Bad Peterstal-Griesbach

Peterstaler Paar hilft auf den Philippinen

Autor: 
Fred-Jürgen Becker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Februar 2016

Das Ehepaar Walter und Anke Huber aus Bad Peterstal-Griesbach war 2015 erstmals in der Gruppe, die ehrenamtlich der Bevölkerung auf Mindoro hilft. ©Foto: Privatarchiv Huber

Die in Armut lebende Bevölkerung auf Mindoro/Philippinen ist dringend auf eine derzeit fehlende medizinische Versorgung angewiesen. Als Helfer in der Not engagiert sich ein Ehepaar aus Bad Peterstal-Griesbach.
 

Das Ehepaar Walter und Anke Huber aus Bad Peterstal-Griesbach verbringt vom 19. Februar bis 12. März einen Teil seines Jahresurlaubs im freiwilligen und ehrenamtlichen Hilfseinsatz für die dringend notwendige medizinische Versorgung der Ureinwohner auf der westphilippinischen Insel Mindoro.

Wenn heute der große Airbus vom Frankfurter Rhein-Main-Flughafen über Hongkong und Manila in Richtung Roxas auf den Philippinen abhebt, dann befinden sich die Eheleute mit an Bord. Zusammen mit vier Ärzten, sechs Krankenpflegerinnen und -pflegern, einer Hebamme, einem Masseur und einem Medizinstudenten werden sie  auf die Insel Mindoro weiterreisen. Dort werden sie schon sehnlichst erwartet, um die dringendste medizinische Versorgung zu bewerkstelligen. 

Berufliche Verbindung

Das ganze Team hat vor vier Jahren den Verein  »Surgical Mission Saarland« gegründet. Anlass war die Nachricht vom verheerenden Monstertaifun 2012, der auf den Philippinen viele Menschenleben forderte und große Verwüstungen anrichtete. Der saarländische Arzt Dennis Borces, dessen Familie von den Philippinen stammt, fand bald ein Dutzend Kollegen und medizinisches Personal, das bereit war, vor Ort zu helfen. 

Durch die berufliche Verbindung zu einem  der Ärzte schloss sich auch die Operationsschwester Anke Huber dem Team an. Ihr Ehemann Walter ist als Masseur und medizinischer Bademeister ebenfalls als Helfer dabei.

- Anzeige -

Im vergangenen Jahr leistete das Ehepaar seinen ersten Einsatz vor Ort. Die beiden waren tief beeindruckt von den ärmlichen Verhältnissen, die dort vorherrschten. Die tiefe Dankbarkeit und Freude derer, denen sie helfen konnten, bewog sie jedoch dazu, auch in diesem Jahr wieder in die Region zu fliegen, um dort ihren Beitrag im Team zu leisten. 

Mit im Gepäck haben sie eine großzügige Spende der Kolleginnen und Kollegen der Schlüsselbadklinik Bad Peterstal-Griesbach, wo Chefarzt Siegfried Wentz und Verwaltungschef David Ortmann das Projekt unterstützen.

Auf der Insel leben rund eine Million Einwohner. Nur eine Minderheit gehört den Ureinwohnern an. Sie sind besonders von Armut und  Hoffnungslosigkeit betroffen sowie vor allem von der bitter notwendigen medizinischen Versorgung abgeschnitten. Und gerade Ihnen will das Team um die Ärzte und Vorstände Dennis Borces und Christian Motsch helfen. 

Lebensrettende OPs

Die weltweit tätige Organisation German Doctors hat in Mindoro im Vorfeld schon die notwendigen Vorbereitungen getroffen und sorgt auch für die Nachbehandlung. 100 Patienten, die dringend eine lebensrettende Operation brauchen, wurden bereits ausgewählt. Es werden Weichteilbrüche, Geschwülste und gefährliche Schilddrüsenerkrankungen operiert. 

Zudem wird die Notfallversorgung übernommen. Um eine Nachhaltigkeit zu gewährleisten, wird das einheimische  medizinische Personal geschult, um es in die Lage zur Selbsthilfe zu versetzen.
Nach ihrer Rückkehr werden Walter und Anke Huber von ihrem Einsatz berichten.

