Oberkirch

Pfadis Oberkirch brauchen Nähmaschinen

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Januar 2017
Der neue Vorstand der Renchtäler Pfadfinder: Christian Schoch (v. l., Vorstand), Valeska Müller (Beisitzerin), Laura Braxmaier (Vorstand), Katharina Knapps (Beisitzerin), Frederic Fies (Vorstand), Elena Müller (Vorsitzende) und Jens Huber (Vorstand). Mathias Schmälzle (Kasse) und Helen Meier (Beisitzerin) fehlen auf dem Foto.

(Bild 1/2) Der neue Vorstand der Renchtäler Pfadfinder: Christian Schoch (v. l., Vorstand), Valeska Müller (Beisitzerin), Laura Braxmaier (Vorstand), Katharina Knapps (Beisitzerin), Frederic Fies (Vorstand), Elena Müller (Vorsitzende) und Jens Huber (Vorstand). Mathias Schmälzle (Kasse) und Helen Meier (Beisitzerin) fehlen auf dem Foto. ©Pfadfinder

210 Mitglieder gibt es bei den Renchtäler Pfadfindern. Die sind das ganze Jahr über unterwegs und treffen sich regelmäßig in Oberkirch zu Gruppenstunden.

Der Renchtäler Pfadfinder-Stamm Jörg von Schauenburg   ist mit 210 Mitgliedern, davon 110 aktiven, der  größte Stamm in der Pfadfinderschaft Süddeutschland. Der Vorstand: Elena Müller, Jens Huber,  Frederic Fies, Laura Braxmaier, Christian Schoch und Mathias Schmälzle. Beisitzer: Helen Meier,  Valeska Müller und neu dazu Katharina Knapps.    

Der Verein unterhält in Oberkirch ein relativ großes Pfadfinderheim, teilen die Pfadfinder in ihrem Jahresrückblick mit. Neben den regelmäßigen  Gruppenstunden, betreuten sie 2016 zahlreiche Aktivitäten, wie die Beachparty, Weinwanderung,  Kreisputzete und Weihnachtsmärkte. Sie unternahmen zahlreiche Lager und Fahrten. Das Herbstseminar der Pfadfinderschaft  Süddeutschland ist eine jährlich stattfindende offene Pfadfinderschulung für jugendliche  Gruppenleiter und junge Erwachsene. 68   Teilnehmer aus sechs verschiedenen Stämmen sind in die Pfalz gereist, um an drei Tagen an  insgesamt 36 Seminare teilnehmen zu können. 

- Anzeige -

Handwerkliches wie Nistkastenbau, Fotografie  Grundlagen, Fahrtenplanung, Bogenschießen, aber auch die Macht der Worte,  Rechtspopulismus, Erlebnispädagogik und Stockkampf konnten unter anderem gewählt werden.  Beim Arabisch/Persisch kochen oder bei einem Einblick in ein halbes Jahr durch Asien reisen, gab es  Einblicke in eine andere Kultur mit kulinarischen Leckereien. Verpflegt wurden die Pfadfinder  von einem hervorragenden Küchenteam aus den eigenen Reihen der Oberkircher Pfadis, mit  abschließendem Sechs-Gänge-Menü.    Beim Ausblick auf 2017 wurden Termine abgestimmt und Vorbereitungstreffen organisiert. 

Mit  großen Lagern der süddeutschen Bünde, wie zum Beispiel die Sommerfahrt in die Gascogne nach  Südfrankreich, ist vieles geplant im neuen Jahr. Die Gascogne ist eine sehr vielfältige Gegend und  eignet sich zum Kanu oder Radfahren, Berg- oder Meerwandern und um Sumpflandschaften  erkunden.   Außerdem wird es ein Stammeslager in der Umgebung von Oberkirch bereits im Frühjahr   geben. Mit diesen und vielen weiteren Lagern und Aktionen wird ein ereignisreiches Jahr  eingeläutet. 

