Aktion in der Bimmerle-Halle

Oppenauer Blutspender mussten sich vorher anmelden

Autor: 
Bernhard Huber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2020

Temperaturmessung sowie Mund- und Nasenschutz für jeden Spendenwilligen bereits am Eingang. Hier Manfred Huber, Vorsitzender des DRK-Ortsverein Oppenau, auf dem Weg zu seiner 103. Blutspende. ©Bernhard Huber

188 Blutkonserven, 195 spendenwillige Personen, 7 Rückstellungen  aus gesundheitlichen Gründen, 8 Erstspender. Das ist das Ergebnis des  Blutspendetermins des Deutschen Roten Kreuzes am vergangenen Dienstag in der  Günter-Bimmerle-Halle.
 

Die letzte Aktion Anfang März in Oppenau lief gerade  noch vor dem Anrollen der Corona-Pandemie, die jetzige unter den strengen  Vorgaben eines Gesamt-Hygienekonzeptes.  Eintritt erhielt nur wer sich im Voraus zu einer festen Uhrzeit angemeldete hatte.

Einige Spendenwillige kamen trotzdem ohne Anmeldung, berichtete Silvia Bruder,  die im DRK-Ortsverein Oppenau die Blutspendetermine in Zusammenarbeit mit  dem Blutspendedienst des DRK die Oppenauer Termine organisiert. „Es gab einige  Absagen direkt am Nachmittag selbst. Dort wo es im Zeitablauf gerade passte,  konnten wir in diesen Lücken in kleiner Zahl auch unangemeldete Personen  berücksichtigen. Allerdings mussten wir auch einige wenige Spendenwillige abweisen, dafür bitten wir um Verständnis“, so Silvia Bruder. „Infolge der zeitgenauen Anmeldung gab es natürlich keine Wartezeiten“.

- Anzeige -

Maximal sechs Helfer

Freude herrschte bei allen Verantwortlichen über die großzügigen räumlichen  Möglichkeiten der Günter-Bimmerle-Halle gerade auch für diese Zeit der Mindestabstände. Wo im Foyer zu normalen Zeiten die Blutspender nach der  Spende zum Imbiss eingeladen waren, erfolgte jetzt die Anmeldung mit der Temperaturmessung für jede Personen direkt am Haupteingang. Damit stand in  der Halle für die verschiedenen Stationen der Spende noch mehr Platz als bisher  schon gewohnt zur Verfügung. Als Dankeschön gab’s vom DRK ein Lunchpaket. Streng nach Vorgaben lief übrigens auch die Personalplanung: Je  Schicht durften vom DRK-Ortsverein nur maximal sechs Helferinnen und Helfer im  Einsatz sein, die Lunchpakete wurden vorgerichtet.   Ob diese Organisation der Blutspende eine Blaupause ist für die nächste Spende in Oppenau ist, das ist völlig offen. Der nächste Termin in der Günter-Bimmerle-Halle  läuft jedenfalls am Dienstag, 24. November. Zuvor gibt es noch den  Termin in Bad Peterstal-Griesbach am Donnerstag, 24. September.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

gerade eben
Serie: 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs
Die Acher-Rench-Zeitung beschäftigt sich in einer Serie mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. In sechs Beiträgen erklären die Autoren Heinz G. Huber und Irmgard Schwanke die Geschichte im Renchtal – Folge 2.
vor 3 Stunden
Unglaubliches Engagement
Rudolf Huber ist der ehemalige Rektor der Lautenbacher Schule – aber das ist noch lange nicht alles: Er kann mit seinen 92 Jahren auf ein prall gefülltes Ehrenamtsleben zurückblicken. 
vor 3 Stunden
Wie lange geht das gut?
In Renchen wird wohl in naher Zukunft die Frage nach einem Kindergarten-Neubau auf den Tisch kommen. Die Einrichtungen sind voll und bleiben es auch. Eine App erleichtert die Kommunikation.
vor 5 Stunden
Sophie-von-Harder-Schule Sasbach
An der Sophie-von-Harder-Schule in Sasbach sind zwei beliebte Pädagogen, Peter Heidler und Thomas Zachmann, verabschiedet worden. Beide hatten ihre Steckenpferde, für die sie geachtet wurden.
vor 5 Stunden
Die „Linde“ in Oberachern
Die Gastronomie ist durch die Corona-Pandemie schwer gebeutelt. Die „Linde“ in Oberachern hat nun zum richtigen Zeitpunkt ihren Außenbereich fertiggestellt.
vor 5 Stunden
Buch von Gabriele Zander
Gabriele Zander beschreibt in ihrem Buch „Wurzelwerk“ das Leben ihrer Familie vom Ersten Weltkrieg bis hinein in die 70er Jahre. Vieles wurde nicht offen ausgesprochen.
vor 5 Stunden
Neuer Seelsorger
Es war das neunte Abendlob, bei dem sich der neue Pfarrer Markus Fischer in den Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Oberkirch vorstellte und Gottesdienst feierte
vor 5 Stunden
Pressereise ins Renchtal
An diesem Wochenende konnte der Geschäftsführer der Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach, Axel Singer, lieben Besuch aus den Niederlanden begrüßen und die familienfreundliche Urlaubsgemeinde präsentieren. 
vor 12 Stunden
50 Veranstaltungen sind vorgesehen
Volles Programm mit 50 Veranstaltungen in der neuen Saison in Achern. Zuschauerkapazitäten werden im Bürgersaal und der Schloßfeldhalle begrenzt. Alfons tritt zweimal auf.
vor 15 Stunden
Oberkirch-Ödsbach
Vor 100 Jahren wurde als Zufahrt zum Giedensbach die Brücke an der Einmündung des Ödsbach gebaut. Jetzt steht das neue Bauwerk, das für eine Nutzungsdauer von 80 Jahren ausgelegt ist.
vor 15 Stunden
Oberkirch
Die Erweiterung des Kindergartens Schwester Giovanna läuft planmäßig. Um den Innenausbau zügig voranzubringen, ziehen Kinder und Erzieherinnen ab Montag für eine Woche um.
vor 18 Stunden
Anhaltende Unzufriedenheit
Zahlreiche Schreiben belegen die Unzufriedenheit mehrerer Seebacher im Umfeld des Sägewerks. Doch ein Vor-Ort-Termin mit allen Vertretern kam bisher nicht zustande, der Beschwerdeführer wartet auf eine Antwort. Dafür kam nun aus dem Rathaus eine überraschende Neuigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...