Jugendfeuerwehrtag

Ottenhöfener Nachwuchs lernt breites Einsatzspektrum kennen

Autor: 
Hilmar Walter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2019

Vielfältige Aufgaben hielt der 24-Stunden-Berufsfeuerwehrtag in Ottenhöfen bereit: Zur Querung der Ruhesteinstraße errichtete die Jugendfeuerwehr mit Hilfe der gestandenen Feuerwehrleute eine Schlauchbrücke. ©Hilmar Walter

Von der Personenrettung über die Brandbekämpfung bis zum klassischen Fehlalarm erhielt die Ottenhöfener Jugendfeuerwehr interessante Einblicke in den Arbeitsalltag der „Großen“ – und das geballt in einem 24-Stunden-Zeitraum.
 

Einen aufregenden 24-Stunden-Berufsfeuerwehrtag erlebte der Nachwuchs der Jugendwehr mit ihrer Jugendfeuerwehrwartin Sabrina Faist am Wochenende. Am Freitagnachmittag wurde bereits das Schlaflager im Gerätehaus eingerichtet, bevor die jungen Floriansjünger um 18 Uhr zum ersten Einsatz zu einem simulierten Waldbrand auf der „Günseck“ in Furschenbach gerufen wurden.

Nach einer kurzen Pause gab es um 21 Uhr den nächsten Alarm: Nun musste eine unter einem Wagen eingeklemmte Person auf dem Pius-Hof in Furschenbach befreit werden. Außerdem wurden vier Kinder vermisst, und an einem Traktor entstand eine starke Rauchentwicklung. Nachdem auch diese Aufgaben erfolgreich gelöst wurden, boten die Betreuer um 23.30 Uhr eine Fackelwanderung an. An eine ruhige Nacht war aber auch danach nicht zu denken: Kurz nach 2 Uhr gab es einen Alarm in der Erwin-Schweizer-Schule, der sich vor Ort aber als Fehlalarm herausstellte. Die Personensuche führte zu keinem Ergebnis, parallel wurde aber die Einsatzstelle ausgeleuchtet. 

- Anzeige -

Schon bald nach dem Frühstück schlug die Brandmeldeanlage der SWEG-Werkstatt an. Vor Ort trafen die jungen Feuerwehrleute einen verrauchten Pausenraum an. Eine Person musste daraus gerettet werden, während eine weitere mit einer Rückenverletzung in der Montagegrube lag. 

Übung hatte es in sich
Der restliche Vormittag wurde genutzt, um die Einsatzfahrzeuge und die Gerätehalle zu säubern. Nach dem Mittagessen klangen die anstrengenden 24 Stunden mit einer Abschlussübung, die es nochmals in sich hatte, aus: Im Autohaus Haas in der Ruhesteinstraße stellten zwei Lehrlinge ein Auto hinter der Werkhalle ab und bemerkten dabei, dass vom Schweißen noch ein Glutnest am Wagen war und sich starker Rauch verbreitete. Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, erlitten sie eine starke Rauchvergiftung. Mit dem Löschfahrzeug LF 10/6 wurde die Unfallstelle angefahren und gleich mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung begonnen. Parallel dazu bauten die Teams vom LF 8 und dem Mannschaftstransportwagen die Wasserversorgung aus der Acher vom Wehr der Firma Moser auf. Die Löschwasserleitung wurde auf dem Gehweg zwischen Acher und Ruhesteinstraße bis zum Autohaus Haas hochgelegt. Dort musste zur Überquerung der Straße die Schlauchbrücke aufgebaut werden, um das LF 10/6 mit weiterem Löschwasser zu versorgen. Die Verkehrsregelung an der Hauptstraße übernahm Udo Tetzlaff vom Polizeirevier Achern-Oberkirch. 

