Bürgerehrennadeln verliehen

Ottenhöfen dankt vier Ehrenamtlichen für treuen Einsatz

Autor: 
Hilmar Walter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2019
Verleihung der Bürgerehrennadel in Ottenhöfen (von links): Hans Fischer, Hildegard Steimle, Bürgermeister Hans-Jürgen Decker, Irmgard Sackmann und Gerhard Köninger.

Verleihung der Bürgerehrennadel in Ottenhöfen (von links): Hans Fischer, Hildegard Steimle, Bürgermeister Hans-Jürgen Decker, Irmgard Sackmann und Gerhard Köninger. ©Hilmar Walter

»Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.« Mit diesem Spruch von Erich Kästner leitete Bürgermeister Hans-Jürgen Decker am Mittwoch beim Neujahrsempfang die Verleihung der Bürgerehrennadel an vier verdiente Ottenhöfener Bürger ein. 

 Zunächst verlieh Bürgermeister Hans-Jürgen Decker Irmgard Sackmann und Hans Fischer die Bürgerehrennadel. Beide machen sich seit über vier Jahrzehnte für die Aktion Essen auf Rädern stark. Die Mitarbeiter der Ehrenamtsinitiative unterstützen hilfsbedürftige Menschen, indem sie diesen täglich eine warme Mahlzeit ins Haus bringen. Dadurch ermöglichten sie vielmals erst das »Wohnenbleiben« in der gewohnten Umgebung. Seit 1974 existiert die Aktion Essen auf Rädern unter dem Dach der Caritas. Irmgard Sackmann koordiniert die Einteilung der Fahrer und nimmt die Bestellungen entgegen. Hans Fischer ist als Kassier und Schriftführer verantwortlich für die finanzielle Abwicklung und den Schriftverkehr. Pro Jahr würden rund 8000 Essen ausgefahren, war zu hören.

Frauen für Ottenhöfen 

- Anzeige -

Eine weitere Bürgerehrennadel geht an die katholische Frauengemeinschaft Ottenhöfen, für die stellvertretend deren Vorsitzende Hildegard Steimle die Auszeichnung entgegennahm. 2017 blickte die Frauengemeinschaft auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück. Das ganze Jahr über böten die Frauen interessante Veranstaltungen an, die eines gemeinsam hätten, so der Bürgermeister: Jeder erlöste Euro komme unterstützenswerten Aktionen, Projekten oder Hilfsorganisationen zugute. »Die Mitglieder der Frauengemeinschaft wirken in unserer Mitte, sie nutzen die Mittel, die sie haben, und bewegen da etwas, wo sie sich auskennen. Sie zeigen mit ihrem Einsatz, was man mit bürgerschaftlichem Engagement alles bewirken kann und was dadurch alles möglich ist«, so Decker. 

