Oberkirch

Ortenauer Autoren zeigen ihre Vielfalt

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2014

Die Schriftsteller des Autorennetzwerks Ortenau/Elsass stellten am Freitag ihre Bücher vor, aus denen sie in der Reihe »Immer wieder sonntags« lesen werden: (hinten, von links) Rosemarie Volz, Stephanie Kovacs, Raimund Müller, Günter Neidinger, (mittlere Reihe, von links) Klaus Huber, Karin Jäckel, Christine Störr, Heidrun Hurst, Peter Winter, (vordere Reihe, von links) Alma Hoferer-Keck, Anita Vogel, Hannelore Schlote, Eva Schniedertüns und Brigitte Gutmann. ©Katharina Reich

In Kooperation mit dem Förderverein der Mediathek veranstaltet das Autorennetzwerk Ortenau/Elsass ab Ende März einmal monatlich eine Lesung mit mehreren Autoren. Das Programm stellte das Netzwerk am Freitagmorgen in der Mediathek vor.

Die Mediathek mit Leben zu füllen, das sei ein wichtiges Ziel des Fördervereins der Mediathek, betonte Frank Hellstern gestern bei einem Pressegespräch. »Den allermeisten Leuten ist nicht klar, wie viele Autoren in der Ortenau und im Elsass aktiv sind«, fügte er hinzu. Eine Gelegenheit, die Autoren und deren Werke kennenzulernen, bietet die Reihe »Das offene Buch« des Autorennetzwerks Ortenau/Elsass, die einmal monatlich jeweils drei Autoren und deren aktuelle Bücher in den Mittelpunkt rückt.
Der Startschuss fällt am 30. März um 17 Uhr. Dann werden Christine Störr aus Hof-
stetten, Alma Hoferer-Keck aus Oppenau und Günter Neidinger aus Lauf aus ihren Werken lesen. Das Konzept der Lesung mit verschiedenen Autoren und unterschiedlichen Genres verspreche Abwechslung und beste Unterhaltung, sagte Netzwerkgründerin Karin Jäckel. So wird sich das Programm der Auftaktveranstaltung aus einer Mischung aus einem tiefgründigen Roman um zwischenmenschliche Beziehungen, heiteren Lausbubengeschichten aus Baden und dem märchenhaften Kinderbuch »Die Töpferhexe« drehen.
Moderiert werden die Lesungen von Karin Jäckel, jedem Autor stehen etwa 30 Minuten Lesezeit zur Verfügung.Viele der Autoren des Netzwerks waren in die Mediathek gekommen und stellten ihr Buch, aus dem sie lesen werden, selbst vor. Dabei stellte sich vor allem bei den Autorinnen eine Vorliebe für das Fantastische, Mythologische und Märchenhafte heraus.
Literaturtage
Neben Prosatexten kommt bei den Lesungen auch die Lyrik nicht zu kurz und einige der Schriftsteller werde ihre Werke im Kontext von Bildern präsentieren. Auch bei den Oberkircher Literaturtage im Oktober werden die Ortenauer Autoren das Programm mitgestalten. Der 19. Oktober widmet sich als »Tag regionaler Autoren« vollständig den Werken der Ortenauer Schriftsteller. Der Vormittag steht dabei ganz im Zeichen von Geschichten und Liedern für die jungen Zuhörer, für die Nachmittagsunterhaltung sorgen Gedichte in Deutsch und in Mundart und abends lesen mehrere Autoren Geschichten und Erzählungen aus ihren Büchern und werden dabei musikalisch begleitet.

