Projekte vorgestellt

Paula setzt sich in Oberkirch für Gemeinwohl ein

Autor: 
red/RK
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Februar 2020

So präsentiert sich das Vorstandsteam von Paula bei der jüngsten Mitgliederversammlung: von rechts Georg Hund, Johannes Müller-Herold, Udo Woelki, Janique Woelki, Sabine Streif, Cordula Peter, Dagmar Manz, Dorothee Eggert, Melanie Frühe, Claudia Huber und Eva Woelki. ©Paula

Seit 2013 setzt sich der Verein Paula mit seinem zivilgesellschaftlichem Engagement für soziale Gerechtigkeit und ein ökologisches Gleichgewicht in Oberkirch ein. Am vergangenen Freitag zogen die Mitglieder in der „Werkstatt für Kunst und Soziales“ in Stadelhofen eine positive Bilanz des Vereinsjahrs.

Als Vertreterin des sechsköpfigen Paula-Vorstands berichtete Eva Woelki über die Aktivitäten im letzten Jahr und über neu entstandene Projekte. Zunächst hob Woelki den vor knapp einem Jahr am Bachschlenker installierten öffentlichen Bücherschrank, den von der Bevölkerung gut frequentierten Paula-Kleiderladen in der Schlossergasse und das monatlich geöffnete Paula-Café im Bürgertreff am Marktplatz hervor. Kleiderladen und Bücherschrank werden, so Woelki, als Vorzeigeprojekte des Vereins wahrgenommen. Ihr Angebot richtet sich an die gesamte Bevölkerung und wird durch den engagierten und zuverlässigen Einsatz einer großen Zahl ehrenamtlicher Helferinnen ermöglicht. Ihnen sprach der Vorstand seinen besonderen Dank aus, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Nachhaltigkeitstage

Viele Aktivitäten sind seit der Gründung regelhaft im Jahresplan eingebucht. Dazu gehört die Pflege einer vom Verein gepachteten Streuobstwiese, die Beteiligung an den Nachhaltigkeitstagen und zum mittlerweile siebten Mal die Initiierung des Flashmobs „One Billion Rising“ für Frauenrechte. Zusammen mit dem BUND-Renchtal und dem Kommunalen Kino wurden in der Umweltfilmreihe die gutbesuchten Filme „Das Wunder von Mals“, „Unser Saatgut“ und „Die grüne Lüge“ gezeigt. Der BUND ist inzwischen ein beständiger Kooperationspartner. Gemeinsam durchgeführt wurden neben den Filmveranstaltungen auch Vorträge von Petra Rumpel über Klimafasten und Christian Hiß von der Regionalwert AG zum Thema Agrarwende.
In der Vernetzung mit anderen Gruppierungen wie dem Weltladen und dem Netzwerk Willkommenskultur und mit der Stadt Oberkirch drückt sich für Woelki eine der Grundhaltungen des Vereins aus. Als weitere Grundsätze des Vereins nennt Woelki Solidarität und soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit sowie Transparenz und Bürgerbeteiligung. Diese Säulen der „Gemeinwohlökonomie“ liegen auch den für das kommende Jahr angedachten Aktivitäten zu Grunde. Geplant wird zum Beispiel die Mitwirkung des Vereins an einem Oberkircher Reparaturcafè, mit dem der Wegwerfkultur entgegengetreten werden soll.

- Anzeige -

Wieder belebt werden soll auch die Fahrradwerkstatt, die der Verein mit Unterstützung der Stadt Oberkirch und des Lions Club zuletzt auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in der Hesselbacher Straße betrieben hatte. Nach der Auflösung der Unterkunft stellte die Werkstatt um die beiden Projektverantwortlichen Sevket Temurlenk und Uli Goltz zunächst die Aktivitäten ein. Im Frühjahr soll es nun nach einem Umzug des Containers in den Waldweg weitergehen.

„Alle unsere bürgerschaftlichen Aktivitäten sollen als kleine Schritte zu einem notwendigen gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Wandel beitragen“, fasst Vorstandsmitglied Melanie Frühe die Idee des Vereins zusammen.

Und Schatzmeisterin Dagmar Manz konnte der Versammlung von einer Finanzsituation berichten, die es dem Verein auch im kommenden Vereinsjahr ermöglicht, beharrlich und kreativ seine am Gemeinwohl orientierten Projektideen umzusetzen.