Die erste Aktion fand bereits letztes Wochenende statt. Dabei konnten sich 22  Pfadfinder herrlich bei einem Rodelausflug auf den Ruhestein austoben.    Die Pfadfinder suchen übrigens dringend Nähmaschinen. Kontakt: Annette Müller, • 07802 / 1417. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Stadtverwaltung will Anreize schaffen
In der Großen Kreisstadt werden laut Mitteilung der Stadtverwaltung Achern konsequent vor allem auch hochfrequentierte Fuß– und Radwege ausgebaut. 
vor 4 Stunden
Viel Kritik an Anima Tierwelt
„Jämmerlich” nannte Ortschaftsrat Bruno Müller das Verhalten der ehemaligen Macherinnen der Anima Tierwelt. Er war nicht der Einzige, der in der Sitzung des Ortschaftsrats Sasbachwalden seinem Ärger Luft machte. 
vor 5 Stunden
Stadt Renchen will ein Zeichen setzen
Die Erträge der Stadt Renchen sollen verbessert werden. Das bedeutet auch Steueranpassungen. Auf rund 195 000 Euro jährlich belaufen sich die Einnahmen der Grimmelshausenstadt aus der Vergnügungssteuer. 
vor 7 Stunden
Bebauungsplan
Die Schaffung von Wohnraum sieht  Bürgermeister Thomas Krechtler als eine wichtige Zukunftsaufgabe an. Mit Blick auf die positive Baulandentwicklung dürfe man sich nicht ausruhen, sondern müsse im  Hinblick auf die erforderliche Wohnraumbeschaffung die planerischen Weichen  für die Zukunft stellen.
vor 7 Stunden
Oberkirch/Lautenbach
Bereits zum fünften Mal konnten sich die Bewohner aus den Einrichtungen der Alitera GmbH in  Oberkirch und Lautenbach einen kleinen Wunsch überlegen. 
vor 7 Stunden
Bejagung gefordert
Gut besucht war die Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Oppenau im Gasthaus Bierhäusle. Vorsitzender Jörg Peter ging in seinem Rückblick auf die Kommunal- und Europawahlen und die lokalen Themen ein. Er warb für eine ortsübergreifende Zusammenarbeit im Renchtal, Kreis und Bezirk, um...
vor 7 Stunden
Ottenhöfen/Seebach
Teurer als erwartet, sind die Sanierungsmaßnahmen des Geh- und Radwegs zwischen Ottenhöfen und Seebach ausgefallen. Die Finanzierung des Projekts übernimmt jedoch das Land Baden-Württemberg.
vor 7 Stunden
Sasbachwalden
Die Anschaffung eines teuren Tempomessgerätes und der Standort für das geplante Salzsilo beim Bauhof sorgten für Diskussion im Sasbachwaldener Gemeinderat. Letzten Endes kommt aber beides.
vor 7 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Die Firma Treyer Paletten ist seit vielen Jahren ein verlässlicher  Partner für den Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg. 
vor 14 Stunden
Für ein Leben im Ehrenamt
Von der Feuerwehr bis zur Kommunalpolitik, vom Obstbauverein bis zur Ortshistorie – wo sich Heinz Zimpfer aus Helmlingen jahrzehntelang überall ehrenamtlich engagiert hat, ist beachtlich. Auch mit 76 Jahren ist für ihn nicht Feierabend. Diesen Samstag erhält er das Bundesverdienstkreuz.
vor 17 Stunden
Pädagogische Vorteile trotz Einsparungen
Im Herbst 2021 soll der Umbau des Hans-Furler-Gymnasiums vor Ort beginnen. Mit dem pädagogischen Konzept, das die Schule für den Umbau vorgelegt hatte, hat die Sanierung aber nicht mehr viel zu tun. 
vor 19 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Die Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis sind dramatisch. Das machte der Polarforscher und Buchautor Arved Fuchs im Schwarzwald-Talk in Bad Peterstal-Griesbach deutlich. Fuchs brachte erschreckende Zahlen zu Gehör. Fotos, die er zeigte, sprachen eine deutliche Sprache.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 8 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!