiterung des Oberkircher Krankenhauses bestimmt war, will Zahnarzt Christian Schöntag ein Praxis- und Wohngebäude bauen. Anwohnern fällt das zu groß aus.
Fabian Bühler und Felix Sorg (rechts) von der Zentralen Fachstelle Wohnen des Caritasverbands Vordere Ortenau in Achern werden auch weiterhin beratend zur Verfügung stehen können.
22.06.2024
Angebot der Caritas
Zehn Kommunen sichern den Fortbestand der wichtigen Hilfen durch die Zentrale Fachstelle Wohnen über das Jahr 2024 hinaus. Sie berät, wenn zum Beispiel Wohnungslosigkeit droht.
Der an Darmkrebs erkrankte Thorsten Nestler (57) aus Renchen mit Sohn Tim auf dem heimischen Balkon. Eine spezielle Therapie könnte die Krankheit besiegen – oder zumindest noch ein bisschen mehr gemeinsame Lebenszeit bringen.
22.06.2024
Crowdfunding-Aktion gestartet
Thorsten Nestler aus Renchen hat Darmkrebs, die Schulmedizin gibt ihn auf. Seine einzige Chance: eine neuartige Therapieform. Eine Crowdfunding-Aktion soll das Unmögliche möglich machen.
22.06.2024
De Pankraz
Die Mutter des Pankraz war wohl das, was man eine Tratschbase nennt, im positivsten Sinne versteht sich. Heute gibt es solche Menschen auch noch. Nur anders.
Die sechsten Klassen der Realschule Achern waren Teil des großen Chorprojekts "6k United".
22.06.2024
Sechstklässler haben Gänsehaut
Die Robert-Schuman-Realschule war bei 6k United, einem musikalischen Großereignis in Mannheim. Für viele der Sechstklässler war es ein Gänsehauterlebnis.
Bernd Mettenleiter drückte beim Besuch der Sasbacher Sophie-von-Harder-Schule mit Bürgermeisterin Dijana Opitz die Schulbank.
22.06.2024
In der Sophie-von-Harder-Schule
Antrittsbesuch in Sasbach: Der Landtagsabgeordnete Bernd Mettenleiter und Bürgermeisterin Dijana Opitz sprechen in der Sophie-von-Harder-Schule über Veränderungen in der Bildungslandschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.
  • Das Unternehmen Stinus wird in diesem Jahr die Werkstatt in der Severinstraße 13 in Achern mit neuesten Maschinen und Technologien ausstatten. Davon sollen neben den Kunden auch die Mitarbeiter profitieren.
    04.06.2024
    Stinus Orthopädie GmbH modernisiert und expandiert
    Höhere Präzision, mehr Effizienz und bessere Ergebnisse für die Kunden – das sind Ziele zweier Investitionen der Stinus Orthopädie GmbH. Sie modernisiert die Acherner Werkstatt und eröffnet einen neuen Standort in Rastatt.
  • Eingespieltes Team: Dr. Anuschka Roesner und Dr. Janik Roesner erfüllen sich mit der Eröffnung des Zahnzentrums Roesner & Kollegen in Offenburg einen lang gehegten Traum.
    31.05.2024
    Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg eröffnet im Juni
    Im Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg dreht sich auf über 400 Quadratmetern alles um schöne und gesunde Zähne. Die Praxis ist nach dem neusten Stand eingerichtet: Termine können online gebucht, Anamnese- oder Aufklärungsbogen digital ausgefüllt werden.