Stichwort

Paula e. V.

Wer Fragen zum Oberkircher Verein Paula e.V. hat oder sich in einem der Projekte oder Wirkgruppen engagieren möchte, ist herzlich zur Teilnahme an den regelmäßigen Treffen am ersten Freitag jeden Monats eingeladen oder kann sich über die E-Mail Adresse info@paula-oberkirch.de mit den Verantwortlichen in Verbindung setzen. Nähere Informationen finden sich auch auf der Homepage www.paula-oberkirch.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 7 Stunden
„Mit Nagel und Köpfchen“
Tanja und Dieter Braun sind im Renchtal bekannt. Vor allem durch ihr Oberkircher Ladengeschäft „Frau Bruuns“, in dem sie selbst kreierte Wohnaccessoirs und die anderer heimischer Künstler verkaufen. Bald könnte das Ehepaar bundesweit ein Begriff sein, denn es ist in einigen Folgen der neuen...
vor 10 Stunden
Krisenmanagement im Krankenhaus
Keine üblichen Ratssitzungen, öffentlichen Auftritte oder Besuche im Rathaus: Für OB Klaus Muttach und sein Team haben sich die Schwerpunkte verschoben – ein Leben im Ausnahmezustand.
vor 12 Stunden
Eltern sollen nicht zu Lehrern werden
Manche Mütter und Väter kommen sich derzeit wie Lehrer vor. Schüler müssen mehr büffeln als sie zu Beginn der Schulschließung gedacht hatten. Das Gymnasium Achern wird dennoch sehr gelobt.
vor 12 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Der Pankraz arbeitet an einem Musical. Nein, nicht auf Achertälerisch, sondern, Sie lesen richtig, auf Englisch. Der kann das. Hochdramatisch wird es zugehen, Tränen werden fließen, wetten?
vor 12 Stunden
Nachruf auf Michael Gabler
Mit großer Betroffenheit und Trauer musste die Schulgemeinschaft des Hans-Furler-Gymnasiums in der vergangenen Woche erfahren, dass Oberstudienrat Michael Gabler nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 59 Jahren verstorben ist.   
vor 12 Stunden
ARZ-Geflüster
Die Liebe in den Zeiten der Cholera heißt ein Bestseller von Literturnobelpreisträger Gabriel García Márquez. Heute geht es aber um den Geburtstag in den Zeiten des Coronavirus’. 
vor 12 Stunden
Gutachten zeigt Handlungsfelder auf
Ein Gutachten zeigt Sasbachwalden auf, wo die Gemeinde bald für mehr Versorgungssicherheit und Qualität beim Trinkwasser zu sorgen hat. Die Bürgermeisterin ist froh drum, benötigt aber einen langen Atem.
vor 19 Stunden
Bei Ernst Umformtechnik wird
Ernst Umformtechnik produziert weltweit an vier Standorten Umformteile für die Automobil-industrie. Seit Mitte März wird die Produktion kontinuierlich reduziert. Eine Bestandsaufnahme.
vor 21 Stunden
Entlassener Chef fordert viel Geld
Der entlassene Chef Andreas Wiegert setzt sich zur Wehr, spricht von unehrenhaftem Verhalten und will sich in seinen Posten wieder hineinklagen
vor 22 Stunden
Kommentar
Die angekündigte Schließung des Oberkircher Kraankenhauses wird zur Belastungsprobe und zur Vertrauensfrage unter allen Beteiligten. Davon ist Redakteur Rüdiger Keller überzeugt. Hierzu ein Kommentar.   
vor 23 Stunden
Keine Aufführung in Sicht
Zauberer Aladin Rojan ist mit seiner fünfköpfigen Familie mittellos in Urloffen gestrandet. Wegen des Coronavirus kann er nirgendwo auftreten – und damit auch kein Geld verdienen.
27.03.2020
Sasbach/Sasbachwalden
Die Brennerei der Alde Gott hat in Zusammenarbeit mit dem Apotheker Michael Becker aus Sasbach Desinfektionsmittel produziert. Deutlich mehr wäre zu schaffen, wenn die Politik aktiv würde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.