Stichwort

»Surgical Mission Saarland«

Der Verein  »Surgical (chirurgische) Mission Saarland« finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Diese werden nach Angaben des Vereins für die Hilfsaktion und die medizinischen Geräte und Medikamente eingesetzt. »Dabei kommt jeder gespendete Cent gezielt an Ort und Stelle an«, heißt es in einer Mitteilung. Alle Mitglieder, die jetzt dabei seien und in den vergangenen Jahren dabei waren, opferten einen Teil ihres Jahresurlaubs und finanzierten ihren Flug und den Aufenthalt im Hotel aus eigener Tasche. 
Ihr einstimmiges Urteil hätten sie schon längst gefällt, heißt es in einer Mitteilung: »Unser Lohn ist die große Dankbarkeit, die uns von den Menschen dort entgegengebracht wird und die leuchtenden Kinderaugen, wenn wir ihnen geholfen haben.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Zahlreiche Ehrungen gab es beim Bilanztreffen der Kreisjägervereinigung Kehl-Achern - vorn rechts mit Kreisjägermeister Rainer Hempelmann - in Renchen.
vor 2 Stunden
Rückblick in Renchen
Eine schwierige Zeit liegt hinter der Kreisjägervereinigung Kehl-Achern. Beim Rückblick wurde Kreisjägermeister Rainer Hempelmann bestätigt. Zudem gab es zahlreiche Ehrungen.
Dieses Grundstück direkt hinter dem Friedhof schlägt der Ortschaftsrat als Standort für die Mobilfunkstation vor. 
vor 5 Stunden
Achern - Önsbach
Der notwendige Ausbau des Mobilfunknetzes in Önsbach war zentrales Thema der Sitzung des Ortschaftsrates am Dienstagabend.
Ehrungen bei der Fliegergruppe Renchtal: von links Gerhard Roth, Vorsitzender Klemens Schmiederer und Ehrenmitglied Ludwig Treier. 
vor 8 Stunden
Veränderungen im Vorstand
Bei der Hauptversammlung der Fliegergruppe Renchtal wurden zwei Piloten zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der Verein hat außerdem eine neue Webseite mit Luftaufnahmen und Kurzvideos.
Martin Seiler, Kurt Fuchs, ein Helfer der Hilfsorganisation Sange Pentru Romania, Willibald Käshammer, Elke Steimle und Pfarrer Janosz Kapor nach ihrer Ankunft in Suceava.
vor 10 Stunden
Ottenhöfen im Schwarzwald
Bürger aus Ottenhöfen haben auf eigene Faust Güter für Menschen in dem vom Krieg geschüttelten Land gesammelt und bei einer Spedition einen LKW gechartert.
Einen gelungenen Auftritt in der Ullenburghalle zum 20-jährigen Bestehen feierte die von Manfred Bergmaier geleitete Ulmer Seniorenkapelle.
vor 10 Stunden
Auftritt in Ullenburghalle
Vor 20 Jahren wurde in Ulm die Seniorenband, eine Abordnung des Musikvereins, gegründet. Dass sie nicht mehr aus dem Ortsgeschehen wegzudenken ist, wurde nun beim Geburtstagskonzert deutlich.
Margarethe und Karl Bliss aus Rheinbischofsheim feiern diamantene Hochzeit.
vor 10 Stunden
Seit 60 Jahren verheiratet
Margarethe und Karl Bliss feiern Diamanthochzeit. Vor genau 60 Jahren gaben sie sich das Jawort. Tatsächlich kennen sie sich aber schon seit Kindergartenzeiten.
Seit 15 Jahren finden im Pflegeheim Erlenbad Menschen Betreuung und Begleitung. Das Bild zeigt Heimfürsprecher Johann Horeth, Pflegedienstleiterin Vanessa Schindler und Heimleiter Martin Meier. 
vor 10 Stunden
Sasbach - Obersasbach
Das Pflegeheim Erlenbad in Obersasbach besteht nun seit 15 Jahren. Der Caritasverband Acher-Renchtal feiert mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Wollen gemeinsam die Inklusion in Oppenau vorantreiben: von links Bürgermeister Uwe Gaiser, Anita Diebold, Behindertenbeauftragte des Ortenaukreises, und Susanne Droste, kommunale Inklusionsvermittlerin.
vor 17 Stunden