Tobias Schackowsky fand als Vertreter des Abschnitts 1 der Jugendfeuerwehr im Ortenaukreis bei der Schlussbesprechung lobende Worte für die Übung. Auch Gemeinderat Bernd Bäuerle lobte als Vertreter von Bürgermeister Hans-Jürgen Decker den Nachwuchs und alle unterstützenden Kräfte der Feuerwehr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Vor dem Amtsgericht Achern
Als sein Unternehmen in Schieflage geriet, sollte ein Unternehmensberater seinem Betrieb neue Impulse geben, so der Angeklagte vor Gericht. Dies sei jedoch bei all seinen unternehmerischen Aktivitäten der größte Fehler gewesen.   
vor 4 Stunden
Volle Werkstätten
Mitte November sorgte der erste Wintereinbruch der Saison für einige Straßensperrungen im oberen Renchtal. Ein solches Szenario bedeutet gleichzeitig für die Auto-Werkstätten einiges an Mehrarbeit.  
vor 5 Stunden
Seltene Hornissen-Art im Appenweierer Frankenweg
Mit dem Foto von einem Hornissen-Nest auf einem Feldahorn im Frankenweg in Appenweier wandte sich Michael Karadaglis an Bürgermeister Manuel Tabor mit der Bitte das Nest nicht enfernen zu lassen.
vor 6 Stunden
Erschließungsarbeiten sind abgeschlossen
Bei strahlendem Sonnenschein konnte Bürgermeister Manuel Tabor mit seinen Mitarbeitern vom Bauamt und Vertretern der beteiligten Unternehmen die Erschließungsarbeiten in der Römerstraße abnehmen. 
vor 7 Stunden
Achern
Benötigt Achern ein Klimaschutzkonzept? Der Gemeinderat beriet am Montag einen Antrag der Grünen zu diesem Thema – doch OB Klaus Muttach schränkte die Umsetzung erheblich ein.
vor 9 Stunden
Veterinäramt ermittelt
Erneut haben tote Schafe im Renchtal das Veterinäramt Offenburg auf den Plan gerufen: Diesmal fanden Anwohner im Bereich Hinterwinterbach die verendeten Tiere. Ein Wolf steckt allerdings nicht dahinter.
vor 10 Stunden
In Achern und Appenweier
Betrunken im Straßenverkehr: Die Polizisten vom Revier Achern/Oberkirch haben in einer Nacht gleich zwei Verkehrsteilnehmer angehalten, die weit über dem Alkohol-Grenzwert der absoluten Fahrtüchtigkeit lagen. Nun müssen sich Radler und Autofahrerin verantworten.
vor 13 Stunden
Auch der B28-Tunnel musste gesperrt werden
Dunkle Häuser, ein gesperrter Tunnel – am Dienstagabend war plötzlich der Strom in Teilen von Oberkirch weg. Nun haben die Stadtwerke den Grund dafür bekanntgegeben.
vor 13 Stunden
Freistetter Turnerbund
Im feierlichen Rahmen der Turngala anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Freistetter Turnerbunds (wir berichteten) standen am Samstagabend zahlreiche hochkarätige Ehrungen des Ortenauer Turngaus, des Badischen Turnerbundes und des Deutschen Turnberbundes an. 
vor 16 Stunden
Renchener Kulturtage
Im Rahmen der Kulturtage fand am Dienstag eine zweite Lesung mit dem Bürgermeister im Museumskeller statt. Diesmal waren Grundschüler eingeladen.
vor 17 Stunden
Stimmungsvolle Melodien bei Kerzenschein
Auch in diesem Jahr lud der Musikverein Tiergarten zum Kirchenkonzert in die Katholische Pfarrkirche St. Urban ein. Unter Leitung von Dirigent Volker Schmidt bot das Orchester ein anspruchsvolles Programm, das die vielen Besuchern bei stimmungsvollen Melodien bei Kerzenschein in der besinnlich...
vor 18 Stunden
Haushaltsberatungen in Oberkirch
Der Oberkircher Doppelhaushalt 2020/21 ist eingebracht, Nun wird er in den Ortsteilen und im Gemeinderat beraten. Los ging es am Montag im Ausschuss Butschbach-Hesselbach. Das teuerste Zukunftsprojekt im Ort muss sich erst noch gedulden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...