- Anzeige -

STICHWORT

Wettbewerb
Um den schriftstellerischen Nachwuchs zu fördern, hat das Autorennetzwerk Ortenau/Elsass einen Schreibwettbewerb ausgerufen. Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche aus der Ortenau und dem Elsass. Das Thema des einzureichenden Textes lautet schlicht »Du«. Als literarische Gattungen kommen Kurzgeschichten und Gedichte in Hochdeutsch oder alemannischer Mundart in Frage.
Der Abgabetermin für die Texte ist der 20. Juli 2014. Aus den besten Texten soll ein Buch entstehen. Die Preisverleihung findet während der Literaturtage statt. Wer keinen Text schreiben möchte, der kann beim Vorlesewettbewerb mitmachen und dort einen sechs- bis achtminütigen Text vortragen. Für beide Wettbewerbe können sich Kinder und Jugendliche bei Karin Jäckel anmelden (E-Mail: karin.jaeckel@t-online.de).kr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Auf Gras, Sand und befestigten Bahnen können die Rennteilnehmer in Haslach ihr Können zeigen.
vor 43 Minuten
Rund um den Maien
Am Samstag, 6. Juli, finden in Oberkirch-Haslach wieder die Einsteigerrennen  »Rund um den Maien« des Radsportvereins Staubwolke Haslach für alle  fahrradbegeisterten Kinder und Jugendlichen statt. Das hat der Verein mitgeteilt.  
Verkleidet in bunten Kostümen – hier die Biene Maja-Quadrille –boten die Akteure beim Pferdemusical auf dem Reiterhof Hinterwald gute Unterhaltung.
vor 43 Minuten
Auftritt in Rheinbischofsheim
Der Reiterhof Hinterwald hatte zum 7. Jugend-Spring- und Dressurturnier eingeladen. Den Auftakt machte am Freitagabend das Pferdemusical »Eddies großes Abenteuer« von Vanessa Balbrink.
Die Gemeinderätinnen Ursula Baßler und Sandra Hodapp (von links) sowie die Räte Erich Laber, Rainer Aalfeld, Armin Ossola und Günther Gallwitz wurden am Montagabend aus dem Kappelrodecker Rat verabschiedet, Bürgermeister Stefan Hattenbach dankte ihnen.
vor 43 Minuten
Auch Günther Gallwitz hört auf
Abschied vom Kappelrodecker Gemeinderat: Bürgermeister Stefan Hattenbach bedankte sich am Montagabend in der Ratssitzung bei den scheidenden Gemeinderätinnen Ursula Baßler und Sandra Hodapp sowie den Räten Rainer Aalfeld, Günther Gallwitz, Erich Laber und Armin Ossola für ihr Engagement zum Wohl...
Kreativ sein können die Teilnehmer am Kinderkunstsommer in den Illenau Werkstätten in Achern vom 2. bis 5. September.
vor 43 Minuten
In den Illenau-Werkstätten
Der Kinderkunstsommer in der letzten Sommerferienwoche gehört nun schon seit einigen Jahren zum festen Programm der Illenau Werkstätten. 
Die Stromleitungen sollen künftig mit einem Abstand von rund 80 bis 90 Metern an den Gewannen Oberfeld und Mühlbosch vorbeigeführt werden.
vor 7 Stunden
Planfeststellungsverfahren
Wie wirkt sich die Verstärkung des Stromnetzes im Raum Achern aus? Der Bauausschuss forderte am Montag, die Wohngebiete in Großweier möglichst weit zu umgehen.
vor 9 Stunden
Appenweier ist eine Gemeinde mit Vermögen
Durch die Einführung des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens, zu dem die Buchführung der Gemeinde am 1. Januar 2019 umgestellt wurde, gibt es grundsätzliche Änderungen. Der Kämmerer informierte den Gemeinderat.  
Spatenstich für das neue »Renchquartier« in Oberkirch: von links die Architekten Gunnar Lehmann, Martin Braun, Johannes Bähr, das Rendler-Vermarktungsteam Roswitha Geiler und Bernd Wallasch, die Grossmann Architekten Pascale Besslich und Svetozar Ivanoff, Rendler-Geschäftsleitung Sabine und Silvie Rendler, Oberbürgermeister Matthias Braun und die HDI-Architekten Daniel Leser und Jürgen Müller.
vor 10 Stunden
Spatenstich
Es ist das derzeit größte innerstädtische Baugebiet in Oberkirch: Das Unternehmen Rendler realisiert auf dem Gelände des ehemaligen Baumarkts das neue »Renchquartier« mit 107 Wohneinheiten, einer Arztpraxis und Büroflächen. Mit dem Spatenstich am Montagabend ging es los.
Meditativ arbeitete die Patisserie in der Kochfabrik, hier Jennifer Wondrak (rechts), die die Finalistin Myriam Isler (links) unterstützt.
vor 12 Stunden
Fest des Geschmacks in Kochfabrik
Wer wird Koch, wer wird Patissier des Jahres? Diese Frage stand am Montag von früh bis spät in die Nacht im Raum, als in der Scheck-In-Kochfabrik in Achern die jeweils sechs Finalisten vor einem Publikum aus der gehobenen Gastrowelt ihr Talent aufzeigten. Die Titel werden erst im Oktober vergeben.
vor 13 Stunden
Viel befahrene Kreuzung wird bis Ende Juli ausgebaut
Die Nesselrieder Straße erhält zurzeit im Bereich der Einmündung an der Ortenauer Straße breitere Gehwege. Möglich geworden ist diese Maßnahme, weil die Gemeinde das ehemalige Gasthaus »Rose« erworben hat und die Gebäude mittlerweile abgerissen wurden. 
vor 16 Stunden
Achern / Oberkirch
Die Folgen einer Kollision zweier Autos am Montagvormittag auf der B3 sind vier leichtverletzte Personen und ein Schaden von rund 40.000 Euro.
Versprechen eingelöst: Willi Stächele als Richard Löwenherz im neuen Burgbühnen-Stück »Robin Hood«.
vor 16 Stunden
Willi Stächele in Aktion
Er ist schon auf vielen Bühnen gestanden, doch das war Neuland für den Politiker Willi Stächle: Der ehemalige Oberkircher Bürgermeister und landtagsabgeordente löste ein Versprechen ein und trat im neuen Burgbühnen-Stück »Robin Hood« auf.
vor 19 Stunden
Achern / Oberkirch
Der Besitzer von Ziegen vermisst seit Montagmorgen vier seiner Ziegen in Lautenbach. Die Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 10 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.