Die vierte Bürgerehrennadel ging an Gerhard Köninger für seine Verdienste im Vereinsleben und die Dorfgemeinschaft. Gerhard Köninger, so Bürgermeister Decker, wurde bereits 1995 für seine Verdienste die Ehrennadel des Landes verliehen. Er war langjähriger Vorsitzender der bis 1998 selbständigen Spar- und Kreditbank Raiffeisenbank Ottenhöfen, Gründungsmitglied und Jahrzehnte langer Vorsitzender des Tennisclubs, großer Unterstützer der Genossenschaftsidee und Vorstand der Raiffeisen-Warengenossenschaft Achertal eG sowie nicht zuletzt Initiator und Förderer des Gewerbevereins. Der Tennisclub habe Köninger viel zu verdanken. Die seit 1975 andauernde Erfolgsgeschichte des Tennisclubs sei auch die Erfolgsgeschichte von Köninger, so Decker. In seinem Engagement zur Gründung eines Gewerbevereins werde auch seine Weitsicht deutlich. Als Vorsitzender der Spar- und Kreditbank Raiffeisenbank Ottenhöfen sei er für die Ottenhöfener Vereine ein wichtiger Partner gewesen, der diese in finanzieller Hinsicht vielfach unterstütze. Auch die Gründung der Raiffeisen-Warengenossenschaft Achertal geht auf das Konto von Köninger. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Interview mit Appenweierer Bürgermeister
Am 1. Januar 2019 ist das Gute-Kita-Gesetz in Kraft getreten. Mit diesem investiert der Bund insgesamt 5,5 Milliarden Euro bis 2022. Ganz neu dabei: Das Gesetz ist ein Instrumentenkasten, um Kinderbetreuung überall in Deutschland besser zu machen. Appenweiers Bürgermeister Manuel Tabor weist im...
vor 3 Stunden
Oberkirch - Ödsbach
Insgesamt sieben Musiker des Musikvereins Ödsbach konnten der Vorsitzende Thomas Maier und Dirigent Jügen Kimmig für ihren vorbildlichen Probenfleiß  mit einem Weinglas auszeichnen.
vor 4 Stunden
Handwerker aus Leidenschaft
Lucas Klumpp aus Renchen-Ulm hat seine Ausbildung zum Metallbaumeister als Kammersieger der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Dass er Mechaniker werden möchte, wusste der 22-Jährige bereits als Kind. Sein Meisterstück wird in der heimischen Landwirtschaft zum Einsatz kommen.   
vor 5 Stunden
Schwäne, Möwen und Gänse
Jedes Jahr zur gleichen Zeit tummeln sich in Wagshurst etliche Vögel. Teils in großen Schwärmen sorgen sie für ein prächtiges Naturschauspiel.
vor 8 Stunden
Naturkindergarten
In Haslach ist eine Naturkindergartengruppe des Kindergartens Maria Goretti geplant. Das Angebot für bis zu 20 Kinder steht allen Ü 3-Kindern aus Oberkirch zur Verfügung.   
vor 10 Stunden
Gymnasium Achern auch dabei
Beim Internationalen Mathematik-Wettbewerb Bolyai wurde die Begeisterung für Mathematik als Königin der Wissenschaft deutlich. Allein an der Lender und am Gymnasium Achern nahmen mehr als 800 Schüler von Klasse fünf bis in die Oberstufe teil. Im deutschen Sprachraum waren es 21 000.
vor 11 Stunden
Hauptstraße Oberkirch
In der Hauptstraße 63 wird die Rendler Immobilien GmbH  ein Verkaufsbüro eröffnen. Ansonsten wird sich bei der in die Jahre gekommenen Immobilie in Oberkirch in den nächsten beiden Jahren wenig tun.  
vor 13 Stunden
Jens Wawrczek liest aus Krimi
"Hitchcock-Fans, Literatur-Freaks, Filmkenner und alle mit Liebe zu guter Unterhaltung und perfekter Leseperformance« hatte die Kulturreihe »gong« der Stadt Achern am Samstagabend in den Bürgersaal eingeladen.
vor 13 Stunden
Soziale Leuchttürme setzen
Soziale und ökologische Leuchttürme will die SPD in Achern etablieren. Dabei sollen im Gemeinderat, so das erklärte Ziel, nach der Kommunalwahl am 26. Mai vier gewählte SPD-Gemeinderäte mitwirken. Die beiden Stadträte Patrik Schneider und Markus Singrün diskutierten mit den Bürgern.
vor 13 Stunden
3500 Karten bei Abschlussverlosung
Von August bis Dezember verloste die Werbegemeinschaft jeden Monat 20 Einkaufsgutscheine und einige Sonderpreise im Rahmen einer Punkteaktion für die Kundschaft, die unter dem Motto »Wir bauen Brücken« auch während der Sperrung der Ortsdurchfahrt die Treue zur einheimischen Geschäftswelt bewiesen...
vor 13 Stunden
Vortrag bei Bezirkslandfrauentag Lauf
»Lachen hilft wirklich.« Mit einer befreienden und frohen Botschaft begeisterte die katholische Ordensschwester Teresa Zukic am Samstag rund 300 Frauen beim Bezirkslandfrauentag in Lauf. 
Beim Sängerbund Helmlingen bestimmten Ehrungen und Neuwahlen die Hauptversammlung (von links): Klaus Walther, Horst Zimmer-Zimpfer, Ilse Zimpfer, Christiane Zimpfer, Gerhard Hänßel, Jürgen Schulz, Heike Berger und Vorsitzende Martina Hartmann.
vor 13 Stunden
Neuer Ehrenvorsitzender
»Chapeau, da kann ich nur den Hut ziehen, was du für den Sängerbund Helmlingen geleistet hast«, ernannte die Vorsitzende Martina Hartmann Klaus Walther zum Ehrenvorsitzenden. In der Hauptversammlung zog sie ihren Zylinder vor den Verdiensten des ausscheidenden Vorstandsmitglieds.