Weitere Aufgabe für Susanne Droste
Oppenau hat eine kommunale Inklusionsvermittlerin. Susanne Droste kümmert sich nun um mehr Barrierefreiheit und die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen.
Die Bauarbeiten am Markt- und Rathausplatz in Achern machen sichtbare Fortschritte.
vor 20 Stunden
In Acherner Innenstadt
Die Arbeiten am Markt- und Rathausplatz machen sichtbar Fortschritte. Nun ist der nördliche Teil der Wilhelm-Schechter-Straße an der Reihe.
Mehr als die Hälfte der Zehntklässler der Realschule Oberkirch schrieben ihre Prüfungen in der neuen Aula der Schule. Das erleichterte die Organisation.
vor 21 Stunden
Mittlere Reife
Für 134 Schüler der Realschule Oberkirch begannen am Dienstag die schriftlichen Prüfungen für die mittlere Reife. Los ging es mit Deutsch. Die Prüfung selbst hat sich ähnlich stark verändert wie die Prüfungsräume der Realschule.
241 Renchtäler infizierten sich in der vergangenen Woche offiziell mit dem Corona-Virus.
vor 23 Stunden
Statistik des Landesamts
Die Corona-Neuinfektionen im Renchtal und im Ortenaukreis haben sich in der Woche vom 10. bis zum 17. Mai gegenläufig entwickelt.
Mehrere Zeugen sagten vor dem Amtsgericht Oberkirch gegen einen 19-Jährigen aus, der zwei junge Männer verletzt haben soll. ⇒Foto: Rüdiger Keller
18.05.2022
Kontrahent verlor einen Zahn
Gegen mehrere Vorwürfe von der Körperverletzung bis zum Betrug musste sich ein 19-Jähriger vor dem Amtsgericht Oberkirch verteidigen. Die dort verhängte Strafe soll ihn nun zur Räson rufen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  •  … oder im Hauseingangsbereich – alles wirkt hell und freundlich.
    29.04.2022
    Seit 1. März hat Kiefer Glas eine neue Adresse in Appenweier
    Seit 1. März hat die Kiefer Glas GmbH eine neue Adresse. Das Unternehmen ist ins neue Gewerbegebiet Langmatt - zwischen Appenweier und Urloffen - umgezogen. In dem großzügigen Neubau wurde die neue Werkstätte für Glasverarbeitung modernisiert und automatisiert.
  • Gediegen essen, feiern und genießen: Das LIBERTY in Offenburg ist die perfekte Location. Das Team präsentiert zur Feier des fünfjährigen Bestehens einen prallvollen Eventkalender. 
    22.04.2022
    Im Jubiläumseventkalender geht es jetzt Schlag auf Schlag
    Hotel, Bar, Tagungsort, Eventlocation: Seit 2017 gilt das LIBERTY Offenburg als der Inn-Treff in der weiten Region. Der fünfte Geburtstag wird zusammen mit den Gästen gefeiert: Im Jubiläumsjahr präsentiert das LIBERTY-Team einen prallvollen Eventkalender
  • Janis Lohmüller (li.) und Sebastian Karcher bieten nun auch in Ohlsbach die Möglichkeit, Lagerräume in verschiedenen Größen kurz- oder längerfristig zu mieten.
    15.04.2022
    Flexibles Konzept: LOKA Selfstorage jetzt auch in Ohlsbach
    Mit der Neueröffnung des zweiten Selfstorage können Janis Lohmüller und Sebastian Karcher – LOKA – nun auch Kunden im Raum Offenburg bedienen. Am 24. April wird von 10 bis 12 Uhr zum Schausonntag eingeladen. Räume und Besichtigungstermine sind jederzeit online buchbar.
  • Sieben Autohäuser stellen beim Kehler Automarkt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, die neuesten Modelle aus. 
    13.04.2022
    Autopark, verkaufsoffener Sonntag und Bürgerfest locken
    Flanieren, informieren, einkaufen und feiern: Das ist am Wochenende, 23. und 24. April, in der Kehler Innenstadt möglich. Es wird ein Festwochenende hoch drei: Die Kehler laden zum 30. Autopark, zum Ortenauer Bürgerfest und zum verkaufsoffenen Sonntag ein.