L 92 wird im Bereich Sandhütte/Roßbühl saniert

Oppenauer Steige ist ab Montag voll gesperrt

Autor: 
red/pak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

©Symbolbild: Ulrich Marx/Redaktion

Für Autofahrer, die von Oberkirch Richtung Schwarzwaldhochstraße unterwegs sind, ist die Oppenauer Steige ab Montag mehrere Monate lang keine Alternative mehr. Das Regierungspräsidium Freiburg erneuert in dieser Zeit nicht nur die Fahrbahn der L 92.

 Für die Sanierung der L 92 im oberen Bereich der »Oppenauer Steige« zwischen Sandhütte und der Kreisgrenze im Bereich Zuflucht (Ortenaukreis) beginnen ab Montag, 22. Juli, die Bauarbeiten. Hierzu wird die L 92 in zwei Abschnitten bis Mitte Oktober voll gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg. Der Verkehr wird über die B 500 und die B 28 umgeleitet.
Im ersten Bauabschnitt wird die L 92 zwischen Sandhütte und Roßbühl vom 22. Juli bis voraussichtlich 6. Oktober voll gesperrt. In diesem Abschnitt werden unter anderem Instandsetzungen an Stützwänden vorgenommen sowie schadhafte Schächte und Querdolen ausgetauscht. Der Startplatz für Gleitschirmflieger beim Roßbühl bleibt aus Richtung B 500 erreichbar. Auch die Zu- und Abfahrt von der B 500 über die Brandstraße in Richtung Renchtalhütte und Bad Peters­tal-Griesbach bleibt in diesem Zeitraum erhalten.

- Anzeige -

Fahrbahn wird saniert

Der zweite Bauabschnitt sieht die Sanierung der etwa 2,5 Kilometer langen Fahrbahn vor. Hierzu wird die L92 zwischen Sandhütte und Kreisgrenze beim Hotel Zuflucht voraussichtlich von 7. Oktober bis 16. Oktober voll gesperrt.
Parallel wird etwa zwei Kilometer unterhalb der Sandhütte auch ein im Frühjahr abgegangener Hangrutsch saniert. Der genaue Zeitpunkt dieser Arbeiten wird erst noch festgelegt. Um die Sperrzeit optimal zu nutzen, werden zudem von der Straßenmeisterei Offenburg Schutzplanken ergänzt und ausgetauscht.
Die Baukosten für die Fahrbahn und Stützwände betragen knapp eine Million Euro, die das Land übernimmt. Mit den Arbeiten wurde Rendler Bau aus Offenburg beauftragt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Haushalt 2020
Der Appenweierer Haushalt für 2020 ist unter Dach und Fach, der Gemeinderat beschloss ihn am Montagabend formell als Satzung. Große Investitionsvorhaben lassen die Rücklagen in kurzer Zeit dahinschmelzen, doch es gibt kurzfristig auch eine erfreuliche Entwicklung.
vor 2 Stunden
Zwei neue Kitas
In den kommenden beiden Jahren packt die Stadt Achern große Projekte an. Es wird mit dem Bau von gleich zwei neuen Kitas begonnen. Der soziale Wohnungsbau wird mit 2,9 Millionen Euro vorangetrieben. Und eingeläutet wird auch der letzte Akt in der Modernisierung der Illenau. Dort wird ein Kultursaal...
vor 4 Stunden
Immobilie steht seit Herbst leer
Seit Oktober stehen die vom Zoll genutzten Büros im Oberkircher Zollamt leer. Nach wie vor ist offen, was die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben mit dem Gebäude plant – auch weil die Stadt Oberkirch und der Bonner Immobilienverwalter offenbar noch nicht zueinander gefunden haben.
vor 7 Stunden
Nach Kontroverse um Beiträge
Einige Ratsmitglieder hatten im Dezember Zweifel geäußert, ob die Mitgliedschaft in der Wirtschaftsregion Ortenau Sinn für Appenweier macht, oder ob man lieber aussteigt. Nun hat WRO-Chef Dominik Fehringer in einer Sitzung für den Verband geworben – doch es sind nicht alle Vorbehalte aus der Welt.
vor 8 Stunden
Umbau abgeschlossen
Die ersten Kinder erblickten in der neuen Geburtsklinik in Achern das Licht der Welt. Auch Kinder von Eltern aus dem Oberkircher Raum werden dort künftig geboren. Es ist ein Neubeginn mit vielen Emotionen.
vor 10 Stunden
Listen im Raum Achern längst nicht voll
In diesen Tagen bekommen rund 52.000 Katholiken im Dekanat Acher-Renchtal ihre Wahlbenachrichtigung. Sie sollen neue Pfarrgemeinderäte wählen. Doch es fehlt an Kandidaten.
vor 13 Stunden
Erste Entwürfe gibt es
Das Ganze ist noch Zukunftsmusik – und wer weiß, wann die Stadt Oberkirch finanziell dazu in der Lage sein wird. Aber die Gedankenspiele gibt es seit Jahren: der Neubau der Erwin-Braun-Halle an anderer Stelle. Jetzt gibt es ein Konzeptbild.  
vor 16 Stunden
Zeichen gegen Polarisierung gesetzt
Das Verdienstabzeichen des Städtetags hat OB Matthias Braun am Sonntag beim Neujahrsempfang zehn langjährigen Kommunalpolitikern überreicht. Und er hat ihr Beitrag zur Demokratie  gewürdigt, der momentan so wichtig ist wie selten.
vor 16 Stunden
Gamshurst
Die Gamshurster Anglergemeinschaft hielt am Freitag im Gasthaus Pflug ihre Hauptversammlung ab. Das  Müllproblem um den Baggersee hat sich zwar reduziert, von Entwarnung kann aber keine Rede sein. Auch das Südufer des Sees bereitet dem Verein Sorgen.
vor 18 Stunden
Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung
Bei der Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung des TuS Oppenau warf der Verein einen Blick  zurück auf das vergangene Jahr. Der Abend bot auch den Rahmen, langjährige und verdiente  Mitglieder zu ehren und zeigte, was beim TuS Oppenau in  ehrenamtlicher Arbeit geleistet wird. 
vor 18 Stunden
Radeln für den Klimaschutz
Schüler des Acherner Gymnasiums haben an der Kampagne „FahrRad!“ des Verkehrsclubs Deutschland teilgenommen. Als diesjähriger Preisträger gewinnen sie 500 Euro.
vor 18 Stunden
Hauptversammlung
Der Seebacher Kirchenchor veranstaltete seine Hauptversammlung im Seebach-Hotel. Dabei wurden einige Mitglieder für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -