Spur führt nach Brandenburg

Porsche-Diebstahl in Lauf: Kripo fahndet mit Foto nach Täter

01. Dezember 2017
&copy Polizeipräsidium Offenburg

Nach dem Diebstahl eines Porsches in Lauf am 8. November, ist der Sportwagen in Brandenburg wieder aufgetaucht. Der Verdächtige hat sich einer Polizeikontrolle entzogen und hat das Auto anschließend mit laufendem Motor stehen gelassen. Nun wird mit einem Blitzer-Foto nach dem Mann gefahndet.

Laut gemeinsamer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden und des Polizeipräsidiums Offenburg haben die Ermittler der Kripo nach dem Einbruch in ein Wohnhaus in der "Obere Rötelstraße" in Lauf eine heiße Spur aufgenommen. Ein hochwertiger Sportwagen wurde dort am 8. November dieses Jahres aus der Garage des Anwesens entwendet.

Porsche in Brandenburg aufgefunden

Die Fährte der mutmaßlichen Täter führt der Mitteilung zufolge nach Brandenburg vor die Tore Berlins. Dort wurde der Porsche Panamera drei Tage nach dem Einbruch verlassen, aber mit noch laufendem Motor in einem Gewerbegebiet in Kleinmanchow aufgefunden.

Vorangegangen war eine Verfolgungsfahrt der Autobahnpolizei: Den Beamten sei der auffällige Wagen bei einem Kontrollversuch auf der A115 in Richtung Berlin entwischt.

Auf der Flucht von Blitzer erwischt

Seit dem Auffinden des Fahrzeugs und dessen Rückgabe an seine Besitzer wurden die Ermittlungen der Kripo Offenburg intensiviert. Die Polizei teilt mit, dass der Chauffeur des Autos während seiner Flucht über die Autobahnen der Republik und vor seinem Verschwinden Spuren hinterlassen hatte - er wurde auf seiner eiligen Fahrt in Richtung Osten von einem Blitzer auf der A10 kurz vor Berlin fotografiert.

Die Ermittler hoffen mit der Veröffentlichung eines Fotos des verdächtigen Fahrers, weitere wichtige Hinweise zu seiner Person und möglichen Mittätern zu erhalten. Von den Beamten wird nicht ausgeschlossen, dass der zurückliegende Einbruch mit weiteren gleichgelagerten Wohnungseinbrüchen zwischen Oberkirch und Baden-Baden in Verbindung steht.

In Bühl gesehen

Der braune Porsche Panamera wurde am Nachmittag und späten Abend des 10. Novembers von Zeugen in der Hägenichstraße in Bühl gesehen. Zuvor soll der Wagen am 8. November in Lauf, die Tage danach im Bereich Bühl oder Bühlertal gesichtet worden sein. Die Polizei hofft nun auf Hinweise auf den Täter.

Fremdes Kennzeichen angebracht

Auf einem Waldweg unterhalb des Wiedefelsens unweit der L83 wurden außerdem Gegenstände aufgefunden, die sich zuvor in dem entwendenden Auto befunden haben sollen, heißt es in der Mitteilung. Auch in Forbach-Bermersbach könnte der Unbekannte gesehen worden sein - dort sollen die Täter vor ihrer Fahrt in Richtung Osten noch zwei Kennzeichen entwendet und sie an dem Porsche angebracht haben.

Autor:
red/tn

- Anzeige -

Videos

Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018

Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018

  • Umfrage: In welchem Parhaus parken Sie? - 16.01.2018

    Umfrage: In welchem Parhaus parken Sie? - 16.01.2018

  • Brückensanierung zwischen Freistett und Gambsheim - 16.01.2018

    Brückensanierung zwischen Freistett und Gambsheim - 16.01.2018

  • Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

    Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

  • Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018

    Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018