L 92 wird im Bereich Sandhütte/Roßbühl saniert

Oppenauer Steige ist ab Montag voll gesperrt

Autor: 
red/pak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

©Symbolbild: Ulrich Marx/Redaktion

Für Autofahrer, die von Oberkirch Richtung Schwarzwaldhochstraße unterwegs sind, ist die Oppenauer Steige ab Montag mehrere Monate lang keine Alternative mehr. Das Regierungspräsidium Freiburg erneuert in dieser Zeit nicht nur die Fahrbahn der L 92.

 Für die Sanierung der L 92 im oberen Bereich der »Oppenauer Steige« zwischen Sandhütte und der Kreisgrenze im Bereich Zuflucht (Ortenaukreis) beginnen ab Montag, 22. Juli, die Bauarbeiten. Hierzu wird die L 92 in zwei Abschnitten bis Mitte Oktober voll gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg. Der Verkehr wird über die B 500 und die B 28 umgeleitet.
Im ersten Bauabschnitt wird die L 92 zwischen Sandhütte und Roßbühl vom 22. Juli bis voraussichtlich 6. Oktober voll gesperrt. In diesem Abschnitt werden unter anderem Instandsetzungen an Stützwänden vorgenommen sowie schadhafte Schächte und Querdolen ausgetauscht. Der Startplatz für Gleitschirmflieger beim Roßbühl bleibt aus Richtung B 500 erreichbar. Auch die Zu- und Abfahrt von der B 500 über die Brandstraße in Richtung Renchtalhütte und Bad Peters­tal-Griesbach bleibt in diesem Zeitraum erhalten.

- Anzeige -

Fahrbahn wird saniert

Der zweite Bauabschnitt sieht die Sanierung der etwa 2,5 Kilometer langen Fahrbahn vor. Hierzu wird die L92 zwischen Sandhütte und Kreisgrenze beim Hotel Zuflucht voraussichtlich von 7. Oktober bis 16. Oktober voll gesperrt.
Parallel wird etwa zwei Kilometer unterhalb der Sandhütte auch ein im Frühjahr abgegangener Hangrutsch saniert. Der genaue Zeitpunkt dieser Arbeiten wird erst noch festgelegt. Um die Sperrzeit optimal zu nutzen, werden zudem von der Straßenmeisterei Offenburg Schutzplanken ergänzt und ausgetauscht.
Die Baukosten für die Fahrbahn und Stützwände betragen knapp eine Million Euro, die das Land übernimmt. Mit den Arbeiten wurde Rendler Bau aus Offenburg beauftragt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Das Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde soll Platz für unter dreijährige Kinder schaffen. Die Umbaukosten werden mit 120 000 bis 130 000 Euro beziffert.
vor 11 Minuten
Kindergarten
Im Seebacher Kindergarten St. Elisabeth wird es zu eng. Deshalb sollen nach dem Willen des Gemeinderats weitere Jungen und Mädchen an anderer Stelle betreut werden.
Nur noch die Antennen für den Mobilfunkbetrieb fehlen dem Telekom-Mast.
vor 11 Minuten
Mobilfunk
Trotz Kritik war an dem Bauvorhaben der Telekom auf dem Sasbacher Blumberg nicht zu rütteln.
Natascha Müller landete beim Akkordeon-Musikpreis in ihrer Altersgruppe auf Platz zehn.
vor 11 Minuten
Akkordeon-Musikpreis
Einen Erfolg auf Bundesebene dürfen die beiden Ramsbacher Akkordeonspielerinnen Celina und Natascha Müller feiern. Der Wettbewerb fand in einem ungewöhnlichen Format statt.
Infotafel über den Lebensraum Kleinterrassen in Haslach: von links Ortsvorsteher Jürgen Mußler, Katja Remer, Franz Benz und Manuel Graf.
vor 11 Minuten
Infotafel in Oberkirch-Haslach aufgestellt
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zeichnet beim Landeswettbewerb „Baden-Württemberg blüht“ Projekte und Maßnahmen aus. Auch ins Renchtal gingen Preise.
Im Wasserwerk „Waldbünd“ wird das Wasser des Zweckverbandes „Wasserversorgung Vorderes Renchtal“ aufbereitet.
vor 11 Minuten
Wasserversorgung Vorderes Renchtal
Der Zweckverband „Wasserversorgung Vorderes Renchtal“ hat den Jahresabschluss 2020 vorgelegt. Im Wasserwerk Waldbühnd könnten 2,1 Millionen Kubikmeter gefördert werden. Mehr als gebraucht wird.
Die Koehler-Gruppe will im Werk Kehl einen Füllstoff aus Lignin produzieren, der in der Automobilindustrie verwendet werden kann. Auch für die Anwendung von Fensterdichtungen ist er geeignet.
vor 11 Minuten
Oberkirch
Die Koehler-Gruppe bereitet eine Lignin-Produktion im Werk in Kehl vor. Der Einsatz ist vor allem in Gummierzeugnissen vorgesehen.
Holz ist der wichtigste Rohstoff beim Bau eines Weber-Haus. Die hohen Preise für den Baustoff sind für das Linxer Unternehmen eine Herausforderung.
vor 7 Stunden
Linxer Fertighausbauer
Die Preise für Bauholz gehen derzeit durch die Decke, gleichzeitig verschärft der Rohstoffexport in die USA die Lage in Deutschland. Den Linxer Fertighausbauer Weber-Haus stellt diese Entwicklung vor eine besondere Herausforderung.
Farbschmierereien wie hier am Stadtgartenkiosk in Oberkirch gehören zu den häufigsten Fällen von Vandalismus. In der Statistik taucht diese Tat aber noch gar nicht auf, da diese Übeltäter erst im April ihr Unwesen trieben.
vor 10 Stunden
Seit Jahren nicht ein Fall
Der kleinste Ort im Renchtal hat seit Jahren keinen Fall von Sachbeschädigung mehr verzeichnen müssen. So gut geht es den anderen Gemeinden nicht, die aber jede Tat anzeigen.
Viele gute, ermutigende und hoffnungsvolle Worte nahm die neue Pfarrerin Felicitas Otto (links) mit auf den neuen Abschnitt ihres Lebens- und Glaubensweges – hier bei der Verleihung der Ordinations-Urkunde durch Prälatin Dagmar Zobel.
vor 13 Stunden
Evangelische Kirchengemeinde
Feierliche Ordination in Achern: Felicitas Otto trat am Sonntag, begleitet von zahlreichen Mitfeiernden, ihre neue Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde an.
Der FV Gamshurst hat sein Training wieder aufgenommen.
vor 16 Stunden
Lockdown hat ein Ende
Seit diesem Monat wird auf den Sportplätzen endlich wieder gekickt. Acherner Vereine feiern das (vorläufige) Ende auch ihres Lockdowns.
Parkplätze könnten am Sportplatz Haslach-Tiergarten entstehen.
vor 19 Stunden
Ortschaftsrat Tiergarten
Durch die im Kindergarten Maria Goretti geplante Containerlösung für die Kleinkinderbetreuung fallen Parkplätze weg. Für diese könnte beim Sportplatz ein Ersatz geschaffen werden.
Das Anlegen von Schottergärten ist seit Sommer 2020 verboten. 
vor 22 Stunden
Oberkirch
Nach einer Änderung des Landesnaturschutzgesetzes sind Schottergärten auf Privatgrundstücken seit 2020 verboten. Doch was mit den vorhandenen Steinwüsten passiert, ist bisher noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    vor 21 Stunden
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.